Barcelona Reiseblog: Tipps für Sehenswürdigkeiten, Geheimtipps und nützliche Informationen

Barcelona Reise: Alles was du zum Städtetrip wissen musst!

Barcelona Reise: Alles was du zum Städtetrip wissen musst! 1

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens in Spanien. Eine meiner absoluten Lieblingsstädte in Europa. Darum bin ich regelmäßig hier. Schon zur Kindheit haben wir rund um die Stadt an den Stränden Urlaub gemacht, ich durfte die Olympischen Spiele mit der Familie besuchen und habe in Barcelona studierende Freunde besucht.

Um die zehn Besuche habe ich Barcelona bereits abgestattet. Ich habe aufgehört zu zählen. Aber hier habe ich all meine Tipps für deinen Städtetrip nach Barcelona aufgeschrieben.

Hier findest du wirklich alle Tipps und Infos, die du für deine Städtereise nach Barcelona brauchst! Klicke die einzelnen Abschnitte an, um mehr Informationen zu bekommen.

Viel Spaß in Barcelona!

Alle Barcelona Reiseberichte & Tipps im Überblick

Reisetipps für Barcelona

Hier habe ich dir alle Tipps zur Reisevorbereitung zusammengefasst. Somit bist du bestens für deine Städtereise nach Barcelona vorbereitet.

Wann ist die beste Reisezeit für Barcelona?

Wie ist das Klima und Wetter in Barcelona?

Barcelona ist ein Ziel, das ihr das ganze Jahr bereisen könnt. Besonders empfehlenswert ist es jedoch, zwischen April und Juni  oder im Herbst (September – Oktober) nach Barcelona zu fahren. Dann herrschen sehr angenehme Temperaturen.

Während diesen Monaten ist die Stadt sehr sehr voll, vor allem an Ostern und Pfingsten. Ab Juni kann es sehr heiß mit Temperaturen über 30°C geben.

Prüft, wann Saison für Kreuzfahrtschiffe ist und ob während eurem Besuch eines im Hafen liegt.

Glaubt mir: Diese Schiffe sind die Pest und „fluten“ Innenstädte regelrecht, ohne nachhaltig etwas in Barcelona zu lassen (außer Müll).

Die Preise für Unterkünfte sind von Mai – September am höchsten, die Warteschlangen an den Sehenswürdigkeiten ebenso. Im August kann es sein, dass einige Geschäfte und Restaurants geschlossen sind. Grund dafür sind die Sommerferien in Spanien – auch Katalanen fahren dann ans nahgelegene Meer.

Kalt und regnerisch ist es vor allem zwischen Dezember – Februar. Ich war einmal nach Weihnachten für eine Woche in Barcelona. Am Tag hatten wir angenehme Temperaturen zwischen 16 und 22 Grad.

In der Nacht wurde es dafür sehr kalt. Da die meisten von euch dann sicher in einem Hotel übernachten werden (rate ich euch dringend, denn normale Wohnungen haben selten eine Heizung wie wir es kennen), ist das egal.

Wenn du also Barcelona ohne Touristenmassen erleben möchtest, Reise in der vorweihnachtlichen Zeit oder über Silvester in die Stadt. Die Stimmung und Bräuche sind ganz anders. Ich fand es prima!

Vor der Reise: Tipps zur Planung und Geld sparen

Städte wie Barcelona könnt ihr gut spontan und ohne festen Plan besuchen. In den Frühlingsmonaten steigt die Anzahl der Touristen stark an. Dementsprechend voll wird es in der Stadt. Besonders voll ist Barcelona im Sommer, wenn Kreuzfahrtschiffe die Stadt fluten.

Ich war bereits zu allen Jahreszeiten hier. Rund um Silvester und im Frühjahr (April) oder Oktober fand ich Barcelona am schönsten. „Dank“ billigen Flügen gibt es kaum noch eine Jahreszeit, in denen keine Touristen hier sind.

Hier haben wir unsere besten Tipps zusammengefasst. Somit plant ihr euren Städtetrip in Barcelona stressfrei und nutzt die Zeit vor Ort optimal.

Unser Tipp Nr. 1: Tickets vorab kaufen

Für viele Touren und Sehenswürdigkeiten bekommt ihr Tickets günstiger, wenn ihr diese vor der Reise bucht. Am besten über die offiziellen Webseiten der Sehenswürdigkeiten. Oder ihr legt euch die offizielle Barcelona Card oder den Barcelona City Pass (Turbopass) zu.

Unser Spar-Tipp Nr. 2: Mit Sightseeing-Pässen Zeit und Geld sparen

Bei einem meiner Barcelona Reisen hatten wir den Turbopass Barcelona (auch City Pass genannt) getestet Der Vorteil? Ihr bezahlt nur einmalig den Pass und könnt vor Ort direkt die Attraktionen besuchen. Nach Bezahlung des Citypasses habt ihr quasi eine Flatrate für die Eintrittspreise.

So müsst ihr nicht überlegen, ob euer Budget noch ein zusätzliches Eintrittsgeld verkraftet. Dazu besucht ihr erfahrungsgemäß mehr Sehenswürdigkeiten. Einfach den City Pass am Ticketschalter vorlegen und kostenlose Eintrittskarten erhalten.

Viele der jährlich 17 Millionen Übernachtungsgäste möchten die Sehenswürdigkeiten in Barcelona besuchen.

Die beliebtesten sind:

  • Sagrada Familia
  • Park Güell
  • Nou Camp Stadion des FC Barcelona
  • Casa Mila (La Pedrera de Dia von Gaudi)

Ohne übertreiben zu wollen: Vor allem an der Sagrada Familia ist Schlange stehen und lange Wartezeiten vorprogrammiert.

Überlegt euch vor der Reise welche Sehenswürdigkeiten ihr ansehen möchtet. Reserviert eure Tickets vor der Reise online.

Wichtig: Tickets für den Besuch der Sagrada Familia reservieren

Habt ihr Lust, euch in der gefühlt kilometerlangen Warteschlange am Eingang der Sagrada Familia anzustellen? Bei Temperaturen über 30° Grad? Nein Danke.

Gefühlt wird die Kirche von Besuch zu Besuch beliebter. Die Touristenmassen in Barcelona immer zahlreicher. Die Schlange am Eingang immer länger. Vor 15 Jahren brauchte man noch kein Ticket vorab kaufen. Jetzt wäre es fahrlässig dies nicht zu tun.

Mit einem vorab reservierten Ticket zu einer festen Uhrzeit spart ihr viel Zeit.

Ich habe beim letzten Besuch die Tour mit Audioguide (26 Euro) unternommen. Das genügt völlig aus. Ich rate euch, beim 1. Besuch den Audioguide oder einen richtigen Führer zu buchen. Gaudi hat so viele Details in der Kirche eingearbeitet hat, die einem sonst entgehen.

Wenn ihr ein normales Ticket ohne Anstehen und auch ohne Audioguide kaufen möchtet, könnt ihr es hier reservieren.

Hier könnt ihr alle Tickets für die Sagrada Famila im Überblick ansehen.

Unser Tipp Nr. 3: Macht euch einen Plan fürs Sightseeing

Wer das erste Mal in Barcelona ist, weiß vielleicht nicht, wohin zuerst. Damit ihr nicht planlos von A nach B fahrt haben wir unsere Reisetipps für Barcelona zusammengefasst.

So erkennt ihr am besten, was man an einem Tag ansehen kann und welche Highlights nahe beieinander liegen. Am besten schreibt ihr vorab auf, was ihr gerne sehen möchtet. Probiert Ziele, die nah beieinander liegen, gebündelt zu besuchen.

So verliert ihr so wenig Zeit wie möglich mit der Anfahrt. Das Zentrum von Barcelona könnt ihr bequem per Fahrrad oder zu Fuß erkunden.

Zur Übersicht findet ihr am Ende des Artikels eine Google Maps Karte. In diese haben wir alle TOP Sehenswürdigkeiten und unsere besuchten Orte mit Restaurant-Tipps eintgetragen. Perfekt für einen Überblick und zum Navigieren per Smartphone vor Ort.

Tipp 4: Hotel mit idealer Ausgangslage

Zeit spart ihr vor allem, wenn ihr eine Unterkunft in zentraler Lage in Barcelona bucht.

Wir empfehlen ein Hotel im Trendviertel El Born oder Raval Diese Viertel liegen zentral und perfekt zur Erkundung. Hotel-Tipps findet ihr weiter unten im Artikel.

Anreise nach Barcelona

Die schnellste und oft auch günstigste Art nach Barcelona zu kommen ist mit dem Flugzeug. Einmal bin ich mit dem Bus (ca. 20 h) und einmal als Kind mit dem Auto nach Barcelona gefahren (worden). Das macht kein Spaß.

Ab Deutschland fliegen viele Fluggesellschaften direkt nach Barcelona. Am besten prüft ihr bei Skyscanner (einer Flugsuchmaschine), welche Flüge für euch am besten sind. Ich nehme nicht immer die günstigsten. Ryan Air meide ich.

Die meisten Flieger aus Deutschland landen am Flughafen El Prat, dem zweitgrößten Flughafen in Spanien. Ab hier bist du in ca. 20 – 30 Minuten im Zentrum.

Manche Billigairlines landen aber auch am Flughafen Girona. Von Girona nach Barcelona sind es mit dem Bus ca. eine Stunde Fahrt (je nach Uhrzeit und Berufsverkehr). Kalkuliert den Preis fürs Busticket in die Stadt mit ein. In Summe sind die Flüge oft nicht mehr günstiger als mit einer anderen Airline.

Vom Flughafen ins Zentrum

Die meisten Touristen kommen am Flughafen El Prat an. Von hier ist es total einfach ins Zentrum zu gelangen.

Einfach: Aerobus

Der Flughafenbus fährt von den Terminals 1 und 2 ab. A, B und C9 bringt dich direkt in die Innenstadt zur Plaça Espanya, Gran Vía, Plaça Universitat und Plaça Catalunya. Wenn du den Flughafen verläasst, erkennst du den Bus an der hellblauen Farbe und der Aufschrift „Aerobús“.

Je nach Uhrzeit und Verkehr dauert die Fahrt zum Plaça Catalunya zw. 25 und 45 Minuten.

  • Kosten Einzelfahrt (Un billete sencillo)  5,90 €
  • Hin- und Rückfahrt (ida y vuelta) 10,20 €. Gültigkeit für 9 Tage.

Das Ticket kannst du direkt beim Busfahrer oder an den Automaten an der Haltestelle kaufen. Der Fahrer nimmt nur abgezähltes Bargeld an, an den Automaten kannst du auch mit Kreditkarte bezahlen. Der Bus ist super und echt günstig und schnell.

Die Busse fahren ab 5.30 Uhr im 5-Minuten Takt.

Mit der Metro ins Zentrum von Barcelona

Die Metrolinie L9 Sud verbindet die den Flughafen mit dem Plaça Catalunya und weiteren wichtigen Haltestellen im Zentrum. Je nachdem wo deine Unterkunft liegt, ist dies die schnellste Option ins Zentrum.

Mit dem Linienbus 46

Dieser Bus kostet nur 2,15 € ins Zentrum. Er ist somit die günstigste Variante um ins Zentrum zu gelangen. Da es sich um einen normalen Linienbus handelt, dauert die Fahrt entsprechend länger, da er überall hält.

Endstation ist der Plaça Espanya. Ab hier müsst ihr in die Metro (L1, rote Linie oder L3, grüne Linie) einsteigen.

Außerdem gibt es keinen richtigen Platz für euer Gepäck (es ist eben ein normaler Bus). Hier kannst du die T-10 Fahrkarten mit 10 Fahren für Bus und Metro, den Barcelona City Pass, oder die Hola Barcelona Karte nutzen.

Der Bus fährt vom Flughafen (beide Terminals) bis zur Avenida Parallel. Ich empfehle euch, eine Station davor (Plaça Espanya) auszusteigen und in die Metro zu wechseln. Ab hier könnt ihr die Metrolinien L1L1 (rote Linie) und L3 (grüne Linie) nutzen.

Erster Eindruck und Orientierung

Für einen ersten Überblick raten wir, eine Fahrrad-Tour zu unternehmen. Man sieht die Stadt mit anderen Augen und kann schnell und einfach sämtliche Sehenswürdigkeiten ansehen. Für einen ersten Eindruck perfekt!

Alternativ kannst du auch eine Tour mit dem Hop-on Hop-off Bus unternehmen. Dabei erfährst du per Audiokommentar die wichtigsten geschichtlichen Details über die katalanische Stadt.

Wir unternehmen gerne Food-Touren in Städten. Die Touren von Secret Food Tours Barcelona finden wir super und können diese weiterempfehlen. Die Tour dauert ca. 3 – 3,5 Stunden und führt dich durch El Born und Barceloneta.

Öffentliche Verkehrsmittel in Barcelona

Die Stadt bietet eine super Infrastruktur an öffentlichen Verkehrsmitteln.

Am besten kommt ihr in Barcelona mit der Metro von A nach B. Oder zu Fuß. Das Zentrum kann man auch so gut erkunden. Für die öffentlichen Verkehrsmittel eignen sich außer der Hola Barcelona Card oder dem Barcelona City Pass das T-10 Ticket für Metro und Bus (falls ihr keinen der Pässe kaufen möchtet):

T-10 Ticket für Metro und Bus

Geht ihr viel zu Fuß und fahrt wenig Bus oder Metro? Dann lohnt sich das T-10 Ticket für 10 Fahrten mit der Metro, Strassenbahn, Bus, FGC und Renfe (Zug). Das beste daran ist, dass ihr euch das Ticket auch mit mehreren Personen teilen könnt.

Das Ticket kostet für 1 Zone (eigentlich ist damit das Zentrum abgedeckt) 10,20 €. Eine Fahrt kostet also etwas mehr als 1 €. Die Tickets bekommt ihr an den Automaten in den Metro Stationen. Beim Busfahrer könnt ihr nur Einzeltickets kaufen. Leider gilt das T-10 Ticket nicht für die neue Flughafen Metro-Linie L9 Sud.

Alternative: Hola Barcelona Card

Die Hola Barcelona Card ist eine super Alternative zum T-10 Ticket. Die Karte gibt’S für 2,3,4 oder 5 Tage. Damit könnt ihr unbegrenzt Metro, Strassenbahn, Bus, Montjuïc Funicular, FGC und Rodalies (Pendler-Züge von RENFE) fahren. Das Ticket gilt auch für die neue Airport Metrolinie L9 Sud.Die Hola Barcelona Karte könnt ihr hier vorab kaufen.

Preise der Hola Barcelona Karte
  • 2-Tageskarte: 14 €
  • 3-Tageskarte: 20,50 €
  • 4-Tageskarte: 26,50 €
  • 5-Tageskarte: 32 €

Highlights in Barcelona

  1. Sagrada Familia, Warhzeichen Barcelonas und Gaudis bis heute unvollendetes Meisterwerk
  2. Park Güell, ich liebe diesen Park mit Ausblick auf die Stadt
  3. Tibidabo, der Hausberg der Stadt.
  4. Fußballstadion des FC Barcelona. Das meistbesuchte Museum der Stadt. Geile Atmosphäre!
  5. Gothisches Viertel Barri Gòtic
  6. Montjuïc und der Brunnen am Abend

Und viele weitere Orte, die ich hier aufgeschrieben habe: Das sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona.

Schöne Strände in Barcelona

Wusstest du, dass Barcelona über 4,2 Kilometer künstlich angelegte Strände hat, die nur 10 Minuten vom Zentrum entfernt sind? Der Strandabschnitt beginnt in Barceloneta und reicht bis Malgrad de Mar im Norden. Mit Unterbrechungen sind das insgesamt 60 km. Die Strände sind außerdem sehr gut mit U-Bahn und Tram erreichbar.

Entlang der Strände und Strandpromenade gibt es fast überall Toiletten, Umkleidekabinen, Cafes, Bars und Liegestühle zu mieten.

Strand in Barcelona: Der Strand und die Strandpromenade in Barcelona
Strand in Barcelona: Der Strand und die Strandpromenade in Barcelona

Lohnt sich der Barcelona City Pass für Barcelona?

Der Barcelona City Pass, auch Turbopass genannt, bietet kostenlosen Eintritt zu 30 Attraktionen, die kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (ab Flughafen) und zusätzliche Rabatte bei

Wer sich vor allem für die zahlreichen Museen in Barcelona interessiert, kann hier ordentlich sparen. Aber auch die berühmten Sehenswürdigkeiten wie Sagrada FamiliaPicasso Museum oder die Fahrt mit dem Hop-on Hop-off Bus sind mit diesem Pass kostenlos.

Den Pass gibt es für bis zu 5 Tage. Wir hatten den Pass für 3 Tage, als wir in Barcelona waren und haben ihn intensiv getestet.

Alle Infos und unseren Test zum Barcelona City Pass könnt ihr bald in einem ausführlichen Artikel nachlesen.

Mehr Informationen zum Barcelona City Pass

Welches Viertel ist ideal als Ausgangspunkt zur Erkundung von Barcelona?

In Barcelona findest du Unterkünfte für jedes Budget: Du hast die Qual der Wahl. Soll das Hotel am Strand von Barcelona liegen oder möchtest du wie Einheimische in einer Wohnung in einem hippen Viertel wohnen?

Ist es dein erster Barcelona Besuch? Dann empfehle ich dir, eine Unterkunft in der Nähe der Sehenswürdigkeiten zu suchen.

Viertel wie El Born eignen sich hierzu. Das hippe Viertel ist nicht nur wunderschön, sondern direkt am Hafen und viele Sehenswürdigkeiten kannst du schnell zu Fuß erreichen. Hier findest du eine Vielzahl empfehlenswerte Tapas-Bars, Cafés, Restaurants und Kneipen.

Mein Hotel-Tipp für Barcelona: H10 Port Vell (El Born)

Ich habe beim letzten Besuch im stylischen Hotel H10 Port Vell direkt am Hafen von Barcelona und mitten im hippen Ausgehviertel El Born gewohnt. Dass die bekannte Xampanyeria in der Parallel-Straße liegt war hier wirklich reiner Zufall.

Der Ausblick von der Dachterrasse ist traumhaft, die Metro Station Barceloneta nur wenige Meter entfernt. Zum Strand sind es ca. 10 Minuten zu Fuß.

Bei booking.com ansehen

Unser stylisches Zimmer im H10 Hotel Port Vell in Barcelona:

Barcelona Hotel: H10 Hotel Port Vell
Barcelona Hotel: H10 Hotel Port Vell

Alternativ: Motel One Barcelona-Ciutadella (El Born, Sant Martí)

Das Motel One bietet gewohnte Qualität wie in Deutschland. Es liegt nur 20 Minuten vom Strand entfernt  und befindet sich direkt am Botanischen Garten. Ich mag die Lage sehr, da Freunde lange im angrenzenden Viertel Poblenou gelebt haben.

Bei booking.com reservieren

Empfehlung für einen Barcelona Reiseführer

Ich recherchiere vor einer Reise nicht nur im Internet sondern kaufe mir gerne klassische Reiseführer. Auch für Barcelona habe ich eine ganze Reihe zu Hause stehen. Kein Wunder, war ich in den letzten Jahren sehr oft hier.

Die beiden besten Guides zur Vorbereitung waren der Barcelona Reiseführer von Dumont Direkt und der Dumont Bildatlas für Barcelona.

Trotzdem gibt es viele weitere Reiseführer und Reiseliteratur, die ich super finde und daheim im Regal stehen habe:

Meine Empfehlungen für die besten Barcelona Reiseführer findest du hier

Geld und Kreditkarten für Barcelona

Ohne Auslandsgebühren Geld abheben in Barcelona

In Spanien ist wie bei uns der Euro gesetzliches Zahlungsmittel. Daher werden in Barcelona deutschen EC/Maestro- und Kreditkarten akzeptiert, um gebührenfrei bargeldlos zu bezahlen. Gleiches gilt für V-Pay Karten.

Die besten Kreditkarten um ohne Auslandsgebühren Geld abzuheben: 

2021 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die GenialCard der Hanseatic Bank. Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen!

Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Weitere Informationen und Tipps für kostenlose Kreditkarten auf Reisen lesen.

Vor der Reise: Planung mit Checkliste

Meine ausführliche Packliste für Städtereisen zum ausdrucken

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.