Erfahrung: Rom City Pass (Turbopass) kaufen – lohnt er sich?
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Citypässe für Rom im Test (2020)

Erfahrung: Rom City Pass (Turbopass) kaufen – lohnt er sich?

Für Städtereisen nutzen wir gerne Citypässe. Für Rom gibt es mehrere davon. Unter anderem den Roma Pass, den wir früher immer nutzten. Jetzt war Philip in Rom und hat den Rom City Pass (Turbopass) ausprobiert. Lohnt sich der Kauf des Rom City Pass für die Top Sehenswürdigkeiten in Rom und dem Vatikan wirklich?

Viel Spaß beim Lesen von Philips Erfahrungsbericht zum Rom City Pass!

Lies auch diese Artikel für Rom:

Roma Pass und Alternativen
Rom Reisetipps – das musst du vor der Reise wissen
Top Sehenswürdigkeiten in Rom für 3 Tage
Vatikan Besuch: Das musst du beachten

Was bringt mir der Rom City Pass?

Der Rom City Pass ist einer der Sightseeing-Pässe für Rom. Der große Vorteil der Sightseeing-Pässe besteht darin, dass ihr nur einmal bezahlt und dann die im Pass beinhalteten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen Roms kostenlos besuchen könnt.

Mit den meisten Pässen könnt ihr Warteschlangen an beliebten Sehenswürdigkeiten in Rom umgehen. Somit spart ihr nicht nur Zeit sondern auch Geld. Genial, oder?

Die Touristenpässe für Rom entscheiden sich in Kleinigkeiten.

Manchmal sind Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Flughafentransfers, Tickets für den Hop-on Hop-off Bus oder Rabatte für Restaurants und Shops enthalten.

Die Leistungen des Rom Turbopass

  • Freier Eintritt zu den Sehenswürdigkeiten und Top-Attraktionen
  • Ohne Anstehen in den Vatikan und die Sixtinische Kapelle. Kolosseum, Forum Romanum und Palatin nach Verfügbarkeit (früh buchen lohnt sich)
  • Inklusive Ticket fürHop-on Hop-off Bus
  • Freier Eintritt Caracalla-Thermen und weitere historische Bauten entlang der Via Appia
  • Optional zubuchbar: Tickets für Nahverkehr (Metro Rom, Bus, Tram) und Flughafentransfer Rom
  • Gültigkeit: 1, 2, 3, 4, 5 oder 7 Tage
  • Digital per Email (zum Ausdrucken oder auf dem Mobiltelefon vorzeigen). Kein Abholen vor Ort nötig
  • Detaillierte Infos zum Turbopass Rom ansehen
Zum Seitenanfang

Rom City Pass kaufen

  1. Geht direkt auf die Webseite von Turbopass zum Kauf des Rom City Pass.
  2. Wählt aus, für wieviele Tage ihr den Rom City Pass nutzen möchtet. Wollt ihr optional mit oder ohne Flughafentransfer und Nahverkehr buchen? (Philip hatte den Flughafentransfer mitgebucht)
  3. Gebt an, für wieviele Personen ihr den Pass kaufen möchtet.
  4. Nach dem Klick auf „Jetzt buchen“ gelangt ihr zu einem Fenster. Hier müsst ihr das Kolosseum und den Vatikan abwählen, wenn ihr diese nicht besuchen möchtet. Der Preis für den Pass verringert sich dann.
  5. Falls für euren Wunsch-Besuchstag keine Verfügbarkeit angezeigt wird, solltet ihr den Besuch abwählen und alternativ folgende von uns getestete Tickets mit Touren separat buchen: Kolosseum, Forum & Palatin Führung mit bevorzugtem Einlass gebucht und Vatikan, Sixtinische Kapelle, Petersdom: Tour ohne Anstehen. Bei beiden Touren erfahrt ihr viel mehr Hintergründe als ohne Guide.
  6. Ihr bekommt den Rom City Pass versandkostenfrei per E-Mail zugesandt. (Per Post bekommt ihr frühestens 4-6 Wochen vor eurer angegebenen Anreise ein Paket mit weiteren Infos zu allen Leistungen, die inklusive sind).
  7. Bitte bucht den Pass aufgrund eingeschränkter Besucherkapazität im Kolosseum und Vatikan frühzeitig.
  8. Bei Buchung mit Nahverkehr erhalten ihr das Ticket für den Nahverkehr per Post. Das Ticket für den Flughafentransfer kommt per E-Mail.
Rom City Pass Vatikan und Sixtinische Kapelle reservieren
Rom City Pass Vatikan und Sixtinische Kapelle bei Kauf reservieren.
Rom City Pass Kolosseum bei Kauf reservieren
Den Besuch im Kolosseum müsst ihr bei der Buchung des Passes reservieren. Früh den Pass kaufen lohnt sich darum.
Zum Seitenanfang

Was kostet der Rom City Pass (Turbopass)?

Den Turbopass Rom (wie der Pass auch genannt wird) gibt es für 1, 2, 3, 4, 5, und 7 Tage. Je mehr Tage der Pass gültig ist, desto teurer wird er. Generell sagt man auch, je länger ein Pass gültig ist, umso mehr könnt ihr damit sparen. Der Rom City Pass lohnt sich, wenn ihr an 2 Tagen mindestens 2 Sehenswürdigkeiten besucht.

Kosten für den Rom City Pass:

  • Für 1 Tag: 71,90 €
  • Für 2 Tage: 86,90 €
  • Für 3 Tage: 96,90 €
  • Für 4 Tage: 106,90 €
  • Für 5 Tage: 116,90 €
  • Für 7 Tage: 126,90 €
Zum Seitenanfang

Im Rom City Pass enthaltene Sehenswürdigkeiten

Weitere enthaltene Leistungen:

  • Kostenlose Gepäckaufbewahrung an fünf Tourist Info Points in Rom (regulärer Preis 8 Euro)
  • Optional Ticket für den Nahverkehr (Metro, Bus, Bahn, Tram)
  • Optionales Ticket für Flughafentransfer von Ciampino und Fiumicino. Mehr Infos zum Flughafentransfer in Rom hier ansehen.
Zum Seitenanfang

Beispielrechnung mit dem Turbopass Rom

Dauer: 2 Tage

Besuchte Sehenswürdigkeiten:

Tag 1:

  • Vatikan mit Sixtinische Kapelle und Petersdom (17 € + 4 € ohne Anstehen)
  • Engelsburg (15 € )

Tag 2:

  • Kolosseum, Forum Romanum, Palatin (20 €; Fast Track und Audioguide: 23,50 €)
  • Via Appia Antica mit Caracalla-Thermen (10 € , darin enthalten ist eine vorab Online Reservierungsgebühr) und Villa de Quintili (5 €)
  • Pantheon (mit kostenlosem Audioguide. Eintritt kostenlos, Audioguide kostet normal 4 €)

Generell nutzbar: Ticket Hop-on-Hop-off Bus: 23 €

  • Kosten mit Pass 86,90  Euro
  • Kosten ohne Pass: 101,50 Euro

Ihr würdet bei 2 Tagen pro Person 14,60 Euro sparen. Seid ihr 3 oder 5 Tage (meine Empfehlung) in Rom, spart ihr generell mehr.

Zum Seitenanfang

Rom Citypass Vergleich (Tabelle)

Welcher Rom Pass? Rom
Sightseeing Pass
Rom City PassOMNIA CardRoma Pass
So sieht der Pass aus:Roma Sightseeing Pass FlexOmnia City Pass Rome & VaticanRoma Pass 72 h
Vatikanische Museen / Sixtinische Kapelle (ohne Anstehen) (ohne Anstehen) (ohne Anstehen) Nein
Petersdom Ja Ja (ohne Anstehen) Nein
Kolosseum & Forum Romanum (ohne Anstehen) (ohne Anstehen) (1 von 2 Attraktionen mit freiem Eintritt) (ohne Anstehen)
Engelsburg
(Castel St. Angelo )
Ja (nur im 3-Tages und 6-Tages Pass enthalten)
(1 von 2 Attraktionen mit freiem Eintritt) (oder ermäßigt)
Öffentliche Verkehrsmittel im Stadtgebiet (Metro, Tram, Bus) Ja Ja Ja Ja
Stadtrundfahrt Nein (Große Hop-on Hop-off Stadtrundfahrt inklusive)
(3-Tages-Ticket Hop-on Hop-off) Nein
Flughafentransfer Ja Nein Nein Nein
Abholung / VersandOnline bestellen, Lieferung per Post oder E-MailOnline bestellen, Lieferung per Post oder vor Ort abholenOnline bestellen, Abholung in RomOnline bestellen, Lieferung per Post / vor Ort abholen
Preis (ggfs. inklusive Versand)
2-Tages-Pass83,00 € (Hier kaufen)89,90 € (Hier kaufen) Nein34,00 € (Hier kaufen)
3-Tages-Pass95,00 € (Hier kaufen)99,90 € (Hier kaufen)113,00 € (Hier kaufen)46,50 € (Hier kaufen)
6-Tages-Pass145,00 € (Hier kaufen)159,90 € (Hier kaufen) Gibt es nicht Gibt es nicht

* Bei dem Roma Pass für 2 Tage (48 Stunden) ist der Besuch der 1. Sehenswürdigkeit kostenlos. Beim Roma Pass für 3 Tage (72 Stunden) sind die ersten beiden Sehenswürdigkeiten kostenlos. Die weiteren Eintritte sind dann ermäßigt.

Zum Seitenanfang

Vor- und Nachteile Rom City Pass

Vorteile des Turbopass Rom

  • Erhält nur Top-Attraktionen, dafür die wichgtigsten, die jeder beim ersten Besuch besichtigen würde.
  • Ihr profitiert von Tickets ohne Warteschlangen (bevorzugter Einlass).
  • Der Turbopass kommt per QR-Code aufs Handy. Bequem als Eintrittskarte und Fahrkarte.
  • Weitere Museen enthalten, die wir ohne Pass nicht besucht hätten (Da Vinci Museum mit Audioguide – sehr sehenswert und das  Gladiator Museum mit Audioguide)
  • Man besucht mehr Orte, die man ohne Pass nicht besucht hätte und entdeckt so spannende Attraktionen.

Nachteile des Rom Turbopass

 

Zum Seitenanfang

Alternative Citypässe für Rom

Lies hier unseren ausführlichen Bericht zum Vergleich der Rom Pässe. Die für uns drei wichtigsten Pässe sind folgende:

Rom City Pass (Turbopass)

Wie hier im Erfahrungsbericht ausführlich vorgestellt.

Roma Pass

Roma Pass für RomDer Roma Pass ist der offizielle Sightseeing Pass der Stadt Rom. Er ist der günstigste aller Pässe und somit auch der meist-verkaufte. Beim Pass für 48 Stunden bekommst du einen kostenlosen Eintritt. Alle weiteren Sehenswürdigkeiten Roms sind ermäßigt.

Beim Pass für 72 Stunden sind zwei kostenlose Eintritte enthalten. Für die weiteren Besuche von Attraktionen erhält man einen Rabatt.

In das Kolosseum kommt ihr auch 2019 mit dem Roma Pass hinein, jedoch müsst ihr im Gegensatz zum Rome City Pass euer Zeitfenster vorab für 2 € auf der Webseite ecm.coopculture.it reservieren.

Alle Details mit Preisen (ab 29,90 €) ansehen:

Details ansehen

Rom BLUE SIAT® Pass „Flex“ und normal

Dieser Rom Sightseeing Pass wurde speziell von Rent-a-Guide entwickelt. Er wird exklusiv auf deren Plattform angeboten und wurde so konzipiert, dass besonders beliebte Eintritte und Attraktionen beinhaltet sind.

Die klassische „normale“ Version enthält keine Stadtrundfahrt, die Flex-Version enthält eine geführte Tour durch den Vatikan und eine Stadtrundfahrt. Beide Pässe sind für 2, 3 oder 6 Tage erhältlich.

Besonderer Bonus: Im Rome Blue SIAT Pass ist der Flughafentransfer per Bus ins Zentrum Roms enthalten. Im Rome SIAT Pass „Flex“ allerdings nicht.

Alle Details mit Preisen (ab 95,50 €) ansehen:

Details ansehen
Zum Seitenanfang

Fazit

Ob sich der Rom City Pass für euch lohnt hängt davon ab, was ihr euch ansehen möchtet. Welche Sehenswürdigkeit, Tour oder Museum interessiert euch?

Macht euch eine Liste der Attraktionen die ihr gerne besuchen möchtet. Schreibt auf, was der normale Eintritt kostet. Für den Vatikan und das Kolosseum würden wir immer ein Ticket ohne Anstehen kaufen. Ihr spart euch viel Zeit, denn die Warteschlangen sind lang.

Für uns ist der Turbopass Rom, bzw. Rom City Pass die beste Rabattkarte für Rom. Alternativ könnte sich für euch der Roma Pass lohnen.

Die beiden Rabattkarten liefern euch:

  1. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Rom
  2. Ihr könnt alle wichtigen Sehenswürdigkeiten ohne Warteschlange besichtigen

Für uns nicht wichtig, für euch eventuell schon?

Im Rom City Pass könnt ihr optional den Nahverkehr und Flughafentransfer in Rom dazu buchen. Wir verzichten darauf und nehmen immer den Zug. Dieser steckt nicht im Stau von Rom wie die Busse des Flughafentransfer. Die Fahrten mit Metro sind so günstig, dass sich für uns eine „Flatrate“ für die öffentlichen Verkehrsmittel nicht lohnen. Wir gehen gerne zu Fuß.

Habt ihr es lieber bequem, solltet ihr die Option für den öffentlichen Nahverkehr dazu buchen.

Hast du weitere Fragen zum Rom City Pass?

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Kennst du schon Pinterest? Folge mir und der Pinnwand für Rom – perfekt zur Reiseplanung!

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.