Starte mit deiner Urlaubsplanung für 2022 und verdopple deine Urlaubstage in diesem Jahr

Fragst du dich, wann der beste Zeitpunkt ist, 2022 Urlaub zu nehmen? Wenn du deinen Urlaub 2022 geschickt über Feiertage legst, kannst du doppelt so lange Urlaub machen. Als Arbeitnehmer solltest du dabei primär auf Brückentage achten. Über Ostern kannst du ganz einfach mehr als zwei Wochen Urlaub machen, wenn du clever bist.

Was sind Brückentage?

Brückentage sind Tage zwischen einem Feiertag und dem Wochenende. Ist beispielsweise der Donnerstag ein gesetzlicher Feiertag, nennt man den Tag zwischen Feiertag und Wochenende Brückentag.

Dieser Tag (in diesem Fall ein Freitag) eignet sich besonders als Urlaubstag. Manche Betriebe schließen an Brückentagen, die Angestellten müssen dann sowieso freinehmen und könnten verreisen.

Es besteht übrigens kein gesetzlicher Grund, dass ein Arbeitnehmer Urlaubsanträge an Brückentagen genehmigen muss.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wie und wann du 2022 am besten Urlaub nimmst
  • Wie viele Brückentage es 2022 gibt
  • Wie die Feiertage fallen
  • Wie du deinen Urlaub verdoppelst und Feiertage ideal nutzt

In Deutschland stehen jedem Arbeitnehmer gesetzlich 24 bezahlte Urlaubstage pro Jahr zu.  Jedem Mitarbeiter stehen laut § 7 BUrlG mindestens zwei Wochen zusammenhängender Urlaub zu.

Das bedeutet: Jeder hat ein Recht auf 4 Wochen Urlaub im Jahr. Im Schnitt haben Deutsche allerdings 28 Urlaubstage im Jahr zur Verfügung. Ich selbstständig und habe theoretisch keine Urlaubstage.

Für deine Urlaubsplanung habe ich hier einen Schulferien Kalender für 2022 (alle Bundesländer im Überblick zum Download gefunden. Klicke hier und gelange zum 2022 Ferien Kalender.

Hinweis: Sorry lieber Freunde aus Österreich und der Schweiz. Für euch habe ich leider keine Übersicht.

Alle Feiertage 2022 im Überblick

Auf den ersten Blick liegen die Feiertage für Arbeitnehmer nicht sehr erfreulich. Der 1. Mai fällt auf einen Sonntag und der Tag der und Weihnachten sowie der 1. Weihnachtsfeiertag am 24. und 25. Dezember 2022 fallen auf ein Wochenende, genauso wie Neujahr 2023, das auf einen Sonntag fällt.

Alle weiteren Feiertage liegen geschickter. Wenn du die Brückentage sinnvoll nutzt, kannst du trotzdem fast doppelt soviel Urlaub machen als ohne. Ich zeige dir, wie das geht.

FeiertagWochentagIn diesen Bundesländern
Neujahr (1.1.2022) Samstagbundesweit
Heilige Drei Könige, (6.1.22)DonnerstagBaden-Württemberg, Bayern,
Sachsen-Anhalt
Internationaler Frauentag (8.3.2022)DienstagBerlin
Ostern (15. - 18.4.22)Fr. - Mo.bundesweit
1. Mai, Tag der Arbeit (1.5.2022)Sonntagbundesweit
Christi Himmelfahrt (26.5.2022)Donnerstagbundesweit
Pfingsten (5. - 6.6.212)So. - Mo.bundesweit
Fronleichnam (16.6.22)DonnerstagBaden-Württemberg, Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland
Mariä Himmelfahrt (15.8.22)MontagBayern (teilweise) und im Saarland
Weltkindertag (20.9.2022)DienstagThüringen
Tag der Deutschen Einheit (3.10.22)Montagbundesweit
Reformationstag (31.10.22)MontagBrandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein,Thüringen
Allerheiligen (1.11.022)DienstagBaden-Württemberg, Bayern, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland
Buß- und Bettag (16.11.2022)MittwochSachsen
Weihnachtsfeiertage (24. - 26.12.22)Sa. - Mo.bundesweit

Übersicht aller Brückentage 2022

FeiertagDatumAnzahl Urlaubstage > Urlaub
Heilige Drei Könige6. - 9.1.1 Urlaubstag → 4 freie Tage
Int. Frauentag (Berlin)5. - 8.3.1 Urlaubstag → 4 freie Tage
Ostern Option A9.4. - 17.4.4 Urlaubstage → 9 freie Tage
Ostern Option B16. - 24.4.4 Urlaubstage → 9 freie Tage
Christi Himmelfahrt26. - 29.5..1 Urlaubstag → 4 freie Tage
Pfingsten4. - 12.6.4 Urlaubstag → 9 freie Tage
Fronleichnam16. - 19.6.1 Urlaubstag → 4 freie Tage
Mariä Himmelfahrt13. - 21.8.4 Urlaubstage → 9 freie Tage
Weltkindertag17. - 20.9.1 Urlaubstag → 4 freie Tage
Tag der Deutschen Einheit1. - 9.10.4 Urlaubstage → 9 freie Tage
Reformationstag in Deutschland29.10. - 6.11.4 Urlaubstage → 9 freie Tage
Allerheiligen in Deutschland29.10. - 1.11.1 Urlaubstag → 4 freie Tage
Buß- und Bettag16. - 20.11.2 Urlaubstage > 5 freie Tage
Weihnachten24.12. - 1.1.4 Urlaubstage → 9 freie Tage

Urlaub an Brückentagen nehmen – nur wohin reisen?

Die „Klassiker“ für Urlaub an Brückentagen sind Städtereisen und Kurztrips. Besonders beliebt und voll sind dann die Städte Berlin, Rom, London und Paris. Auch die Nordseeinsel Sylt, der Bodensee, die Ostfriesischen Inseln wie Juist oder die Ostseeküste ist dann ziemlich beliebt.

Bayern fahren sehr gerne in die Alpen, an den Gardasee und die Zugspitz-Region.

Suchst du weitere Inspiration für Geheimtipps für Kurztrips, Roadtrips oder Fernreisen? Schau mal in unseren Reisekalender: Monat für Monat verraten wir dir, welche Reiseziele sich lohnen.

Inspiration für jeden Monat:

Welches Bundesland hat am meisten Urlaub?

In Summe liegen 2021 die Feiertage für Menschen in Baden-Württemberg und Bayern am besten. Wenn du clever bist, kannst du in diesen Regionen in Kombination mit Brückentagen aus 22 gesetzlichen Urlaubstagen ganze 52 freie Tage machen! Aus 23 Urlaubstagen kannst du in RLP, NRW und dem Saarland auch 52 Tage entspannen.

In welchem Bundesland gibt es am meisten Feiertag?

Mit 15 deutschen Feiertagen liegt Bayern an erster Stelle. Mit 13 der 20 Feiertagen können Menschen in BaWü, Brandenburg und dem Saarland clever planen.

Planst du schon Urlaub mit Brückentagen 2022?

Viel Erfolg damit. Wir freuen uns immer über Feedback

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

23 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Stefan
    Stefan
    13. Juli 2014 um 12:45 Uhr

    Toller Beitrag:
    Beim Lesen musste ich doch schon ab der ersten Zeile schmunzeln… 😀
    Denn es geht mir genauso! Dieses Jahr bin ich trotz Vollzeitjob schon auf/in Martinique/Karibik, Serfaus/Fiss, Südafrika, Tokio, Irland, Griechenland sowie Pisa-Venedig-Wien-Prag gewesen. Und dabei stehen die Mehrzahl der Urlaubstage noch bevor 🙂
    Viele Ziele entscheiden sich bei mir einfach nach Schnäppchenblogs.

    Gruß aus Stuttgart!


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    14. Juli 2014 um 11:25 Uhr

    Wow du bist ja noch viel mehr unterwegs wie ich. Danke dir.


  • Besucher Kommentar von Aylin
    Aylin
    14. Juli 2014 um 04:25 Uhr

    Hi Katrin! Obwohl ich schon seit 11 Monaten auf Weltreise bin (und noch einige Monate vor mir habe), denke ich in manchen stillen Momenten an das „Danach“. Und da muntert mich gerade Dein Artikeln sehr auf 🙂

    Liebe Grüße,
    Aylin


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    14. Juli 2014 um 11:26 Uhr

    Oh wow noch eine schöne Reise wünsche ich dir und vielen Dank dass dir der Artikel gefällt und dich aufmuntert! LG Katrin


  • Besucher Kommentar von moe
    moe
    2. September 2014 um 21:00 Uhr

    Bei Flügen täglich schauen und verschiedene Zeiten, Und Flughäfen testen. Variiert von Tag zu Tag um bis 30%. Als Job empfehle ich Lehrer. Habe immer Schulferien und war dieses Jahr schon in Borneo, Hong Kong, Südafrika, Simbabwe, Vietnam, Panama – Guatemala und habe noch Marokko und die Philippinen vor mir 😉 Gruss aus Caye Caulker!


  • Besucher Kommentar von Myriam
    Myriam
    25. September 2014 um 17:05 Uhr

    Hallo, ich habe mich ein wenig auf deiner Seite umgeschaut und sie gefällt mir super. 🙂 Ich habe auch einen Vollzeitjob, 30 Tage Urlaub und ein Wochenendstudium. Ich war dieses Jahr trotzdem viel auf Reisen. Bad Saarow, Berlin, Münster, Österreich, Marokko, Rügen und im November plane ich entweder Paris oder London. Ich erkaufe mir zusätzlich Urlaub, dass ich auf einen Teil meines Urlaubs- und Weihnachtsgeld verzichte.
    Brückentage, Ferientermine oder 3 Wochen Urlaub am Stück sind schwer zu bekommen. Ich bin hart in der Verhandlung 😉

    Deine Ideen, wie man seinen Konsum einschränken kann, find ich klasse. Ich spare auch lieber für Urlaube und gesundes Essen, als teure Klamotten oder teure Cocktails haben zu müssen.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß auf deinen Reisen.
    LG Myri


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    25. September 2014 um 21:04 Uhr

    Hallo Myri, ich kann dich verstehen. Habe gestern zum ersten Mal auch unbezahlten Urlaub beantragt. Eine Reise nach Israel ist mir wichtiger.

    Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar.
    Katrin


  • Besucher Kommentar von Annika
    Annika
    15. Januar 2015 um 08:30 Uhr

    Hallo Katrin,

    toller Beitrag bzgl. „Urlaub trotz Vollzeitjob“. Ich habe genau wie du eine 41 Stunden Woche, 30 Tage Urlaub und die Möglichkeit durch das Aufbauen von Überstunden zusätzlich Tage frei zu nehmen. Unbezahlten Urlaub kann ich aber nicht nehmen. Auf jeden Fall fand ich es toll auch mal einen Reise-Blogger mit diesem Hintergrund gefunden zu haben. Ich gönne es allen Reise-Bloggern als Langzeitreisende/Selbstständige usw zu leben und klar das das einfach eine andere Dimension ist. Aber auch mit Vollzeitjob kann mann/sollte man versuchen das in seinen Möglichkeit stehende zu machen um sich trotzdem den Traum vom Reisen zu erfüllen. Danke 🙂


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    17. Januar 2015 um 12:48 Uhr

    Hallo Annika,

    danke für das Lob. Ich denke genau wie du. Ich arbeite sehr gerne in einem Team und freue mich nach den Reisen immer wieder aufs „Heimkommen“, die Familie und Freunde.

    Liebe Grüße
    Katrin


  • Besucher Kommentar von Daniel
    Daniel
    6. Mai 2015 um 16:32 Uhr

    Hallo Katrin,

    zum Thema Sabbatical schreibe ich an einem Blog vielleicht ist da für den ein oder anderen eine interessante Info dabei. Zum Beispiel was alles in einem Sabbatical Vertrag stehen sollte, oder die vier häufigsten Fragen zu einem Sabbatical. Grüße Daniel


  • Besucher Kommentar von Sabine
    Sabine
    3. Juli 2015 um 20:23 Uhr

    Ein super Beitrag! Ich reise zwar (noch) nicht annähernd so viel wie du, war aber dieses Jahr auch schon in New York, Dublin und Südfrankreich – als bisherige Studentin. Da muss man sich viel anhören.“Ah, bezahlt Papa?“… Nein! Ja, Papa unterstützt mich bei der Miete, so wie die meisten Studenten unterstützt werden. Meinen Lebensunterhalt und Reisen finanziere ich selbst durch meinen Nebenjob. Aber das wollen die Leute nicht hören.


  • Besucher Kommentar von Andre
    Andre
    26. Juli 2015 um 15:10 Uhr

    Hi Katrin,
    Super Artikel, meiner Freundin und mir geht es genauso. Wir beide Reisen auch wahnsinnig gerne, wollen am liebsten die ganze Welt auf einmal sehen. Da wir aber beide voll Berufstätig sind und deshalb auch nicht immer zu selben Zeit Urlaub bekommen muss man immer schauen wann und wohin wir verreisen könnten. Wir beschränken uns auch auf nur einen größeren Jahresurlaub, meistens 2 Wochen. Allerdings kann man wenn tatsächlich die Brückentage nutzt und auch mal nur übers Wochenende weg fährt schon einiges sehen und erleben. Sei es Fahrrad fahren oder wandern, auch Aktivitäten vor seiner Haustüre gibt es genug.
    In diesem Sinne, schöne Grüße
    Andre


  • Besucher Kommentar von Frankenstein Peter
    Frankenstein Peter
    16. August 2015 um 20:27 Uhr

    Hallo Katrin, ich finde es prima, dass du über deine Erfahrungen Auskunft gibst! Auch deine wertvolle Tipps für jeden, der sich informativ auf eine Reise vorbereiten möchte, werden eine Unterstützung bei MEINER Vorbereitung sein (Kuba).
    Dir weiterhin viel Spaß bei deinen Reisen.


  • Besucher Kommentar von Uta
    Uta
    8. September 2015 um 16:53 Uhr

    Schöner Artikel! Ich arbeite auch Vollzeit, mit deutlich weniger Urlaubstagen. Daher sind drei Wochen Urlaub am Stück nie drin. Aber dieses Jahr werden es wohl 2 Fernreisen und insg. 4 Städtetrips. Immerhin! Brückentage kann ich mir auch leider selten gönnen, da alle Kollegen das mal wollen. Und an Feiertagen wird es ja auch gleich teurer mit dem Reisen…. Und das mit dem Sparen – klappt immer nur eine Zeitlang ;-). Nutze die ganzen Spartricks bereits, aber irgendwie ist doch immer Ebbe in der Kasse. Aber wo ein wille, da ein Weg…und der führt immer zu neuen Zielen…


  • Besucher Kommentar von Alexandra
    Alexandra
    5. Oktober 2015 um 11:31 Uhr

    Ein aufmunternder und großartiger Artikel!
    Auch ich hänge hier in meinem Bürojob mit 30 Tagen Urlaub im Jahr (immerhin! Zuvor hatte ich 26) und habe auch noch das Glück, Überstunden auf- & abbauen zu können. Einzig am Geld mangelt es mir, allerdings werde ich es mal mit der Auflistung versuchen, quasi eine Art Haushaltsbuch, wie ich es mal geführt habe, kurz nachdem ich von Zuhause ausgezogen bin. Ich glaube auch, dass man viel Geld für Kram ausgibt, der sich mehr summiert, als man denkt.
    Und wie du schreibst, ein Wochenende rauskommen ist meistens wirklich nicht so teuer! Vorallem wenn man mit dem eigenen Auto unterwegs ist oder frühzeitig Bus-/Bahntickets buchen kann. Und für eine ode rzwei Übernachtungen reichen in der Regel auch ganz einfache Pensionen, da braucht es kein Hyatt oder ähnliches.


  • Besucher Kommentar von Mona
    Mona
    15. Dezember 2015 um 19:53 Uhr

    Hallo Katrin,
    vielen Dank für deine interessanten Ausführungen. Sie sind hilfreich und für Reisende interessant. Die Geld und Zeit-Frage wurde ja bereits ausgiebig dargelegt. Da kann nur jeder nach seinen Möglichkeiten und etwas taktisch klug handeln.

    Egal, wie man es für sich selbst bevorzugt, Reisen bildet und öffnet den persönlichen Horizont.


  • Besucher Kommentar von Markus
    Markus
    11. Januar 2016 um 19:56 Uhr

    Danke! Hat mir die Urlaubsplanung gerade etwas erleichter! Eine Halbestunde habe ich durch den Beitrag mindestens Gespart. 😉


  • Besucher Kommentar von Susanne
    Susanne
    14. September 2017 um 20:27 Uhr

    Hallo Katrin,
    vielen Dank für Deine Tipps.Ich wollte immer ein Wohnmobil für kleine spontane Touren in meiner Umgebung. Mit einem umgebauten ausgemustertem Krankenwagen konnte ich meinen Traum auch mit kleinem Budget erreichen und mache nun kleine Reisen in der Umgebung. Da ich im Krankenhaus arbeite, versuche ich immer den Tag nach einem 24h Dienst mit zu nutzen. So ergeben sich viele kleine Highlights.


  • Besucher Kommentar von roulette
    roulette
    29. Mai 2018 um 17:41 Uhr

    Hallo. Vielen Dank für den umfassenden Artikel.Ich mag Deine Webseite!


  • Besucher Kommentar von Daniel
    Daniel
    18. September 2018 um 13:50 Uhr

    Danke für diese Tipps. Wie sind denn Deine Erfahrungen bezüglich der Reisepreise? Rein subjektiv hatte ich immer den Eindruck, daß Flüge genau zu diesen Brückentagsphasen extrateuer sind. Danke, Daniel


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    19. September 2018 um 18:44 Uhr

    Hallo Daniel,

    das kann gut sein. Angebot und Nachfrage regeln normal den Preis. Aber so nen riesengroßen Preisunterschied konnte ich noch nie ausmachen.

    LG Katrin


  • Besucher Kommentar von Alena
    Alena
    21. April 2022 um 12:11 Uhr

    Hallo Katrin,
    mein Mann und ich planen im nächsten Jahr 6 Monate mit dem WoMo durch Europa zu reisen. Wir werden von Juli bis Dezember unterwegs sein. Die Fülle der Möglichkeiten erschlägt uns fast. Hast Du eine Idee, wo (Buch, Internet, etc) wir einen Vorschlag für so eine Rundreise finden könnten?
    Danke!


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    23. April 2022 um 12:57 Uhr

    Hallo Alena,

    sehr geiler Plan. Also da gibts sehr viele Bücher dazu (sollte ich mal nen Artikel dazu machen?). Ich mag Bücher je Land sehr gerne (bsp. Camper-Guides von Marco Polo oder „Unterwegs zuhause vom KUNTH Verlag). Zur allgemeinen Inspiration gibts beispielsweise dieses in meinem Besitz: On the Road – Europa mit dem Campingbus (nur grobe Routen) oder dieses: Drive Your Adventure: Ein Roadtrip im Van quer durch Europa. Allerdings auch nur grob für Routen. Waren beides Geschenke für an mich. Europa ist eigentlich überall toll, daher würde ich mal überlegen, welches Land/Ziel sich wann am besten eignet (Skandinavien im Sommer voll, im Herbst oder Frühling genial. Spanien oder Frankreich im August ebenfalls zu voll)… hier findest du Inspiration für Reiseziele nach Monat (nicht nur Roadtrips) – vielleicht hilft das bei der Planung.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.