Die besten Reisetipps für Kopenhagen

Kopenhagen Tipps für deinen nächsten Städtetrip

Die schönste Hauptstadt Skandinaviens heißt: Kopenhagen. Hier stimmt einfach alles: Es gibt viele Radwege, die das Erkunden einfach machen. Das kulinarische Angebot ist grandios, die Menschen sind offen und herzlich sowie die kulturellen Highlights sind zahlreich vorhanden. Kurz und knapp: Kopenhagen und die Sehenswürdigkeiten der dänischen Hauptstadt sind eine Reise wert. Wir lieben Kopenhagen und kommen immer wieder gerne her.

Kopenhagen Tipps für deinen nächsten Städtetrip 1

Zahlen und Fakten zu Kopenhagen

Kopenhagen mit rund 623.000 Einwohnern ist Dänemarks Hauptstadt und sehr beliebtes Reiseziel. Die Stadt wurde mehrfach zu einer der lebenswertesten Metropolen der Welt gekürt, was du vor Ort spüren wirst. Wir haben uns ab dem ersten Moment wohlgefühlt.

Eine Reise nach Kopenhagen ist nicht unbedingt günstig, aber dafür sehr „hyggelig“ – versprochen! Dänisches Design, viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie sowie das qualitativ spitzenmäßige Essen in den Restaurants und auf den Märkten werden auch dich begeistern!

Hier findest du alle Reisetipps für deinen nächsten Kopenhagen Städtetrip!

Alle Artikel über Kopenhagen im Blick

Alles, was du über Kopenhagen wissen musst

Kurz-Fakten zu Kopenhagen:

  • Kopenhagen ist die Hauptstadt vom Königreich Dänemark.
  • Dänen gelten als glücklichstes Volk der Welt
  • Kopenhagen wurde mehrfach zu einer der lebenswertesten Metropolen der Welt gekürt
  • Eine Reise nach Kopenhagen ohne Kreditkarte? Unvorstellbar. Hier bezahlt man alles mit Kreditkarte.
  • Kopenhagen ist teuer – wie auch in anderen skandinavischen Ländern ist Alkohol teuer (Bier zw. 5 – 7 Euro).
  • Wenn ihr in Kopenhagen 2-3 kg Müll beim Kajakfahren sammelt ist das Ausleihen für 2 Stunden bei Greenkayak kostenlos.

Tipp, um in Kopenhagen Geld zu sparen:

2021 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die GenialCard der Hanseatic Bank. Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen!

Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Du kannst damit Bargeld in Dänischen Kronen abheben und überall damit bezahlen, ohne Auslandsgebühren bezahlen zu müssen. Das spart oft eine Menge Geld. Denn in Kopenhagen wird eigentlich alles per Kreditkarte bezahlt. Bargeld brauchst du nicht.

Denn was viele nicht wissen: Euer Handy könnt ihr in Dänemark benutzen, ohne dass Mehrkosten entstehen, mit Kreditkarte allerdings nicht. In Dänemark bezahlt ihr mit Kronen und nicht mit Euro.

Mehr Tipps für Reisekreditkarten erfahren

Vor der Reise

Tipps zur Planung und Geld sparen

Städte wie Kopenhagen könnt ihr spontan und ohne Plan besuchen. Solltet ihr vor allem im Sommer nicht tun. Warum? Viele andere Touristen haben dasselbe Ziel wie ihr: Kopenhagen und die Sehenswürdigkeiten entdecken! Es wird voll sein.

1. Macht euch einen Plan fürs Sightseeing und kauft Tickets vorab

Wer das erste Mal in Kopenhagen ist, weiß nicht wohin zuerst. Damit ihr nicht planlos von A nach B fahrt haben wir diese Reisetipps für Kopenhagen gesammelt. So erkennt ihr am besten, was man an einem Tag ansehen kann und welche Highlights nahe beieinander liegen. Kopenhagen ist nicht so groß, viele Sehenswürdigkeiten könnt ihr per Fahrrad, eScooter, Metro, Bus, Schiff oder zu Fuß erreichen.

Für die Übersicht findet ihr am Ende eine Karte abgebildet. In dieser haben wir alle Kopenhagen Sehenswürdigkeiten markiert. Dazu unsere besuchten Orte und Highlights mit Restaurant-Tipps eingetragen. Öffnet diese auf eurem Handy und seht auf einen Blick wo sich der nächste Hot Spot befindet.

Für die meisten Touren und Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen bekommt ihr die Tickets günstiger, wenn ihr diese vor der Reise vorab online kauft. Oder ihr legt euch City Pässe wie Copenhagen Card zu.

Für beliebte Restaurants (Noma) müsst ihr mindestens sechs Monate vor der Reise einen Tisch reservieren.

2. Mit Sightseeing-Pässen Zeit und Geld sparen

Wollt ihr viel erleben? Dann kauft euch die Copenhagen Card.

Mit der Copenhagen Card bekommt ihr freien Eintritt zu über 87 Attraktionen. Dazu erhaltet ihr viele Vergünstigungen.

Hier könnt ihr lesen ob und wann die Copenhagen Card sich für euch lohnt:

Lohnt sich die Copenhagen Card

3. Unterkunft mit idealer Ausgangslage

Zeit spart ihr vor allem, wenn ihr eine Unterkunft in idealer Lage (z.b. Nørrebro) beim Zentrum von Kopenhagen habt. Hotels im Zentrum sind of unfassbar teuer. Nørrebro ist ein beliebtes Viertel zum Ausgehen. So habt ihr am Abend die Möglichkeit wie Locals Essen zu gehen und tolle Bars und Cafés zu besuchen.

Reist ihr nicht nur zu 2., sondern seid mehr, lohnt es sich immer, ein Apartment bei Airbnb zu mieten. Wir waren zu 4. und hatten ein ideal gelegenes Apartment gemietet.

Bald findet ihr unsere ausführlichen Tipps für eine günstige oder/und gute Unterkunft in Kopenhagen.

4. Geld und bezahlen

Zwar gehört Dänemark zur EU, hat sich damals aber gegen den Euro entschieden. Du bezahlst in Kopenhagen daher mit Dänischen Kronen (1 Euro entspricht ca. 7,44 DKK). Nutze die App „Currency“ um bequem die Währungen umzurechnen.

Beim letzten Besuch haben wir nur einmal den Automaten am Flughafen mit Bargeld gefüttert. In Kopenhagen wird generell alles mit Kreditkarte bezahlt, auch auf Märkten. Das kann auf Reisen ziemlich teuer werden, wenn du eine Kreditkarte einer klassischen Bank besitzt, bei der du für jeden Vorgang in einer Fremdwährung Gebühren im Ausland bezahlen musst. Daher raten wir dir, eine unserer empfohlenen und genutzten Reisekreditkarten zuzulegen. Manche Läden akzeptieren seit Corona überhaupt kein Bargeld mehr, sei darauf vorbereitet.

2021 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die GenialCard der Hanseatic Bank. Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen!

Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Anreise nach Kopenhagen

Am schnellsten gelangst du mit dem Flugzeug nach Kopenhagen. Die Flüge sind oft recht günstig (aus Stuttgart oder Düsseldorf mit SAS ca. 180 Euro, Berlin mit EasyJet oder Norwegian für unter 100 Euro) und dauern nur 1 h 30 Minuten. Uns ist bewusst, dass diese Art keine nachhaltige und umweltfreundliche ist. Falls wir in Europa fliegen, kompensieren wir den Flug bei Atmosfair.

Aus Norddeutschland ist die Anreise mit Flixbus oder der Deutscher Bahn oft günstiger, schneller aber nicht. Aus Hamburg kannst du schon für 65 Euro per Zug anreisen.

Falls du mit dem Wohnmobil auf Skandinavien Tour bist, erfolgt die Anreise meist übers Festland (Fähre von Fehmarn nach Romø) und dann weiter nach Kopenhagen.

Transfer vom Flughafen in die Stadt

Der schnellste Weg vom Flughafen Kastrup ins Zentrum Kopenhagens ist mit der Metro M2. Sie bringt dich in 15 Minuten am schnellsten ins acht Kilometer entfernte Zentrum.

Als erstes benötigst du dafür ein Metro-Ticket, das du an einem der Automaten kaufen kannst. Diese sind nicht zu übersehen. Eine einfache Fahrt kostet 36 Kronen (ca. 4,80 Euro). Die Züge fahren am Tag alle 10 Minuten, am Wochenende und Abends ca. alle 20 Minuten.

Die Fahrt mit der Metro nach Nørrebro dauert etwa 15 Minuten.

Unser Tipp:

Habt ihr einen längeren Stop-over am Flughafen? Wir hatten auf dem Rückflug von Färöer fünf Stunden und konnten dank „self check-in“ unser Gepäck bei SAS direkt wieder einchecken. Dadurch gewannen wir viel Zeit, um gemütlich in der Stadt nochmals Essen zu gehen und in den Markthallen herumzuschlendern. Ansonsten gibt es im Flughafen Schließfächer für Gepäck.

Unterwegs in Kopenhagen

Je nach Wetter erkundet ihr die Stadt am besten zu Fuß. Das Zentrum ist kompakt. Der neue Street Food Ort Reffen liegt allerdings etwas außerhalb.

Mit dem Fahrrad

Dazu empfehlen wir die Fahrt mit dem Fahrrad. Fahrräder von Donkey (Orange) könnt ihr bequem per App ausleihen und im Bereich der App wieder abstellen.

Per e-Scooter

Alternativ stehen euch eScooter von Tier, Lime, Byke oder Voi zur Verfügung. Am besten fanden wir die eScooter von Tier. Zum Zeitpunkt unseres Besuchs waren dies auch die günstigsten. Preise variieren ständig. Die Masse an Scootern ebenfalls.

Wir mochten es, auf den Fahrradwegen damit von A nach B zu kommen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln ist sehr praktisch und gut ausgebaut. Auch wenn in der Fahrrad-Hauptsttadtt alle mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Ihr könnt bequem mit der Metro, Bussen, Hafenbussen oder Zügen herumfahren.

Solltet ihr viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, könnte ein 24 Stunden Ticket von Vorteil sein. Ab dem Zeitpunkt der Entwertung ist es 24 Stunden gültig.

Aktuell kostet es für Erwachsene 130 DKK (Etwa 18 Euro). Das Ticket könnt ihr hier kaufen.

Alternativ empfehlen wir den Kauf der Copenhagen Card. In dem City Pass sind nicht nur kostenlose Eintritte zu Sehenswürdigkeiten inklusive, sondern auch die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weiterlesen: Lohnt sich die Copenhagen Card?

Gibt man Trinkgeld?

Generell ist in Dänemark Trinkgeld nicht üblich. Du bezahlst den Betrag mit Kreditkarte und gut. Auch in Hotels oder Fahrten mit dem Taxi oder UBER wird kein Trinkgeld erwartet. Da Touristen oft trotzdem einen Bonus für guten Service bezahlen möchten findest du (allerdings selten) eine Tip-Box am Ausgang oder an der Bar.

Lohnt sich die Copenhagen Card?

Die Copenhagen Card, bietet auch kostenlosen Eintritt zu 87 Attraktionen und die kostenlose Nutzung des öffentlichen Verkehrsnetzes.

Wer sich vor allem für die zahlreichen Museen in Kopenhagen interessiert, kann hier ordentlich sparen. Aber auch die berühmten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen wie Tivoli, Runder Turm, Frelser Kirke, Schloss Rosenborg oder Amalienborg sind mit diesem Pass kostenlos. Auch eine der Kanal-Touren per Boot sind inklusive.

Den Pass gibt es für bis zu 4 Tage. Wir hatten den Pass für 3 Tage, als wir zum ersten Mal in Kopenhagen waren und haben ihn intensiv getestet. Wir können den Pass wirklich empfehlen.

Generell gilt: Je länger ihr da seid, umso mehr spart ihr.

Mehr dazu erfahrt ihr im Artikel:

Lohnt sich die offizielle Copenhagen Card?

Kosten einer Städtereise nach Kopenhagen

Die Frage nach den Kosten ist nicht einfach. Ich liste euch mal unsere Kosten grob auf.

  • Flug Stuttgart – Kopenhagen – Stuttgart mit SAS: 181 Euro (ab Düsseldorf ähnlich)
  • Unterkunft bei Airbnb für 3 Nächte, 4 Personen: 530 Euro
  • Food- Tour je Person: 900 DKK (ca. 120 €)
  • Transfer Airport – Norreport 1 Person: 36 DKK
  • Essen und Trinken für 1 Person Reffen: 120 DKK
  • Vor Frelsers Kirke je Person: 50 DKK
  • Rundetårn: 25 DKK
  • Abendessen Gaza Grill eine Person: 105 DKK
  • Slurp Ramen etwa 30 Euro pro Person
  • Frühstück etwa 25 Euro pro Person

Was einpacken für Kopenhagen?

Für eine Städtereise nach Kopenhagen braucht ihr nichts Besonderes einzupacken. Zur Sicherheit empfehlen wir trotzdem immer etwas für Regenwetter mitzunehmen und auch bequemes Schuhwerk macht Sinn, wenn ihr Kopenhagen zu Fuß entdecken möchtet.

Die Packliste für deinen Städtetrip zum Abhaken könnt ihr euch herunterladen und findet dort auch viele weitere praktische Tipps für euer Reisegepäck.

Warst du auch schon in Kopenhagen? Was hast du in Kopenhagen unternommen?

Was war dein Highlight? Was sind deine besten Kopenhagen Food Tipps? Was gehört für dich auf eine Bucket-list für Kopenhagen?

Falls du weitere Tipps hast, freue ich mich über deinen Kommentar am Ende dieses Artikels. Wenn du deine Reise gerade planst und Fragen hast, kannst du diese gerne hier als Kommentar hinterlassen!

Checkliste Städtereise Kopenhagen

Mindestens 2 Monate davor:

  • Reiseführer kaufen, in Reiseblogs recherchieren.
  • Unterkunft buchen. Vor allem in den Sommermonaten ist Kopenhagen ein beliebtes Ziel für Städtereisen. Meine Tipps findest du weiter unten.
  • Günstige Flüge buchen. Schau dir mal meine Tipps an, wie du billige Flüge buchst.
  • Tische in beliebten Restaurants reservieren (NOMA mindestens 6 Monate davor)

Einen Monat davor:

  • Prüfe, was du ansehen möchtest und denke über eine Copenhagen Card nach, denn damit kannst du viel Geld sparen.

Eine Woche davor (oder vor Ort):

  • Touren übers Internet buchen. Ich suche oft nach speziellen Touren von privaten Führern. Am liebsten bei Rent-a-Guide oder Get your guide. .
  • Packen: Auf jeden Fall eine Regenjacke sollte in deinem Reisegepäck sein. Das Wetter in Kopenhagen kann sehr abwechslungsreich, regnerisch und windig sein. Auch bequeme Schuhe solltest du einpacken und alles andere zuhause lassen. Kopenhagen erkundet man am besten zu Fuß.

Hier findet ihr meine Packliste für Städtereisen

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.