Tolle Barcelona Insider-Tipps, die du kennen solltest

Nicole ist vor vielen Jahren von Hamburg nach Barcelona gezogen. Seit 2012 schreibt sie deshalb unter ihrem eigenen Reiseblog Freibeuter Reisen regelmäßig Berichte und Tipps rund um Barcelona.

Wer wäre daher besser geeignet als Nicole, um uns ein paar Geheimtipps für Barcelona zu verraten?

Falls du das erste Mal nach Barcelona reist, findest du hier meine persönlichen Highlights und Sehenswürdigkeiten in Barcelona. Die besten Barcelona Reiseführer empfehle ich hier und alle Reisetipps für Barcelona in diesem Artikel.

1.Welchen Ort findet man in keinem Reiseführer über Barcelona?

Soweit ich weiß steht das „Forat de la Vergonya“ im Viertel La Ribera (Born) nicht unbedingt in einem Reiseführer. Das „Schandloch“ ist anders als sein Name vermuten lässt ein schöner Platz mit einem kleinen Gemüsegarten mitten im Altstadtviertel  La Ribera in Barcelona. Der Platz ist aufgrund einer Bürgerinitiative entstanden und hat eine echt spannende Geschichte.

Nahe des Mercat Santa Caterina, im Pou de la Figuera sollte ein großes Parkhaus gebaut werden. Moderne  Designerwohnungen sollten hier entstehen. Die schon immer hier lebende Bewohner sollten aus ihren Wohnungen verschwinden, die Mieten wurden angehoben (sowas nennt man auch Gentrifizierung).

Die Bewohner wehrten sich und erbauten zusammen eine grüne Oase auf der großen entstandenenFläche an. Obst- und Gemüsebeete und ein Spielplatz entstanden hier.

2. Barcelona riecht für dich wie…

Barcelona riecht ganz unterschiedlich. Am liebsten mag ich aber den Duft nach Fisch, Motoröl und salzigem Meer, der in der Nähe des Hafens nicht zu irgnorieren ist.

Barcelona Tipps: Entspannen am Strand beim W Hotel in Barceloneta

3. An was erkennt man einen richtigen Katalanen?

Einen echten Katalanen erkennt man an der Barretina, der klassischen Kopfbedeckung der Katalanen. Natürlich tragen nicht alle Katalanen ständig diese Mützen, aber  man sieht sie doch hin und wieder, sogar mitten in der Stadt, denn sie ist nicht nur eine Kopfbedeckung, sondern auch Ausdruck kultureller Identität.

4. Wie komme ich in Barcelona am besten von A nach B?

In Barcelona fährst du am besten mit der Metro und dem Bus. Hier musst du nur aufpassen, dass du nicht beklaut wirst. Aber das kann dir wahrscheinlich in allen Großstädten passieren.

Mittlerweile kann man sogar in Barcelona Fahrräder mieten. Ich würde das aber nur bedingt empfehlen, da die Autofahrer noch dabei sind, sich an Radfahrer im Straßenverkehr zu gewöhnen. Oft haben sie Räder einfach überhaupt nicht auf dem Zettel, also lieber gut aufpassen.

Barcelona Tipps von einer Einheimischen

5. Wie komme ich in Barcelona am besten vom Flughafen ins Zentrum?

In Barcelona kommst du am besten vom Flughafen "Prat" mit dem Bus oder der Bahn ins Zentrum. Ich nehme immer den Zug, der direkt am alten Terminal (2) abfährt und in ca. 15 Minuten am Hauptbahnhof, in 20 Minuten am Passeig de Gracia ist. Preise weiss ich gerade nicht, ändern sich aber eh dauernd.

Falls deine Unterkunft in der Innenstadt ist, fährst du am Besten mit dem Flughafenbus bis zum Plaça Catalunya. Hier kannst du dann in die Metro umsteigen. Am besten kaufst du dir dann ein 10-er Ticket.

Tipp: Wenn du keine Lust hast auf Bus, Metro oder Taxi kannst du dir einen Flughafentransfer vor der Reise buchen.

6. Mein Lieblingsessen in Barcelona ist?

Ich liebe Trinxat, das ist ein ganz einfaches Gericht aus Kohl, Kartoffeln und Bacon. Und natürlich Pa‘ amb tomaquet! Dafür wird eine Tomate auf eine Scheibe Weißbrot gerieben (!), dann einfach mit Öl betröpfeln und salzen – fertig und sehr lecker!

7. Wo bekomme ich das beste Essen und die besten Drinks in Barcelona?

Es gibt so viele leckere Restaurants und Bars. Das kommt sicher ganz auf den Einzelnen an. Mir schmecken die üppigen Bocadillos und Salate bei Mme Jasmine an der Rambla del Raval gegenüber der fetten Botero Katze “El Gat del Raval”.

Die Kneipe hat eine angenehme Atmosphäre und hat sehr gutem Essen (Salate, Bocatas, etc.). Echt gemütlich, leichter Retro- Alternativ Stil, angenehme Musik, einfach klein aber fein.

8. Wo kannst du in Barcelona am besten entspannen?

Am Strand der Barceloneta, im Park de la Ciutadella oder in einem kleinen Café auf irgendeiner der zahlreichen Plätze Barcelonas bin ich sehr gerne zum Abschalten und Entspannen.

Der Hafen Port Vell ist ein Tipp für Barcelona, den viele Touristen ignorieren.

9. In welchem Viertel in Barcelona kann ich am besten weggehen und feiern?

Im Barrio Born auch "El Born" genannt kannst du die ganze Nacht bis in den frühen Morgen unterwegs sein. Der Stadtteil heißt eigentlich “barri de la Ribera”.

Das Viertel ist nicht nur Nicoles Lieblingsviertel sondern seit ein paar Jahren ein äußerst beliebtes Viertel: immer mehr Künstler und Studenten ziehen in diese Gegend. Tolle Cafés, Kneipen, Tapas Bars und angesagte Designerläden machen auf.

Katrin: Auch ich bin bei meinem letzten Barcelona Trip in El Born gelandet. Hier haben wir eine Menge Tapas gegessen, Wein und Gin getrunken und sind ziellos durch die engen Gassen geschlendert. Ein tolles Viertel um die Zeit zu vergessen!

El Born - Idyllische Gassen, tolle Bars, Kneipen und Restaurants.

10. Wo mache ich die besten Schnäppchen in Barcelona?

Wer Schnäppchen sucht, sollte auf dem Markt „Encants“  auf die Jagd gehen. Der findet allerdings nicht täglich sondern nur Montag, Mittwoch, Freitag und Samstags statt .

11. 5 Dinge, die in jeden Reisekoffer gehören, wenn ich nach Barcelona reise:

12. Dein schönster Moment in Barcelona ist?

Die Ankunft am Flughafen nach einer längeren Reise. Dann freue mich viel „bewusster“, dass ich hier leben und zuhause sein darf.

13. Das gibt es nur in Barcelona

Kulinarische katalanische Spezialitäten sind zum Beispiel Fuet, Llonganissa,  Pa'amb Tomaquet, Crema Catalana, Botifarra, ...

14. Was muss man in Barcelona unbedingt gesehen haben?

1. Der Torre Bellesguard - Landhaus von Antoni Gaudí entworfen

Der Torre de Bellesguard - auch Casa Figueras genannt - ist ein Landhaus, welches von Antoni Gaudí entworfen wurde. Du findest es im Stadtteil Sant Gervasi. Infos zu Öffnungszeiten und Ticket Preisen. 

2. Hafenrundfahrt im Hafen von Barcelona

Der Hafen Barcelonas ist der fünftgrößte der Welt und einer der größten in Europa. Der Passagierhafen liegt direkt am Ende der Les Ramblas und direkt beim Montjuïc.

Der Hafen besteht aus drei Hafenanlagen:
Port Vell (alter Hafen), Port Olímpic (olympischer Hafen) und Port Franc (Industriehafen - hier legen alle Kreuzfahrtschiffe und Fähren an).

Mein Tipp: Unternimm eine Hafenrundfahrt und genieße den anderen Blickwinkel auf die Metropole. Hier findest du die beliebtesten Hafenrundfahrten Barcelonas.

3. Parc Güell - Gaudis Garten

An Gaudis Garten kommt kein Tourist vorbei, wenn er Barcelona besucht.

4. Tibidabo - der Hausberg Barcelona

Die Aussicht vom Tibidabo ist wunderschön. Hier kannst du der Hektik und Hitze der Stadt entfliehen. Der Vergnügungspark ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern und sehr beliebt bei Einheimisc

hen.

Ausblick von de Kirche auf dem Tibidabo - höher geht es nicht mehr

15. Jeder Tourist in Barcelona kauft garantiert…

Egal was Ihr kauft, es gibt so viele Dinge die man aus Barcelona mitbringen kann, aber bitte keinen mexikanischen Sombrero!!!!  Am Flughafen wundere ich mich jedesmal wieder wer den armen Touristen diese Dinger angedreht hat.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert