Roadtrip Türkei: Mit dem Mietwagen entlang der Türkischen Ägäis

3
Rundreise Türkei Pergamon Amphitheater

Außer für Städtereisen nach Istanbul habe ich die Türkei bisher links liegen lassen. Das sollte sich ändern und so beschloss ich, die Türkische Ägäis (auch Türkische Riviera oder Olivenriviera genannt) auf eigene Faust mit dem Mietwagen zu erkunden.

Der nördliche Küstenabschnitt lebt weitgehend vom Inlandtourismus, ausländische Touristen findet man hier kaum. Die Menschen leben fast ausschließlich von der Landwirtschaft.

Dass die Türkei ein durchaus spannendes Reiseland ist und weitaus mehr zu bieten hat als die Pauschalreisen-Orte Antalya und Side habe ich zur Recherche vor meiner Reise erkannt. Ich wollte auf meiner Tour unbedingt die Großstädte Izmir und Brusa besuchen, sowie antike Stätten wie Pergamon, Troja und Sardes besichtigen.

Hier habe ich alles zuammengefasst, was du für einen Roadtrip mit dem Mietwagen entlang der Türkischen Ägäis wissen musst:


Nutze die Navigation, um direkt zum Abschnitt zu gelangen, der dich interessiert:

Was du entlang der Türkischen Ägäis erleben kannst

Einzigartige altgriechische antike Stätten und sehenswerte Orte entlang der Türkischen Ägäis. Weltbekannte Ausgrabungsstätten wie Troja (bei Hisarlik), Pergamon (Bergama), Ephesos (Selçuk) und Halikarnassos (Bodrum), die alle auf griechische Städte zurückgehen.

Man nennt diese Region auch „Küste des Lichts“, denn laut Einheimischen leuchtet und glitzert das Meer tiefblau, wenn die Sonne darauf scheint. Leider blieb mir der Anblick bis auf ein paar Minuten verborgen: Wir hatten eine der seltenen Schlechtwetter-Phasen mit vielen Regenschauern und Gewittern erwischt.

Dazu in die Großstadt Izmir eintauchen und den Alltag zu erkunden. Außerdem in das Gewusel der viertgrößten Stadt Bursa eintauchen.

Meine Reiseroute entlang der Türkischen Ägäis

Tag 1: Ankunft am Abend in Izmir (Übernachtung im Hotel EGE PALAS in Izmir)
Tag 2: Izmir – Pergamon – Ayvacik – Troja – Canakkale (Übernachtung im Hotel AKOL in Canakkale)
Tag 3: Canakkale – Manyas-See – Bursa (Übernachtung im Hotel KIRCI in Bursa)
Tag 4: Bursa – Sardes – Izmir (Übernachtung im Boutique PARK HOTEL in Izmir)
Tag 5: Izmir und Rückflug nach Deutschland

5 tage roadtrip türkei route


Städte und Hightlights meines Roadtrips:

Izmir – drittgrößte Stadt der Türkei

Izmir, ehemals Smyrna, ist Start- und Endstation meiner Rundreise. Die Stadt wurde bereits 3000 v. Chr. gegründet und ist eine der ältesten Städte der Welt. Von Einheimischen wird Izmir liebevoll auch „Perle der Ägäis“ genannt.

Sie ist die größte Stadt der Ägäisküste und mit über 4,1 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der Türkei. Angeblich bei Touristen nicht sonderlich beliebt. Als Gründe werden der Troubel, die Hektik, der Großstadtverkehr und der Smog angegeben. Zugegeben ist Autofahren in Izmir eine Herausfoderung. Ich gewöhne mich schnell daran und fahre darauf los nach dem Motto: Wer Abstand hält verliert und Augen zu und durch.

Hektik und Smog kann ich nicht nachvollziehen, ich habe mich in Izmir sehr wohl gefühlt. Wem das Treiben im Basar zu hektisch ist kann sich an die Uferpromenade zurückziehen und entspannen.

Izmir – Sehenswürdigkeiten

In Izmir findest du perfekte Gelegenheiten zum Shoppen, Feilschen und türkisches Essen zu testen – vor allem auf dem Kemeralti-Basar. Am Kordon (Uferpromenade) könnte ich stundenlang in einem Cafe oder einer Bar sitzen und Menschen beobachten. Am Wasser entlang zu spazieren macht hier genauso viel Spaß. Vor allem zum Sonnenuntergang eine toller Ort.

izmir-kordon-sehenswuerdigkeit

Das Viertel Alsancak mit seinen kleinen Gassen gespickt mit Bars und Kneipen gefällt mir äußerst gut. Die Auswahl in welchem Restaurant wir hier Abends Essen gehen fällt schwer.

Izmir Alsancak Bars
Bars in den kleinen Gassen von Alsancak

Wahrzeichen von Izmir: Der Uhrenturm (Izmir Saat Kulesi) und der Konak-Platz

Der Uhrenturm Izmir Saat Kulesi wurde 1901 erbaut und befindet sich auf dem Konak-Platz in der Nähe der Yali-Moschee. Der im osmanischen Stil erbaute Turm ist von vier Brunnen umgeben und wurde von Kaiser Wilhelm II gestiftet. Heute ist der Izmir Saat Kulesi Wahrzeichen der Stadt und dazu eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Izmir.

Uhrenturm Izmir

Kemeraltı-Basar

Unweit des Konak-Platzes ist das lebhafte Basar Viertel mit dem Kemeraltı-Basar. Einer der schönsten und authentischsten Basare der Türkei. Dieses Gewusel und die Atmosphäre gefällt mir. Stundenlang kannst du hier herumirren und an den Ständen einkaufen: Haushaltswaren, Gewürze, Metzgereien, Obst, Kleidung, Essen und (leider auch) Tiere.

Etwas versteckt liegt die Kızlaragası Karawanserei am Kemeraltı Bazar. Früher war sie Warenlager und Übernachtungsquartier für Händler, heute findest du im Innenhof Cafes und keine Geschäfte rund um den Platz aufgereiht. Ein idealer Ort um vom Troubel des Basars innezuhalten und eine Tee-Pause einzulegen.

izmir-kemeralti-basar-teppiche

Nutze die Gelegenheit, um an einem der vielen Stände türkisches Essen zu probieren:

Wir haben auf dem Markt gleich zweimal gegessen: Einmal frisches Pide aus dem Holzofen mit Hackfleisch und Spinat-Käse, dazu Rucola-Salat und Pepperoni (sehr scharf) und beim zweiten Mal Salat und Fisch-Spieße (Kemer 6; Hisarönü Mah. 871 Sok. No:16 Konak).

Wenn du Seadfood magst, kannst du an den zahlreichen Miesmuschel Ständen zuschlagen. Außerdem gibt es überall die bekannten Sesamkringel Simit und gegrillte Maiskolben. Leider konnte ich nicht alles probieren.

Bist du experimentierfreudig und kein Vegetarier kannst du Kokoreç (wird Kokoretsch ausgesprochen) testen. Was das ist? Laut Einheimischen eine türkische Spezialität: Auf einem Spieß aufgerollte Lammdärme die über einem Holzkohlegrill gegrillt werden.

Pide mit Hackfleisch und die vegetarische Variante mit Käse und Schafskäse
Pide mit Hackfleisch und die vegetarische Variante mit Käse und Schafskäse
Miesmuscheln Izmir Essen
Miesmuschel Stände auf dem Basar in Izmir
Kemeralti Basar izmir Simit
Sesamkringel Simit gibt es auch überall zu kaufen

Wußtest du dass …

… der Glaube an das Böse blaue Auge in der Türkei immer noch weit verbreitet ist? Mit dem blauen Auge versehene Nazar-Amulette (nazar boncugu) sollen den bösen Blick auf seinen Urheber zurückwerfen. Die meisten dieser Symbole werden in der Ägäis Region produziert.

An Ketten, Anhängern und sonstigen Gegenstäden kannst du diese Symbole kaufen. Auch auf dem Basar von Izmir wirst du fündig.

blaues-auge-tuerkei-souvenir
(Foto: Evgeny Dubinchuk / Shutterstock.com )

Uferpromenade Atatürk Caddesi

Die mit Palmen versehene Uferpromenade Atatürk Caddesi die vom Hafen Alcansak nach Süden zum Konak Meydani, dem Zentrum der Stadt verläuft, ist wohl die bekannteste Attraktion der Stadt.

Das riesengroße Reiterstandbild von Atatürk ist Mittelpunkt der Stadt im Viertel Alsancak. Von ihm gehen die Straßen Sternförmig ab. Wenn am Ramadan viele Kneipen und Bars geschlossen sind, herrscht entlang der Uferpromenade Atatürk Caddesi trotzdem ein buntes Treiben.

izmir hotel uferpromenade
Aublick aus der 19. Etage meines Hotelzimmers auf den Konak – die Uferpromenade

Meine Ankunft in Izmir

Direkt am Flughafen übernehme ich den Mietwagen von Europcar. Meinen Internationalen Führerschein will hier niemand sehen. Ich habe ihn zur Sicherheit trotzdem dabei.

Die Fahrt zum Hotel Ege Palas direkt am Kordon im Stadtteil Alsancak dauert ungefähr 30 Minuten. Die letzten Meter sind in der abendlichen Rush-hour sehr chaotisch, Fahrbahnmarkierungen scheinen hier nur zur Zierde und 2-spurige Straßen werden schnell 3- oder 4-spurig.

Unterkunft in Izmir

Hotel Ege Palas

Das Hotel Ega Palas liegt im Viertel Alsancak und bietet dir die perfekte Lage um Izmir zu erkunden. Mein Hotelzimmer liegt in der 19. Etage und bietet mit einen tollen Ausblick auf die Ägäische Bucht. Über mir ist nur noch die Rooftop Bar, was ich später beim Einschlafen zu hören bekomme…

Direkt um die Ecke des Hotels viele enge Gassen mit tollen Restaurants zum draußen sitzen. Ich kann nicht alle testen aber die Teller der Gäste sehen sehr einladend aus!

Oglakcioglu Park Boutique Hotel

In der letzten Nacht des Trips haben wir im Park Boutique Hotel Izmir übernachtet. Der Name hört sich eleganter an als das Hotel letzendlich war. Mein Zimmer hat irgendwie nach kaltem Rauch gerochen, das Zimmer nur halb so groß wie im Hotel Ege Palas.

Die Lage ist trotzdem gut, eine Metro Station nur wenige Meter entfernt. Auch in den Gassen um dieses Hotel findest du eine Menge Bars und Restaurants um Essen zu gehen oder den ein oder anderen Drink zu dir zu nehmen. Hätte ich die Wahl, würde ich das andere Hotel vorziehen. Die Lage in der Nähe des Wassers und inmitten von Alsancak hat mich überzeugt.

Izmir Ausblick auf Stadt
Ausblick von der Hotelbar auf das nächtliche Izmir

Antikes Pergamon (Bergama) – die schönsten Ruinen der Türkei

Bergama ist eine kleine entspannte Stadt mit rund 70.000 Einwohnern im Gegensatz zum einst mächtigen antiken Pergamon, welches erst Mitte des 19. Jahrhunderts von einem deutschen Forscher entdeckt wurde, und einst 160.000 – 200.000 Einwohner hatte.

Für geschichtlich interessierte Touristen ein Muss und im Gegensatz zum überlaufenen Ephesos eine ruhige Alternative. Zum Zeitpunkt meines Besuchs waren weder große Touristenbusse noch viele Touristen an der antiken Stätte.

Mit Pergamon verbinde ich vor allem eins: Die angeblich schönsten Ruinen der Türkei. Außerdem gehörte einst die zweitgrößte Bibliothek der Welt die über 200.000 Pergamentrollen umfasst haben soll zur Stadt. Hier wurde übrigens auch das aus Tierhäuten bestehende Pergamentpapier erfunden.

Außerdem könnt ihr hier das Fundament des bekannten Zeus-Altars aus dem zweiten vorchristlichen Jahrhundert besichtigen. Den Altar selbst kannst du voraussichtlich ab 2019 wieder in Berlin im Pergamon-Museum besichtigen. Vor Ort wäre der Altar vermutlich von der Bevölkerung der damaligen Zeit als Baumaterial verwendet worden und nicht mehr vorhanden.

Von den wundervollen Ruinen aus der römischen Zeit will ich mir selbst ein Bild machen. Also erklimme ich den 330 m hohen Berg hinauf zur Akropolis. Wenn du früh morgens an der Talstation bist kannst du den Weg nach oben gehen (Dauer ca. 1 Stunde), später knallt vor allem die Sonne direkt hinab auf den Berg. Wir nehmen die Seilbahn nach oben.

Die Zeit ist knapp und ich habe noch weitere Besichtigungen für diesen Tag eingeplant.

Pergamon Seilbahn
Mit der Seilbahn hinauf in Pergamon

Die über den steilen Hängen auf dem Berg liegende Akropolis beeindruckt, der Blick hinab ins Tal auf Bergama und das Asklepion ebenso.

tuerkei-pergamon

Reste des Trajaneum in Pergamon
Reste des Trajaneum
Durchgang Amphitheater Pergamon
Der Durchgang zum Amphitheater
Amphitheater Pergamon
Das gut erhaltene Amphitheater fasst 15.000 Zuschauer und ist noch gut erhalten.
Ägäis Pergamon Amphitheater
Steil geht es hinab – vorsicht ist geboten da die Stufen ungleichmäßig hoch sind. Erinnert mich irgendwie daran, wie ich in Mexiko und Guatemala Maya-Tempel erklettert habe.
Athena Tempel
Der einstige Athena Tempel von dem keine einzige Säule mehr steht. Nur ein Ölbaum – der heilige Baum der Athena – erinnert an sie.

pergamon-ruinen-ausblick

Asklepion von Pergamon

Wir nehmen die Seilbahn hinab ins Tal und fahren die ca. 2 km mit dem Auto zum Asklepion, dem einst wichtigsten Heilzentrum desmischeReichs. Diese Anlage wurde von Archis dem griechischen Gott der Heilkunst (Asklepios) errichtet. 

Zu den Heilbehandlungen gehörten Schlammbäder, Sonnenbäder und Einufe. Mit Kräuter und Salben wurde ebenso behandelt, nachdem die Diagnose ofaufgrund Traumdeutungen erstellt wurde.

Heilige Straße Pergamon
Die einst Heilige Straße die das Asklepion mit dem Burgberg verbanden. Hier hast du einen tollen Blick auf das Amphitheater.

Wie weit ist es von Izmir nach Pergamon?

Für die ca. 100 km lange Fahrt von Izmit nach (Bergama) Pergamon benötigen wir fast 2 Stunden. Immer wieder heftig aufkommende Regenschauer machen ein schnelles Ankommen schwierig, obwohl die Straßen außerhalb der Ortschaften fast leer sind.

Was kostet der Eintritt nach Pergamon?

  • Parkplatz an der Talstation pro Auto: 5 TL
  • Ticket für die Seilbahn nach oben: 13 TL
  • Eintritt für Ruinen: 25 TL

Öffnungszeiten von Pergamon und Asklepion:

Täglich von 8 – 19 Uhr (Die 8 ist überklebt, kann sein dass die Öffnungszeiten im Herbst kürzer sind. In keinem – auch nagelneuen – Reiseführern habe ich stimmende Preise oder Öffnungszeiten gefunden) 

Dauer für die Besichtigung der Ruinen in Pergamon

Für die Besichtigung sind wir ungefähr eine Stunde unterwegs. Am Ein- und Ausgang befindet sich ein kleines Café, an welchem wir bei türkischem Tee eine kurze Pause einlegen.

Was kostet der Eintritt in Asklepion?

  • Parkplatz: 5 TL
  • Eintrittspreis: 20 TL

Dauer für die Besichtigung von Asklepion

Für die Besichtigung von Asklepion haben wir ebenfalls eine Stunde verbracht. Ein aufziehendes Gewitter beschleunigte unsere Abreise.

Troja

Nach dem Mittagessen in Pergamon/Bergama erreichen wir nach rund 200 km und 3 Stunden Autofahrt das sagenumwobene Troja, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Türkei. Die Stadt, die durch das hölzerne Pferd berühmt wurde und gleichzeitig den Untergang brachte. Seit 1998 gehören die Ausgrabungsstätten von Troja zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Nachbau des Trojanischen Pferdes

Direkt beim Betreten der Anlage erspähen wir das, wodurch Troja den meisten bekannt ist: Ein riesiges Trojanisches Pferd. Natürlich ein Nachbau. Du kannst ins Innere des Pferdes und für Erinnerungsfotos posieren. Ich lasse das und verlasse schnell den Platz, den als Römer verkleidete Angestellte kommen alle 2 Minuten an, und bieten ein Erinnerungsfoto mit sich und dem Pferd an. Asiaten stehen darauf wie ich bemerke. Sie posieren um die Wette. Ich nicht und gehe schnell weiter.

Viel zu sehen gibt es in Troja nicht mehr. Der Rundgang führt dich an gewaltigen Gesteinsbrocken und Ruinen vorbei. Reste von einstigen Straßen und Säulen.

Von dem einst legendären Ort in der heutigen Türkei ist kaum noch etwas zu sehen. Tafeln mit römischen Ziffern geben mir Auskunft über die Siedlungsschichten. Weitere Schilder erklären, welche Bauten hier einst gestanden haben müssen. Reste des Tempels der Athene, eines römischen Bades, ein kleines Amphitheater und überdachte Ausgrabungsstätten, die Reste der originalen und teil nachgebildeten Stadtmauer aus Lehm schützen.

Der bekannte 40 Meter breite und 17 Meter tiefe Schliemanngraben, den Schliemann einst in die Erde gegraben hat ist noch gut erkennbar. Sehr gut erhalten sind Rest der vier bis fünf Meter dicken Stadtmauer, mit der sich Troja vor Angreifern schützte. Bis es durch das Trojanische Pferd besiegt wurde.

Troja kam durch seine günstige Lage an der Dardanellen-Meerenge, dem Durchgang zum Schwarzen Meer, zu Reichtum, indem Wegzölle von Schiffen verlangt wurden.

Heinrich Schliemann entdeckte die Ruinen auf dem Hügel Hisarlik unter Stein, geröll und Sand. Freigelegt wurden mehr als zehn Siedlungsschichten bis zurück in die Bronzezeit. Burgmauern, Säulen und ein Theater wurden hier ausgegraben. Berühmt wurde der bis dahin unbekannte Schliemann mit der Freilegung des „Schatz des Priamos“: Ungefähr 8.000 Artefakte bestehend aus antiken Vasen, Dolchen und wertvollen Schmuckstücken.

Die Fundstücke schenkte er dem deutschen Volk, welche aber nach dem Zweiten Weltkrieg als Beutekunst nach Russland verschleppt wurden. Dort befindet sich das Original noch heute. Eine getreue Nachbildung des Schatz des Priamos kannst du im Neuen Museum in Berlin ansehen.

Im Archäologischen Museum in Canakkale kannst du zahlreiche Fundstücke der Grabungen in Troja ansehen.

Was kostet der Eintritt in Troja?

  • Parkplatz: 5 TL
  • Eintrittspreis: 20 TL

Öffnungszeiten Troja:

Die Ausgrabungsstätte ist täglich von 8 – 20 Uhr geöffnet.

Dauer für die Besichtigung von Troja

Da es während unserer Besichtigung angefangen hat zu regnen, sind wir knapp über einer Stunde auf dem Gelände herumgelaufen und haben uns die Ausgrabungen angesehen.

Wie lange dauert die Fahrt nach Canakkale?

Canakkale liegt 30 km entfernt von Troja. Für die Fahrt benötigen wir 30 Minuten.

Trojanisches Pferd in Troja
Das überdimensionale nachgebaute Trojanische Pferd in Troja
Schliemann Graben in Troja
Der berühmte Schliemann Graben in Troja
Amphitheater Troja
Ein kleines aber gut erhaltenes Amphitheater
Reste von Säulen
Reste von Säulen

Ausgrabungen in Troja

Unterschiedliche Schichten Troja
Die unterschiedlichen Schichten in Troja nummeriert mit römischen Zahlen

Rampe Eingang Troja

Canakkale

Canakkale ist ein idealer Ort zum Übernachten. Die Nähe zu Troja und zur für die Türken, Australier und Neuseeländer geschichtlich wichtigen Halbinsel Gallipoli (über 100 000 Soldaten starben auf Schlachtfeldern und in Schützengräben) ist ideal. Die Stadt ist im Gegensatz zum hektischen Izmir sehr gemütlich und die vielen Studenten beleben das Städtchen.

Ein Hauch von Hollywood in Canakkale

Einziges Highlight beim entlang gehen an der langen Uferpromenade ist nördlich der Hauptfähranlegestelle das originale überlebensgroße Modell des Trojanischen Pferdes aus dem Film Troja aus dem Jahr 2004 mit Brad Pitt und Orlando Bloom. Daneben steht ein Modell der antiken Stadt Troja und eine kleine Ausstellung mit Bildern und geschichtlichen Hintergründen daneben.

Canakkale Hafen
Hafen von Canakkale im Regen
Canakkale Sehenswürdigkeit Pferd Troja Film
Originales Pferd aus dem Hollywood Film Troja – eine Schenkung an die Stadt Canakkale

Unterkunft in Canakkale

Wir übernachten im Hotel Akon. Die Lage direkt an der Uferpromenade und direkter Nähe zum Holzpferds ist gut. Das Hotel scheint bei Reisegruppen sehr beliebt zu sein. Das Essen ist mäßig, das Frühstück lässt zu wünschen übrig. Auf dem Dach gibt es eine Hotelbar. Da mein Zimmer wieder direkt eine Etage darunter liegt, bekomme ich das muntere Treiben ganz gut zu hören.

Manyas-See Naturschutzgebiet

Auf halbem Weg zwischen Canakkale und Bursa gelangen wir zum Nationalpark Kuş Cenneti Milli Parkı. Der Manyas-See wurde 1959 aufgrund seines Artenreichtums und der Gefährdung durch Industrieabwässer zum Nationalpark erklärt. Trotzdem ist das einstige Vogelparadies nur wenig erhalten.

Am Eingang erhalten wir Ferngläser und können dank eines Beobachtungsturms hunderte Pelikante und Kormorane beobachten, die sich auf und um den See aufhalten. Vereinzelt haben auch Störche ihre Nester in Baumkronen, ein für uns seltenes Schauspiel.

Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht. Nach dem Besuch des Naturschutzgebiet im Hula-Tal in Israel hatte ich auch hier mehr erwartet. Wer nicht absoluter Vogelnarr ist, kann diesen Stop getrost streichen und direkt nach Bursa weiterfahren.

Nationalpark Kuş Cenneti Milli Parkı
Nationalpark Kuş Cenneti Milli Parkı – Ausblick vom Beobachtungsturm
Pelikane Manyas See Türkei
Pelikane – stark vergrößert dank Adobe Lightroom (ich hatte kein Tele-Objektiv dabei)

Bursa

Wir erreichen Bursa zur Rush Hour gegen 15.30 Uhr am Freitag Nachmittag. Die Straßen sind verstopft, Fahrbahnspuren nicht mehr erkennbar. Aus einer 2-spurigen wird plötzlich eine 4-spurige Straße. Wir werden links von einem Skateboarder überholt während der Fahrer rechter Hand fleißig telefoniert und minütlich die Spur wechselt. Allgemein wechseln Türken die Fahrbahn, sobald du einen kleinen Abstand zum Vordermann lässt. Keiner bleibt länger als 2 Minuten auf einer Fahrbahn.

Wir beschließen, direkt einer der drei großen Moscheen Bursas zu besuchen: die Grüne Mosche (Yeşil Camii) und leicht oberhalb gelegen das Grüne Mausoleum (Yeşil Türbe).

Die Moschee liegt ca. 1 km östlich des Zentrums, gilt als Meisterwerk der frühosmanischen Architektur und wurde im Bursa-Stil („Vielkuppelmoschee“) errichtet.

Grüne Moschee Bursa
Die Grüne Moschee Yeşil Camii (ausgesprochen Jeschil Dschaami`) ist eine der drei großen Moscheen in Bursa

Das Grüne Mausoleum ist das Wahrzeichen der Stadt Bursa. Es wurde von Mehmed I. erbaut, welcher tragischerweise bereits 40 Tage nach Fertigstellung starb. Er selbst wurde im Mausoleum neben seiner Familie beigesetzt. Für Türken ein Pflichtbesuch – ich fand es sehr unspektakulär, das Gebäude an sich ist ein toller Bau.

Danach fahren wir durch den dichten Verkehr in die Altstadt und suchen einige Zeit nach einem Parkplatz. Keine leichte Aufgabe in Bursa. Werden fündig und parken in der Nähe der Großen Moschee und dem Tor zur Altstadt.

Besuchen kurz die Gräber des Sultans, welche ich ebenso langweilig finde wie ersteres Mausoleum. Ich genieße lieber die Aussicht auf die Stadt. Die Aussicht ist wunderbar:

Bursa Ausblick Stadt
Ausblick auf einen Teil der riesig erscheinenden Stadt Bursa

Über abseits der Hauptstraßen liegenden Gassen laufen wir durch die Altstadt.

bursa-stadtmauer-gemuesestand bursa-gassen-abrisshaus

Danach geht es weiter zur Großen Moschee von Bursa. Diese Moschee ist groß und liegt direkt im Zentrum in der Nähe des Basars. Hier tummeln sich vor allem Einheimische.

bursa-grosse-moschee-eingang

bursa-grosse-moschee-beten

bursa-grosse-moschee-ohne-schuhe
Ohne Schuhe in die Moschee – na klar. Da sich über 100 Paare in Regalen türmen packe ich meine in die Tasche.

bursa-grosse-moschee-maenner-beten

Infos über Bursa

Bursa hat ungefähr 1,5 Mio. Einwohner und ist die viertgrößte Stadt der Türkei. Sie liegt am Fuß  des über 2.500 m hohen Berges Uludag, auf welchem man im Winter sogar Skifahren kann.

Bursa war die erste Hauptstadt der Osmanen, bevor später Istanbul zur Hauptstadt ernannt wurde (mittlerweile ist Ankara die Hauptstadt der Türkei).

Beliebteste Sehenswürdigkeiten von Bursa

  • Die große Moschee: Ohne diese Moschee gesehen zu haben darfst du Bursa nicht verlassen. Nicht so eindrucksvoll wie die in Istanbul, aber absolut einen Besuch wert!
  • Bursa Teleferik (Uns hat es leider nicht mit der Gondel auf den Berg gereicht. Hier kannst du im Winter sogar Ski fahren!)
  • Koza Hani: Karawanserei aus dem Jahr 2491 und eine kleine Ruheoase im Trubel des Basars. Bei einem Kaffee oder Tee kurz entspannen und ausruhen.
  • Grüne Moschee (Yeşil Camii)
  • Ein Fußballspiel des türkischen Erstligisten Bursaspor ansehen (Bei meinem Besuch war leider Sommerpause)

Unterkunft in Bursa

Hotel Kirci

Das Hotel hat für Fußball-Fans eine perfekte Lage: Direkt gegenüber des Fußballstadions des türkischen Erstligisten Bursaspor. Für uns ist die Lage weniger praktisch: Trotz den VIP-Zimmern im Hinterhaus, die wirklich sehr geräumig und mit Küche sind herrscht keine Ruhe: Pünktlich zum Gebet singt der Muezzin direkt aus der gegenüberliegenden Moschee. Ich sitze senkrecht im Bett und bin erstmal wach.

Die Auswahl am Frühstücksbuffet ist mager und der Kaffee wieder einmal – wie leider so oft in Hotels – aus Pulver.

Hotel Kirci Bursa Stadion
Unser Hotel in Bursa liegt genau auf der gegenüberliegenden Seite des Fußballstadions von Bursaspor.

Sardes – kaum Touristen im Gegensatz zu Ephesus

Bevor es zurück nach Izmir geht, solltest du unbedingt einen Ort besuchen: Das antike Sardes, die alte Hauptstadt des lydischen Reichs. Die Stadt liegt ca. 300 km von Bursa, aber nur eine Stunde (85 km) von Izmir entfernt.

Seit Ausgrabungen in dem verschlafenen Örtchen begannen wurden ein Artemis-Tempel, ein Stadion, eine Sportanlage, Wohnhäuser und mehrere römische und byzantinischen Bäder gefunden. Die erste Ausgrabungsstätte war einst eine eindrucksvollste Anlage mit römischem Bad und Gymnasium, von dem hier ein wiederhergestellter und in meinen Augen zu sehr restaurierten Teil zu sehen ist.

sardes-gymnasium-restauriert-innen sardes-gymnasium-restauriert

Weitere Ruinen gibt es hier zu bestaunen. Erstaunlich gut sind die kleinen Mosaiksteinchen der alten Straße und Böden in den Bädern erhalten:

sardes-boden-fresken-mosaik sardes-saeulen-berge sardes-ruinen-baeder sardes-baeder-antike-ruinen

Trotz der Nähe zu Izmir liegt der Ort ruhig und verschlafen da, bei den Ruinen sind wir fast die einzigen Gäste. Am Ausgang ist ein kleiner Verkaufsstand einer alten Frau. Wir werden eingeladen Platz zu nehmen und gönnen uns einen Tee oder Kaffee. Dazu pflückt ihr Mann uns frische Maulbeeren vom Baum. Die sind wirklich köstlich.

sardes-kaffee-maulbeeren sardes-kaffee--tee-maulbeeren

Wir fahren weiter zur Fundstelle und den Ausgrabungen des Artemis-Tempel. Was wir bis dahin nicht wissen: Wir sind die einzigen Besucher!  Das hat einen guten Grund: Die Zufahrtsstraße zum Artemis-Tempel sind zu eng für große Reisebusse. Gut für uns, schlecht für den Tourismus. Dieser Ort ist fantastisch und gehört für mich zum Highlight dieser Reise.

Frauen werden beschäftigt, in dem sie wie fleißige Bienen mit Zahnbürsten die Steine schrubben und vom Dreck befreien. Wahnsinn diese Arbeit! Die Anlage liegt idyllisch vor einem tollen Panorama. Ein unbedingter Pflichtbesuch, wenn du in Izmir bist und einen Tagesausflug unternehmen möchtest!

sardes-artemis-tempel-gelaende sardes-artemis-tempel-steine-putzen sardes-artemistempel-antik sardes-ruinen-saeulenreste

Was kosten die Eintritte in Sardes?

Für die Ausgrabungen musst du 8 TL einplanen. Der Eintritt zum Artemis-Tempel kostet ebenfalls 8 TL. Öffnungszeiten sind von 8 -19 Uhr.

Einreise und Flüge in die Türkische Ägäis – Tipps

Als Deutscher kannst du bis zu 90 Tagen ohne Visum einreisen und im Land bleiben. Es genügt ein Personalausweis. Statt einen Stempel im Reisepass bekommst du diesen dann auf einem separaten Stück Papier ausgehändigt, welches du nicht verlieren solltest.

Meinen Flug habe ich mit SunExpress unternommen, eine Fluggesellschaft die dich sehr preiswert in die Türkei fliegt. Meine Erfahrung zum Check-in, den übrigens auch Beatrice und Britta teilen: Sei frühzeitig am Flughafen, der Prozess von Check-in, Sicherheitscheck bis zum Einsteigen in den Flieger dauert für mich ungewöhnlich lange!

Als ich zu meinem Abflug nach Izmir am Stuttgarter Flughafen eintreffe, trifft mich blankes Entsetzen: Das Terminal ist überfüllt, die Warteschlangen zum Check-in schlängelt sich Schneckenhaus-förmig durch die Wartehalle. Mir wird bewusst, dass mein Ziel – die Türkische Ägäis – keine typische Destination für Rundreisen und Individualtouristen wie ich eine bin – ist. Hier reihen sich Pauschalurlauber in die Schlange ein, vermischt mit in Deutschland lebenden Türken, die einfach mal wieder in ihre Heimat reisen möchten.

Die Koffer sind riesig und ich komme mir mit meinem Rucksack irgendwie fehl am Platz vor. Nachdem ich den Check-in irgendwann hinter mich gebracht habe, wartet schon die nächste Schlange: Sicherheitscheck an lediglich zwei Körperscannern.

Irgendwann habe ich es dann doch durch die Kontrollen geschafft und bin im Bus zum Flieger. Das hat dann ab Betreten des Flughafens bis in den Flieger doch ganze 2 Stunden (!) gedauert. Wahnsinn. Sei also rechtzeitig da, um den Flieger nicht zu verpassen!

Wie lange beträgt die Flugzeit nach Izmir?

Die Flugzeit aus Deutschland (bei mir Stuttgart) zum internationalen Adnan Menderes Airport in Izmir beträgt 3 Stunden.

Sprache

In den touristischen Teilen der Westtürkei sprechen viele Türken gutes Englisch oder sogar Deutsch. Je weiter du ins Inland reist, umso schwerer wird es und du solltest dir die wichtigsten Worte auf Türkisch aufschreiben und lernen. Worte wie Merhaba (Hallo), Teşekkür ederim (Dankeschön), Evet (Ja) und Hayır (Nein) solltest du jedenfalls können.

Beste Reisezeit für die Türkische Ägäis

Die Nebensaison und somit beste Reisezeit ist von Mai – Juni und im September. Dann ist es oft angenehm warm und es sind noch nicht so viele Touristen im Land unterwegs. Im Sommer ist es warm bis sehr heiß. In der Hauptsaison Juli – August kommen Touristenmassen in diese Region. Vorbuchen ist Pflicht.

Mehr über diese Region lesen:

Hinweis: Die Rundreise wurde in Kooperation mit Öger Tours durchgeführt und kannst du hier genau ansehen: Rundreise durch die Türkische Ägäis mit dem Mietwagen.

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Katrin,

    ich bin zwar in Deutschland geboren, aber habe türkische Wurzeln. Ich habe mit großem Interesse deine Berichte gelesen, da ich nun endlich meine 2. Heimat bereisen möchte. Vielen Dank für die vielen schönen Tips und Anregungen! Kannst du ungefähr noch rekonstruieren wie viel Zeit du auf der Straße verbracht hast?

    Das Vergnügen Bursa zu erkunden hatte ich schon und möchte den Lesern noch unbedingt einen Abstecher in das kleine Dörfchen „cumali kizik köyü“ ans Herz legen. Ein Frühstück dort ist wirklich die etwas schwierige Reise dorthin Wert. Alle Häuser stammen noch original aus der osmanischen Zeit, es ist fast wie eine kleine Zeitreise.

    Viele Grüße,
    Elif

    • Hallo Elif, müßte mal in meinem Reisetagebuch nachsehen, habe ich sicher aufgeschrieben. Bin gerade aber in Sri Lanka und die Notizen liegen in Deutschland.

      Grüße Katrin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT