Die schönsten Orte & Tipps für die dänische Hauptstadt Kopenhagen, die du ansehen solltest

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen zählt zu unseren absoluten Top-10 der schönsten Städte in Europa. Wir haben uns sofort wohlgefühlt und reisen immer wieder gerne her. Mit rund 623.000 Einwohnern ist die Stadt trotzdem recht überschaubar. In diesem Artikel zeigen wir dir, warum sich der Besuch in Kopenhagen lohnt und welche Sehenswürdigkeiten und Highlights du ansehen solltest.

Die Herzlichkeit der Einwohner und das Flair sind echt besonders, kein Wunder wurde Kopenhagen bereits mehrfach zu einer der lebenswertesten Städten der Welt gekürt. Eine Reise nach Kopenhagen ist sehr "hyggelig" - versprochen! Mit jedem Besuch verlieben wir uns neu und finden neue Orte und Attraktionen.

Viel Spaß beim Lesen unseres Kopenhagen Guide mit nützlichen Tipps zum Besuch der Sehenswürdigkeiten, damit du optimal auf deine Reise vorbereitet bist. PS: Wir haben hier realistisch nur die Highlights aufgeführt, die du an einem Wochenende schaffen kannst. Alle weiteren Orte findest du in unseren Insider-Tipps für Kopenhagen sowie unserem Programm für 3 Tage in Kopenhagen.

Bist du zum ersten Mal in der dänischen Hauptstadt? Dann verrate ich dir, welche Orte zu unbedingt besuchen musst und was die Must-see sind.

Kopenhagen "Klassiker", die du gesehen haben solltest

Zum Besuch von Kopenhagen gibt es ein paar Klassiker, die du besuchen solltest. Die dänische Hauptstadt bietet viele Attraktionen neben der kleinen Meerjungfrau, dem neuen Hafen und dem Schloss, die du einfach gesehen haben musst! Diese Top-Sehenswürdigkeiten habe ich dir hier aufgelistet. Meine Top 10:

1. Nyhavn, der schöne bunte Hafen und Top-Sehenswürdigkeit
2. Die kleine Meerjungfrau
3. Vor Frelsers Kirke
4. Runder Turm (Rundetårn)
5. Reffen Streetfood Markt
6. Freistadt Christiania
7. Schloss Amalienborg
8. Schloss Rosenborg
9. Schloss Christiansborg
10. Vergnügungspark Tivoli (bei Nacht)

Wichtigste Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

Die bekanntesten Wahrzeichen in Kopenhagen sowie die geschichtlich wichtigsten Orte der Stadt. Diese sehenswerten Orte musst du beim ersten Kopenhagen Besuch meiner Meinung auf jeden Fall besuchen.

1. Nyhavn (Neuer Hafen)

Eine wahrhafte Schönheit ist der „Neue Hafen“ Nyhavn im Zentrum Kopenhagens. Die bunten Häuserfassaden der schiefen Giebelhäuser sind eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Starte idealerweise deine Städtereise in Kopenhagen genau hier.

Am Nyhavn ist immer viel los und er ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Dank Instagram ist dieser Ort ein beliebtes Fotomotiv und Jahr für Jahr wird es hier voller. Unser Tipp: Komme am frühen Morgen oder späteren Abend, um den Touristenströmen zu entkommen und deine Fotos zu machen.

Hinweis: Auch wenn die Restaurants einladend aussehen: Rund um den Nyhanvn sind die Preis entsprechend hoch. Wir haben einmal aus der Not heraus (strömender Regen) eine Waffel in einem der Restaurants gegessen. Diese war nicht nur teuer, dazu nicht mal so lecker.

Panorama des Nyhavn in Kopenhagen
Beliebtes Fotomotiv: Panorama des Nyhavn in Kopenhagen

2. Die kleine Meerjungfrau

Klein aber beliebt. Ich schätze, du wirst beim 1. Mal auch überrascht sein, wenn du die Kleine Meerjungfrau (dänisch: Den lille Havfrue) entdeckst. Denn sie ist viel kleiner, als man es sich ausmalt, wenn man Fotos davon sieht. Die nur kleine 125 cm große Statue im Hafenbecken Kopenhagens lockt trotzdem alle an. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

Ehe du die Bronzefigur im Hafen entdeckst, siehst du die Menschenmassen, die sich davor drängen. Setz dich ein wenig abseits der Figur und beobachte einfach. Die Kleine Meerjungfrau sitzt nur wenige Meter vom Ufer entfernt auf einem Felsen. Die Figur wurde nach dem Vorbild aus dem Märchen des dänischen Kult-Autors Hans Christian Andersen errichtet.

Unser Tipp: Am frühen Morgen kannst du die Figur alleine und in Stille genießen. Beim Sightseeing mit dem Boot kommst du auch zur Kleinen Meerjungfrau. Dann siehst du die Dame allerdings nur von hinten.

kopenhagen-kleine-meerjungfrau-2
Die kleine Meerjungfrau, Wahrzeichen und bekannteste Kopenhagen Sehenswürdigkeit. Die Statue wurde nach dem Vorbild eines Märchens des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen entworfen.

3. Vor Frelsers Kirke

Den besten Ausblick auf Kopenhagen habt ihr vom Turm der Frelser Kirke in Christianshavn. Zuerst gilt es, im Inneren einige Holztreppen im engen Treppenhaus zu meistern. Dann geht es über eine sich um die Spitze schlängelnde Weldeltreppe in luftiger Höhe weiter nach oben. Im Sommer ist es allerdings oft diesig. Bei warmem Wetter außerdem eine enge und schwitzige Angelegenheit.

Trotzdem lohnt sich der Gang nach oben. Falls du Höhenangst hast, solltest du lieber den Rundetårn besuchen. Dieser Ausblick gefällt uns sowieso besser, da du "näher" an der Kopenhagener Innenstadt (Indre By auf Dänisch) dran bist.

Hinweis: Die Frelser Kirche trägt den Beinamen "Church of Our Saviour"

Weitere Infos zum Turm:

Vor Frelsers Kirke Kopenhagen Aussicht
Aussicht von der Vor Frelsers Kirke in Kopenhagen.
Ausblick vor Frelsers Kirke
Ausblick von der Vor Frelsers Kirke bei Sonne, Kopenhagen

4. Runder Turm (Rundetårn)

Der Rundetårn (Runden Turm) befindet sich inmitten der Fußgängerzone im Zentrum. Er ist das älteste funktionsfähige Observatorium Europas. Von hier aus hast du einen tollen Ausblick auf die Altstadt.

Der Aufstieg ist hier viel einfacher, da er über einen spiralförmig nach oben führenden Weg führt.

Weitere Infos zum Rundetårn:

  • Höhe des Turms: 35 Meter.
  • Tickets kosten 25 DKK
  • Öffnungszeiten je Jahreszeit: Winter (Oktober-März) täglich 10 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs 10 - 21 Uhr. Geschlossen am 24. und 25. Dezember sowie am 1. Januar. Bitte beachte, dass der Turm am 31. Dezember um 15 Uhr schließt.
  • Für Details am besten auf der Webseite nachsehen

5. Reffen Street Food Markt

Der Reffen Streetfood Markt am Werftgelände Refshaleøen in der Nähe des Hafens hat über 50 Stände. Hier wird sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und Zutaten aus lokalem Anbau gelegt.

Das Motto: "Reduce & Reuse". Lokales Gemüse, kompostierbares Geschirr und am besten keine Verschwendung was das Essen angeht stehen im Fokus. Finden wir gut! Schnapp dir ein Fahrrad und radel hier her. Die Location ist einfach toll und ideal zum Chillen und sich den Bauch mit leckerem Essen vollzuschlagen.

Mehr Infos für Reffen:

  • Öffnungszeiten auf der Webseite von VisitCopenhagen ansehen. Diese variieren je nach Jahreszeit.
  • Hinkommen: Per Fahrrad oder E-Scooter (ca. 15 Minuten) oder den Bussen 9A, 991 und 992
Reffen Street Food Kopenhagen.
Reffen Markt Kopenhagen.

6. Torvehallerne in Nørrebro

Im Hipster Viertel Nørrebro findest du die Torvehallerne Markthalle, die seit 2011 einer der beliebtesten Orte der Kopenhagener ist. Auch hier findest du Essen aus aller Welt. Die besten Cafés, Restaurants und Bäckereien Kopenhagens haben hier einen Stand. Probiere das Bier bei Mikkeller, vietnamesisches Essen bei Lele oder den Kaffee bei Democratic Coffee.

kopenhagen-food-guide-eis
Süßer Snack: Dulce de leche und Schokoladen Eis bei Is à bella in der Torvehallerne.

7. Freistadt Christiania

Die bunte Freistadt Christinia ist so richtig schön bunt! Im Stadtteil Christianshavn gelegen findet ihr hier die berühmte Siedlung Autonomer und Hippies. Während harte Drogen verpönt werden, wird hier an jeder Ecke gekifft.

Christiania ist nach Nyhavn und der kleinen Meerjungfrau die am meisten besuchte Sehenswürdigkeit Kopenhagens. Überall findet ihr kunstvolle Wandgemälde, bunte Häuser und genauso schrill gekleidete Einwohner. Die berühmte Pusher Street suchen viele Touristen auf, um sich mit Cannabis zu versorgen, das hier offen angeboten wird.

Was uns besonders gefallen hat: Im Sommer finden hier regelmäßig Konzerte statt.

Hinweis: In der Pusher Street herrscht absolutes Fotoverbot. Respektiert den Wunsch und packt die Kameras weg.

8. Schloss Amalienborg

Das Schloss ist der offizielle Stadtwohnsitz der beliebten Königin Margarete II. Eine gehisste Flagge bedeutet: Königin anwesend.

Daneben wohnen Kronprinz Frederik und seine Mary. Im Gebäude daneben könnt ihr die Arbeitsräume der Könige besichtigen und Einblick in ihren einstigen Lebensstil bekommen. Für mich weniger interessant, für Dänen und Fans der königlichen Familien vermutlich das Highlight schlechthin.

Über diesem Museum wohnt übrigens Prinz Joachim mit seiner Frau Marie.

Auch in dieses Museum kommst du dank Copenhagen Card kostenlos!

Highlight am Schloss Amalienborg ist jedoch die tägliche Wachablösung. Ab etwa 11.30 Uhr marschiert die Garde in der Kaserne neben Schloss Rosenborg los. In einer einstudierten "Choreografie" werden die Wachen nacheinander abgelöst. Zu sehen ab etwa 12 Uhr am Schloss. Wir waren immer zufällig da, als die Wachen marschiert sind. Kann man sehen, muss man aber nicht.

9. Schloss Rosenborg

Schloss Rosenborg gefällt uns besonders gut. Es liegt an den königlichen Gärten (Kongens Have). Was früher als Lustgärten angelegt wurde, ist heute ein kleines Naherholungsgebiet. Auf den Parkwiesen entspannen Studenten, spielen Kinder und die Mütter schauen dabei zu. Die Gärten mit schön gestalteten Hecken, Blumen und Bäumen sind toll.

Das Schloss sieht von außen besonders erhaben aus. Im Inneren könnte man die dänischen Kronjuwelen ansehen. Wir hatten nach einem langen Tag keine Lust mehr dazu. Denn wenn die Sonne in Kopenhagen scheint muss man dies genießen. So bleiben wir draußen!

Schloss Rosenborg
Schloss Rosenborg

10. Schloss Christiansborg

Das Herz des dänischen Staates schlägt inmitten von Kopenhagen. Die Königin, das Parlament, der Oberste Gerichtshof sowie der Premierminister Dänemarks haben hier ihren Sitz.

Da das Schloss Christiansborg täglich in Benutzung ist raten wir, euch einer Führung anzuschließen.

Das Schloss wurde einst auf den Ruinen einer Burg gebaut. Diese ging mehrfach in Flammen auf. Auch heute wird der Ort oft nur "Burg" genannt.

Besonders interessant sind die königlichen Empfangsräume, die königlichen Stallungen und die königliche Küche. Ich habe bei meinem ersten Besuch in Kopenhagen dank Copenhagen Card Schloss Christiansborg besucht. Denn damit spart ihr 160 DKK und der Eintritt ist inklusive.

11. Tivoli Vergnügungspark

Der im Jahr 1843 eröffnete Vergnügungspark Tivoli ist der zweitälteste Freizeitpark der Welt. Er liegt im Zentrum direkt neben dem Rathaus. Der Tivoli beinhaltet eine große Parkanlage, Restaurants, Cafés, Imbissbuden, eine Konzerthalle, eine Varietébühne und natürlich Fahrgeschäfte. Vor allem am Abend lohnt sich ein Besuch des Tivoli. Dann ist alles toll beleuchtet und eine Wassershow rundet den Besuch ab. Wobei wir die Show ein wenig langweilig fanden.

(Mag daran liegen, dass gerade eine der spektakulärsten Wassershows der Welt in meiner Heimat Heilbronn auf der BUGA gezeigt wird.)

Allerdings beinhaltet der Eintritt von ca. 15 Euro keine Fahrgeschäfte. Eine Fahrt mit dem 80 Meter hohen Kettenkarussell „Starflyer“ kostet beispielsweise 10 Euro. Eine Fahrt mit der alten Holzachterbahn mit richtigem Bremser ist etwas ganz besonderes sagte man mir. Trotzdem blieb ich standhaft und habe den Tivoli bzw. die Tivoli Gardens dank Copenhagen Card kostenlos besucht (normalerweise kostet der Eintritt ca. 15 Euro).

Weitere Infos zum Besuch der Attraktion:

Das darfst du auch nicht verpassen

12. Design Museum Danmark

Hinweis: Das Museum ist bis Juni 2022 für umfassende Renovierungsarbeiten geschlossen. Alternative Museen: Louisiana Museum of Modern Art und das KØS Museum für Kunst in öffentlichen Räumen. Beide Museen sind sehr genial, ich liebe sie!Gelöscht: Gelöscht: Gelöscht:

Ohne Dauerregen wäre ich nie im Designmuseum in Kopenhagen gelandet. Falls du nur ein Museum besuchen möchtest, dann dieses! Mir hat das Museum am besten gefallen, da es so viele Produkte und Aspekte des dänischen Design zeigt. Daher zählt es für mich eindeutig zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen. Besonders die Möbel fand ich klasse.Gelöscht: Gelöscht: Gelöscht:

Da es immer wieder Sonderausstellungen gibt, solltest du vor dem Besuch auf der offiziellen Webseite nachsehen. Leider ist der Eintritt nicht mehr in der Copenhagen Card enthalten.

Hinweis: Die Ny Carlsberg Glyptotek wird als eines der wichtigsten Kunstmuseen der Welt beworben. Ich habe schon viele Museen besucht, in denen Kunst aus allen Jahrzehnten (von der Antike bis zur Modernen Kunst) gezeigt wird. Nutze lieber die Zeit und besuche das Design Museum oder die beiden alternativ genannten. Es lohnt sich wirklich. Denn van Gogh schaust du lieber in den Niederlanden an, Impressionisten in Basel oder München.

copenhagen-pass-designmuseum-9221

13. Botanischer Garten

Inmitten der Innenstadt befindet sich der Botanische Garten. Erst im Rahmen der Food-Tour wurde ich darauf aufmerksam. Wenn du vom Trubel des Zentrum Abstand möchtest, solltest du den 10 Hektar großen Botanischen Garten aufsuchen. Er ist wunderschön, vor allem das Palmenhaus

Mitten in der Innenstadt von Kopenhagen liegt der 10 Hektar große Botanische Garten. Der Park ist für jeden zugänglich, nur das Palmenhaus kostet separaten Eintritt. Mit der Copenhagen Card allerdings kostenlos.

Infos zu Öffnungszeiten und Eintritten hier auf der offiziellen Webseite ansehen. Wie erwähnt waren wir im Rahmen der Food-Tour hier (Infos im Artikel für Essen Tipps in Kopenhagen ansehen). Ohne die Tour hätten wir nie erfahren, dass es einen eigenen Honig von Bienen im Botanischen Garten gibt (und er schmeckt).

Street-Art in Kopenhagen

In Kopenhagen gibt es so manche Straßen und verstecke Ecken, die wunderschöne Street-Art haben. Sieh mal in meinen Bericht mit den Tipps für Kopenhagen abseits der Touristenpfade, da findest du Details dazu.

Karte mit Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

Die folgende Karte zeigt dir die Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen auf einen Blick. Du kannst dir den Stadtplan mit allen Sehenswürdigkeiten, sehenswerten Orten und Tipps für Essen, Bars und weiteren Highlights auch auf deinem Handy offline abspeichern und so schnell und einfach durch die Stadt navigieren:

Besondere Stadtführungen

Bist du nur kurz in Kopenhagen? Dann lege ich dir ans Herz, eine Stadtführung zu buchen oder/und ein Ticket für den Hop-on Hop-off Bus. Dann hast du auf jeden Fall die Möglichkeit, kompakt einen Überblick über die Stadt zu bekommen. Ich mache auch sehr gerne Fahrradtouren.

Folgende Stadtführungen empfehle ich:

Meine ausführlichen Erfahrungen zu den schönsten Stadtführungen in Kopenhagen hier ansehen

Sightseeing-Tipps

Beste Reiseführer für Kopenhagen

Ich empfehle dir, eine Kombination aus diesen Reiseführern zu kaufen:

  • 500 Hidden Secrets Kopenhagen: Die besten Tipps und Adressen der Locals.
  • DuMont Direkt Reiseführer Kopenhagen. Der kompakte Guide mit Stadtplan ist eine ideale Ergänzung für Infos zu Sehenswürdigkeiten.
  • Style Guide Kopenhagen: Der Style Guide Kopenhagen verspricht, was der Titel beinhaltet: Tipps für die hipsten Ecken, Shops, Hotels und Restaurants in Kopenhagen. Zur Reisevorbereitung ideal – zum Mitnehmen leider zu dick und schwer.

Wann ist die beste Reisezeit, um nach Kopenhagen zu reisen?

Die Monate Juli und August sind die sonnigsten und wärmsten Monate. Daher zieht es im Sommer auch die meisten Touristen nach Kopenhagen. Ich rate dir, Kopenhagen im Juni oder September zu besuchen. Das Wetter ist wie überall in Skandinavien sehr wechselhaft. Wir hatten im Septemberecht Glück und viel Sonne.

Die Wintermonate sind nicht ideal für einen Städtetrip. Wie auch im restlichen Skandinavien sind die Tage düster und es wird sehr früh dunkel. Darum würde ich nicht im Winter nach Kopenhagen reisen.

Wie viele Tage für Kopenhagen einplanen?

Du kannst Kopenhagen an einem Wochenende (Freitag bis Sonntag) erkunden. Allerdings reicht die Zeit dann nur aus, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Zentrum zu besuchen. Je mehr je besser. Wir raten, mindestens 3 Tage in Kopenhagen zu verbringen. Im besten Falls hast du 4 - 5 Tage Zeit. Dann kannst du auch Ausflüge unternehmen und die ein oder andere Tour machen.

Dank der Einführung der Mieträder (Donkey) und zahlreiche E-Scooter Anbieter kannst du in kurzer Zeit viel in Kopenhagen ansehen und erreichen. Ich war beim ersten Besuch 2,5 Tage, am 2. Besuch 3,5 Tage in Kopenhagen.
Kopenhagen liegt ideal auf der Durchreise nach Färöer oder Island.

Was ist die Top 10 der beliebtesten Attraktionen in Kopenhagen?

Diese Liste zeigt dir die Top 10 der beliebtesten Klassiker in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen im vergangenen Jahr.

1. Nyhavn
2. Tivoli
3. Schloss Rosenborg
4. Fredriksberg Slot
5. Our Daviour’s Church
6. Christiansborg Slot
7. Torvehallerne
8. Rundetårn
9. Ny Carlsberg Glyptotek
10. Dänisches Nationalmuseum

Anreise nach Kopenhagen

Am schnellsten gelangst du mit dem Flugzeug nach Kopenhagen. Die Flüge sind oft recht günstig (aus Stuttgart oder Düsseldorf mit SAS ca. 180 Euro, Berlin mit EasyJet oder Norwegian für unter 100 Euro) und dauern nur 1 h 30 Minuten. Uns ist bewusst, dass diese Art keine nachhaltige und umweltfreundliche ist. Falls wir in Europa fliegen, kompensieren wir den Flug bei Atmosfair.

Aus Norddeutschland ist die Anreise mit Flixbus oder der Deutscher Bahn oft günstiger, schneller aber nicht. Aus Hamburg kannst du schon für 65 Euro per Zug anreisen.

Falls du mit dem Wohnmobil auf Skandinavien Tour bist, erfolgt die Anreise meist übers Festland (Fähre von Fehmarn nach Rødby) und dann weiter nach Kopenhagen.

Transfer vom Flughafen in die Stadt

Der schnellste Weg vom Flughafen Kastrup ins Zentrum Kopenhagens ist mit der Metro M2. Sie bringt dich in 15 Minuten am schnellsten ins acht Kilometer entfernte Zentrum.

Als erstes benötigst du dafür ein Metro-Ticket, das du an einem der Automaten kaufen kannst. Diese sind nicht zu übersehen. Eine einfache Fahrt kostet 36 Kronen (ca. 4,80 Euro). Die Züge fahren am Tag alle 10 Minuten, am Wochenende und Abends ca. alle 20 Minuten.

Die Fahrt mit der Metro nach Nørrebro dauert etwa 15 Minuten.

Wenn du mit der Metro vom Flughafen ins Zentrum fährst, solltest du vorne sitzen. Denn die Bahn fährt autonom und die Front ist komplett verglast. So kannst du erste Eindrücke von Kopenhagen gleich nach deiner Ankunft gewinnen.

Ein paar Fakten zu Kopenhagen

Die Meinungen über Kopenhagen sind eindeutig: Jeder liebt die Stadt am Wasser. Hier kommen ein paar Fakten und Infos:

  • Kopenhagen liegt am Meer und hat sehr viele Kanäle. Überall ist Wasser, was der Stadt ein besonderes Flair verleiht.
  • Kopenhagen ist wie auch die anderen skandinavischen Städte im Vergleich zu Deutschland teuer. Unterkünfte kosten um einiges mehr, das Essen in Restaurants ebenso. Die Qualität ist dafür hervorragend.
  • Du kannst im Zentrum vieles zu Fuß erkunden. Allerdings ist Kopenhagen ist DIE Fahrradstadt Europas. Nimm dir ein Leihfahrrad und erkunde damit die City (Die orangene Donkey Räder stehen überall herum. Es gibt auch E-Scooter, mit denen du auf den breiten Fahrradwegen fahren kannst).
  • Kopenhagen ist eine sehr saubere Stadt.
  • Das Wetter kann sehr wechselhaft sein. Mach dich auf alles gefasst.

Zeit und Geld sparst du mit der Copenhagen Card

Unsere Empfehlung für Kopenhagen ist, sich eine Copenhagen Card zum Sightseeing zu kaufen (Mein Testbericht zur Copenhagen Card). Dieser Citypass für Besucher ist ideal, um die Sehenswürdigkeiten, Museen und klassischen Touren kostenlos zu unternehmen. Außerdem kannst du mit der Karte alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Die Karte gibt es für 24, 48, 72 oder 120 Stunden (1 bis 4 Tage). Falls du viele Sehenswürdigkeiten besuchst, lohnt sich das definitiv. Ich liebe diese Citypässe, da ich mich dann nicht mehr um Tickets und Eintrittskarten kümmern muss.

Falls du dir unsicher bist, solltest du hier meinen ausführlichen Erfahrungsbericht zur Copenhagen Card ansehen.

Erkunde die Fahrradhauptstadt Kopenhagen mit dem Fahrrad

Nirgendwo ist Fahrrad fahren schöner und entspannter als in Kopenhagen. Radfahrer haben Vorfahrt. 467 km ist das Netz an Fahrradwegen lang, Tendenz steigend. Du kannst dir eines der 2000 weißen Fahrräder "Bycycler" der Stadt mieten. Viel bequemer sind die orange farbigen Räder Donkey. Du kennst das Prinzip: App laden, anmelden und Fahrrad im Geltungsbereich ausleihen und abgeben, wo du möchtest. Einfacher geht es nicht.

Allerdings kannst du fast alle Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen bequem zu Fuß erreichen.

Das waren unsere Top 11 Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen. Viele weitere Infos findest du in folgenden Artikeln mit Reisetipps für Kopenhagen:

Verrate uns deine Favoriten! Welche Attraktionen in Kopenhagen sollte man als Tourist auf keinen Fall verpassen? Hast du weitere Fragen oder nützliche Infos? Wir freuen uns auf deinen Kommentar am Ende des Artikels.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

2 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Franziska Bergmann
    Franziska Bergmann
    18. April 2019 um 12:52 Uhr

    Ich finde toll, dass du das Schloss Rosenborg in deiner Liste hast, sieht man leider echt selten bei Reiseführern für Kopenhagen. Mein Mann und ich möchten Sommer nach Kopenhagen. Wir sind auf der Suche nach einem Gasthof, bei dem man vom Zimmer aus das schöne Schloss sehen kann.

    edit: Gasthof. Spart euch eure Keywords auf und Link ist natürlich gelöscht. Werbung hat hier nichts zu suchen. Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von finn
    finn
    31. Mai 2019 um 09:46 Uhr

    Die kleine Meerjungfrau lohnt sich zu besuchen Die Kinder finden toll die Idee, nach Kopenhagen zu reisen. Mit dem Bus aus Rendsburg-Eckernförde ist die Strecke leicht zu bewältigen, für die Kinder aber wäre es ein Erlebnis, besonders die Bootstour durch die Stadt sowie auch der alte Hafen.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.