Erfahrungsberichte, Reiseberichte, Inspiration und Tipps

Reisen in Ruanda

Eine Reise nach Ruanda berührt. Nicht nur, weill die die Geschichte des Genozid noch nicht allzu lange her ist. Auch, weil das Land so derart anders ist als seine Nachbarländer.

Es mag vielleicht daran liegen, dass viel Geld aus NGOs und von anderen Staaten zum Wiederaufbau investiert wurde. Es liegt aber auch daran, dass die Einwohner Ruandas positiv sind und nach vorne blicken.

Das Land der tausend Hügel wie es so schön heißt. Die Landschaft ist der Wahnsinn. Diese knallgrünen sanften Hügel durch die man sich mit dem Auto schlängelt und gar nicht weiß wo man zuerst hinsehen soll.

Oder diese Tierwelt. Allen voran natürlich die vom aussterben bedrohten Berggorillas. Auch ich habe sie im Volcanoes Nationalpark besucht. Sehr teuer dafür jeden Cent wert. Ich würde sofort wieder los reisen.

Hauptstadt: Kigali
Kein Zeitunterschied
Visum on arrival
Beste Reisezeit: Mai – August und Dezember – Januar. Kleine Regenzeit: September bis November und große Regenzeit Februar – Mai.
Währung: Ruanda Francs (RWF)

Highlights:

Berggorillas im Volvanoes Nationalpark
Kivu See
Kigali Memorial Center (muss man besucht haben)