Fotorucksack auf Reisen: Crumpler Jackpack Half Photo Backpack

Crumpler Fotorucksack

Da ich seit 2 Jahren das Fotografieren für mich entdeckt habe, musste endlich ein geeigneter Fotorucksack her. Selbst als Hobby Fotograf trägt man eher mehr als weniger Equipment mit sich herum, welches auch handlich und sicher verstaut werden sollte. Dafür gibt es eine Menge an Rucksäcken und Taschen auf dem Markt.

Für meine letzte New York (Reisebericht 1 Woche New York) hatte ich leihweise die Umhänge-Fototasche meines Bruder bekommen. Die Tasche war von der Aufteilung her super, doch 1 digitale Spiegelreflexkamera, 2 Objektive, 1 Reisestativ inklusive Blitz haben gegen Nachmittag dann Schmerzen im Schulterbereich verursacht. Deshalb habe ich mir den Crumpler Jackpack Half Photo Backpack (Hier ansehen) zugelegt.

Die Reisetauglichkeit kann man natürlich erst beim nächsten großen Urlaub prüfen. Der Crumpler Jackpack Half Photo Backpack hat sie aber bestanden. Heute stelle ich euch den Rucksack deshalb vor.

Fotorucksack Daypack Innenfach des Rucksacks mit iPad Fach
Innenfach des Rucksacks mit iPad

Der Fotorucksack ist zweigeteilt aufgebaut: unten gibt es das Fach für das Fotoequipment, von oben gibt es ein sehr großes Daypack. In diesem gibt es ein spezielles Fach fürs Laptop, welches über die gesamte Höhe des Rucksacks geht (Platz laut Hersteller für ein 15″ MacBook Pro, mein MacBook Air passt prima rein und hat noch Platz).

Davor ist ein kleineres Fach, in welches ein iPad oder ähnliches passt. Davor sind noch kleinere Fächer für Stifte, Ersatzakkus, Batterien, Speicherkarten…Zusätzlich passt noch eine Getränkeflasche, etwas Proviant oder Reiseführer hinein.. Vorn ist noch ein separates Fach für Tickets, Taschentücher oder ähnlichem.

Fotorucksack: Unteres Fach des Rucksacks für Kamera und Objektive
Das untere Fach des Rucksacks mit Kamera, Blitz und Objektiv
Fotorucksack Daypack für Spiegelreflexkamera
Fotorucksack gefüllt mit Foto und 4 Objektiven

Im unteren Bereich transportiere ich: 1 Canon EOS 650D, 2 Objektive, 1 externer Blitz, kleines Reisestativ, Diffusor für Blitz. Es wäre sogar noch Platz für ein weiteres Objektiv frei, doch aktuell reicht mir das so. Die GoPro hat hier auch noch Platz.

Hier meine aktuellen Kameras und Fotozubehör auf Reisen ansehen. Hier findest du Tipps und eine Kaufberatung falls du dich fragst: Welche Digitalkamera für den Urlaub kaufen?

Den Boden zwischen den beiden Fächern kann man dank eines Reißverschlusses auch komplett öffnendes um den Rucksack wie einen normalen Rucksack zu benutzen. Sehe für mich allerdings keinen Sinn darin, da ich in diesem Fall einen anderen Rucksack nutzen würde.

Das Tragesystem würde ich als komfortabel und bequem beschreiben. Wer einen tollen Wanderrucksack möchte, den verweise ich klar auf Deuter (Mein Wunsch wäre sicherlich ein Kamerarucksack von Deuter, habe aber bisher noch nichts gefunden).  Voll beladen bekommt man locker 15–20 Kilo da hinein. Dank einem stabilen Beckengurt werden einem auch längere, ermüdungsfreie Touren ermöglicht.

Einzige Negativpunkte sind für mich:

  • Fehlender Regenschutz
  • Seitliche Halterung für ein größeres Stativ wäre toll
  • Ohne den Rucksack abzuziehen, kommt man nicht an die Kamera

Fazit zum Fotorucksack

Genau sowas hatte ich gesucht. Die negativen Aspekte waren mir aber im Voraus schon bewußt. Der Rucksack ist genau das was ich wollte, wenn ich auf Reisen gehe. Ich weiß mein Fotoequipment sicher verstaut und kann zusätzlich wie Laptop und Proviant einpacken. Daher ist der Crumpler Jackpack Half Photo Backpack der optimale Begleiter für mich. Auf meiner 3-wöchigen Kuba Reise hat er sich bestens bewährt.

Welche Kamera ist die Richtige für dich?

2 KOMMENTARE

  1. Endlich noch jemand, der sich einen Fotorucksack von Deuter wünscht. Ich kann gar nicht sagen, wie viele Fotorucksäcke und -taschen ich mittlerweile besitze. Im Laufe der Zeit habe ich mir immer wieder neue gekauft, weil mich die alten mehr und mehr genervt haben. Gute Wanderrucksäcke, wie die von Deuter, gibt es ja wie Sand am Meer, aber wirklich reise- oder wandertaugliche Fotorucksäcke scheint es einfach nicht zu geben. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, einen normalen Wanderrucksack zu nehmen und meine Kamera in einer kleinen, darauf zugeschnittenen Tasche, darin verschwinden zu lassen.

  2. Schickes Teil! Glaub das wird mein nächster Fotorucksack für meine geplante Philippinen Reise. Schade nur, dass man ihn jedes Mal absetzen muss, um an die Kamera zu kommen.

    Lg
    Mirko

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here