Neues Buch von Paul Ripke: „2013“ – Live vor Ort

20
paul-ripke-2013-buch

Paul Ripke ist aktuell einer der angesagtesten Werbe- und Musikfotografen. Spätesten seit dem dem WM-Finale in Rio, als er nach dem Schlusspfiff öfter im Fernsehen zu sehen war, als so mancher Spieler der Deutschen Nationalmannschaft, ist er den meisten ein Begriff. Hier im Maracana-Stadion schoss er vermutlich die Bilder seines Lebens. 

Nicht wenige hätten vermutlich gerne mit ihm getauscht.
Jetzt gibt es das Nachfolgebuch zu zweitausendzwölf“, welches ursprünglich aufgrund großer Nachfrage nach Making-of-Einsichten auf seinem Blog entstand.

Bildband „2013“

Das neue Bildband trägt den schlichten Titel „2013“. Im chronologischen Jahresrückblick nimmt Ripke uns auf knapp 500 Seiten und 450 Fotos mit auf seine Reisen.

Die Mischung machts

Eine Mischung aus Reisefotografie, Backstage- und Konzertfotos oder auch Straßenfotografie:
Kapstadt mit Tim Bendzko, Uganda mit Viva Con Agua, Marteria, Maeckes und vielen Kindern, auf Tournee oder im Stadion mit den Toten Hosen,  oder auf Weltreise mit Marteria.

Ein sehr persönliches Projekt, dass wohl Ripke selbst hilft zu begreifen, was er 2013 alles erleben durfte. Höhen und Tiefen. Ein Projekt welches ihm hilft, abseits der kommerziellen Aufträge „echtes“ und „unverfälschte“ Situationen einzufangen und zu präsentieren.

paulripke-buch-2013- Palm Springs
Was man vor Ort noch bekam? Drucke von fünf ausgewählten Motiven zum mitnehmen. Das Motiv hier: Palm Springs.
paulripke-buch-2013-2
BLU UGA – Kinder in Uganda

Ich auf der Buchpräsentation vor Ort in Berlin

Zufällig entdeckte ich, dass Ripke auf kleiner Tour durch Deutschland „2013“ präsentiert. Auch in Berlin. Spontan habe ich mir Inka (Blickgewinkelt) und Carina (Travel Run Play) geschnappt. Zusammen haben wir in Berlin vorbeigeschaut. Eine kleine Location über dem Oakley Store in der Rosenthaler Straße war der Ort der Präsentation.

Paul Ripke ergriff gegen 17.30 Uhr das Wort und zeigte nicht nur Aufnahmen aus dem Buch, sondern erzählte dazu wunderbare Geschichten zur Entstehung oder verriet kleine Details. Wie er selbst sagt, war 2013 das bis dahin verrückteste und ereignisreichste Jahr. 92 Flüge und damit 241.358 km zurückgelegte Kilometer.
Ein echter Nomade.

Dass dabei eine Menge Bilder entstanden sind, könnt ihr euch vorstellen. Übrigens sind alle Bilder im Buch “2013 mit einer Leica M und einem 24 mm Weitwinkel entstanden.

„Willst eine Nahaufnahme, geh’ näher ran. Willste mehr auf dem Foto, geh zurück.“

So ungefähr lautete seine Aussage zum Equipment. Und es funktioniert. Ripke hat einfach das  Auge fürs Detail und bringt die richtige Stimmung rüber. Gefällt mir sehr sehr gut.  Und wer wünscht sich nicht, eine Leica zu besitzen?

Einzig die fehlenden Hinweise über die Orte der Aufnahmen und wann diese entstanden sind,  ist schade. Daher hat es sich gelohnt, Paul Ripke auf seiner kleinen Deutschlandtournee zu besuchen.

Paul Ripke Buchvorstellung
Von links nach rechts: Ich, Paul Ripke und Inka von blickgewinkelt.de

paulripke-buch-2013-2-2

Wer nicht live dabei sein kann und konnte…

Wer nicht dabei sein kann, verpasst die ein oder andere persönliche Geschichte (und einen Schnelldurchlauf einiger Bilder, die während und nach der Siegerehrung bei der Fußball-WM in Brasilien entstanden sind).
Mich hat Paul nicht nur durch seine Bilder beeindruckt, sondern auch mal wieder ins Bewusstsein gerufen, wie privilegiert wir sind, soviel Reisen zu dürfen und können. Auch die Unterstützung von NGOs wie Viva con agua und die Welthungerhilfe sind ihm wichtig. Find ich super. Weiter so.

Das Buch ist ein ordentlicher Wälzer und kostet 40 €. Ein Schnäppchen für die Masse an erstklassigen Fotos, die darin enthalten sind. Besonders eindrucksvoll sind die Bilder, die im Rahmen der BLU UGA Reportage von Viva Con Agua mit Marteria und Maeckes in Uganda entstanden sind.
paulripke-buch-2013 Fotobuch
Ich habe keine Sekunde gezögert, das Buch zu kaufen. (edit: Die Verlosung ist beendet)

Review & Pics aus Berlin hier auf seinem Blog.

Hier könnt ihr das Buch direkt auf dem Shop von Paul Ripke vorbestellen.

Hier gibts die Buchpräsentation aus seinem Studio in Norderstedt zum ansehen in 4 Teilen:

Wer die Reportage zu BLU UGA damals verpasst hat, kann sie hier ansehen:

Paul Ripke Buch 2013 signiert
Hier weitere Buchtipps ansehen.

20 KOMMENTARE

  1. Beim stöbern in deinem Blog bin ich auf den Artikel gestoßen und musste wirklich schmunzeln.
    Auf der Veranstaltung im überfüllten Oakley Store war ich damals auch. :)
    Dein Artikel hat den Charme von Pauls Bildband (und der Veranstaltung) wirklich gut eingefangen.

    LG Stephan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT