Reiseberichte mit Tipps für Frankreich

Wusstest du, dass Frankreich aufgrund seiner Fläche das größte Land in Europa ist? Das Südwestlich an Deutschland angrenzende Land gehört zu Westeuropa und hat Zugang zum Atlantik als auch Mittelmeer.

Besonders beliebte Reiseziele sind nicht nur Paris mit Eiffelturm, Louvre und Champs Élysée, sondern auch die Regionen der Normandie und Bretagne sowie die in Südfrankreich liegenden Orte Nizza, Cannes, Bordeaux und Marseille.

Für Roadtrips empfehle ich die Bretagne und Normandie. Dazu die Provence und die Côte d’Azur. Auch die französischen Alpen sind definitiv eine Reise wert. Vor allem mit dem Wohnmobil oder Campervan ist Frankreich ideales Reiseziel, auch wenn du Einsteiger bist. Überall gibt es Wohnmobilstellplätze und tolle Campingplätze.

Vor allem im Sommer sind die Ferienregionen nicht nur bei Franzosen äußerst beliebt. Die Côte d’Azur, Cannes und Nizza sind dann besonders voll.

Aus Deutschland reisen Süddeutsche oft kurz mal nach Straßburg hinüber ins Elsass. Das lohnt sich alleine schon zum Flammkuchen essen!

Reiseberichte für Regionen in Frankreich

Tipps für Städte in Frankreich

Beste Reisezeit für Frankreich

Beste Reisezeit: Je nach Region. Im Sommer April – Juni und September – Oktober (Juli und August sehr voll). Meide die Hauptreisezeit im Sommer und weiche auf die Monate Mai – Juli oder September und Oktober aus. In den Süden kannst du beruhigt auch schon im April fahren.

Generell rate ich davon ab, im August nach Frankreich zu fahren. Egal in welche Region. Denn dann sind in ganz Frankreich Sommerferien. Es ist voll und überall viel los. Viele Franzosen und Europäer machen dann an der Mittelmeerküste Sommerurlaub. Preise für Unterkünfte steigen, ebenso die Anzahl an Menschen in den beliebten Badeorten. In sämtlichen anderen Orten sind dann oft Geschäfte geschlossen. Wenn du im August in Paris zum Sightseeing bist, musst du damit rechnen, dass viele Geschäfte zum Shopping geschlossen sind.

Generell gilt: Frankreich ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert! Mit seinem gemäßigten Klima ist Frankreich das ganze Jahr ein tolles Reiseziel. Du solltest allerdings daran denken, dass es im Winter besonders im Norden und Osten (Alpen) sehr kalt wird. Ideal für Wintersportler sind dann die Skigebiete in den Pyrenäen und Alpen.

Reisetipps für Frankreich

Daten und Fakten

  • Hauptstadt: Paris (etwa Einwohner
  • Frankreich hat rund 67,75 Millionen Einwohner
  • Währung: Euro
  • Landessprache: Französisch. In den touristischen Regionen wird oft Deutsch oder auch Englisch gesprochen. Generell sprechen Franzosen am liebsten Französisch, also lerne die wichtigsten Vokabeln!

Anreise mit dem Auto oder Wohnmobil

Am flexibelsten bist du, wenn du mit dem eigenen Auto anreist. Mit Kindern lohnt sich auch die Anreise mit Flugzeug und der Übernahme eines Mietwagens vor Ort, vor allem, wenn du in Südfrankreich Urlaub machst.

Ideal ist auch die Anreise mit dem Zug. Der TGV ist ziemlich bequem und in meinen Augen komfortabler als der ICE.

Da ich aus Süddeutschland nach Frankreich reise, lohnt sich – je Reiseziel – einen Stopp in einer der schönen Städte wie Metz oder Reims. Falls du Richtung Süden fährst auch Straßburg oder Lyon.

 Die Regionen Frankreichs:

  • Alpen und Mont Blanc
  • Auvergne
  • Biarritz (Baskenland)
  • Bordeaux
  • Bretagne
  • Burgund
  • Champagne
  • Côte d'Azur
  • Elsass und Lothringen
  • Jura
  • Korsika
  • Loiretal
  • Lyon
  • Hauts-de-France (Nordfrankreich)
  • Normandie
  • Okzitanien (Süfrankreich)
  • Paris
  • Provence
  • Pyrenäen
  • Tal der Dordogne
  • Vogesen

Dazu kommen die Übersee-Departements, von welchen ich leider noch kein einziges bereisen konnte:

  • Französisch-Guayana
  • Guadeloupe
  • Martinique
  • Saint-Barthélemy, Saint-Martin und Saint-Pierre et Miquelon
  • La Réunion
  • Mayotte
  • Neukaledonien
  • Tahiti (Französisch Polynesien)
  • Wallis et Futuna

Folge mir auf FacebookInstagramPinterestThreads oder abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen, damit wir weiterhin unsere Tipps als Experten mit dir teilen können? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse. Dank dir, können wir unsere Leidenschaft und ganzes Herzblut in diesen Blog stecken.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen und Expertentipps zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin, viel unterwegs und echte Reise-Expertin! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse mit dir zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

Das sagen unsere Leser

9 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Harald Winkler
    Harald Winkler
    5. Juni 2022 um 15:32 Uhr

    Die Newsletter-Anmeldung funktioniert nicht auf dem iPhone!


  • Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
    Katrin Lehr
    5. Juni 2022 um 16:52 Uhr

    Gerade selbst getestet, es geht. Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von GeziLinki
    GeziLinki
    26. Juni 2022 um 15:56 Uhr

    Very Nice! Thanks For Sharing..


  • Besucher Kommentar von Gabriele
    Gabriele
    11. Januar 2023 um 13:26 Uhr

    Liebe Kathrin,danke, ich schätze Deine Blogs sehr! Richtig toll!

    Frankreich: da stimmen die Einwohnerzahlen nicht 😉 vielleicht kannst du das mal korrigieren.
    Liebe Grüße Gabi


  • Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
    Katrin Lehr
    11. Januar 2023 um 16:54 Uhr

    Ups, danke dir! Direkt korrigiert. Liebe Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von Heike Wolfförster
    Heike Wolfförster
    23. März 2023 um 16:28 Uhr

    Hallo Katrin, weiß nicht ob Du Dich noch an mich erinnerst – ich habe lange mit Deinem Vater gearbeitet. Ich bin bei der Recherche zu der Umweltplakette in Frankreich wieder auf Deinem Blog gelandet und bin schwer beeindruckt. Das hat sich ja wirklich toll entwickelt – und Du bist unter die Camper gegangen 🙂 Ich muss noch bis Oktober arbeiten und dann werden wir uns unser WOMO schnappen und Richtung Spanien dem Winter wegfahren. Den Landvergnügen Katalog und den für Frankreich und Spanien haben wir schon. Jetzt brauchen wir noch die Umweltplakette – und da hätte ich mal ne Frage. Gestolpert bin ich über die Fahrzeugklasse – im Fahrzeugschein 21- leider gibt es diese Auswahl nicht. Wir haben einen Hymer S820 – Mercedes Sprinter Chassie 5999 kg – ist das ein LKW oder kleines Nutzfahrzeug ?? Alles nicht so einfach. Vielleicht hast Du da ja eine Idee. Ich wünsche Dir jedenfalls noch viele schöne Touren mit deinem WoMo und schon mal vielen Dank für die Tipps die ich mir schon auf Deiner Seite geholt habe.


  • Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
    Katrin Lehr
    24. März 2023 um 14:16 Uhr

    Hallo Heike,

    wie schön, von dir zu lesen. Na klar kann ich mich erinnern. Puh, da ich nur einen Camper bis 3,5 t habe bin ich überfragt. Mein Tipps für dich wäre: Geh mal beim ADAC in Heilbronn vorbei. Die haben alle Plaketten eigentlich da (zumindest Vignetten) und können dir 100% eine Auskunft dazu geben. Oder einfach mal anrufen. Ein Tipp wäre noch den Transponder von Bip&Go oder die Mautbox über den ADAC. Letztere ist teuerer, aber einfacher im Handling (für mich Italien und die Eltern auch in Frankreich dieses Jahr mit meinem Camper).

    Liebe Grüße
    Katrin


  • Besucher Kommentar von Mike
    Mike
    3. November 2023 um 12:31 Uhr

    Hallo Katrin. Wir möchten im Sommer 2024 nach Nordfrankreich. Kannst du etwas über Mesnil val Plage sagen? Liebe Grüße Mike.


  • Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
    Katrin Lehr
    5. November 2023 um 16:55 Uhr

    Hallo Mike,

    Wenn du den Ort bei Le Treport meinst, dann schau mal in meinen Normandie Reisebericht (letzter Tag) rein. Da steht das, was ich gemacht habe.

    Liebe Grüße
    Katrin


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert