Alles, was du zum Prag Städtetrip wissen musst!

Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik (wir sagen oft nur Tschechien). Eine großartige Stadt für einen Städtetrip. Darum waren wir bisher mehrfach hier.

Hier findest du daher alle Tipps und Infos, die du für eine Städtereise nach Prag brauchst. Klicke auf die Artikel oder hier die einzelnen Abschnitte an, um mehr Informationen zur Reiseplanung oder Highlights in der Stadt an der Moldau zu erlangen.

Highlights in Prag

1. Prager Burg mit Goldenes Gässchen, Alter Königspalast und Veitsdom
2. Karlsbrücke
3. Kloster Strahov, älteste und schönste Bibliothek Tschechiens 
4. Petřín-Hügel und Aussichtsturm Petřín 
5. Schifffahrt auf der Moldau
6. Wenzelsplatz
7. Altstädter Ring
8. Altstädter Rathaus und Astronomische Uhr
9. Jüdisches Viertel (Josefov)
10. Tanzendes Haus

Und viele weitere Orte, die ich hier aufgeschrieben habe: Das sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Prag.

Beste Reisezeit für Prag

Wie ist das Klima und Wetter in Prag?

  • Beste Reisezeit für Prag: Das ganze Jahr, Sommer (Juni-August sehr heiß, trotzdem sehr beliebte Monate).
  • Mein Tipp: Frühling (März bis Mai) oder Herbst (September bis November).

Die beste Reisezeit für Prag ist nach meiner Erfahrung der späte Frühling oder der frühe Herbst. Ich war einmal Anfang Mai, das andere Mal im Oktober in Prag. Generell ist das Wetter von Mai bis Oktober ideal, mit angenehmen Temperaturen und in der Regel regenfreien Tagen. Perfekt zum Sightseeing. Allerdings sind die Sommermonate Juli und August sehr heiß. In der Altstadt steht die Luft, es ist richtig heiß.

Daher solltest du dich für einen Trip zwischen März und Mai oder September bis November entscheiden. Im Winter ist der Weihnachtsmarkt wohl sehr schön. Allerdings ist es dann nicht idyllisch, denn auch diese Jahreszeit ist bei Besuchern sehr beliebt, die Stadt sehr belebt.

Reisetipps für Prag

Hier habe ich dir alle Tipps zur Reisevorbereitung zusammengefasst. Somit bist du bestens für deine Städtereise nach Prag vorbereitet.

Vor der Reise: Tipps zur Planung und Geld sparen

Städte wie Prag kannst du gut spontan und ohne festen Plan besuchen. In den Frühlingsmonaten steigt die Anzahl der Touristen stark an. Dementsprechend voll wird es in der Stadt. Besonders voll ist Prag im Sommer.

Hier haben wir unsere besten Tipps zusammengefasst. Somit planst du deinen Städtetrip nach Prag stressfrei und nutzt die Zeit vor Ort optimal.

Unser Tipp Nr. 1: Tickets vorab kaufen

Für viele Touren und Sehenswürdigkeiten bekommst du Tickets günstiger, wenn du diese vor der Reise im Internet buchst. Am besten über die offiziellen Webseiten der Sehenswürdigkeiten. Oder du legst dir die offizielle Prague Card oder den Prag Besucherpass (Prague Visitor Pass) zu.

Unser Spar-Tipp Nr. 2: Mit Sightseeing-Pässen Zeit und Geld sparen

Bei meinen beiden Prag Reisen hatten wir je einmal die Prague Card und einmal den Besucherpass gekauft und getestet. Der Vorteil? Du bezahlst nur einmalig den Pass und kannst vor Ort direkt die Attraktionen besuchen. Nach Bezahlung der Citypässe hast du quasi eine Flatrate für die Eintrittspreise.

So musst du nicht überlegen, ob dein Budget noch ein zusätzliches Eintrittsgeld verkraftet. Dazu besuchst du erfahrungsgemäß mehr Sehenswürdigkeiten. Einfach den City Pass am Ticketschalter vorlegen und kostenlose Eintrittskarten erhalten.

Viele der jährlich über 9 Millionen Übernachtungsgäste möchten die Sehenswürdigkeiten in Prag besuchen.

Die beliebtesten sind:

  • Prager Burg
  • Prager Altstadt mit Altstädter Rathaus und der Astronomischen Uhr
  • Pulverturm und Petrin Turm
  • Prager Fernsehturm Zizkov

Unser Tipp Nr. 3: Macht euch einen Plan fürs Sightseeing

Wer das erste Mal in Prag ist, weiß vielleicht nicht, wohin zuerst. Damit du nicht planlos von A nach B fährst, haben wir unsere Reisetipps für Prag zusammengefasst.

So erkennst du am besten, was du an einem Tag ansehen kann und welche Highlights nahe beieinander liegen. Am besten schreibst du vorab auf, was du gerne sehen möchtest. Probiere, Ziele, die nah beieinander liegen, gebündelt zu besuchen.

So verlierst du so wenig Zeit wie möglich mit der Anfahrt. Das Zentrum von Prag kannst du bequem zu Fuß erkunden.

Zur Übersicht findest du am Ende des Artikels eine Google Maps Karte. In diese haben wir alle TOP Sehenswürdigkeiten und unsere besuchten Orte mit Restaurant-Tipps eingetragen. Perfekt für einen Überblick und zum Navigieren per Smartphone vor Ort.

Sieh dir zur Orientierung auch meinen Programmvorschlag für Prag und die Sehenswürdigkeiten in 3 Tagen an.

Tipp 4: Hotel mit idealer Ausgangslage

Zeit sparst du vor allem, wenn du eine Unterkunft in zentraler Lage in Prag und an öffentlichen Verkehrsmitteln buchst.

Unser Hotel-Tipp: Lindner Hotel Prague Castle. Sieh dir dazu unten den Punkt Unterkunft in Prag an.

Anreise nach Prag

Mit dem Flugzeug: Der Flughafen Prags ist gut mit anderen europäischen Städten verbunden. Ich verwende die Flugsuchmaschine Skyscanner, um gute Flüge zu finden. Der Flughafen ist etwa 20 Minuten Fahrt außerhalb gelegen (je nachdem, wo dein Hotel liegt). Lade dir vor der Reise die europäische Taxi App taxi.eu aufs Handy und erstelle dir einen Account. Ordere ein Taxi über die App (alternativ Bolt oder Uber – ist wohl beides teurer) und lass dich nicht auf eine Fahrt ohne Taxameter ein.

Im Notfall kannst du bei Ankunft am Hotel sagen, dass ein Hotelmitarbeiter zum Bezahlen kommt (nicht davor, sonst lässt dich der Fahrer stehen). Dann sind die Preise oft um ein Vielfaches günstiger (von 20 € auf 4 € kann der Preis sinken).

Mit dem Zug: Die Bahn nicht immer das schnellste Transportmittel. Mit dem Zug reist du allerdings nachhaltiger, als mit dem Flugzeug. Du kannst bei der Bahn nach Spartickets suchen. Aus Ost- und Süddeutschland (Berlin, Dresden und Nürnberg) bist du in wenigen Stunden in der tschechischen Metropole.

Mit dem Bus: Fahrten zwischen Prag und anderen europäischen Städten wie Berlin, Nürnberg und München sind dank Flixbus supergünstig (und teilweise in 3-4 Stunden erreichbar). Schau gleich mal nach der schnellsten Verbindung bei Flixbus.

Nutze Omio, um Dauer und Kosten von Bus-, Bahn- und Flugreisen zu vergleichen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Prag

  • Tram: Die schnellste und einfachste Art, sich in Prag fortzubewegen. Wir hatten eine Karte für 72 Stunden. Für 330 CZK (ca. 13,20 €). Darin ist auch die folgende Seilbahn inklusive.
  • Seilbahn Petřín (Lanová dráha na Petřín): 510 Meter lange Trasse, um einen Höhenunterschied von 130 Meter zu überwinden. Einfache Fahrt 60 CZK für alle von 15 - 65 Jahre. Alle anderen fahren kostenlos.
  • Taxis: In Prag gibt es kTaxen, die dich liebend gerne bescheißen. Bestelle ein Taxi nur über die App taxi.eu, Bolt oder UBER (wohl teurer als Taxi). Achte darauf, dass das Taxameter an ist.
  • Hop-On Hop-Off-Bus: Okay, diese Busse sind touristisch. Aber für einen ersten Kurztrip ideal für einen Überblick.

Prag Reiseführer Empfehlung

Für Prag habe ich auf den Michael Müller Reiseführer für Prag zurückgegriffen. Da der Guide der aktuellste war und außerdem Stadtrundgänge für jedes Viertel enthielt, habe ich mir diesen Reiseführer gekauft.

Unterkunft in Prag

In Prag findest du Unterkünfte für jedes Budget: Du hast die Qual der Wahl. Soll das Hotel am Burgberg liegen oder möchtest du wie Einheimische in einer Wohnung in einem hippen Viertel wohnen?

Ist es dein erster Prag Besuch? Dann empfehle ich dir, eine Unterkunft in der Nähe der Sehenswürdigkeiten zu suchen.

Das ruhig gelegene Lindner Hotel Prague Castle im historischen Zentrum von Prag, direkt neben dem Kloster Strahov, nahe der Prager Burg, der Karlsbrücke und dem „Prager Eiffelturm“ Petrin-Turm. Ich fand die Lage ideal, da der Trubel fern scheint und alles trotzdem zu Fuß zu erreichen ist. Dazu liegt die Tram-Station der Linie 22 nur 2 Minuten entfernt. Für mich ist die Lage des Hotel ein super Ausgangspunkt zur Erkundung Prags. Wenn du inmitten der lärmenden Junggesellenabschiede wohnen möchtest, musst du allerdings woanders hin.

Das Beste am Hotel: Lindner bietet ein Paket mit 2 Übernachtungen, 2 Tickets für die Bootstour auf der Moldau sowie den Eintritt zum Kloster Strahov an. Wir haben lediglich die private Tour im Kloster genommen, da man dann auch in die imposanten Räume gelangt. Hier findest du das Angebot auf der Webseite des Hotels.

Vor der Reise: Planung mit Checkliste

Meine ausführliche Packliste für Städtereisen zum Ausdrucken

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.