Metz Sehenswürdigkeiten Temple Neuf
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Der Geheimtipp Frankreichs für den nächsten Städtetrip

Metz an 1 Tag: Die schönsten Sehenswürdigkeiten mit Tipps

Die Stadt Metz im Nordosten Frankreichs liegt in Lothringen (Region Grand Est, Département Moselle), und nur knapp eine Stunde von Deutschland entfernt. Die Lage an den Flüssen Mosel und Seille sowie die viele Alleen und große Gärten machen die Stadt zum beliebten Ziel für einen Kurztrip.

Metz an 1 Tag: Die schönsten Sehenswürdigkeiten mit Tipps 15

Besonders die Kathedrale in der Altstadt, die durch ihre beeindruckenden Buntglasfenstern bekannt ist, sowie das Centre Pompidou-Metz mit seiner geschwungenen Dachkonstruktion und das Museum Cour d’Or lockt viele Touristen an. Trotzdem gilt Metz in Deutschland noch als Geheimtipp. Jeder reist nach Paris oder Straßburg, kaum einer nach Metz.

Was du in Metz unternehmen kannst, welche Sehenswürdigkeiten mir am besten gefallen haben, wo wir köstlich gespeist und übernachtet haben findest du in diesem Artikel.

Mein Fazit: Metz lohnt sich!

Geschichtliches zu Metz

Die französische Stadt mit deutschem Einfluss hat eine stolze 3000 jährige Geschichte vorzuweisen. Dank keltischen, römischen und fränkischen Eroberern hat die Stadt einen Mix aus unterschiedlichsten Kulturkreisen, Architektur und Kunst vorzuweisen.

Ab dem 16. Jahrhundert war Metz abwechselnd französisch und deutsch:

  • Im 16. Jahrhundert Beschluss von König Heinrich II. gegen den Willen der Metzer Bürger zum Ende der Unabhängigkeit. Metz wurde französisch.
  • 1870 belagerte die Deutschland die Stadt im Deutsch-Französischen Krieg und leitete nach der Eroberung unter Kaiser Wilhelm II. auch architektonisch eine neue Periode ein. Metz wurde deutsch.
  • Nach dem ersten Weltkrieg um 1919 wurde Metz wieder französisch.
  • Im 2. Weltkrieg wurde Lothringen inklusive Metz wieder deutsch.
  • Im November 1944 wurde es wieder französisch.

Dadurch entstand ein herrlicher Misch-Masch aus der französisch geprägten Altstadt und der deutschen Neustadt. Ein Glück wurden bei jeder Eroberung bestehende Gebäude nicht abgerissen, sondern einfach in einem anderen Viertel durch die regierende Nation neu erbaut. So findest du im Kaiserviertel ein bisschen Art Déco, Gotik, Renaissance, Barock, Romanik und Jugendstil auf engem Raum vor.

Somit findest du in der Metzer Altstadt viele Gebäude im typisch französischen Klassizismus Baustil, während du im Kaiserviertel breite Straßen und den typisch deutschen Städtebau wiederkennst.

In der Altstadt dominiert der goldfarbene Jeumont-Stein, während du im Kaiserviertel auf viele farbliche und architektonische Abwechslung triffst.

Die Sehenswürdigkeiten in Metz

Nimm dir mindestens einen Tage Zeit, um einfach umherzuwandern. Einen Plan brauchst du nicht, das Zentrum um die Altstadt ist recht kompakt. Du kannst alles bequem zu Fuß erkunden, denn die meisten Straßen der Innenstadt sind Fußgängerzonen. Falls doch findest du auf dem Boden markierte empfohlene Fußwege (Dreieckige Symbole im Boden), um Metz zu erkunden. Sightseeing ist somit ein Kinderspiel.

Alternativ kannst du dir die App Metz Monument Tracker® kostenlos aufs Smartphone laden. In ihr findest du die wichtigsten Informationen und Tipps.

Centre Pompidou-Metz

Das Centre Pompidou-Metz sticht schon von weitem durch seine außergewöhnliche Architektur ins Auge. Das Museum ist der erste Ableger des Pariser Originals. Das Museum für zeitgenössische Kunst ist nicht nur von außen ein Hingucker. Im Inneren gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen in mehreren Galerien. Bekannteste Künstler sind Picasso, Le Corbusier und weitere französische Impressionisten.

  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 18 Uhr (Freitag bis Sonntag bis 19 Uhr), außer Dienstag, da ist geschlossen.
  • Eintritt: Variabler Eintrittspreis, der abhängig von der Anzahl der geöffneten Ausstellungen ist: 7, 10 oder 20 Euro. [Infos findest du hier]
  • An Wochenende und Feiertagen gibt es oft Sonderaktionen
  • Tipp für alle EU-Bürger unter 26 Jahren: Für alle EU-Bürger unter 26 Jahren ist der Eintritt ins
  • Alle Infos zu Ausstellungen unter: centrepompidou-metz.fr/de

Kathedrale Saint-Étienne

Die Kathedrale Saint-Étienne (Stephansdom) in Metz gilt als eine der schönsten gotischen Kirchen Frankreichs. Das Kirchenschiff ist stolze 42 Meter hoch und zählt somit zum dritthöchsten Innenraum einer Kathedrale in Frankreich.

Die bunten Glasfenster im Inneren machen ein tolles Licht und bilden einen netten Kontrast zum schlichten Inneren.

Sie trägt den Beinamne „La lanterne du Bon Dieu“ (Die Laterne des lieben Gottes) was auf die vielen Glasfenster zurückzuführen ist, die auf 6500 Quadratmeter verbraut wurden. Die bekannteste Glasmalerei stammt vom Impressionisten Marc Chagall.

Markthalle Marche Couverte

Direkt neben der Kathedrale befindet sich der Marche Couvert. Die Markthalle zählt zu den besten Frankreichs. Im Inneren reiht sich ein Deilkatess-Laden an den nächsten. Regionale Spezialitäten wie Brot, Käse, Wurst, Quiche Lorraine, Kartoffeln mit Speck und die bekannte Fuseau, luftgetrocknete Wurst aus Lothringen (Lorraine).

Tempel Neuf, Jardin d'Amour und Opernhaus

Der Fluss Mosel wird in Metz durch die Insel île du Petit-Saulcy geteilt. Auf dieser Insel befindet sich der Temple Neuf, das Place de la Comédie (ältestes betriebene Opernhaus Frankreichs) und der Jardin d'Amour (Liebesgarten). Falls du Zeit hast, begib dich zur Inselspitze und genieße die Aussicht.

Der Temple Neuf dürfte einer der meist-fotografiertesten Gebäude in Metz sein. Kein Wunder, so pittoresk wie diese Kirche auf der kleinen Île du Petit-Saulcy mitten in der Mosel thront, ist es ein beliebtes Fotomotiv (auch auf Instagram).

Temple Neuf Highlight Metz
Temple Neuf Highlight Metz

Kaiserviertel

Das Viertel rund um den Bahnhof wurde sehr durch die Zugehörigkeit zum Deutschen Reich geprägt. Wenn du genau hinsiehst, findest du noch Abzeichen und Medaillons der Hohenzollern-Kaiser. Vor allem am Bahnhof, dem Herz des Kaiserviertel. Direkt daran angrenzend findest du die Avenue Foch, einst Reiterallee und jetzt breite Straße und wichtige Verkehrsader.

Der Bahnhof im Zentrum des Kaiserviertel ist auch im Inneren einen Blick wert. Das Gebäude wurde nach den Vorstellungen und Wünschen Kaiser Wilhelm II. erbaut.

Bahnhof im Kaiserviertel in Metz, Frankfreich
Bahnhof im Kaiserviertel in Metz, Frankfreich

Street Art in Metz

Vor allem in der französischen Altstadt dreht sich alles um Street-Art. Der 4 km lange Rundweg „Street Art“ führt sich natürlich durch die engen Gassen auf dem Hügel Collins Sainte-Croix sowie an weiteren interessanten Murals, Skulpturen und Kunstwerken auf dem Boden. Metz ist sehr bunt, das mag ich wirklich sehr!

Hier kannst du den Weg ansehen und nachgehen: constellations-metz.fr/pages/street-art

Hast du keine Lust auf Street Art? Dann gehe den Kunst und Gärten Rundweg entlang. Ich bin ein Teil davon mit meinem Fahrrad abgefahren. Aber bei 38 Grad kehrte ich irgendwann um. Es gibt allerdings super schöne Parks und Gärten in Metz, die du dir ansehen solltest.

Place Saint-Louis

Der Platz ist beliebter Ort der Einwohner, um Essen zu gehen oder am Abend einen Drink zu genehmigen. Mit den Arkaden und Dächern findest du im Hochsommer ein schattiges Plätzchen. Hier finden auch die Märkte und der Jahrmarkt in Metz statt. Ein toller Ort zum Abendessen (siehe Tipps für Essen und Trinken).

Place Saint-Louis in Metz
Place Saint-Louis in Metz

Deutsches Tor

Das Porte des Allemands ist eines der Überbleibsel der fränkischen Zeit und gleichzeitig das letzte erhaltene Stadttor von Metz. Das Deutsche Tor stammt aus dem Mittelalter und war einst Teil der Stadtmauern, die größtenteils zerstört wurde.

Musée de la Cour d’Or

Das Museum liegt nach der Kathedrale, rechter Hand auf dem Hügel Colline Sainte-Croix. Die Ausstellung besteht aus römischen Thermen, Gegenständen von Ausgrabungen, mittelalterlicher Kunst und einem mittelalterlichen Stadtpalais. Wie schon erwähnt war der Tag viel zu heiß für einen Besuch im Museum.

Weitere Reisetipps

Beste Reisezeit

Ideal sind die Monate April – Juni und September – Oktober. Im Sommer kann es sehr heiß sein. Wir waren (coronabedingt) Ende Juli in Metz, bei 38 Grad stand uns nicht der Sinn nach einem Museumsbesuch.

Anreise

Die Fahrt von Heilbronn bis Metz dauerte etwa 4 Stunden. Aus Saarbrücken (an der Grenze) benötigst du eine Stunde. Die Autobahnen sind trotz Hauptferienzeit recht leer. Ideal für eine entspannte Anreise. Ich nutze die Mautstraße (7,50 Euro, welche mir etwa 30 Minuten Fahrt spart. Bei Temperaturen um die 37 Grad zählt jede Minute früher ankommen bei mir.

Wohnmobilstellplatz: Camping Municipal Metz

Aufgrund Corona haben wir vorab reserviert. Der Platz war nur zu einem Drittel besetzt. Ist normalerweise also nicht unbedingt erforderlich. Der Stellplatz ist einfach, mit sauberen Sanitäranlagen, aber direkt an der Altstadt gelegen. Ideal für eine Übernachtung vor der Weiterreise in eine südlichere Region.

Kosten für 1 Nacht: Ohne Strom und Wasser 13 Euro, mit Wasser und Strom 16 Euro / Nacht). Der Anschluss für Wasser ist direkt am Platz. Duschen haben kein zeitliches Limit und kosten auch nicht extra. Die 2. Person kostet 3,70 € extra.

Hotel-Tipp: Mercury Metz im Zentrum

Falls du nicht mit dem Wohnmobil unterwegs bist, empfehle ich dir das ibis Metz Centre. Es hat eine zentrale Lage und liegt somit ideal zum Erkunden der Stadt zu Fuß.

Essen und Trinken

Köstlich haben wir am Abend im La Robe des Champs gegessen. Flammkuchen und Salat für den ersten Abend in Frankreich schien uns angemessen.

Zum Frühstück haben wir am nächsten Morgen die Markthalle aufgesucht und vor Ort frisches Baguette, Käse und Zubehör eingekauft.

Stadtführung per Audioguide

An der Touristeninfo kannst du für 8 Euro Audioguides auch auf Deutsch ausleihen. Bei uns war dies aufgrund Corona leider nicht möglich. Wir haben uns allerdings auch so gut zurechtgefunden.

Hier findest du weitere Reiseberichte und Tipps für Frankreich Reisen.

Speicher dir diesen Artikel, dann findest du ihn später wieder!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf FacebookTwitterPinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.