Urlaubscheckliste – die Packliste für die Reise

Die optimierte Packliste einer Frau, die viel unterwegs ist! Eine Anleitung zum selber packen.

Gibt es die eine optimale Packliste? Vor Reisen überlege ich immer, was ich alles brauchen werde. Jede Reise ist anders und jedes Land bietet andere klimatische Bedingungen. Fragen wie „Was ist ein absolutes Muss?“ und „Was kann daheim bleiben, wenn der Rucksack voll ist?“ stelle auch ich mir immer wieder. (Update 01/2018)

Darum habe ich mal wieder aussortiert und meine Urlaubs-Checkliste aktualisiert. Meine Erkenntnisse aus einem weiteren Jahr extremen Reisen und dem Test neuer Produkte und Kleidungsstücken.

Meine Urlaubscheckliste gibt Antworten auf Fragen wie:

  • Was muss ich vor der Reise erledigen und prüfen?
  • Was darf ich mit ins Handgepäck nehmen?
  • Was packe ich in meinen Kulturbeutel und was gehört in die Reiseapotheke?
  • Welche Kleidung darf ich im Sommer nicht vergessen?
  • Welche Kleidung brauche ich für kältere Regionen?
  • Welche Ausrüstung ist nützlich und sinnvoll?
  • Wie packe ich richtig und behalte die Übersicht im Rucksack?

Download der Urlaubscheckliste

Hier kannst du die Checkliste als PDF herunterladen und ausdrucken. Die Reisecheckliste kannst du mit eigenen Kommentaren ergänzen und ausfüllen.

Download Urlaubscheckliste

Es gibt nicht DIE eine Packliste

Packlisten kannst du nicht pauschalisieren, denn jeder reist anders und jeder packt andere Dinge ein.

Meine 3-monatige Reise nach Australien führte mich in die heißesten Regionen mit über 35 Grad als auch ins winterliche Outback mit nächtlichen Temperaturen unter 0 Grad. Auch in Peru hatten wir kühlere Regionen besucht, mehrtägige Trekkings unternommen und am Ende bei heißen 38 Grad im Amazonas entspannt.

Für den Trip nach Abu Dhabi oder der Erholung auf Sardinien kamen ganz andere Dinge auf die Gepäckliste als für die anderen Reisen. Bei Wanderungen im Bregenzerwald habe ich wiederum andere Kleidung und Gepäckstücke dabei gehabt. Auch bei meiner Fotoausrüstung kommt es auf die Art der Reise an. Sind Drohnen verboten, bleibt diese daheim.

Darum mein Tipp: Nutze meine Packliste als Basis und lass dich inspirieren, von mir empfohlene und reisetaugliche Produkte zu testen. Je Land werde ich nach und nach Artikel auflisten, die ich für bestimmte Reisen als unverzichtbar angesehen habe.

Trotzdem ist es immer nützlich, eine Übersicht der Gegenstände zu haben, die man einpacken möchte. Daher habe ich mir eine Reise-Checkliste erstellt, die du ausdrucken kannst. Speicher dir diese Packliste ab, denn du wirst früher oder später immer wieder darauf zurückgreifen.

So stellst du sicher, dass du für deinen Urlaub nichts vergessen hast. Am Ende des Artikels findest du bald spezifische Packlisten je Reisziel da ich festgestellt habe, dass ich an bestimmten Orten und Ländern andere Ausrüstungsgegenstände und natürlich auch andere Kleidung benötige.

Warum trotzdem eine Packliste für den Urlaub?

Je nach Reiseziel und Reiseart nutze ich unterschiedliche Packlisten. Auf einem Roadtrip mit dem Auto benötige ich andere Ausrüstung als beim Skiurlaub im Winter oder einer Abenteuerreise mit dem Rucksack.

Ich bin oft chaotisch und packe unter Zeitdruck im letzten Moment. Damit du nichts vergisst und vor allem nur das dabei hast, was du wirklich benötigst, habe ich eine Checkliste erstellt.

Hier findest du meine optimierte Packliste, die du auch ausdrucken kannst (am Ende des Artikels findest du einen Download Button). Ich habe im Dokument extra Platz gelassen, damit du dir deine individuelle Packliste zusammenstellen und ergänzen kannst. So bist du für deine nächste Reise bestens vorbereitet!

Jetzt musst du dir noch noch deine Dinge einpacken, die du benötigst, Packliste abhaken und in den wohlverdienten Urlaub fliegen.

Ich wünsche dir eine tolle und unvergessliche Reise – wohin auch immer es hingeht! Am Ende dieses Artikels findest du eine Packliste zum ausdrucken und abhaken!

Hier kommt die Urlaubs-Checkliste (Inhalt):

Checklisten vor der Reise:

Checkliste fürs Handgepäck:

Packliste Tagesrucksack (Handgepäck):

Packliste Hauptgepäckstück: Rucksack/Koffer:

Drucke dir hier meine Packliste aus

Checkliste: Vor der Reise erledigen

Wichtige Reisedokumente, Geld und Kreditkarten

Optional:

  • (Internationaler) Führerschein
  • Vignette/Mautkarte
  • Navigationsgerät oder GPS (mittlerweile fast alles fürs Smartphone erhältlich)
  • Studentenausweis (falls du noch Student bist)
  • Impfpass (in manchen Ländern ist bei Einreise ein Nachweis für die Gelbfieberimpfung notwendig)
  • Medikamente
  • Passbild, falls du vor Ort ein Visa beantragen musst oder den Tauchschein machen möchtest
  • Kleiner zusätzlicher Geldbeutel*

Hier findest du eine detaillierte Auflistung der wichtigsten Medikamente auf Reisen.

Unbedingt prüfen:

  • Prüfe zweimal, ob deine Pässe noch gültig sind und der Reisepass noch mindestens zwei freie Seiten hat.
  • Bei manchen Banken ist es sinnvoll, über eine Reise ins Ausland zu informieren und gegebenenfalls den Kreditrahmen nach oben setzen zu lassen.
  • Scanne die wichtigsten Dokumente (Reisepass, Führerschein, Impfpass, Krankenkarte, …) und speichere sie online (z.b. Dropbox) ab, damit du im Notfall auf sie zurückgreifen kannst.

Parkplatz am Flughafen gebucht?

Falls du mit dem eigenen Fahrzeug zum Flughafen anreist, solltest du unbedingt vor der Reise einen Parkplatz am Flughafen reservieren. Wenn du rechtzeitig buchst, kannst du dadurch viel Geld sparen (z.B. in Frankfurt über „Holiday Parking“ oder Platzhirsch. Da gibt es mittlerweile Anbieter wie Sand am Meer).

Ich reise gerne mit dem Zug an. Bei manchen Reisen ist der Abflug aber so früh, dass aus meiner Heimat noch kein Zug nach Frankfurt oder Stuttgart (meine bevorzugten Flughäfen) fährt.

Letzter Check zu Hause vor der Abreise

  • Offene Rechnungen begleichen: Hast du alle offenen Rechnungen überwiesen und beglichen? Ich bekomme immer wieder mal Erinnerungen für Überweisungen. Nichts ist nerviger, als vom Urlaub aus per Homebanking Überweisungen tätigen zu müssen. Ich spreche aus Erfahrung …
  • Briefkasten: Hast du Familie, Freunde oder Nachbarn die ab und zu deinen Briefkasten leeren und dir im Notfall wichtige Dokumente scannen oder abfotografieren und schicken können?
  • Wertsachen verstecken: Hast du wertvollen Schmuck oder viel Bargeld zu Hause? Dann pack alles in einen Safe. Ich besitze kaum wertvolles, aber meinen Eltern wurde schonmal sämtlicher Schmuck (vor allem Erbstücke) gestohlen.
  • Kühlschrank leer machen: Hast du alle Lebensmittel die verfallen gegessen oder weitergegeben? Bei langen Reisen taue ich den Kühlschrank ab und schalte ihn aus.
  • Fenster: Hast du alle Fenster und Rolläden geschlossen? Vor allem bei Erdgeschosswohnungen ein unbedingtes „Must do“.
  • Müll: Hast du deine Mülleimer geleert? Nichts stinkt mehr als vergessener Müll.
  • Heizung aus: Vor allem bei einer Reise im Herbst oder Winter solltest du prüfen, ob deine Heizung aus ist oder auf eine sehr niedrige Temperatur eingestellt ist.
  • Steckdosen ausschalten: Ich schalte alle Steckdosen an Computer und Fernseher ab. So kann nichts passieren und Strom wird nicht unnötig verschwendet.
Urlaubscheckliste Rucksack Packliste Urlaub
Der richtige Rucksack – das wichtigste auf einer Reise

Packliste Tagesrucksack (Handgepäck)

Vor wirklich jeder Reise überlege ich, welchen Rucksack ich einpacken soll: Outdoor-Rucksack, Hipster Rucksack oder Fotorucksack? Denn der Tagesrucksack ist das wichtigste Gepäckstück einer Reise. Die wichtigsten technischen und persönlichen Gegenstände für den Flug müssen hineinpassen.

Diese Tagesrucksäcke nutze ich:

Vor allem in Peru als mehrtägige Wanderungen anstanden war der Deuter Rucksack ein riesengroßer Vorteil zum Fotorucksack. Darum kommt es immer auf die Reise an, welchen Rucksack ich einpacke.

Fotorucksack von Peakdesign - wasserdicht und mit LaptopfachStelle sicher, dass dein Handgepäckstück nicht aus einem Hauptfach besteht. Nichts nervigeres, als ständig alles ausräumen zu müssen, wenn man etwas sucht. Daher packe ich oft einen kleinen Sportbeutel/Jutebeutel mit allen wichtigen Dingen, die ich während des Flugs benötige (Kopfhörer, iPad, Laptop, Kindle, Buch, …). Dann spare ich mir das Suchen im oft vollgestopften Gepäckfach.

Mein Tipp fürs Handgepäck:

Prüfe vor der Abreise, was ins Handgepäck darf. Wieviel Kilogramm das Handgepäck wiegen darf. Mittlerweile wird – je nach Airline und Flughafen – das Handgepäck immer öfter gewogen! Sogar bei Langstreckenflügen wird von renommierten Airlines geprüft, wieviel dein Handgepäck wiegt. Darum packe ich immer meinen Laptop, Kopfhörer, iPad und sonstige Dinge die ich während des Flugs benötige in einen Turnbeutel. Laptoptaschen sind erlaubt und wurden bei mir noch nie gewogen. Während der Reise kann ich diesen als Wäschebeutel nutzen.

Ich empfehle dir daher, einen kleinen Tagesrucksack mit ins Flugzeug zu nehmen. Folgende Reiseutensilien nehme ich mit an Bord: 

Technik und Kamera im Handgepäck:

Sonstige Dinge die ich ins Handgepäck packe

  • Vergesse ich so gut wie immer: Reisekissen oder Nackenhörnchen
  • Vergesse ich auch so gut wie immer: Augenmaske und Ohropax (Ich kann damit nicht schlafen, aber all meine Freunde reisen damit und schwören darauf)
  • Immer seltener, da ich Notizen direkt am Handy mache: Stift und Notizbuch oder Reisetagebuch (→ Tipps zum Reisetagebuch schreiben)
  • Auf dem iPad: Reiseführer, Karten (vor allem für Roadtrips liebe ich gedrucktes Kartenmaterial) oder Sprachführer (wenn du diese bei der Ankunft am Ziel benötigst, ab ins Handgepäck)
  • Ersatzkleidung für mindestens ein Tag

Hygieneartikel fürs Handgepäck

  • Brille, Sonnenbrille, Kontaktlinsen und Flüssigkeit
  • Feuchttücher oder Handdesinfektionsmittel, wenn kein Wasser in der Nähe ist
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Deo
  • Bürste
  • Transparente Tasche für Flüssigkeiten im Handgepäck. Nicht selten passiert es, dass Freunde Flüssigkeiten am Sicherheitscheck im Flughafen zurücklassen müssen. Packt alle, wirklich alle Flüssigkeiten in transparente Taschen. Da Zip-Beutel zu oft kaputt gegangen sind (und außerdem Plastikmüll erzeugen) nutze ich diesen robusten Beutel.

Hauptgepäck – Reiserucksack oder Koffer?

Egal welche Reise du planst: Ich empfehle dir ein Gepäckstück, dass vielseitig, leicht und groß genug ist, um die wichtigsten Reiseutensilien darin unterzubringen. Das ist die schwierigste Aufgabe: Das Finden des besten Gepäckstücks, das gut und bequem zu tragen ist und für deine Reise passt. Ich bevorzuge oft einen Rucksack.

Warum? Oft muss ich kurze oder längere Strecken zu Bussen, Booten oder in Städten zurücklegen. Die Straßen sind oft holprig, mit Schlaglöchern übersät oder führen durch die Natur. Ein Koffer mit Rollen ist dabei total unpraktisch. Bei Kurztrips dagegen nutze ich einen kleinen Trolly fürs Handgepäck.

Lesetipp: Entscheidung: Mit Koffer oder Reiserucksack reisen?

Diese Rucksäcke besitze ich 2017:

Für Peru hatte ich einen Quechua Rucksack gekauft. Dieser sitzt aber überhaupt nicht gut am Rücken und wird daher gegen den Rucksack von Tatonka getauscht werden.

Lesetipp: Tipps wie du deinen Rucksack richtig packst

Ordnung im Rucksack oder Koffer

Für unterschiedliche Aktivitäten benötigst du unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände. Diese alle organisiert im Koffer oder Rucksack unterzubringen ist oft eine große Herausforderung. Jedes mal grinse ich mir einen ab wenn ich sehe, dass Freunde alles in den Rucksack stopfen und sich a) wundern dass sie nichts finden und b) in feuchteren Reiseorten auf einmal die ganze Wäsche feucht oder sogar nass ist.

Mein Tipp? Packtaschen oder „packing cubes“.

Ich packe alle Hosen in eine große Packtasche, Oberteile in eine andere. Socken und Unterwäsche kommen separat in kleine Packbeutel. So kannst du schnell dein gewünschtes Kleidungsstück finden. Du könntest die Beutel auch nach Aktivitäten sortieren (z.b. Wanderausrüstung in einen, die Ausrüstung für den Strand in einen anderen Packbeutel). Ich reise seitdem viel stressfreier, da ich innerhalb weniger Minuten meinen Rucksack gepackt habe, wenn ich auf Roadtrips oft die Unterkunft wechseln muss.

Gegen Feuchtigkeit helfen wasserdichte Packsäcke. Sie schützen nicht nur vor Nässe sondern auch vor Staub und Dreck.

Aussortiert und Tipp: Vergesst die immer wieder genannten Vakuumbeutel für die Reise. Ihr müsst diese ständig aufrollen und auspacken. Viel praktischer sind die oben genannten Packtaschen oder auch Packsysteme genannt. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen. Ich besitzt fünf davon. In einen kommen alle Kabel, in den anderen Unterwäsche und Socken (sind meist nicht viele), dann T-Shirts und Tops, Hosen und Longsleeves. Fertig ist die Ordnung und man hat immer direkten Zugriff auf die richtige Tasche.

Urlaubscheckliste für Kleidung und Schuhe

Je mehr ich reise, umso mehr Wert lege ich auf gute Funktionskleidung die leicht ist und schnell trocknet. Außerdem sollten meine Kleidungsstücke robust sein. Ich bin es leid, nach jeder Reise durchlöcherte T-Shirts und zerrissene Hosen zu ersetzen. Am liebsten kaufe ich diese Klamotten bei Globetrotter* ein. Hier finde ich einfach alles.

  • 1-2 lange Hosen
  • 2-3 kurze Hosen
  • 5 T-Shirts
  • 5 Tops (Insgesamt T-Shirts & Tops für 1 Woche – 10 Tag)e
  • 1 Sweatshirt oder Kapuzenpulli
  • 2-3 Longsleeves für Abends und klimatisierte Busse
  • Unterwäsche und BHs  (für etwa 1 Woche)
  • 3 Paar kurze und 2-3 Paar lange Socken (je nach Reiseziel), eignen sich auch als Geldversteck
  • Bikini (Männer Badehose)
  • Sarong, auch als Badetuch oder Decke in klimatisierten Bussen einsetzbar
  • 1 Mikrofaser Reisehandtuch* (platzsparend, leicht und trocknet schnell). Für Reisen benötigt man immer seltener Handtücher. Aber wenn habe ich immer mein flauschiges Mikrofaser Handtuch dabei. Achtung: Je günstiger je „klebriger“ beim abtrocknen.
  • Multifunktionstuch bzw. Schlauchschal* dient als Schal, Kopfbedeckung und Schweißband.
  • 1 Paar Nike Free (sind leicht und genügen für leichte Wanderungen)
  • 1 Paar Flip Flops
  • 1 Paar Trekking Schuhe (flach, je nach Reiseziel)
  • 1 dünne Wind-/Regenjacke – meine ist von Patagonia
  • 1 Softshell-Jacke (je nach Reiseziel, meine ist vom Mammut*)
  • 1 dünne Daunenjacke (z.B. diese von Patagonia*)

Ich bin mir relativ sicher, dass du nach der Reise noch Kleidungstücke übrig haben wirst. Der Mensch tendiert dazu, für alle Optionen zu packen. Vor allem wenn man in unbekannte Länder reist. Ich rate dir: Packe smart und überlade deinen Rucksack nicht, bloss weil noch Platz ist. Versuche, Kleidungsstücke zu packen, die du untereinander kombinieren kannst.

Ein pinkes T-Shirt, das nur zu einer bestimmten Hose passt hat keinen Platz im Reisegepäck. Wie ich es mache? Ich besitze viele Shirts und Tops in ähnlichen Farben, die ich mit meinen Hosen kombinieren kann.

Urlaubscheckliste für kältere Regionen und Reisen in der Regenzeit

  • Doppeljacke (Wind- und wasserdichte Außenjacke kombiniert mit einer warmen Innenjacke – ich nutze dafür meine Softshell, manchmal die Fleecejacke)
  • Mütze
  • 2-3 Langarmshirts (z.b. Patagonia, Merinowolle ist geruchsarm)
  • 1-2 Paar warme Socken
  • (Dünner) Schlafsack – in Tadschikistan und Kirgistan auf knapp 4.000 Meter sinnvoll

Sonstige Ausrüstung fürs Hauptgepäck

  • Stirnlampe mit Batterie. Die Minimalisten sagen weg damit. Ich sage: rein damit! Wer ohne Stirnlampe reist ist selbst schuld. Denn: Stromausfall oder kein Strom hat man oft genug auf Reisen. Bei Wanderungen (Sonnenaufgang in Tikal im stockfinsteren) ist man froh, beide Hände freizuhaben. Genauso wie beim Übernachten im Busch von Afrika, in der Tatacoa-Wüste Kolumbiens oder auch auf den traumhaften San Blas Inseln in Panama. Auch nützlich gewesen in Costa Rica, Mexiko, Uganda, Ruanda, Botswana, Tadschikistan, Kirgistan und vielen anderen Ländern.
  • Leatherman – DAS Multi-Tool schlechthin und viel mehr als ein Taschenmesser. Immer wenn ich den Leatherman auf einer Reise vergesse, vermisse ich ihn schmerzlich.
  • Fernglas: Unverzichtbar, wenn die Möglichkeit besteht, Tiere zu sichten. Egal ob in Costa Rica (Faultiere, Papageien, Tucane), einer Safari in Afrika, Peru (Condore, Faultiere, …) oder auch Sri Lanka (Leoparden oder Bären): mein robustes adventure D 10 x 25 active Fernglas kommt daher immer mit.
     Meine Safari-Packliste findest du hier.
Urlaubscheckliste Mikrofaser Handtuch für Reisen
Packliste: Wenn du ein Handtuch einpackst, dann eins mit Mikrofaser: Diese sind leicht, sehr saugstark und trocknen schnell

Zurück nach oben

Packliste für Körperpflege und Medikamente

Dinge für die Körpferpflege sind die wichtigsten Gegenstände außer der Kleidung. Vermeide große Verpackungen und greife auf Reisegrößen zurück. Am besten nutzt du wie ich Silikonflaschen, die du mit Shampoo, Duschgel, Creme, Kochsalzlösung, etc. befüllen kannst. Außerdem bieten diese Behälter Saugnäpfe und können überall an die Wand geheftet werden.

Medikamente benötigt man oft, wenn man sie nicht dabei hat. Dabei sind sie auf Reisen wichtig! An vielen touristischen Orten kannst du Medikamente kaufen (Thailand, Südafrika, …), aber nicht immer ist alles vorrätig. Oder du bist im Busch in Afrika. Hier ist dann weit und breit keine Apotheke und du bist froh, Medizin im Gepäck zu haben. Ich habe ich immer die wichtigsten Dinge dabei. Hast du (chronische) Krankheiten, weißt du, welche Medizin du regelmäßig benötigst. Bei mir ist zum Beispiel immer Sinupret und Nasenspray im Handgepäck.

Die wichtigsten Gegenstände im Kulturbeutel:

Als erstes benötigst du einen guten robusten Kulturbeutel der auch mal feucht werden kann. Für Reisen nutze ich einen zum aufhängen, da oft Ablageflächen fehlen. Aufhängen kann ich die Tasche fast überall. Außerdem ist die Tasche robust und hat schon viele Reisen mitgemacht, wurde von außen nass und blieb innen immer trocken.

  • Kulturbeutel zum Aufhängen
  • Wäschebeutel, praktisch für die Schmutzwäsche oder zum Transport wenn du deine Wäsche in die Wäscherei bringst – nutze ich auch für Ausflüge, wenn ich keinen Rucksack herumtragen möchte.
  • Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide
  • Haarbürste oder Kamm
  • Deodorant
  • Shampoo und Duschgel
  • Sonnencreme (ich nutze unparfümierte von Ladival, da ich als Kind oft Sonnenallergie hatte. Seitdem kommt keine andere Sonnencreme auf meine Haut)
  • Gesichtscreme, Lotion
  • Lippenbalsam
  • Körperpflegeartikel
  • Hygieneprodukte für Frauen (Menstruationstasse, Tampons, …)
  • Ersatz-Kontaktlinsen

Zusätzliche Dinge:

  • Kleiner Spiegel
  • Parfum (habe ich auf Reisen äußerst selten dabei)
  • Pflegeprodukte für Haare
  • Wäscheleine und Waschmittel
  • Rasierzeug und extra Klingen
  • Nähzeug
  • Schere, Nagelknipser und Pinzette (muss im aufgegebenen Gepäck sein)
  • Kleiner Reiseföhn (vor allem bei längeren dicken Haaren in kälteren Regionen sehr nützlich)

Reiseapotheke – Gesundheit auf Reisen:

  • Erste Hilfe-Set oder kleiner Verbandskasten (es gibt sogar wasserdichte Sets)
  • Schmerz- und Fieberhilfsmittel wie Paracetamol, Ibuprofen oder Aspirin Complex
  • Nasenspray
  • Kohletabletten
  • Vitamintabletten gegen Sonnenalergie, z.B. Calcium Sandoz Sun
  • Hand-Desinfektionsgel (Vor allem in Ländern wie Mexiko, Kuba, Tadschikistan, Kirgistan- wo nicht immer ein Wasserhahn in der Nähe ist)
  • Wundsalbe, z. B. Bepanthen
  • Medikamente gegen Durchfall und Übelkeit, z.B. Imodium akut
  • Pflaster (wasserfest)
  • Malaria-Prophylaxe (je nach Reiseland und nur nach Absprache mit Hausarzt)
  • Sonnencreme, parfümfrei z.b. Ladival
  • Mückenspray, z. B. Autan Tropical (mittlerweile schwöre ich auf lokales Moskitobalsam)

Hier detaillierte Checkliste für die Reiseapotheke mit PDF als Download ansehen

Packe deinen Tagesrucksack fürs Handgepäck

Eine leichte und vielseitige Tasche beziehungsweise Rucksack kannst du vielfach verwenden. Siehe Punkt 2.

Tipps zum Rucksack packen, damit du keine Probleme mit dem Rücken bekommst.

  1. Meine Tipps für die besten Apps fürs Smartphone auf Reisen
  2. Liste meiner Kamera(s) und Fotozubehör auf Reisen:

Fotozubehör Kamera auf Reisen

Berücksichtige die Sicherheit bei Reisen

Taschendiebe gibt es überall. Die einzige Möglichkeit ist oft ein Safe im Hotel. Diese sind meist so klein, dass kein Laptop und keine Kamera hineinpasst. Daher gibt es den praktischen TravelSafe von Packsafe. Hier passt definitiv Laptop, iPad und meine Kameraausrüstung hinein (wobei ich letztere immer dabei habe). Den TravelSafe kannst du mit einem Schloss dann im Zimmer anschließen. Dank Stahlnetz ist dies ein fast noch besserer Safe-Ersatz.

Meine Tipps für Geldverstecke

Urlaubscheckliste zum ausdrucken

Hier könnt ihr die Urlaubscheckliste und Packliste für die nächste Reisen als PDF downloaden und ausdrucken:

→ Hier Liste als PDF downloaden und ausdrucken

Mein Tipp für die Packliste zum Schluss:

Du kannst immer alles vor Ort kaufen, oft sogar viel billiger. Vor allem bei individuellen Reisen kannst du unterwegs billig Wäsche waschen lassen und dadurch einige Kleidungsstücke weniger einpacken. Nur machmal reicht die Zeit dafür nicht aus – ich weiß.

Überlege immer: 

Brauchst du eine Regenjacke in Mexiko, Thailand oder Kuba? Natürlich sind die Monsunregen heftig, aber auch von sehr kurzer Dauer. Wenn du nass wirst, hat es trotzdem meist 30° Grad und eine halbe Stunde später ist alles getrocknet. Frieren wirst du sicher nicht.

Sehr nützlich war die Regenjacke allerdings in Costa Rica, Uganda oder Ruanda. Dort war ich zur Regenzeit und wußte, dass es definitiv regnen wird. Die Regenschauer heftig und haben manchmal länger angedauert. In den höheren Lagen war es kalt. Nasskalt mag ich nicht und war daher froh, eine Regenjacke dabei gehabt zu haben.

Überlege dir also genau was du wirklich brauchst. So kannst du deine Gepäckliste reduzieren und sparst dir eine Menge an Ausrüstung und überflüssigen Kilos an Gepäck.

Hast du weitere Dinge, die auf die Packliste müssen?

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter.


Transparenz: In diesen Post befinden sich Affiliate Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Kaufst du ein Produkt über einen Link erhalte ich eine kleine Provision. Das ändert nichts an den Preisen. Du unterstützt mich dadurch, diese Seite zu betreiben und den Blog weiter am Leben zu halten!

31 KOMMENTARE

  1. Hallo Katrin!

    Schöne Liste, die wirklich viel abdeckt!
    Besonders bei den Vakuumbeutel kann ich bloß zustimmend nicken – hab sie vor einem Jahr für mich entdeckt und bin jedes Mal neu erstaunt, wieviel Platz man spart. :)

    Wenn man aber schon bei Details wie Wäscheleinen ist, darf eigentlich eine Stück Gaffa Tape auch nicht fehlen für die Allrounder-Reparatur, sowie ein Klappmesser (beachte Klingenlänge, und nicht Springmesser!) .. Scherenersatz, Besteck, Machete. In der Reiseapotheke sollte (wenn man Loperamidhaltige Medikamente wie Imodium dabei hat) auch ein Fieberthermometer nicht fehlen und mir persönlich haben die EloTrans Sachen (Zucker+Salz) wieder gut auf die Beine geholfen. Die nehmen keinen Platz oder Gewicht weg aber sind Gold wert.

    Liebe Grüße und gutes Reisen!

  2. Das ist mal eine ausführliche Packliste! Sind echt gute Tips bei, auch welche, die ich noch nicht wirklich auf dem Schirm hatte ^^
    Danke :)

  3. Mein Tipp für Reisen: Schlappen (kosten z.B. bei Tedi 1 €), die werden vor der Rückreise entsorgt.
    Außerdem gibt es Einmal-Unterwäsche (z.B. bei DM) – ist äußert praktisch und halten den Tag gut aus.

    • 2015 so aktuell wie 2018: Müll kann man nie genug erzeugen. Das Wort Nachhaltigkeit gab es auch schon, gilt aber natürlich immer nur für andere.

  4. Hallo Katrin
    Bin beeindruckt von deiner Seite. Coole Tipps und spannende Tests. Auch deine Packlisten sind beeindruckend. Ebenso deine Zugriffszahlen deiner Seite.
    Alles in Allem: Hut ab ;-)
    Mach so weiter, schaue sicher ab und zu wieder rein.

  5. Hey vielen vielen Dank für die ganzen Packlisteneinträge, hätte einiges glaube ich sonst vergessen.
    Ich habe für meinen letzten Urlaub mal ein paar Packlisten Apps getestet und war eigentlich am meisten mit TravelMate für iOs ) zufrieden, da ich da noch ein paar andere Features habe. Der große Vorteil bei der App ist, das die Liste von mehreren Leuten (Freundin ;D) genutzt werden kann. Mir fehlt nur das man die Packliste für den nächsten Urlaub übernehmen kann. Habt ihr noch andere gute App Vorschläge? Habe bis jetzt packthebag und triplist probiert.

  6. Hi,
    nächste Woche geht mein Flug und ich muss noch vieles einpacken :’D
    Habe mir Deine Liste ausgedruckt und werde damit meinen Rucksack packen. Du bist Schuld, wenn ich was vergessen habe…. ;) kleiner Scherz

    Nochmals Danke
    Liebste Grüße
    Sandra

  7. Hi Katrin, dickes Lob für deine Seite. Wirklich klasse und nützliche Tipps, Listen zum ausdrucken und Erfahrung Berichte, wo man deine lange Reise Historie raus liest. Habe ich gerne vor meiner Reise gelesen und im MacBook in die Lesezeichen gepackt! Gruß aus MUC Helmut

  8. Ich hab schon zwei mal mit der Liste gepackt und muss sagen, ich habe bisher nie was vergessen. Danke! Was mich ja immer wieder aufregt, sind die Preise bei den Parkplätzen. Es gibt ja mittlerweile zahlreiche Alternativen, aber wirklich überzeugt war ich nie. Hab bei (Werbung entfernt) gesehen, dass es eine Liste mit verschiedenen Anbietern für jeden Flughafen gibt mit Bewertungen. Das wollen wir jetzt im Sommer ausprobieren, weil die Preise bei den regulären Parkhäusern einfach nur noch verrückt sind.

  9. Danke für deinen tollen Blog und die tausend hilfreichen Tipps !!

    Wir fliegen im September nach Kuba und wollen drei Wochen durch’s Land reisen (v.a. in Casas schlafen).

    Meine Frage: zurzeit wird vor dem ZIKA-Virus gewarnt… Ist es notwendig ein Moskitonetz mitzunehmen? Gibt es über den Betten überhaupt Aufhängungen dafür? Und wie sieht es aus mit einem Schlafsack-Inlet? Ist das hilfreich?

    • Ich habe mir über keines der Dinge vor meiner Kuba Reise Gedanken gemacht. Vor dem ZIKA Virus wird überall in Mittel- und Südamerika gewarnt. Nutze ein Moskitospray und kaufe es vor Ort, das auch gegen den ZIKA Virus ist wenn du darauf Wert legst. Dann rate ich dir das Übliche: Lange Klamotten am Abend und vor allem keine Schwarzen. Moskitonetzt habe ich in Kuba keine in Erinnerung. Braucht man meines Wissens nicht. Auch ein Inlay hatte ich nicht dabei da alles sauber war. Ich weiß allerdings nicht, wo ihr übernachten wollt.

  10. Super hilfreiche Packliste! Man merkt, dass du Erfahrung hast und wohl nichts wichtiges vergessen hast. Vor meiner nächsten Reise komme ich auf jede Fall auf deine Liste zurück! Für mich geht es im Frühjahr nämlich vermutlich mit dem Rucksack nach Asien – dafür hast du hier viele praktische Dinge aufgezählt.
    Grüße Emma

  11. Richtig coole Packliste, aber auch die restliche Seite finden wir ziemliche NICE, könnt ja mal bei uns vorbeischauen. Achja viel Spaß noch beim reisen und habt immer Sonne im Herzen. Bei uns gehts im März auf Weltreise, unser erster Stopp ist INDIEN YEEEEAH freuen uns schon sooooooo sehr.

    MFG
    lisa und max

  12. Hallo Katrin,

    super Checkliste, du kommst ja auch ganz schön rum. Die Checkliste wird direkt angepasst und für unseren nächsten Urlaub genutzt. :-)

    MfG Mareike

  13. Hallo Katrin,
    deine vielen Eindrücke und Erfahrungen auf deinen Reisen sind fastzinierend.
    Wir wollen Ende Mai bis Anfang Juni 2017 nach Sri Lanka Südwestküste. 7 Tage Rundreise und 7 tage Baden. Aufgrund der Monsumzeit weiß ich leider nicht so richtig was ich einpacken soll. Kannst Du mir hier einpaar Ratschläge geben. Vielen DAnk im voraus.

    MFG
    Marion

  14. Hallo Katrin!
    Vielen Dank für deine hilfreiche Packliste und dafür, dass du sie mit anderen teilst :-) Auch deine Tipps sind wirklich super! Deine Seite kommt direkt auf die Favoritenliste :-)

  15. Hallo, eine tolle Packliste, die natürlich gedruckt wird :-) mich interessiert dieser Pacsafe Rucksack. Ich finde ihn optisch toll und sehr praktisch, jedoch würde es mich interessieren ob es Probleme am Flughafen gibt. Diese integrierten Stahlseile machen mir Angst und ich will kein Theater am Flughafen, gibts da schon Erfahrung?

  16. Hallochen, danke für die Liste! Auch ich bin eigentlich ein großer Fan von Packlisten Apps, weil ich ebenfalls mit meiner Freundin auf Reisen gehen will. Wir werden im Januar (am 14.!) nach Thailand reisen und von dort noch nach Vietnam. Insgesamt haben wir 3 Monate.
    Wir sind auch neurotische Reiser, also ist Vorbereitung alles! Wir haben außerdem noch eine Dropbox zur Vorbereitung, wo wir beide aktualisieren.
    Gute Liste, danke dir! Allein die Technik würde ich noch mit einer Powerbank erweitern, weil ich gerne Fotografiere und das nicht nur analog, sondern auch aus einem Mix aus Spiegelreflex, Handy und meiner analogen Canon AE-1 Program. :)
    Übrigens ist der wichtigste Tipp eigentlich der von dir: dass man gerade Duschkram etc. lieber vor Ort kauft. Das ist nicht nur billiger, sondern auch praktisch wegen des Transports und des Gewichts.

    Liebe Grüße lass ich da!

    • Hi Ben,

      danke für deine ausführliche Antwort! Schau mal ich habe eine Powerbank drin und auch empfohlen. Zum Thema Duschgel: Stimmt leider nur so halb und auch nur für Asien oder Nordamerika (leider). In Südamerika oder Australien (sehr viel teurer) lohnt es sich, von zuhause Duschgel mitzubringen.

      LG Katrin

  17. Für die Checkliste: Wenn man mehrere Wochen wegbleibt, sollte man das Auto OHNE Handbremse parken, damit die Bremsklötze nicht an der Bremsscheibe festrosten, besonders wichtig im Winter und wenn das Auto im Freien steht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here