Rotterdam: 15 Insider Tipps von Locals – Trip-Tipp-Kiste #8

1
Insidertipps und Geheimtipps Rotterdam von Locals

Neues aus der Insider-Trip-Tipp-Kiste! 15 Insider Tipps für Rotterdam von Simone. Ich hoffe die findet ihr in keinem Reiseführer! 

Simone Gorosics ist in ihrem Hauptberuf Architektin und schon vor 15 Jahren von Süddeutschland nach Holland gezogen. Dazu schreibt sie auf ihrem Blog nach-holland.de tolle Beiträge über Reisen und auch übers Auswandern nach Holland.

Wer wäre daher besser geeignet als Simone, um uns ein paar Geheimtipps über Rotterdam zu verraten?

insidertipps rotterdam von simone
Simone schreibt auf ihrem Blog „http://www.nach-holland.de“ viel über das Leben und Reisen in Holland
  1. Ein Spot, den man in keinem Reiseführer findet.

Den Dakakker (Dachacker) auf dem Dach des Schieblocks. Leider ist er eher selten zugänglich, aber wenn man mal die Möglichkeit hat, sollte man sie nutzen und diesen Gemüsegarten auf dem Dach mit Aussicht auf Rotterdam besuchen.

  1. Rotterdam riecht wie…

…die weite Welt. Nach Wasser und Schiffsdiesel und, je nach Stadtviertel, nach Essen aus aller Welt.

  1. Einen richtigen Rotterdamer erkennt man an…

… seiner Unterschiedlichkeit. Menschen aus ungefähr 190 Nationen leben in Rotterdam, da sind alle Haut- und Haarfarben vertreten.

  1. Am besten von A nach B komme ich in Rotterdam mit:

Ganz klar mit dem Fahrrad. Es gibt hervorragende Fahrradwege in der Stadt und man ist weder auf einen Fahrplan noch auf einen Parkplatz angewiesen. Am meisten Spaß macht aber das schnelle, aber leider auch recht teure, Wassertaxi.

  1. Vom Flughafen ins Zentrum komme ich am schnellsten & günstigsten mit:

Falls man das Glück hat am Rotterdamer Flughafen anzukommen fährt man in 20 Minuten mit dem Bus ins Zentrum. Falls man sich eine aufladbare Chipkarte zugelegt hat, kostet das 1,69 Euro. Wenn nicht, zahlt man 3,- Euro beim Busfahrer.

Vom Amsterdamer Flughafen Schiphol fährt man in einer knappen Stunde für 11,60 Euro mit dem Zug nach Rotterdam. Für einen Preisaufschlag von 2,30 Euro kann man den Intercity direct nehmen und spart damit eine halbe Stunde.

  1. Mein typisches Rotterdamer Leibgericht ist?

Ich liebe Lekkerbek. In Deutschland nennt sich das, glaub ich, Backfisch. Also frittiertes Fischfilet mit Teigmantel. Einfach so, heiß und fettig, ohne irgendwas dazu.

Und dann gibt es dann noch den Kapsalon. Sehr kalorienreich und nicht gerade gesund, aber in Rotterdam erfunden. Kebab auf Pommes, Knoblauch- und scharfe Soße dazu, dann alles mit Käse überbacken. Obendrauf Salat und fertig ist die Kalorienbombe.

  1. Den besten Lekkerbek bekommt man in Rotterdam…

Immer frisch und direkt aus der Fritteuse gibt es den Lekkerbek auf dem Markt. Ansonsten sollte man in Rotterdam unbedingt mal ein Surinaams Broodje probieren. Das ist ein Brötchen, belegt mit herzhaftem und würzigem Fleisch, Fisch oder Gemüse. Die leckersten gibt es bei Warung Mini in der Witte de With Straat.

  1. Wo chillst du am liebsten in Rotterdam?

Ganz am Ende des Wilhelminapiers neben dem Hotel New York, kann man sich im Sommer in einen bereitgestellten Liegestuhl legen und den Schiffen auf der Maas zuschauen. Toll!

Wenn man eine Ruhepause im Stadtzentrum braucht, ist der Rosengarten hinter dem Museum Boijmans van Beuningen ideal.

rotterdam-hafen-tipps

  1. Eine Nacht am besten durchmachen kann ich im …

Das habe ich schon so lange nicht mehr gemacht, dass ich da wirklich keine up-to-date Infos geben kann. Aber zumindest im Sommer gibt es sehr viele Festivals in der Stadt, da kann man die Nacht schon mal zum Tag machen.

  1. Die besten Schnäppchen macht ein Tourist in Rotterdam bei/in/mit…

Auf dem großen Markt zwischen den Kubushäusern und der Markthalle jeden Dienstag und Samstag. Obst, Gemüse, Fisch, Käse, Blumen, Essensstände, frische Fruchtsäfte, Kleider, Flohmarkt und noch viel mehr.

  1. 5 Dinge, die in jeden Reisekoffer gehören, wenn ich nach Rotterdam reise:
  1. Fotokamera, Rotterdam ist sehr fotogen
  2. Regenjacke für alle Fälle
  3. Gute Schuhe, denn Rotterdam erkundet man am besten zu Fuß
  4. Smartphone, denn in der Rotterdamer Innenstadt gibt es gratis WLAN
  5. Kleines Wörterbuch zum Übersetzen der Speisekarte
  1. Der schönste Moment in Rotterdam war/ist…

Mit dem Fahrrad durch die grünen Polder rings um die Stadt radeln und in der Ferne die Skyline von Rotterdam sehen. Hach!

insider-tipps-rotterdam-meer

  1. Das gibt es nur in Rotterdam
    (Spezialität, Außergewöhnliches)

Einen ehemaligen Passagierdampfer, den man nicht nur besichtigen kann, sondern der auch Hotelzimmer und eine öffentliche tolle Freiluftterrasse mit grandioser Aussicht bietet.

  1. Unbedingt gesehen haben in Rotterdam muss man …
  • Die neue Markthalle
  • Erasmusbrücke und moderne Architektur auf dem Müllerpier dahinter
  • Den Hafen, dazu am besten eine Hafenrundfahrt mit dem Schiff machen

 

Insider Geheimtipps Rotterdam  Markt
Käse als Mitbringsel aus Rotterdam? Steht sicherlich bei jedem auf der To Do Liste!
  1. Jeder Tourist in Rotterdam kauft garantiert…
  • Käse (natürlich)
  • Stroopwafels (süss und lecker zum Kaffee)
  • Appelstroop (zähe, dunkelbraune Creme aus Äpfeln. Am liebsten mag ich es zusammen mit Quark oder Yoghurt auf Pfannkuchen)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT