MeinFernbus.de – meine Erfahrungen von Berlin nach Heilbronn

http://viel-unterwegs.de/meinfernbusde-erfahrungen/

Ich habe den Fernbus Test gemacht: Einmal quer durch Deutschland – von Berlin nach Heilbronn. Wenn Fliegen zu teuer ist (Berlin – Stuttgart über 150 Euro) und die Bahn eine schlechte Anbindung bietet, gibt es eine Alternative: Fernbus fahren. Mein erstes Mal mit MeinFernbus.de – meine Erfahrung lest ihr hier:


Auf meinen Reisen in Thailand, Mexiko, Belize und Guatemala fahre ich regelmäßig mit Fernbussen. Warum also nicht in Deutschland Bus fahren? Genau das habe ich nun gemacht.

Es gibt zahlreiche Anbieter, die Busverbindungen quer durch Deutschland anbieten: MeinFernbus, Flixbus, DeinBus, Berlinlinienbus, ADAC Postbus, EuroLines um die wichtigsten zu nennen.

Einer der bekanntesten Anbieter ist MeinFernbus.de. Unter dem Motto „Fahr grün“ fahren die grünen Fernbusse regelmäßig quer durch Deutschland. Mittlerweile gehören Flixbus und MeinFernbus.de sogar zusammen.

Dies ist gleichzeitig auch der einzige Anbieter,  welche die Strecke Berlin – Heilbronn fährt.

Wie buche ich ein Ticket bei MeinFernbus.de?

Du kaufst dein Ticket am Besten übers Internet oder die Smartphone App. So hast du auch immer den besten und günstigsten Preis. Du kannst dir ein Ticket auch an den jeweiligen Haltestellen, Verkaufsbüros oder Reisebüros vom Fernbus kaufen.

Die Webseite von MeinFernbus.de ist sehr übersichtlich. Der Buchungsvorgang einfach und leicht verständlich.

Wie du dein Ticket bei meinfernbus bezahlen kannst

Beim Online-Kauf deines Tickets kannst du mit den gängigen Mitteln: EC- oder VISA-Karte, Maestro oder auch PayPal bezahlen. Außerdem kannst du deine Handynummer angeben. Sollte sich dein Bus verspäten, wirst du so rechtzeitig informiert.

Beim Busfahrer: Wenn du dein Ticket beim Busfahrer kauft, kannst du aktuell nur in Bar bezahlen. Beachte: Beim Busfahrer bekommst du nur Tickets zum Normalpreis. Die Spar- und Sondertarife bekommst du nur online oder in den Verkaufsstellen.

Je früher du buchst, desto billiger dein Ticket

Wer früh bucht fährt billiger. Mein Ticket habe ich früh Ende Januar gekauft. So bezahle ich nur 22 Euro für die ca. 7 Stunden lange Busfahrt. Super. Wer länger zögert bezahlt 55 Euro. Wieviel ein Ticket maximal kostet kann man hier ansehen.

Zum Vergleich die Deutsche Bahn: Eine Fahrt mit der Bahn (ich besitze die BahnCard25) hätte für mich zweimal Umsteigen bei 5:37 Stunden Fahrzeit bedeutet. Eine andere Variante nur einmal Umsteigen aber 1 Stunde längere Fahrzeit. Das Ticket wäre teurer gewesen.

MeinFernbus.de Umbuchungen sind kostenfrei möglich. Lediglich der mögliche Aufpreis ist zu bezahlen. Ich hatte mir kurzzeitig überlegt, einen Tag länger in Berlin zu bleiben. Das Ticket hätte mich die maximale Summe von 55 Euro gekostet.

Mehr Infos zu MeinFernbus.de findet ihr hier: FAQ zu MeinFernbus

Buchung bei meinfernbus.de

Erfahrungsbericht mit meinfernbus.de

Fahrt von Berlin – Heilbronn über Nürnberg mit dem Fernbus

Der Abfahrtbahnhof ist der Zentrale Omnibusbahnhof Berlin (ZOB) am ICC (Messe).

Man soll 15 Minuten vor Abfahrt am Fernbus zu sein, um eine pünktliche Anfahrt zu ermöglichen.

Nachdem das Gepäck eingeladen und die Tickets geprüft sind, geht es los. Die Fahrerin erklärt uns sehr freundlich, dass erst nach der Abfahrt das WLAN verfügbar, und die Steckdosen eingeschalten sind. Unter jedem Doppelsitz befindet sich jeweils eine Steckdose. Eine Anleitung fürs WLAN gibt es in dem vorderen Sitz, dazu eine Verpflegungskarte (wie im Flugzeug).

Die Ernüchterung für alle die sich auf WLAN im Bus freuen: Das Internet war unglaublich langsam und machte kein Spaß. Maximal 16 Leute können dazu das kostenlose WLAN im Bus nutzen. Der Bus war voll. Daher habe ich auf das WLAN verzichtet.

Ein weiteres Manko ist die Toilette, die sich in deutschen Bussen leider am hinteren Eingang in der Busmitte befindet. Obwohl diese sehr klein ist, war sie immer sauber. Aber: Je länger die Fahrt dauerte, umso mehr hat diese gestunken. Ein großes Manko im Vergleich zu Bussen in Mexiko. Hier befindet sich die Toilette ganz hinten im Bus. Jetzt kenne ich den Grund dafür. Nicht einmal nach meiner 15-stündigen Nachtbusfahrt in Mexiko war der Geruch nicht so intensiv wie bei dieser Fahrt.

Die Vorteile einer Fahrt mit dem Fernbus:

  • ehr günstiger Preis
  • Toiletten an Bord
  • Kostenloses WLAN
  • 1Steckdose pro Doppelsitz (kann abweichen)
  • Snacks und Getränke sind jederzeit beim Fahrer für ein Entgelt erhältlich
  • Kurze Pausen zwischendurch

Dei Nachteile einer Fernbusfahrt:

– Bei Unfällen oder Baustellen große Verspätung
– Lange Fahrtzeiten

Mein Fazit und Erfahrung zu MeinFernbus.de

Ich kann eine Busfahrt mit dem Anbieter sehr empfehlen. Insgesamt habe ich eine sehr gute Erfahrung gemacht. Wer günstig und trotzdem komfortabel reisen möchte, macht hier nichts falsch. Stau hatten wir glücklicherweise keinen. Ich habe aber gehört, dass weiterführende Busse im Falle einer Verspätung warten.

Beim Umladen in Nürnberg haben wir ein wenig Zeit verloren und waren 7 Minuten zu spät. Dies passiert bei der Bahn regelmäßig und ist noch im Rahmen. Sobald der Vordermann seinen Sitz nach hinten stellt, wird es sehr eng. Das nehme ich in Kauf. Der Preis ist unschlagbar billig. Für mehr Komfort muss ich eben fliegen oder Bahn fahren.

Das Internet funktioniert nur schlecht. Deshalb steht auch immer noch „Testbetrieb“ hinter dem WLAN. Die Verfügbarkeit hängt sicher auch mit der Region zusammen, durch die man fährt. Die Strecke Nürnberg – Heilbronn weißt leider keine gute Abdeckung auf.

Die Fahrtzeiten sind länger als bei der Deutschen Bahn, mit dem Auto oder natürlich mit dem Flugzeug.

Schön wäre jetzt, wenn man bei einer künftigen Buchung sich nur noch mit Benutzername und Passwort einloggen müsste. Dies geht leider nicht und man muss alle Angaben erneut tätigen.

Du möchtest auch mit dem Fernbus fahren? Bei Fahrtenfuchs kannst du alle Fernbus-Verbindungen, Anbieter und Preise finden und vergleichen.

Achtung: Solltest du einen festen Zeitplan haben, musst du genau überlegen ob ein Stau oder ähnliches in Kauf genommen werden kann. Ich reise nur mit dem Fernbus wenn ich keine festen Termine habe. Beschweren bringt nix. Dann musst du das Geld für einen Flug oder die Bahn ausgeben.

Tipps für eine Berlin Reise?

  1. Sightseeing in Berlin – Top Touren
  2. Insidertipps Berlin – Geheimtipps von Locals
  3. Unterkunft in Berlin-Mitte

11 KOMMENTARE

  1. Ich bin auch mit MeinFernbus von München nach Berlin gekommen und habe fast die gleiche Erfahrung gemacht – pünktlich, Spitzen-Preis (50€ hin und zurück), obwohl erst 2 Tage vor Fahrt gebucht, Steckdosen top, Internet leider langsamer als das mobile Internet am Handy (3G), aber immerhin besser als nichts.

    Das Klo hat bei uns gar nicht gestunken obwohl ich direkt darüber saß (im Doppeldeckerbus) – Manko war da leider dass es weder Klopapier noch Seife noch Wasser zum Händewaschen gab. Was bei der Rückfahrt auch ärgerlich war: das Einsteigen hat ne halbe Stunde gedauert, weil der QR-Scanner der Dame nicht richtig funktioniert hat. Hätte sie einfach jeden Passagier nach seinem Name gefragt und abgehakt, hätte das Ganze vielleicht 10 Minuten gedauert.

    Trotzdem würde ich auf jeden Fall wieder mit Fernbussen fahren und finde es klasse, dass es endlich eine günstige Alternative zur Bahn gibt!

  2. Ich habe schlechte Erfahrung gemacht. Der Bus hatte Verspätung und mann sagte mir, dass der Anschluss (auch von Meinfernbus, nicht warten wird, obwohl es nur max 10 Minuten gewesen wären. Stornierung hat über 50% des Fahrpreises gekostet! Nie wieder.

  3. Die Preise sind absolut unschlagbar. Aber das WLAN ist tatsächlich nicht nutzbar. Für lange Strecken (München – Berlin) macht`s auch nicht so recht Spaß. Bin zuletzt vor zwei Wochen von München nach Braunau am Inn gefahren und habe beim Einloggen ins WLAN gesehen, dass es wohl auch ein Filmangebot gibt, was man nutzen kann. Probiert habe ich es allerdings nicht. Trotz der mangelnden Bequemlichkeit auf längeren Strecken ist der Preis einfach der Hit und daher werde ich es auch weiter nutzen.

  4. Das Unternehmen hat sehr nachgelassen. Ein Kundenservice ist de facto nicht existent. :-( Das merkt man leider erst, wenn es Schwierigkeiten gibt. Die häufen sich mittlerweile.

    Bei meinfernbus kannste mittlerweile schon froh sein, wenn sie dich nach einer Pause nicht auf einem Parkplatz neben der Autobahn „vergessen“ (irgendwo janz weit draussen).

    Insgesamt kann dem Fernbusunternehmer meinfernbus leider nur das Prädikat NICHT EMPFEHLENSWERT verliehen werden.

  5. Am Anfang war ich begeistert von Ihrem Angebot. Die Busse waren pünktlich, die Fahrer stets nett.
    Je populärer jedoch die Fernbusse wurden, desto schlampiger wurde das ganze Konzept. Die Verspätungen haben sich gehäuft und selten hab ich eine Nachricht übers Handy bekommen, wo ich mich immer fragen musste, warum ich überhaupt meine Handynummer angebe.
    Der Knüller überhaupt – Ich hatte eine Fahrt um 17:00 von Göttingen nach Hamburg gebucht. Davor gab es noch eine um 17:15. Der spätere Bus kam pünkltich und ich musste immernoch auf den von 17:00 warten. Eine Stunde (!!) verging, bis endlich eine Nachricht kam, dass sich der Bus um 2 Stunden verspätet! Warum? – Weil es keinen Ersatzbusfahrer gab und einer allein die ganze Strecke fahren musste und dabei immer wieder Pausen machen musste! Eine absolute Frechheit erstens dem Busfahrer das anzutun und zweitens nicht schnell für einen Ersatzbusfahrer zu sorgen (was Ihre Pflicht sein sollte!!!). Kurz vor Hamburg wurde uns mitgeteilt, dass die „Fahrtzeit“ des Busfahrers nicht bis zum Hauptbahnhof reicht, nur bis Harburg, wo wir dann mitten in der Nacht rausgelassen worden sind und von da aus sehen konnten, wo wir bleiben! Nicht nur, dass es Leute geben könnte, die keine Ahnung haben wie sie weiter fahren müssen. In Harburg sollte man (gerade als junges Mädchen) nicht allein nachts draußen herum laufen! Ich bin so sauer auf Ihre Sippschaft und auf diese beschissene Planung! Einfach zum kotzen! Ich habe von Harburg aus noch eine weitere Stunde gebraucht um nach Hause zu kommen!
    Und als Wiedergutmachung? – Gutscheincode für 2 Freifahrten, wobei der Code aber doch nur für eine Fahrt funktioniert, die ich mit dieser Fahrt eingelöst habe. Ich dachte, ach – Fernbus wird sich schon wieder gefangen haben. Aber nein. Unpünkltich, Verspätungen, keine Informationen und wenn, dann viel zu spät. Danke für diesen Bullshit. NIE WIEDER!!!

    Ich bin immer sehr freundlich zu anderen Menschen, aber nachdem auch der Bus bei meinem Freund ausgefallen ist und er bis heute keine Entschädigung erhalten hat und er sich anschließend einen Zug für 70 Euro nehmen musste, ist bei mir der Kragen geplatzt. Nur weil ihr billig seid und viele Kunden gewonnen habt, könnt ihr euch nicht darauf ausruhen.

    Nicht mehr empfehlenswert. Schade um die netten Busfahrer.

    • Oh deine Erfahrung hört sich sehr negativ an. Dass Busse im Stau stehen können muss man aber immer (leider) einkalkulieren. Jeder muss wissen ob er a) billig b) schnell, c) komfortabel reisen möchte. Wenn du auf Nummer „sicher“ gehen willst musst du entweder selbst fahren oder fliegen. Wobei die ja mittlerweile auch zu oft streiken.

      Deine Erfahrung ist aber auf jedenfall sehr heftig und ich denke und hoffe eine Ausnahme. Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit den Fernbussen gemacht. Greife aber auch nur darauf zurück, wenn ich keinen festen Zeitplan einhalten muss.

    • Für den günstigen Preis kann man weder den Comfort noch die Zuverlässigkeit der Lufthansa erwarten. Leistung und Gegenleistung stehen aber auf jeden Fall in einem außerordentlich günstigen Verhältnis. Billiger kann man in Deutschland nicht reisen. Deshalb sollte man nicht so kleinlich auf den negativen Aspekten rumhacken.

  6. Ich habe leider auch negative Erfahrungen gemacht. Nachdem ich meine Hinfahrt von Mannheim nach Köln stornieren wollte, hat mir das System automatisch auch meine Rückfahrt von Köln nach Mannheim storniert. Allerdings habe ich nur einen Gutschein mit der Fahrt von Mannheim nach Köln bekommen, also 20€ weniger. Ich habe eine E-Mail an den Kundenservice geschrieben, aber nur eine nichtssagende Antwort auf Englisch bekommen. Also habe ich nochmal konkreter geschrieben, und es kam gar keine Antwort. Daraufhin habe ich versucht anzurufen, aber ich hing 5 mal in der Warteschleife und wurde nach dem Satz „Bitte versuchen Sie es später nocheinmal“ jedes mal einfach rausgeschmissen. Sehr enttäuschend! Das war meine erste und leider echt schlechte Erfahrung mit Meinfernbus.

  7. Ich hatte für meine Frau und für mich eine Reise von Lübeck nach Koblenz und zurück geplant. Reise gebucht und wieder storniert. Grund: Reisezeit 14 Stunden mit Umstieg in Schwerin. Reisepreis für 2 Personen hin und zurück: 198,00 Euro.
    Umgebucht auf DB zum Supersparpreis für für 98,00 Euro hin und zurück, also für die Hälfte. Reisezeit für die Hinfahrt: 5 Stunden, dabei ab Hamburg mit dem ICE direkt .Rückfahrt mit Fahrtunterbrechung in Köln mit dem IC Sprinter in 3 1/2 Stunden , dabei ab Essen nonstop. Besser geht nicht. Restaurant , Toiletten alles an Bord komfortabler geht kaum. Das war mein erster und letzter Versuch für eine Busreise. Wenn ich mir anschaue, was auf dem Markt passiert ist, dann stelle ich fest, es ist kein Wettbewerb mehr da. Bundeskartellamt schaut weg und überläßt den Markt einem Monopolisten.. Aber bei Kaisers Tengelmann meinen diese Schwachmaten eingreifen zu müssen und 10.000 Arbeitsplätze vernichten zu müssen. A

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here