Rom Sehenswürdigkeiten Forum Romanum
Street Art Rom von Kobra

Die besten Attraktionen für deine Rom Reise (2021)

Rom in 3 Tagen: Diese 20 Sehenswürdigkeiten solltest du besuchen! (mit Karte)

Benvenuti a Roma – Willkommen in Rom!

Rom gilt als eine der schönsten Ziele für einen unvergesslichen Städtetrip! Die Hinterlassenschaften der Römer, Cäsaren und Päpste scheinen unendlich, Rom Sehenswürdigkeiten warten überall – es gibt sehr viel zu entdecken!

Rom in 3 Tagen: Diese 20 Sehenswürdigkeiten solltest du besuchen! (mit Karte) 3

Man sagt auch, Rom sei nicht wie andere Städte. Vielmehr ist „Roma“ ein gewaltiges Museum! Die Ewige Stadt ist übervoll an Hinterlassenschaften der Römer und Päpste und die römische Geschichte wird wieder lebendig! Besuche die schönsten Museen, beeindruckende Bauwerke und antike Ruinen und natürlich: Genieße die köstliche italienische Küche!

Welche Dinge fallen dir zu Rom ein?

Das KolosseumRomolus und Remulus, der Papst und gutes Essen? Das ist nicht das Einzige, was die italienische Hauptstadt zu bieten hat. Jahr für Jahr stellen sich Touristen dieselbe Frage: Was muss ich mir ansehen? In Rom gibt es auf jeden Fall viel mehr Sehenswürdigkeiten, als man meistens Zeit hat, sie auch alle zu besuchen.

Darum haben wir in diesem Artikel die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom zusammengefasst. Diese Orte solltest du bei deinem ersten Rom Urlaub unbedingt ansehen.

Falls du abseits der Touristenpfade unterwegs sein möchtest, findest du im Artikel mit vielen Reise-Tipps für Rom weitere Highlights (unter anderem meine Empfehlungen für Eis und Pizza!)

Mein Tipp: Kaufe dir auf jeden Fall den Roma Pass oder den Rom City Pass (Tipp) und bekomme so freien Eintritt für viele Sehenswürdigkeiten! Den Pass musst du allerdings vor der Reise bestellen! In fast allen Rom Pässen sind auch bereits die Flughafentransfers in die Stadt enthalten.

Weitere Tipps & Infos zu Rom:

Während der Reise : Die wichtigsten Rom Sehenswürdigkeiten

1. Kolosseum

Das Kolosseum ist auf jeden Fall eines der bedeutendsten und auch beeindruckendsten Gebäude des antiken Roms. Es ist riesig!

Die Kombi-Eintrittskarten für Kolosseum, Palatin und Forum Romanum sind sehr begehrt. Vor allem am Kolosseum bilden sich immer lange Warteschlangen.
Pro-Tipp: Du kannst vor deiner Reise schon Tickets reservieren, ohne eine genaue Uhrzeit festlegen zu müssen.

Das bedeutet leider dennoch, dass du trotzdem warten musst. Da nur maximal 3000 Besucher gleichzeitig ins Kolosseum dürfen, kommt es im Sommer und besonders an Wochenenden oft zu Wartezeiten.

  • An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt ins Kolosseum kostenlos. Dafür können an diesem Tag auch keine Tickets reserviert werden.
  • Kombi-Ticket mit Pantheon und Forum Romanum kostet 16 Euro (12 Euro Eintritt plus 4 Euro Buchungsgebühr); es gilt für das Kolosseum (außer zur Nachtführung) und ist am selben und darauffolgenden Tag für deinen Besuch vom Forum Romanum und des Palatin Museum gültig.
  • Geld sparen in Rom: Rom Pass für Sehenswürdigkeiten und Eintrittskarten, Tickets fürs Kolosseum ohne Warteschlange sind hier inklusive.
  • Adresse: Piazza del Colosseo – Rom
  • Öffnungszeiten: 
    • Täglich ab 8.30 Uhr
    • November – März : Letzter Einlass 15.30 Uhr
    • April – Oktober: Letzter Einlass 17.30 Uhr
    • Ruhetag: Neujahr, 1.Mai und Weihnachten

Mein Tipp: Wusstest du, dass eine organisierte Besichtigung des Kolosseums große Vorteile mit sich bringt? Du musst nicht in der Schlange stehen + kannst außerdem auch die Katakomben und die Arena des Kolosseums ansehen, die du als „normaler“ Besucher nicht betreten darfst. Kaufe deine Tickets online bei GetYourGuide (empfohlenes Ticket, welches auch wir hatten).

Mehr Tipps zum Besuch und Tickets fürs Kolosseum hier ansehen
Kolosseum Rom innen
Das Innere des Kolosseums ist eine richtige Ruine. Man kann zudem auch eine Tour in die Katakomben buchen.
Kolosseum Rom, Italien
Das imposante Kolosseum von Rom ist nur aus der Entfernung aufs Bild zu bekommen. Sehr schön, aber leider oft unter einem Gerüst versteckt (zumindest Teile davon).

2. Vatikanische Museen und Sixtinische Kapelle

Du solltest mindestens einen Tag einplanen, um den Vatikan zu besichtigen. Denn der Vatikan ist tatsächlich ein kleiner Staat für sich.

In den Vatikanischen Museen befinden sich wichtige Sammlungen an weltweiten Kultur- und Kunstschätzen. Die Musei Vaticani beherbergen unter anderem die päpstlichen Kunstsammlungen.

DIE Superlative der Malerei befindet sich in der Sixtinischen Kapelle. Zu ihr führt eine unscheinbare Treppe zu einer genauso unscheinbaren Türe. Wären da nur nicht die Massen an Menschen, die hier herkommen!

Viele der Top Sehenswürdigkeiten in Rom befinden sich in den Vatikanischen Museen:

Die Stanzen des Raffael, vier miteinander verbundene Räume im Vatikan. Die Fresken zeigen Szenen aus der Bibel und der Geschichte Roms.

Besuchermagnet überhaupt ist die Sixtinische Kapelle mit den weltberühmten Fresken Michelangelos. Zweifelsohne eine der absoluten Top Sehenswürdigkeiten in Rom, dem kann ich nur zustimmen.

Infos zu den Vatikanischen Museen

  • Öffnungszeiten: Montag – Samstag 9 – 18 Uhr (letzter Einlass 16), freier Eintritt am letzten Sonntag im Monat: 9 – 14 Uhr (letzter Einlass 12.30). Da sich die Öffnungszeiten immer wieder ändern, bitte die offizielle Webseite besuchen.
  • Wichtig: Immer lange Warteschlangen, unbedingt Tickets vorab kaufen!!! Mehr Tipps & Infos zum Vatikan Besuch.
  • Sicherheitskontrollen: An den Eingängen des Vatikanischen Museums werden strenge Sicherheitskontrollen durchgeführt. Keine spitzen Gegenstände ( auch keine Nagelfeile, Nagelschere) oder Flaschen mitnehmen.
  • Info: In der Sixtinischen Kapelle ist das Fotografieren verboten. Wer sich nicht daran hält, fliegt raus! Mehr Tipps zum Besuch der Vatikanischen Museen ansehen.

Tipp für alle, die 2021 Rom und den Vatikan besuchen möchten:

Jetzt gibt es den Rom City Pass, in dem auch der Besuch des Vatikan (mit Sixtinischer Kapelle und den Vatikanischen Museen) ohne Warteschlange inklusive ist! Auch dieser Pass bietet dir noch weitere wertvolle und Zeit sparende Vorteile für deinen Rom Besuch.

Rom in 3 Tagen: Diese 20 Sehenswürdigkeiten solltest du besuchen! (mit Karte) 4

3. Der Petersplatz

Der Vatikan ist das weltliche und geistige Zentrum der katholischen Kirche. Mittendrin befindet sich der Petersplatz. Der schönste Weg zum Petersplatz ist die Via della Conciliazione, die „Straße der Versöhnung“.

Auf Tuchfühlung mit dem Papst!

Besonders für Gläubige interessant sind außerdem die Papstaudienz (jeden Mittwoch) und das Angelusgebet (immer sonntags), die regelmäßig stattfinden. Weltweit berühmt ist der Petersplatz vor allem auch für den Papstsegen „Urbi et Orbi“, den Gläubige hier an Ostern und Weihnachten sehnlichst erwarten. Oder für den Ausspruch „habemus papam“, wenn in der Sixtinischen Kapelle ein neuer Papst gewählt wird und schließlich weißer Rauch aufsteigt, der verkündet, dass die Wahl beschlossen ist!

Die 284 Säulen auf dem Petersplatz sind in vier Kolonnaden-Reihen angeordnet. Bei einer Brüstung, auf welcher sich insgesamt 140 Heiligenstatuen befinden, erstarrt jeder Besucher beim Anblick vor Ehrfurcht!

Unser Tipp: Einen tollen Blick auf den Petersplatz hast duch von der Terrasse der Engelsburg!

Infos zum Besuch des Petersplatzes:

  • Papstaudienz: Immer mittwochs um 9.30 Uhr auf dem Petersplatz, im Winter in der Audienzhalle Paolo VI. Kostenlos, nach schriftlicher Voranmeldung bis 100 Tage vorab beim Deutschen Pilgerzentrum. Termine und Formulare gibt es auf der Webseite.
Vatikan Petersplatz und Petersdom | Rom
Auf dem Petersplatz mit Blick auf den Petersdom
petersplatz-petersdom-obelisk
Petersplatz mit Petersdom und Obelisk

4. Petersdom

Der Petersdom (San Pietro in Vaticano) ist die berühmteste Kirche des Christentums. Er ist eine der vier Papstbasiliken Roms. Angeblich wurde der Peterdom auf dem Grab Petrus‘ erbaut.

Fünf Portale führen in das Innere der Kirche. Das ganz rechts liegende, die „Heilige Pforte“, ist fast immer verschlossen. Sie wird nur zu besonderen Anlässen eines Heilgen Jahres geöffnet.

Sobald du den Petersdom betrittst, erblickst du auch den Blickfang der Kirche: Den Bronzebaldachin über dem päpstlichen Altar. Dieser wurde angeblich von Bernini aus den Bronzeplatten des Pantheons erschaffen.

Besonders sehenswert ist auch die von Michelangelo gestaltete Kuppel mit 42,56 Meter Durchmesser, die somit nur ein wenig kleiner als die des Pantheons ist.

Unser Tipp: Besuche unbedingt die zweischalige Kuppel und Dachterrasse des Petersdoms! Von oben hast du einen tollen Blick ins Innere der Kirche.  Und von außen wirst du mit einem der schönsten Ausblicke auf den Vatikan und ganz Rom belohnt!

Gut zu wissen:

  • Mit einer Länge von 186 m im Mittelschiff, 136 m Höhe und 123 m Breite zählt der Innenraum des Petersdoms zu den größten der Welt! Im Mittelschiff markiert ein Streifen aus Bronze die Längen anderer berühmter Kathedralen

Besuch der Vatikanischen Grotten

Im vorderen rechten Pfeiler führt eine Treppe hinab in die Vatikanischen Grotten. Hier befinden sich zahlreiche Papstgräber, unter anderem auch das von Papst Johannes Paul II.

Weitere ausführliche Infos zum Besuch des Vatikan habe ich hier zusammengefasst.

5. Forum Romanum

Das Forum Romanum ist für mich ein persönliches Highlight zwischen all den Sehenswürdigkeiten. Römer bezeichneten als „Forum“ seinerzeit einen Platz, auf dem politische und juristische Handlungen vollzogen wurden; quasi so etwas wie ein Markt- oder Festplatz. Seine Überreste zählen zu den wichtigsten Ausgrabungsstätten des antiken Roms.

Das Forum Romanum ist das älteste römische Forum und war einst der Mittelpunkt Roms. Du findest es zwischen Kapitol, Palatin Hügel und Esquilin (Hügel mit der Basilica Santa Maria Maggiore).

  • Adresse: Via della Salaria Vecchia
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9 – 19 Uhr
  • Kombiticket mit Kolosseum und Palatin 16 Euro (siehe Kolosseum)

Das Forum ist ab 9 Uhr bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang geöffnet. Kaufe dein Kombi-Ticket für das Forum Romanum mit Kolosseum online.

Blick Kapitolhügel auf Forum Romanum
Blick vom Kapitolhügel über das Forum Romanum in Rom

6. Palatin

Rom wurde bekanntlich auf sieben Hügeln erbaut. Der Palatin ist einer davon. Da es bereits im 10. Jhd. v. Chr. menschliche Ansiedlungen am Palatin gab, gilt dieser als der älteste Teil der Stadt.

Mit 51 m Höhe ist der Palatin der 4. höchste der 7 Hügel Roms.

  • Infos zu Zeiten und Kombi-Ticket siehe Forum Romanum.
Palatin Hügel Rom
Blick vom Palatin Hügel auf die Innenstadt Roms | (credit: ID 201940504)

7. MAAM – Kunst & Street Art völlig anders

Das „Museum des Anderen und des Anderwo von Metropoliz“ – so die Übersetzung von Museo dell’Altro e dell’Altrove – liegt etwas außerhalb des touristischen Zentrums. In einer ehemaligen Wurstfabrik haben die Macher den heruntergekommenen Komplex in Kunst umgewandelt. Tatsächlich handelt es sich um ein (illegal) besetztes Gebäude, in dem über 200 Menschen aus allerlei unterschiedlichen Ländern leben. Sie hoffen durch ihre Arbeit mit und für die Kunst einer Zwangsräumung zu entgehen.

Jeden Samstag ab 10.30 Uhr sind die Ateliers zur Besichtigung geöffnet. Es lohnt sich!

  • MAAM. Via Prenestina 913

8. Trevibrunnen (Fontana di Trevi)

Der Trevibrunnen ist der größte Brunnen Roms und eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das beliebte Fotomotiv ist 26 Meter hoch und 50 Meter breit. Wie so vieles in dieser Stadt also superlativ!

Man weiß nicht genau woher der Name des Brunnens kommt.
Es gibt zwei Theorien: Der Name entstammt dem Stadtteil Trevi, in dem der Brunnen steht. Oder aber, er wurde so benannt, weil an dieser Stelle drei Quellen (italienisch: tre vie) zusammenlaufen.

Rund um den Trevi Brunnen befindet sich Roms „Fashion District“. An der Piazza di Spagna und der Spanischen Treppe (siehe nächster Punkt) kommst du definitiv nicht vorbei. Hier musst du einfach hinauf und wieder hinab schlendern. Diese Ecke eignet sich daher ideal für einen Bummel zwischen all dem historischen Sightseeing.

Brauchtum am Trevibrunnen: 

So sicherst du deine Wiederkehr nach Rom:  Wirf eine Münze mit der rechten Hand über die linke Schulter in den Brunnen. Jährlich landen so über 1,2 Mio. Euro im Brunnen! Diese werden für einen guten Zweck gespendet.

  • Besonders beliebtes Fotomotiv am Abend oder frühen Morgen.
  • Piazza di Trevi, Trevi
  • kostenlos
Trevi Brunnen in Rom Nachts
Der Trevi Brunnen ist besonders nachts schön. Zu später Stunde auch ohne Touristen zu fotografieren. Ansonsten als eine der Top Sehenswürdigkeiten Roms sehr gut besucht (also voll).

9. Die Spanische Treppe

Die Spanische Treppe (italienisch: Scalinata di Trinità dei Monti, der deutsche Name kommt tatsächlich vom Platz am unteren Ende), war bei meinem ersten Besuch alles andere als imposant, denn der Brunnen am Fuße der Spanischen Treppe war unter einem Gerüst versteckt und alles sah eher unschön aus.

Beim zweiten Besuch sah es zwar besser aus, dennoch bleibt sie für mich eine etwas überschätze „Sehenswürdigkeit“. Dieses Bauwerk sollte einst zur berühmtesten Freitreppe der Welt werden. Frankreichs Größe sollte durch diesen Bau mit immerhin 136 Stufen demonstriert werden, da König Ludwig XII. von Frankreich die Kirche Trinità dei Monti finanzierte. Statt dem geplanten Denkmal zu Ehren Ludwigs XIV ließ der Papst einen Obelisken erbauen.

Ein beliebter Fotospot ist der Barcaccia-Brunnen (Fontana della Barcaccia) am unteren Ende der Treppe auf dem Piazzza di Spagna. Hier hast du einen tollen Blick nach oben zur Spanischen Treppe. Vor allem zur Dämmerung oder am frühen Morgen ist es zugegeben ein wirklich schönes Motiv!

  • Besonders am Abend oder frühen Morgen schön zu fotografieren.
  • Piazza di Spagna
  • kostenlos
Spanische Treppe Rom
Beliebte Sehenswürdigkeit in Rom: Die Spanische Treppe mit Brunnen.

10. Villa Borghese mit Galleria Borghese

Die Villa Borghese ist einer der beliebtesten und größten Stadtparks der Römer. Kein Wunder, denn in der großen Parkanlage kann man entspannen, Fahrrad fahren oder sogar mit dem Ruderboot auf dem kleinen See paddeln!

Die Galleria Borghese ist zudem eine beliebte Sehenswürdigkeit und enthält eine der wertvollsten Kunstsammlungen der Welt. Die Sammlung der Werke ist wirklich einzigartig. Alleine dieses Gebäude ist einen Besuch wert.

Pro-Tipp Mit dem Rom Sightseeing Pass erhältst du freien Eintritt zur Galerie Borghese! Mehr Infos gibt's hier bei meinem Test der Rom Pässe.

Hinweis: 

Wenn du die Galleria Borghese besichtigen willst, musst du dir deinen Platz unbedingt durch eine rechtzeitige Reservierung sichern. Eine „Reservierungspauschale“ von 2 Euro kommt daher zum Ticketpreis hinzu, bzw. musst du auch dann bezahlen, wenn du einen Rom Pass besitzt.

So erfolgt die Reservierung: Mindestens 10-14 Tage vor der Reise eine E-Mail mit Wunschtermin und Uhrzeit an [email protected] unter Angabe des Namens (der Namen) schicken. Alternativ könnt ihr direkt anrufen (Englisch oder Italienisch): +39 06 32810.

  • Öffnungszeiten Galleria Borghese: Dienstag – Sonntag: 8.30–19.30 Uhr
  • Einlass um 9 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr.
  • Preise: Erwachsene 13 Euro, ermäßigt 11 Euro (18 -25 Jahre alt), frei (Kinder unter 18, Rentner über 65 Jahre) – jeweils plus 2 Euro für die Reservierungsgebühr
Galeria Borghese Rom
Galleria Borghese in Rom. Eine der bedeutendsten Kunstansammlungen befindet sich hier.

11. Pantheon

Das Pantheon wurde 125 nach Christus erbaut und ist das am besten erhaltene Bauwerk der Antike. Es ist ein architektonisches Meisterwerk. Die Kuppel misst im Durchmesser 43,3 Meter – exakt soviel wie die Gesamthöhe des Gebäudes beträgt. Der Durchmesser der Kuppel im Petersdom ist übrigens 1,40 Meter kleiner!

Das Pantheon ist eines DER Highlights bei einer Sightseeingtour durch Rom. Das von den Römern aufgrund seiner Form auch als „La Rotonda“ bezeichnete Gebäude ist der Nachfolge-Bau eines Tempels.

Dieser wurde von Konsul Agrippa zu Ehren seines Freundes Kaiser Augustus erbaut. Schon der Vorgängerbau war als Rundbau angelegt, dessen Ausmaße in etwa dem bis zum heutigen Tag stehenden Gebäude entsprachen.

Recht früh wurde das Pantheon im Laufe der Jahrhunderte zu einer Kirche umgewandelt.

Der offizielle Name der römisch-katholischen Kirche lautet Santa Maria ad Martyres.

  • Öffnungszeiten:Mo. bis Sa. von 9 – 19.30 Uhr, So. 9 – 18 Uhr, an Feiertagen 9 – 13 Uhr. Messe Samstags 17 Uhr und Sonntags und an Feiertagen 10.30 Uhr
  • Piazza della Rotonda, 00186 Roma RM, Italien
  • Der Eintritt ist frei!

Weiterlesen:
Illuminati-Tour auf eigene Faust

Der Besuch des Pantheon ist kostenlos!

12. Kapitol mit Kapitolsplatz

Der “Monte Capitolini” ist der kleinste, aber zugleich der wichtigste der sieben Hügel Roms. Hier am Kapitolsplatz vereinte sich das religiöse und politische Zentrum des gesamten Römischen Reiches.

Der Kapitolsplatz liegt in einer Senke der beiden Hügel Capitolium und Arx. Von hier aus gelangt ihr rechts über Treppen zur Kirche S. Maria in Aracoeli (Arx Hügel). Linker Hand gelangt ihr wiederum über Treppen zum Garten bei der Via del Tempio di Giove (Capitolium Hügel).

Der italienische Staat hat den Kapitolsplatz mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

Senatorenpalast auf Kapitol Hügel in Rom
Senatorenpalast auf dem Kapitol Hügel in Rom

13. Street Art in Rom

Wer den Blog regelmäßig liest, weiß: Wir lieben Street Art! Und auch in Rom findet man sie, wenn auch sehr selten.

Im MURo, dem ungewöhnlichen aber coolen Museum für urbane Kunst („Museum of Urban Art of Rome“) findest du einige Kunstwerke. Außerdem verbergen sich über 20 Kunstwerke im Viertel Quadrado im Südosten Roms, welches du auf eigene Faust erkunden kannst.

Dank Internet-Lageplan wirst du fündig. Karte am Handy öffnen und die murales auf eigene Faust entdecken. Alternativ kannst du eine Tour bei einem lokalen Guide auf Englisch oder Italienisch buchen.

14. Piazza del Popolo

Der Piazza del Popolo ist einer der größten Plätze Roms. Heutzutage ist der Platz vor allem ein Ort für Konzerte und politische Veranstaltungen.

Blickfang des Platzes ist der Obelisk, den Papst Sixtus V vom Circus Maximus extra hierher bringen ließ. .

  • Besonders am Abend fanden wir die Atmosphäre toll
  • Piazza della Rotonda
  • Der Eintritt ist frei!

Weiterlesen:
Illuminati-Tour auf eigene Faust

15. Campo de‘ Fiori

Rund um den Campo de‘ Fiori und die Piazza Navona schlenderst du über Kopfsteinpflaster durch kleine romantische Gassen. Neben dir bröckelt der Putz von den barocken Fassaden. Hier im Herz der römischen Altstadt findest du gemütliche Cafés und kleine Boutiquen abseits der größten Touristenströme, obwohl natürlich auch hier viele Rom-Besucher unterwegs sind.

Schon ab 6 Uhr am Morgen herrscht auf dem wunderschönen Campo de‘ Fiori reges Markt-Treiben.

  •  Tipp: Weiße “ Pizza Bianca“ bei Forno Campo de'Fiori – eine der besten der Stadt.
  •  Adresse: Campo de'Fiori 22, Webseite: fornocampodefiori.com
Campo Dei Fiori Rom

16. Piazza Navona

In Rom gibt es wirklich zahlreiche schöne Plätze. Einer der schönsten (und bekanntesten) ist jedoch ohne Zweifel der Piazza Navona. Nicht nur der Vier-Ströme-Brunnen ist sehr imposant, auch die Kirche Sant’Agnes in Agone ist ein beeindruckendes Bauwerk.

Auf der Piazza herrscht immer reges Treiben und auch die eine oder andere der „besten Eisdielen Roms“ befinden sich hier.

Besonders am Abend strömen vor allem auch die Römer selbst zum Piazza Navona, den Restaurants und in die Bars. Hier wird immer etwas geboten. Locals treffen hier auf Touristen, um bei Pizza, Bier oder Wein den Tag ausklingen zu lassen.

  • Tipp für eine Eisdiele am Piazza Navona: Gelateria del Teatro. Probiert eine der sechs Schokoladensorten oder Rosmarin-Honig mit Zitrone. Sehr lecker!
Piazza Navona mit Brunnen
piazza-navona-illuminati
….aber dass der Platz wie im Buch mal leer sein könnte? Unvorstellbar.

17. Engelsburg (Castel Sant'Angelo)

Die Engelsburg erhebt sich am Ufer des Tibers. Sie war einst das Grabmal für Kaiser Hadrian, später Fluchtburg und auch Gefängnis oder Folterkammer der Päpste. Durch Puccini wurde die Engelsburg Schauplatz des Schlussakts der „Tosca“.

Es gibt sogar einen Fluchtweg aus der Burg zum Vatikan, den Passetto di Borgo. Der überirdische Weg ist 700 m lang.

Wußtet ihr, dass selbst Galileo Galilei hier einmal festgehalten wurde? Hier wurde er genötigt seine Behauptung, die Sonne sei die Mitte des Planetensystems zu widerrufen! Mittlerweile dient die Burg nur noch als Museum.

Die Skulptur des Engels auf dem Dach der Engelsburg stammt nicht wie von Dan Brown im Roman Illuminati behauptet von Bernini. Vielmehr wurde sie vom flämischen Bildhauer Pieter van Verschaffelt geschaffen.

Die Burg wirkt aus der Ferne wie ein Bollwerk, ist aber innen mit vielen Malereien verziert. Nach dem Betreten der Rampe gelangst du zuerst in die ehemalige Grabkammer; heute als Engelshof mit Waffen und steinernen Wurfgeschossen erkennbar.

Vor dem Hof führt eine Treppe hinab in die einstigen Gefängnisse.

  • Tipp: Kurz vor Sonnenuntergang ist der Ausblick unterhalb der Engelsfigur auf der Terrasse am schönsten. Das war auch unsere Besuchszeit.
  • Hinweis: Die Engelsburg war im Roman „Illuminati“ von Dan Brown (geheimer) Versammlungsort der Illuminati. Die Personen jagen in Buch und Film auch durch den Geheimgang zur Burg.

Infos zur Engelsburg:

  • Lungotevere di Castello, 50
  • Eintritt: 15,00 Euro, mit einem Rom Pass kostenlos
  • Jeder 1. Sonntag im Monat freier Eintritt
  • Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag: 9 – 19.30 Uhr (letzter Einlass 18.30 Uhr)
  • Der passetto ist von April – November im Rahmen einer Führung begehbar
  • Webseite Engelsburg
Engelsburg in Rom mit Tiber
Engelsburg in Rom mit Tiber
engelsburg-rom
Die Engelsburg wirkt von außen wie eine Festung

18. Triumphs and Laments – Kunst am Tiber

Das Kunstwert von William Kentridge an den Mauern entlang des Flusses Tiber kannst du 24 Stunden am Tag betrachten.

Es wird irgendwann verschwinden, denn darauf ist diese Street-Art ausgelegt. Du siehst darauf die Geschichte Roms mit allen ruhmvollen und elendigen Momenten der Ewigen Stadt.

Den besten Blick auf die Street-Art des Südafrikaners hast du von der Ponte Sisto. Auf einer Länge von 500 Metern erstrecken sich die insgesamt 80 Motive.

Mehr Infos dazu findest du auf der Webseite

Da wir nur nachts vobei gelaufen sind und das Licht zu schlecht zum Fotografieren war, hier das Video zur Dokumentation:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

19. Monumento Vittorio Emanuele II – die „Schreibmaschine“

Das gewaltige Denkmal mit dem Spitznamen „Schreibmaschine“ am Piazza Venezia ist aufgrund seiner Wucht nicht bei allen Römern beliebt. Das Monument wurde einst für König Vittorio Emanuele II erbaut. Oben auf dem Dach befindet sich eine 65 m hohe Aussichtsterrasse: Hier hast du in zentraler Lage einen 360° Panoramablick über alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Monumente Roms. Auf die Terrasse gelangst du über einen gläsernen Fahrstuhl, der seitlich am Gebäude angebracht ist.

Oben gibt es übrigens auch ein Café „Caffetteria Italia“ mit Selbstbedienung. An heißen Tagen kannst du dir hier zu humanen Preisen eine Pause gönnen und dabei den Ausblick auf Rom genießen.

  • Lage: Piazza Venezia
  • Eintritt für den Fahrstuhl: 3,50 Euro
  • Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag: 9.30 – 17.45; Freitag – Sonntag bis 18.45 Uhr.

Weiterlesen:
Schönste Aussichtspunkte in Rom

20. Circus Maximus

Der Circus Maximus war zu Zeiten des antiken Rom die größte Arena, die je gebaut wurde! Er war 600 Meter lang und 140 Meter breit. 145.000 Menschen fanden zu Caesars Zeiten dort Platz, in der Spätantike sogar 385.000 Menschen.

Mittlerweile werden hier große Konzerte und Massenveranstaltungen (z.b. Public Viewing bei einer Fußball WM) abgehalten. Bei unserem letzten Rom Besuch waren etwa die Rolling Stones zu Gast. Wir konnten auch ohne Eintrittskarten mit tausenden Anderen von außerhalb dem Konzert lauschen und mitsingen.

21. Via Appia Antica

Leih dir ein Fahrrad und radele auf der Via Appia Antica entlang. Die älteste Handelsstraße der Welt wurde 312 vor Christus von Konsul Appius Claudius Caecus in Auftrag gegeben.

Einst hatte die Appia Antica eine Länge von über 200 Kilometer bis Brindisi in den Süden von Italien. Ursprünglich führte sie mit einer Länge von über 200 Kilometer bis nach Brindisi, Entlang dieser antiken Straße findest du interessante Katakomben, alte Gräber und Villen.

Besonders interessant ist der Besuch der Thermen von Carcalla und dem größten und bekanntesten Grabmal von Caecilia Metella. Tipp: Im Rom City Pass ist der Besuch enthalten.

Vor der Reise: Tipps zur Planung und Geld sparen

Städte wie Rom kannst du natürlich auch spontan und ohne Plan besuchen. Das macht allerdings keinen Sinn, wenn du Rom-Highlights wie die Vatikanischen Museen, das Kolosseum oder den Petersdom besuchen möchtest. Darum habe ich meine besten Tipps zusammengefasst, damit du deine Rom-Reise stressfrei planen und vor Ort die Zeit optimal nutzen kannst.

Spar-Tipp Nr. 1: Tickets vorab kaufen

Für die meisten Sehenswürdigkeiten in Rom bekommst du die Tickets deutlich günstiger, wenn du diese vor der Reise online über die offizielle Webseite kaufst. Außerdem umgehst du so das Risiko, in einer mehrere 100 Meter langen Warteschlange (am Vatikan war es eher kilometerlang, kein Scherz!) zu enden.

Somit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe, sparst Zeit und natürlich Geld!

Bestelle Tickets für Rom Pässe, Eintritt und Touren online:

Rom ist eine fantastische Stadt. Ideal für einen Städtetrip oder ein Wochenende. Aber du wirst sehen: Du bist nie allein.
Über die Website von GetYourGuide kannst du deine Tickets online buchen, um die Warteschlangen zu überspringen. So kannst du bei deiner Rom Reise viel mehr unternehmen.

Spar-Tipp Nr. 2: Mit Sightseeing-Pässen Zeit und Geld sparen

Kaufe dir einen City Pass für Rom. Spare viel Geld und nutze so auch die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos. Mittlerweile gibt es so viele Pässe, dass wir dir hier einen aktuellen Roma Pass Test mit Alternativen für diesen Pass erstellt haben.

Hinweis: Wer unbedingt an (christlichen) Feiertagen in Rom sein möchte, muss generell mit langen Warteschlangen rechnen. Ein Meckern, dass der Pass dann nichts bringen würde bringt nichts. Ich rate immer dazu, nicht in der Hauptsaison zu reisen, wenn man Sightseeing machen möchte.

Lies dazu meine Tipps zur optimalen Reisezeit für Rom.

Tipp Nr. 3: Mache dir einen Plan fürs Sightseeing in Rom

Reist du das erste Mal nach Rom? Dann kannst du dich schnell in der riesigen Stadt verlieren und dich „verzetteln“ (wobei es tatsächlich auch sehr schön ist sich in Rom treiben zu lassen).

Damit du nicht planlos von A nach B fährst, habe ich meine wichtigsten Reisetipps für Rom extra zusammengefasst. Hier erkennst du am besten, was du an einem Tag ansehen kannst und welche Highlights nahe beieinander liegen. Tipps für 5 Tage Rom mit Plan findest du hier.

Am Ende des Artikels habe ich dir eine Karte abgebildet, in der du alle TOP Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps in Rom auf einen Blick sehen kannst.

Tipp Nr. 4: Hotel mit idealer Ausgangslage

Zeit sparst du vor allem, wenn du eine Unterkunft in idealer Lage direkt im Zentrum Roms buchst. Wirst du das erste Mal Rom besuchen? Dann habe ich hier meine besten Hotel-Tipps für Rom.

Karte aller Sehenswürdigkeiten in Rom

Damit du den Überblick nicht verlierst und alles leicht findest, habe ich dir eine Karte mit allen 20 Rom Sehenswürdigkeiten erstellt:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Weitere Artikel, die du dir für die Rom Reise ansehen solltest:

Speicher dir diesen Artikel, dann findest du ihn später wieder!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Ein Kommentar

  • Hallo liebe Katrin,

    vielen Dank für die vielen Tipps :)

    Auf welcher Seite würdest du den Kauf der Tickets empfehlen?
    Ich hatte bis jetzt nur die Seite: https://www.getyourguide.de gefunden. Allerdings sind die Tickets dort alle teurer als in deinen Texten beschrieben. Hast du hier noch einen anderen Tipp bzw. eine Alternative?

    Vielen Dank voran.

    Liebe Grüße
    Katharina

Kommentare sind geschlossen.