katrin-lehr-reiseblogger-kleinKolumbien ist bei vielen noch nicht so ganz auf der Weltkarte fürs Reisen angekommen. Warum eigentlich nicht? Tatsache ist, dass das wunderschöne Land in Südamerika immer wieder durch Guerilla Kämpfe im Süden in die Schlagzeilen rückt. Das Land der Drogenkriege, Guerillakämpfe und damit verbundene Entführungen weckt immer wieder negative Assoziationen.

Doch ich rate dir unbedingt, nach Kolumbien zu reisen. Das Land ist sicherer als Mexiko und jeder, der außer mir dort war schwärmt genauso wie ich vom nördlichen Land in Südamerika. Kolumbien bietet nämlich alles, was man als Reisender wünscht: Karibische Sandstrände im Norden, Kolonialstädte wie Cartagena, Wüsten, Regenwälder, eine rauhe Pazifikküste, pulsierende und immer moderner werdende Großstädte wie Medellín und Bogotá, dazu für Südamerikaner sehr wichtige und bedeutende Ausgrabungsstätten um San Agustin.

In diesem Artikel findest du all meine Kolumbien Reisetipps mit allen Infos, die du vor deiner Kolumbien Reise wissen musst. Nach über vier Wochen Kolumbien wollte ich nicht zurück nach Deutschland und plane meine Rückkehr, um noch mehr des schönen Landes zu entdecken.

Hier habe ich meine gesamten Kosten für 4 Wochen Kolumbien aufgeschrieben. Meinen Reisebericht für die Kolumbienreise findest du hier.

Die besten Kreditkarten um ohne Auslandsgebühren Geld abzuheben: 

Mit der 1plus Card der Santander Bank werden dir wie früher bei der DKB Bank alle Fremdgebühren im Ausland beim Bargeld abheben erstattet.

Backup-Kreditkarten: Die comdirect VISA Kreditkarte (ebenfalls ohne Jahresgebühren) oder die ebenfalls kostenlose DKB Visa Card. Mit diesen kannst du ebenfalls weltweit Bargeld abheben, ohne Auslandsgebühren bezahlen zu müssen. Ich nutze alle drei. Die Number26 nutze ich als Backup, falls eine der Kreditkarten verloren oder einmal nicht akzeptiert wird.

Warum Kolumbien als Reiseziel?

Genau jetzt ist die richtige Zeit für einen Urlaub in Kolumbien. Das Land und vor allem die Einwohner genießen es, in Frieden ihr eigenes Land zu erkunden. Das war lange nicht möglich. Überall triffst du gastfreundliche Kolumbianer mit einem sehr großen Herz, die sich freuen, dass sich auch Ausländer als Touristen in ihr Land trauen. Das Land das jahrelang durch Drogenkriege und Guerillakämpfe negativ Schlagzeilen machte.

Diese Zeiten sind lange vorbei und der Tourismus kommt ins rollen. Trotzdem kann man an den meisten Orten das ursprüngliche Land entdecken – auch wenn die touristischen Strukturen noch nicht ganz so gut ausgebaut sind wie in den Nachbarländern. Die Busverbindungen und Inlandsflüge sind toll und günstig.

Auch die sonstigen Kosten für eine Kolumbien Reise halten sich in Grenzen – außer in Cartagena, wo schon lange Kreuzfahrtschiffe die wunderschöne Altstadt fluten und Preise für Hotels, Touren und Restaurants nach oben treiben. Egal, es lohnt sich trotzdem!

Weitere Gründe für eine Reisen nach Kolumbien? Meine Highlights!

Nur wenige Highlights für Kolumbien aufzuzählen wäre hier zu einfach. Kolumbien selbst ist das Highlight – ein wundervolles Land, dem ich künftig eine sehr erfolgreiche touristische Zukunft prophezeie.

Da wären die wunderschönen karibischen Strände im Tayrona Nationalpark, Palomino oder in der Region Santa Marta. Die Pazifikstrände müssen genauso wundervoll wenn auch rauher sein. Hier war ich leider noch nicht.

Tayrona Nationalpark | Cabo de San Juan Strand
Der berühmte Strand von Cabo de San Juan im Tayrona Nationalpark

Die Tatacoa Wüste hat mich gleich zu Beginn fasziniert, vor allem der Sternenhimmel bei einer klaren Nacht in der Hitze der Wüste.

Kolumbien Reisbericht Tatacoa Wüste
Laberintos del Cusco (Cusco-Labyrinthe) in der roten Wüste der Desierto de la Tatacoa

Oder das UNESCO Weltkulturerbe Valle de Cocora mit seinen unglaublich hohen Wachspalmen. Die Nähe zur Zona Cafetera – der Kaffeezone nicht zu vergessen. Wundervolle Landschaften, überall Kaffeeplantagen und idyllisch darin gelegene Kaffee-Fincas. Auch Salento und Filandia haben mich begeistert. Hier muss ich beim nächsten Kolumbien Trip unbedingt länger bleiben.

Kolumbien Reisetipps Valle de Cocora

kolumbien-reisebericht-filandia
Der zentrale Hauptplatz in Filandia mit Kirche und viel Weihnachtsdekoration

Die Großstädte müssen sich nicht hinter der traumhaften Landschaft verstecken. Boomt Medellín und wird überall gehyped fand ich Bogotá um einiges einladender. Auch Cali fand ich nicht so schlimm wie man überall liest. Überall kannst du übrigens tolle Street Art bewundern und an Führungen teilnehmen, was ich auch gemacht habe.

Kolumbien Reisebericht Aussicht Monserrate Bogotá
Die Aussicht vom Monserrate in Bogotá ist beeindruckend

Comuna 13 Street Art Madres Luchadores
Bestes Graffiti: Übersetzt heißt das soviel wie „kämpferische Mamas“ – Comuna 13 in Medellin

Bist du in Medellín solltest du unbedingt einen Ausflug nach Guatape unternehmen. Das nächste Highlight meines Trips.

Fantastische Aussicht vom La Piedra del Penol in Guatape
Fantastische Aussicht vom La Piedra del Penol in Guatape – einer der schönsten Orte Kolumbiens

Cartagena wird nicht nur Perle der Karibik genannt, sie ist es definitiv auch. Sehr touristisch da hier auch Kreuzfahrtschiffe anlegen, trotzdem hätte ich weitere Tage planlos durch die Gassen der Altstadt herum streunern können. Egal ob am Tag oder viel besser bei Nacht!

Cartagena de Indias Kolumbien Tipps Reiseblog

Was ist die beste Reisezeit für Kolumbien?

Kolumbien ist grundsätzlich das ganze Jahr über sehr gut zu bereisen. Doch kleine Unterschiede gibt es dann trotzdem je nach Region. Daher habe ich dieser Frage eine ausführlichen Artikel gewidmet:

Weiterlesen: Wann ist die beste Reisezeit für Kolumbien?

Pauschal oder individuelle Rundreise?

Generell ist Kolumbien ein sehr einfach zu bereisendes Land. Die Infrastruktur für Busse ist super, die Busse selbst (meist) auch. Nur in kleineren Regionen musst du auf Collectivos oder Minivans umsteigen, die etwas älter sind. Was den Spaß am Reisen aber irgendwie ausmacht.

Auch die Flüge sind sehr günstig und du kannst oft auch spontan günstige Flugtickets ergattern. Ich würde immer wieder individuell in Kolumbien herumreisen. Damit sparst du Geld und bleibst spontan, wenn es dir an einem Ort mal nicht oder sehr gut gefällt.

Wie viel Zeit sollte ich für Kolumbien einplanen?

Generell rate ich immer, so lange wie möglich zu reisen. Ich bin immer seltener Fan vom „schnellen Reisen“. Ich war vier Wochen in Kolumbien und konnte so viele Orte und Regionen gar nicht besuchen. Daher mein Tipp: Hetze nicht, suche dir Highlights aus und komme wieder zurück.

Kosten: Wie teuer ist Kolumbien?

Es kommt darauf an, wie deine Art zu reisen ist. Übernachtest du in Hostels (Schlafsälen) und auch Hängematten, verzichtest aufs Fliegen und teure Touren, dann ist Kolumbien günstig. Ich habe immer in Bed & Breakfast oder Hotels gewohnt. Manchmal auch eine Wohnung über Airbnb gebucht oder nach einem Tipp von Locals auf einer (teureren) Kafee-Finka gewohnt.

Für Guatapé haben wir uns einen Fahrer genommen der zwar teurer war, wir aber sehr viel Zeit beim Transfer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gespart haben. Kolumbien ist (außer Cartagena) eines der günstigeren Destinationen in Südamerika. Ich denke aber, dass der Tourismus sich hier sehr rasch entwickelt und auch die Preise schnell in die Höhe treibt. Denn immer mehr Menschen entdecken, wie traumhaft schön Kolumbien ist.

Alles über Kolumbien – Daten & Fakten

An- und Einreise nach Kolumbien: Einreisebestimmung und Flüge

Wie finde ich günstige Flüge nach Kolumbien?

Direktflüge aus Deutschland: Mit Lufthansa direkt ab Frankfurt. Mit einem Zwischenstop geht es am schnellsten mit Iberia über Madrid (im modernen A350) oder KLM über Amsterdam nach Bogota. Ich bin mit Iberia über Madrid nach Kolumbien gereist und war sehr zufrieden. Eine schnellere und günstigere Verbindung gab es zu meinem Zeitpunkt nicht. Der Direktflug mit Lufthansa war preislich mehr als doppelt so teuer.

Um günstige Flüge zu finden, schaue ich immer auf der Flugsuchmaschine von Skyscanner. Meine Tipps, um billige Flüge zu buchen findest du hier.

Wie lange dauert ein Flug nach Kolumbien?

Benötige ich bei der Einreise nach Kolumbien ein Visum?

Nein, zur Einreise als Tourist benötigst du als deutscher Staatsangehöriger kein Visum.

Zur Einreise nach Kolumbien benötigst du: 

1. Einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass, der noch mindestens zwei freie Seiten hat.
2. Ein gültiges Rückflugticket nach Deutschland oder ein gültiges Weiterreiseticket (egal ob Land-, Wasser- oder Luftweg). Wird nicht immer verlangt, bei mir wollten die Zollbeamte eines sehen.

3. Eine gültige Aufenthaltserlaubnis für das Land in der ein eventueller Zwischenstopp stattfindet (ESTA für USA oder ETA für Kanada).

In der Regel erhalten normale Touristen eine Aufenthaltsdauer von 30, 60 oder maximal 90 Tagen. Solltest du länger in Kolumbien bleiben wollen, musst du die Verlängerung beim DAS beantragen.Mehr Infos gibt es hier auf der Webseite der Regierung.

Weitere Infos findest du auf der Webseite der Kolumbianischen Botschaft.

Einreiseformular für Kolumbien

Touristenvisum für Kolumbien

Als Tourist erhältst du in Kolumbien ein „Visa on arrival“ in Form eines Stempels im Reisepass. Das Visum ist für 30, 60 oder 90 Tage Aufenthalt gültig. Ich habe einen Stempel für 90 Tage bekommen.

Bei einer Anreise über die USA beachten

Solltest du über die USA nach Kolumbien reisen benötigst du ein ESTA für die Vereinigten Staaten. Wie du das ESTA-Formular ausfüllst habe ich in diesem Artikel ausführlich erklärt: ESTA-Formular für USA ausfüllen.

Reiseführer für Kolumbien

Unterkünfte und Hotels in Kolumbien

Packliste Kolumbien: Welche Kleidung soll ich einpacken?

Reisestecker: Welchen Adapter brauche ich in Kolumbien?

Reisestecker Panama
Stecker und Steckdosen in Panama

Für Kolumbien brauchst du einen Reisestecker-Adapter, um deine elektronischen Gegenstände zu laden. Da die Steckdosen dieselben wie in den USA sind empfehle ich dir, den Skross Weltadapter zu kaufen. Ich nutze diesen Stecker auf allen Reisen und kann gleichzeitig noch 2 USB-Kabel anschließen. Diesen Adapter kannst du auch für andere Reisen nach China, Australien oder nach Italien nutzen.

Bei deinem Föhn (solltest du einen mitnehmen, was für kühlere Regionen sinnvoll ist) solltest du darauf achten, dass du die Spannung umschalten kannst.

Die Steckdosen in Kolumbien sind Typ A und B. Die  Netzspannung beträgt 110 V bei einer Frequenz von 60 Hz.
Zurück nach oben

Verkehrsmittel & Transport in Kolumbien

Internet in Kolumbien – lokale SIM-Karte kaufen

Impfungen, Reiseapotheke und Reiseversicherungen

Fragen zu Geld und Kreditkarten bei der Kolumbien Reise

Welche Währung hat Kolumbien?

Kreditkarte oder Bargeld?

Wieviel Trinkgeld gibt man in Kolumbien?

Welche Sprache wird in Kolumbien gesprochen?

In Kolumbien wird spanisch gesprochen. Grundkenntnisse in Spanisch sind eigentlich esentiell, wenn du nicht nur in Cartagena, Bogota oder Medellin reisen möchtest. Das Spanisch welches in Kolumbien gesprochen wird ist relativ gut verständlich, man muss nur öfter mal darauf hinweisen, dass man doch bitte langsamer sprechen möchte. Lediglich in Medellin („Paisas“ – Bauern) und vor allem an der Karibikküste habe ich mir schwer getan, überhaupt etwas zu verstehen.

In touristischen Gegenden wird teilweise auch Englisch gesprochen. Touren und Guides sprechen oft nur spanisch. Grundkenntnisse in Spanisch sind daher sehr vorteilhaft.

Essen und Trinken in Kolumbien – Spezialitäten

Sicherheit: Ist eine Kolumbien Reise gefährlich?

Wie sicher oder unsicher ist Kolumbien eigentlich wirklich? Man hört immer wieder, dass eine Reise nach Kolumbien nicht ganz so ungefährlich ist. Aber glaube nicht alles was in den Medien berichtet wird. Früher war Kolumbien für Drogenkriege, Kartelle und Schmugglerei bekannt. Die Zeiten haben sich geändert. Kolumbien ist sicher, bis auf untouristische Regionen in denen noch gelegentlich Rebellen ihr Unwesen treiben. Da die Verhandlungen vertragsreif sind und alle versprochen haben ihre Waffen abzugeben, sollte auch das bald Geschichte sein.

Mexiko ist zur Zeit übrigens um einiges gefährlicher als Kolumbien. Natürlich gibt es in den Städten Medellin, Bogota, Cali auch Viertel, die du als Tourist meiden sollst. Sprich mit Einheimischen (z.b. in deiner Unterkunft) und frage Locals, welche Orte und Stadtteile du besser meiden solltest. Sie wissen am besten Bescheid. Wir wurden immer darauf aufmerksam gemacht, bis zu welcher Kreuzung wir ohne Probleme gehen konnten. In Cali sind wir noch ein Stück weiter gegangen während in Bogota unser Guide mir im Viertel mit viel Prostitution und Drogen geraten hat, hier die Kamera in den Rucksack zu packen. Sie sind wirklich sehr darauf bedacht, dass uns Touristen nichts passiert.

Ich habe mich in Kolumbien war immer sicher gefühlt. Trotzdem rate ich immer, auf beim Auswärtigen Amt nach aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen nachzusehen.

Warst du auch schon in Kolumbien?

Was war dein Highlight? Falls du weitere Tipps hast, freue ich mich über deinen Kommentar am Ende dieses Artikels. Wenn du deine Reise gerade planst und Fragen hast, kannst du diese gerne hier als Kommentar hinterlassen! 

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen?

Folge mir auf FacebookTwitterPinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter.

Weitere Kolumbien Reiseberichte

Weitere Reisetipps

4 KOMMENTARE

    • Hi Alex, wo meinst du genau?

      Eigentlich haben wir immer an den Unterkünften mit den Leuten gequatscht. Die hatten entweder private Fahrer oder im Falle Medellin war der Airbnb-Manager vor Ort quasi auch Fahrer.

      LG Katrin

  1. Hey Katrin,
    ab dem 17.12. wird es auch von München eine Direktflugverbindung nach Bogota geben. Die Fluggesellschaft ist Avianca und Hin- und Rückflug kosten momentan insgesamt 500-580€. Ich find das unschlagbar!
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Echt Supergut!
    Vielen Dank und liebe Grüße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here