Reiseberichte mit Tipps und Erfahrungen für Mexiko im Reiseblog

Planst du gerade eine Reise nach Mexiko? Das größte Land in Zentralamerika bietet dir einen abwechslungsreichen Mix: wunderschöne Kolonialstädte, eindrucksvolle Maya-Ruinen, eine faszinierende Kultur und traumhafte Strände. Ein Muss für jeden, der gerne Neues entdecken möchte.

Falls du unbedingt nach Zentralamerika möchtest ist Mexiko das ideale Einsteigerland: Vor allem an der Halbinsel Yucatán ist die Infrastruktur gut erschlossen. Du kommst hier hervorragend mit Englisch zurecht und kannst dich langsam an Land und Kultur herantasten.

Zwar sind viele Orte mittlerweile sehr touristisch und wachsen kontinuierlich, du hast trotzdem die Chance auf kleine gemütliche und unentdeckte Orte entlang der Riviera Maya.

Informiere dich vor deiner Reise unbedingt, wie sicher die jeweiligen Regionen ist. Das Thema muss ich leider ansprechen, da Busverbindungen die bei meinem letzten Besuch noch relativ sicher waren (auch nicht zu 100-%), heute Touristen als Flugverbindungen nahegelegt werden. Es wurden auch schon Touristen getötet. Dazu gibt es unter anderem diese Podcast-Folge bei Zeit Verbrechen. Ich möchte keine Panik verbreiten, für mich ist Mexiko leider weitaus unsicherer als eine Reise nach Kolumbien.

Hier auf dem Reiseblog findest du alle wichtigen Tipps und Informationen, die du für die Planung deiner Mexiko Reise wissen musst. Unsere Erfahrung und Reiseberichte für individuelle Reisen in Mexiko.

Highlights in Mexiko

  • Maya-Ruinen in Chichen Itza, Tulum, Palenque, Uxmal oder Calakmul.
  • Tulum, mit der Mischung aus Maya-Stätte und karibischem Traumstrand
  • Wasserfälle von Agua Azul & Misol-Ha
  • San Christobal de las Casas
  • Frida-Kahlo-Museum in Mexiko Stadt
  • Cenote Ik Kil

Backpacking in Mexiko, das musst du wissen

Das solltest du wissen

  • Mexiko hat 128,9 Millionen Einwohner
  • Die Hauptstadt von Mexiko ist Mexiko City
  • Es wird Spanisch gesprochen
  • Das Land grenzt im Norden an die USA, im Süden an Guatemala und Belize
  • Landeswährung: Mexikanischer Peso (MXN oder MX$).
  • Zeitverschiebung: - 6 Stunden (Sommer)

Warum nach Mexiko reisen?

Das Land ist einfach wunderschön und bietet einen idealen Mix aus traumhaften Stränden, Kultur durch die vielen Maya-Ruinen und viel Abenteuer im Dschungel, Cenoten und dem mexikanischen Essen köstliches Essen.

Geld und Währung

Die Landeswährung in Mexiko ist der mexikanische Peso (MXN). 1 Peso sind 100 Centavos. 1 Euro entspricht etwa 24 MXN. Am besten nutzt du eine App wie Currency (iPhone), um die Währung umzurechnen.

Kreditkarte oder Bargeld?

Ich habe direkt nach Ankunft in Cancún Bargeld mit meiner Kreditkarte abgehoben. Die Abhebungen und Zahlungen in lokaler Währung liefen problemlos dank meiner Kreditkarte der DKB Bank.

Wir haben, wo auch immer es ging mit Kreditkarte bezahlt, um nicht so viel Bargeld mitführen zu müssen. Jedoch an manchen Orten gibt es kein Internet und somit muss alles in Bar bezahlt werden. Informiere dich vorab, ob du per Geldtransfer Geld vorab überweisen kannst (Unterkünfte) oder Bargeld mitführen musst.

2022 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die Barclays Visa-Karte (+25 € Startguthaben). Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen! Mit beiden Kreditkarten kannst du kontaktlos bezahlen, sowie Apple Pay und Google Pay nutzen.

🌱 Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Die Sprache: Grundkenntnisse in Spanisch helfen weiter

In Yucatan sprechen sehr viele Menschen perfektes Englisch. Möchtest du in weniger toruistischen Ecken mit Einheimischen kommunizieren, rate ich dir, die wichtigsten Worte vor der Reise zu lernen.

Wirklich schnell geht das bei einem Online-Kurse bei Babbel. Mit Babbel kannst du in kurzer Zeit die wichtigsten Worte auf Spanisch lernen. Somit kannst du dich vor Ort verständigen und bist nicht komplett verloren. Verlass dich nicht darauf, dass wirklich alle Leute vor Ort Englisch sprechen. In Cancún oder den größeren touristischen Orten kann es sein, dass du damit durchkommst. Für Mexiko solltest du trotzdem ein bisschen Spanischkenntnisse haben.

Hier kannst du Online bei Babbel Spanisch lernen (ich habe Alternativen ausgiebig getestet – auch kostenlose – und bin immer wieder zu Babbel zurück. Mittlerweile habe ich eine lebenslange Flatrate für alle Sprachen abgeschlossen). Ich frische konstant meine Sprachkenntnisse auf, damit ich auf Reisen mit Einheimischen ins Gespräch komme.

Anreise

Die direkte Verbindung nach Mexiko geht von Frankfurt nach Cancún oder Mexiko City. Die besten Flüge suche und buche ich meist bei Skyscanner. Nutzt du wie ich die Miles and More Kreditkarte? Dann lohnt es sich, die Flüge direkt bei Lufthansa zu buchen, um Meilen einzulösen. Bei Flügen über Amerika benötigst du ein ESTA-Visum.

Einreisebestimmungen und Visum

Reisende aus Deutschland benötigen kein Visum für Mexiko. Allerdings muss dein Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig sein. Als Tourist darfst du mit einem Touristenvisum 90 Tage im Land bleiben.

Beste & empfohlene Reisezeit

Hauptsaison in Mexiko ist ab Ende November bis Mai. Hier ist es sehr trocken. Besonders um Weihnachten und Ostern musst du mit ausgebuchten Hotels rechnen. Die Preise sind hier am höchsten.

Die Hauptregenzeit für Mexiko ist im ganzen Land zwischen Mai und November, im Hochland (z. B. Chiapas) sind die Nächte sehr kühl und frisch, während die Küsten in Yucatan sehr heiß und schwül sind.

Von Juni bis November ist außerdem Hurrikansaison und es regnet häufiger kurz und heftig.

Es wird gesagt, im Oktober solle man die Karibik aufgrund von Hurrikans meiden. Nach meinem Empfinden verschieben sich die Jahreszeiten „nach hinten“. Heißt: auch im letzten Jahr bei unserer Kuba Reise war der Oktober völlig in Ordnung, lediglich am letzten Tag wurde es windiger und kurze Regen (ein paar Tropfen) kamen von oben.

In Mexiko hatten wir ebenfalls Glück und das Wetter war hervorragend. Von Regen und Hurrikan keine Spur. Kaum zuhause erreichte mich die Nachricht, dass es nur noch Regenet. Das war im November. Man kann also nie von einer besten Reisezeit ausgehen, da unser Wetter und Klima irgendwie verrückt spielt.

Weiterlesen: Beste Reisezeit für Mexiko

Sicherheit in Mexiko

Diese Frage hätte ich vor 5 Jahren noch anders beantwortet. Mittlerweile muss ich allerdings sagen, dass Mexiko ein immer größer werdendes Problem mit Drogenkartellen hat. Davon bekommt man seit Corona-Beginn sogar in Yucatan und der beliebten Riviera Maya etwas mit. Denn "dank" der Schließung beliebter Urlaubsregionen hat Mexiko (ohne Beschränkung) plötzlich auch Partyurlauber angezogen. Und mit denen kamen auch die Drogen nach Tulum und Cancun.

Dazu kommt, dass du mittlerweile nicht mehr mit dem Bus von Palenque in Chiapas nach Merida fahren kannst beziehungsweise solltst. Schon bei uns wurde nur in Kolonne und nur nachts gefahren. Schon da wurden manchmal Busse von Zapotekas Ureinwohner oder Militär angehalten. Von Touristen wollten diese n der Regel alerdings nichts wissen. Bis plötzlich ein Radfahrer enthauptet wurde und seitdem immer mehr Touristen auch auf dieser Strecke ums Leben kamen. Daher mein Tipp: Informiere dich genau, wohin und wie du in Mexiko reisen möchtest.

Dennoch muss ich erwähnen, dass ich mich selbst nie unsicher gefühlt habe. Generell rate ich, eher nach Kolumbien zu reisen, da das Land noch unterschätzt und viel sicherer geworden ist (sicherer als Mexiko). Ich liebe Mexiko

Die Leute, die wir kennenlernen durften, waren sehr freundlich und hilfsbereit. Es gab keinen, der uns irgendwas böses wollte. Wenn wir nach Tipps fragten, wurden wir höflich über alles informiert. Also, wenn du aufpasst, passiert dir auch nichts. Trotzdem träume ich sehr davon, bald wieder nach Mexiko zu reisen. Angst habe ich nicht, ich werde mich nur besser informieren.

Die Menschen sind sehr hilfsbereit und super freundlich. Sprichst du ein paar Worte Spanisch, dann öffnen sich gleich die Türen und ermöglichen viel mehr Möglichkeiten.

  • Trage keine Wertsachen offen zur Schau. Keine Kamera, Schmuck oder Uhren. Auch ein neues Handymodell weckt Wünsche
  • Nutze eine Bauchtasche oder Geldversteck und trage nur da Nötige an Bargeld mit dir herum
  • Informiere dich vor der Reise über die Situation im Land (nicht beim Auswärtigen Amt, sondern bei den Briten. Finde ich realistischer)
  • Fahre nachts Taxi, auch wenn es sehr kurze Strecken sind
  • Meide No-go-Ecken, vor der dir Einheimische warne

Empfohlene Mexiko Reiseführer

Für Mexiko kann ich den DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Mexiko empfehlen. Alternativ ist auch der Lonely Planet für Mexiko eine gute Wahl. Für meine 3-wöchige Reise durch Mexiko, Guatemala und Belize hatte ich den Lonely Planet für Zentralamerika dabei. Kann diesen sehr empfehlen, da er nützliche Infos auch für Grenzübergange hat.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!