Schweden mit Wohnmobil, Tipps für Städtetrips und individuelle Reisen

Schweden Blog: Reiseberichte für Städte und Roadtrips mit dem Wohnmobil

Schweden ist nicht nur bekannt für IKEA, Pippi Langstrumpf, Wikinger und ABBA. Nein, das Land im Norden Europas trumpft vor allem mit seiner wunderschönen Natur!

Ich mag Stockholm, Uppsala und die Schären drum herum. Diese vielen kleinen Inseln, von denen man sich eine einsame aussuchen kann (wenn man ein Motorboot hat), sind nicht nur im Sommer idyllisch und schön. Immer wieder besuche ich meine hier lebenden Freunde, die ganz klischeebehaftet ein Ferienhaus am Meer besitzen. Toll!

Jetzt habe ich es auch geschafft, mit dem Wohnmobil nach Schweden zu reisen. Den Reisebericht dazu findest du weiter unten, gepaart mit vielen nützlichen Reisetipps für Schweden.

Hier im Reiseblog findest du alle Reisetipps und Reiseberichte für Schweden. So kann nichts mehr schief gehen.

Viel Spaß!

Alle Reiseberichte für Schweden im Blick

Reisetipps für Schweden

  • Hauptstadt: Stockholm
  • Beste Reisezeit: Mai – August (Sommer) oder Dezember – März (Winter) mit der Chance auf Nordlichter Richtung Polarkreis.
  • Währung: Schwedische Kronen (SEK). Bezahlt wird alles mit Kreditkarte, nur selten mit Bargeld. Besitzt du eine gute Reisekreditkarte?

Highlights in Schweden:

Das Highlight in Schweden ist die Natur und das Land an sich. Die freundlichen, offenen und immer hilfsbereiten Menschen habe ich ins Herz geschlossen

  • Mittsommer in Schweden im Juni (Mitternachtssonne, wenn die Sonne 24 Stunden scheint und nicht untergeht)
  • Stockholm und die Schären
  • Eine Nacht im Eishotel von Jukkasjärvi
  • Vimmerby für Astrid Lindgren Fans
  • Lappland und der Abisko Nationalpark im Norden
  • Ystad für alle Wallander Krimi-Fans
  • Malmö und Göteborg die weiteren Städte neben Stockholm
  • Ein Roadtrip über Schweden ans Nordkap

Allgemeines über Land und Leute

Schweden liegt im Norden Europas und grenzt an Dänemark im Süden, Norwegen im Western und Norden, sowie Finnland im Osten. Schweden ist 450.295 km² groß und somit fast 100.000 km größer als Deutschland. Dafür ist Schweden eines der am dünnsten besiedelten Ländern der Welt. Denn Schweden hat nur 10 Millionen Menschen Einwohner und im Durchschnitt leben nur 22,6 Schweden je Quadratkilometer.

Zu Schweden gehören 221.800 Inseln. Gotland (2994 km²) und Öland (1347 km², beide in der Ostsee) sowie Orust (346 km², nördlich von Göteborg) sind die drei Größten.

Die drei größten Städte sind Stockholm – die Hauptstadt – sowie Göteborg und Malmö.  Stockholm ist mit 975.551 Einwohnern die größte Stadt in Skandinavien. Für mich auch eine der schönsten Hauptstädte Europas.

In Schweden sprechen alle schwedisch. Mit Englisch und manchmal sogar Deutsch kommst du perfekt aus. Außer Schwedisch wird je Region auch Samisch (Lappland), Finnisch, Tornedalfinnisch und Romani gesprochen. Genaue Infos dazu findest du auf Wikipedia.

Falls du dich fragst, warum Schweden ein ziemlich perfektes Englisch sprechen: Das TV-Programm und Kinofilme werden nicht übersetzt. Es gibt lediglich schwedische Untertitel. Das führt dazu, dass bereits Kinder mit Englisch konfrontiert sind (ich weiß das auch nur, da ein Schwede in meiner Klasse war und sein Englisch einfach perfekt war).

Anreise nach Schweden

Mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorrad

Für die Anreise mit Wohnmobil hast du viele Optionen. Denn es fahren Fähren ab Travemünde, Kiel und Rostock nach Trelleborg, Malmö und Ystad. Auch über Land kannst du seit längerer Zeit über Dänemark und die Öresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö fahren.

Ich habe den Weg mit der Fähre gewählt. Von Travemünde bis Malmö dauert die Überfahrt zwar 9 Stunden, ist aber entspannter als Auto fahren. Preislich rechnet sich die Autofahrt für Familien, denn dann summieren sich die Gebühren für die Fähre.

Mit dem Flugzeug

Skandinavien Airlines, Lufthansa und diverse Billigflieger bieten Direktflüge nach Stockholm und Göteborg. Die Lufthansa-Tochter Air Dolomiti fliegt ab September 2021 von Frankfurt nach Ronneby (Blekinge) und weiter nach Kalmar (Småland). Mehr Infos findest du auf der Webseite von Visit Sweden.

Beste Reisezeit für Schweden

Wann ist die beste Reisezeit für Schweden?

Generell ist der Sommer ideal für eine Reise nach Schweden. Die Monate Juni bis September sind mit durchschnittlichen Temperaturen um die 20° C angenehm war. Mittlerweile ist es oft sogar wärmer (Klimawandel). Am meisten los ist an Midsommar (24. Juni), wenn die Schweden die Sommersonnenwende feiern. In ganz Skandinavien wird dieser Tag mit Feuern, Musik, traditioneller Kleidung und besonderen Speisen (und Getränken) gefeiert.

Für Städtetrips finde ich die Monate Mai und September ideal. Im Sommer (Juli und August) sind viele Stockholmer in ihren Ferienhäusern in den Schären und viele Restaurants sind dann geschlossen.

Bist du Fan von Winter und Nordlichtern? Ab Anfang September bis Ende März sind die Voraussetzungen in Schwedisch Lappland perfekt, um Nordlichter zu beobachten. Herbst und Frühling ist die beste Zeit, weil du tagsüber ein paar Stunden Licht zur Verfügung hast.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal 👉🏼  VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.