Individuell reisen in Kolumbien: Reiseberichte, Tipps & Infos

Kolumbien – Reiseberichte und Tipps, um Kolumbien auf eigene Faust zu entdecken

Während viele immer noch denken, eine Reise nach Kolumbien sei gefährlich, ist es für uns eines der schönsten Länder der Welt. Ein echter Geheimtipp in Südamerika. Hier wirst du nur in Cartagena (wenn überhaupt) auf größere Massen an Touristen treffen. Der Rest ist bei Europäern kaum bekannt.

Die Menschen sind sehr freundlich und besitzen ein riesengroßes Herz. Die Gastfreundschaft empfanden wir umwerfend toll. Selbst Einheimische beginnen, ihr Land zu entdecken. Lange Zeit war dies nicht möglich.

Die Landschaft ist abwechslungsreich: Von Karibikstrand über Kolonialstädte zu den Anden über Wüsten und dem Amazonas findest du in Kolumbien alle Landschaftsarten vereint. Bist du bereit für eine abwechslungsreiche und unvergessliche Reise?

Kolumbien Reiseberichte auf dem Blog

Highlights in Kolumbien:

Natürlich gibt es weitere Highlights in Kolumbien: Leticia mit seinen rosafarbenen Delfinen im Amazonas, San Agustin, archäologisch eine der wichtigsten Stätten Südamerikas oder die vergessene Stadt Ciudad Perdida bei Santa Marta im Norden.

Wichtige Infos und Tipps für Kolumbien

  • Hauptstadt: Bogotá
  • Zeitunterschied: – 7h (Sommer)
  • Einreisebestimmung: Du bekommst als Deutsche(r) ein Visum on arrival
  • Beste Reisezeit: Januar – März (Trockenzeit) – Ausführliche Infos
  • Währung: Kolumbianischer Peso (COP)

Anreise

Wir sind mit Lufthansa aus Frankfurt am Main direkt nach Bogota geflogen. Bedenke, dass Direktflüge zwar teurer sind, fürs Klima allerdings besser. Ein Flug dauert etwa 11 Stunden. Flüge buche ich auf Skyscanner oder wie in diesem Fall direkt bei Lufthansa.

Unterwegs in Kolumbien

Vor Ort kannst du mit Bus, Taxi, Boot oder im Fall längerer Strecken auch mit dem Flugzeug reisen. Für manche Ausflüge haben wir einen Fahrer gebucht. Busfahrten mit lokalen Bussen sind spannend, super günstig, aber dauern ewig. Du kannst auch mit dem Mietwagen reisen. Wir haben lieber auf die Busse zurückgegriffen, was ich an manchen Orten bereut habe, da wir an tollen Orten vorbeikamen und nicht einfach anhalten konnten.

Sicherheit

Wir haben uns nie unsicher gefühlt. Auf Reisen trage ich keinen Schmuck, hatte nur manchmal die Kamera in der Hand. Informiere dich, welche Viertel du vor allem nach Einbruch der Dunkelheit meiden solltest. Falls du in einer dunklen Gasse landest.kannst du davon ausgehen, dass dich Einheimsche warnen, hier nicht weiterzugehen.

Bei uns hielten Kolumbianier oft mit dem Auto an, um uns auch Gegenden hinzuweisen, die wir meiden sollten. Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich gefährlich war (ich habe mich nicht unsicher gefühlt). Aber Einheimische kennen ihre Heimat als mein Gefühl besagt.

Ich fand Kolumbien toll, die Einheimischen waren sehr freundlich, wollten immer helfen (auch wenn es nichts zu helfen gab) und sehr offen. Auch wenn manche Orte von der Verständigung her recht schwer waren, da in Regionen um Medellin das Spanisch einfach ein Genuschel ist.

Die Sprache: Eigne dir Grundkenntnisse in Spanisch an

Ich sage es wie es ist: In Kolumbien bist du ohne Grundkenntnisse in Spanisch aufgeschmissen. Möchtest du mit Einheimischen kommuizieren, rate ich dir, die wichtigsten Worte vor der Reise zu lernen.

Wirklich schnell geht das bei einem Online-Kurse bei Babbel. Mit Babbel kannst du in kurzer Zeit die wichtigsten Worte auf Spanisch lernen. Somit kannst du dich vor Ort verständigen und bist nicht komplett verloren. Verlass dich nicht darauf, dass vor Ort Leute Englisch sprechen. In Cartagena oder den größeren touristischen Orten kann es sein, dass du damit durchkommst. In Kolumbien bist du ohne Spanischkenntnisse aufgeschmissen.

Hier kannst du Online bei Babbel Spanisch lernen (ich habe Alternativen ausgiebig getestet – auch kostenlose – und bin immer wieder zu Babbel zurück. Mittlerweile habe ich eine lebenslange Flatrate für alle Sprachen abgeschlossen). Ich frische konstant meine Sprachkenntnisse auf, damit ich auf Reisen mit Einheimischen ins Gespräch komme.

Packliste für Kolumbien

Wenn du wie wir sowohl Bogota als auch die Karibikküste bereist ist – was die Temperaturen angeht – das Spektrum weit. Von 5 – 40 Grad kann alles dabei sein. Ich habe für Bogota eine Jacke und lange Hose dabei gehabt. Ansonsten die Zwiebeltaktik angewandt. Packe unbedingt eine Regenjacke ein. Ansonsten solltest du nicht zu viel einpacken. Du kannst vor Ort überall Wäsche waschen lassen.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.