3 Wochen Backpacking in Mexiko, Belize und Guatemala

Hier ist mein Reisebericht zur knapp 3-wöchigen Mexiko Rundreise. Von Cancun geht es durch Yucatan, Belize (Caye Caulker), Guatemala (Tikal, Flores) und über Chiapas (Mexiko) wieder zurück nach Cancun. Diese Reise war ein tolles Erlebnis. Auch wenn ich vor der Reise mit Fragen wie dieser gelöchert wurde:

"Mit dem Rucksack eine individuelle Rundreise durch Mexiko, Belize und Guatemala? Ist das nicht total gefährlich und unsicher?"

Hier findest du meine Highlights der Reise mit vielen Tipps und Infos

Gründe für eine Rundreise nach Mexiko, Belize und Guatemala

Alle drei Länder sind sehr vielseitig: Es gibt karibische Traumstrände am Golf von Mexiko bei Tulum mit feinstem Sand. Du kannst in Cenoten und unterirdischen Höhlen baden und tauchen. Es gilt zahlreiche Maya-Ruinen zu erklimmen und im Dschungel zu entdecken. Überall wird dir bestes Essen serviert. Dazu kannst du traditionelle und manchmal auch kuriose Rituale der Mayas bestaunen.

Ich teile dir hier meine Reisetipps und Erfahrungen mit, um dir zu helfen, deine Reise in dieses aufregende Land zu planen. Nutze die Navigation, um direkt zum Abschnitt zu gelangen, der dich interessiert.

Mexiko Reiseroute

Insgesamt 19 Tage waren wir nun bei unserer Rundreise durch Mexiko, Belize und Guatemala mit dem Rucksack unterwegs. Ich habe hier einen Überblick über unsere Reiseroute erstellt. Natürlich haben wir die im voraus geplante Route zur Mexiko Reise direkt nach Abflug über den Haufen geworfen.https://mapsengine.google.com/map/u/0/embed?mid=zJ9FDCzlTRl0.k8A3ZQLYtSWo

  1. Tulum
  2. Chichen Itza, Cenoten, Valladolid und Cobá
  3. So kommst du von Tulum nach Caye Caulker
  4. Caye Caulker - Karibiktraum in Belize
  5. Caye Caulker nach Flores (Guatemala)
  6. Tikal - Maya Ruinen
  7. Palenque (Wasserfälle Agua Azul und Misol-Ha)
  8. San Cristobal de las CasasSan Lorenzo Zinacantán und San Juan Chamula
  9. San Cristobal de las Casas - Merida (Nachtbus)
  10. Merida und Progreso
  11. Puerto Aventuras
  12. Akumal

Das kannst auch du erleben...

Highlights & sehenswerte Orte

Maya-Ruinen in Palenque, Tulum und Tikal erklimmen

Wir haben Chichen Itza am frühen Morgen besucht, Maya-Ruinen in Palenque, Tulum und Tikal (Guatemala) bestiegen. Dort morgens ab 6 Uhr auf dem Tempel IV den Sonnenaufgang und das Erwachen des Regenwalds erlebt.

Chichen Itza Mexiko Sehenswürdigkeit
El Castillo in Chichen Itza. Früh morgens hast du die Pyramide fast alleine für dich

Am 2. größten Riff der Welt mit Mantas, Rochen und Haien schnorcheln

Wir sind am zweitgrößtem Barrier Reef der Welt vor Caye Caulker (Belize) mit Schildkröten, Mantas, einem Teufelsrochen und Haien auf Tuchfühlung gegangen (Tauchen fiel aus da ich schon mit vereiterten Nebenhöhlen in den Urlaub gestartet bin...).

Mehr Impressionen und Bericht: Caye Caulker: Schnorcheln am Belize Barrier Reef

Belize Sehenswürdigkeiten:Belize Barrier Reef
Schnorcheln am Belize Barrier Reef ist einfach großartig

Delfine, Seekühe und Schildkröten rund um Tulum besuchen

Delfine und Manatees haben wir in Puerto Aventuras bei Tulum gesehen, Affen, Tukane, Taranteln und viele Tiere mehr in Tikal. Zum Abschluss durfte ich in Akumal ein zweites Mal mit Schildkröten und Rochen schnorcheln.

Yucatan Sehenswürdigkeiten: Akumal Schnorcheln mit Schildkröten
Schnorcheln mit Schildkröten

Abenteuerliche Begegnungen und Riten

Wir waren hautnah dabei als illegale Immigranten über die Grenze von Guatemala nach Mexiko geschleust wurden (hauptsächlich Männer und Kinder aus Honduras und Guatemala), haben kuriose Maya-Riten in der San Jose Chamula Church bei San Cristobal de las Casas begutachtet und vieles mehr.

San Juan Chamula und Zinacantán Mexiko
San Chamula ist ein einzigartiges Erlebnis der Mexiko Reise

An Unterkünften hatten wir vorab nur die Erste in Tulum gebucht, was auch gut so war. Denn hier sind wir mit Verspätung des 11,5 h langen Fluges und Jetlag erst nachts gegen 22.30 Uhr angekommen. Total kaputt und hundemüde (Deutschland ist 7 Stunden voraus).

Zum Glück hatten wir vorab in Deutschland die Abholung am Flughafen Cancun und den Flughafen-Transfer nach Tulum gebucht.

Alle weiteren Unterkünfte hatten wir jeweils 2 Tage im Voraus über booking.com* gesucht und gebucht. Wenn du wie wir kurzfristig buchst, bekommst du tolle Hotels zu einem Hot Deal und sparst oft eine Menge deines Budgets.

Na, was zögerst du noch? Ganz am Ende findest du weitere Bilder der Reise

Fazit dieser Rundreise

Mexiko ist wunderschön und es gibt noch vieles zu entdecken und anzusehen, welches aufgrund großer Distanzen und Zeitmangel bei dieser Reise außen vor blieb. Ich komme definitiv wieder zurück, um noch mehr Zeit in dem Land mit diesen überaus herzlichen und hilfsbereiten Menschen zu verbringen. Es gibt noch so viele Regionen und Städte, die ich leider nicht besuchen konnte.

Individualreisen in Mexiko ist sehr einfach: Während man teilweise wenig Informationen in Reiseführern und Internet zur Anreise zum nächsten Ort findet, ist Backpacking in Mexiko, Belize und Guatemala ist am Ende des Tages wirklich einfach und unkompliziert.

Um es mit den Worten einer unterwegs getroffenen Frau zu formulieren:

"Es gibt kein Grund kurz vor Abfahrtszeit des Busses um 18.30 Uhr unruhig zu sein da keiner da ist (weder Menschen noch Bus), es geht trotzdem pünktlich los."

Mexikaner sprechen ein wahnsinnig klares und tolles spanisch, welches sogar ich größtenteils verstanden habe, trotz geringer Kenntnisse. Zum Essen kann ich nur sagen: "muy rico" und zum Abschied sage ich nicht "Adios" sondern "Hasta luego"!

Wie gefährlich ist eine Reise nach Mexiko?

Wenn du anfängst Informationen über Mexiko zu suchen, findest du schnell Berichte über Bandenkriege. Vor allem um die Kämpfe bei Machtübernahmen durch Drogenkartelle.

Aber wie gefährlich ist wirklich, als Tourist nach Mexiko zu reisen? 

Auch wenn die Medien von Drogenkriegen, Entführungen, korrupten Polizisten und Schießereien berichten, in denen viele Menschen ums Leben kommen - ich habe davon nichts mitbekommen. Auch wenn Reiseführer vor der Überquerung mancher Grenzen (Mexiko - Guatemala) zu bestimmten Tageszeiten warnen. Ok, mit den illegalen Flüchtlingen haben auch wir nicht gerechnet (hier zum Artikel), aber es ist alles gut gegangen.

Bei der Einreise aus Belize nach Guatemala mussten wir Schmiergeld bezahlen. Ich hasse es, wenn mir jemand direkt ins Gesicht sagt "Ich weiß dass es illegal ist, Schmiergeld zu verlangen. Aber für deine Sicherheit, tu es. Sonst können wir nichts garantieren". Am Ende waren es weniger als 5 Euro und natürlich haben wir bezahlt.

Trotzdem habe ich mich während der drei Wochen nie unsicher gefühlt. Mir hat es so gut gefallen, dass ich unbedingt nochmals nach Mexiko, Guatemala und Belize reisen möchte. Zentralamerika ist einfach wundervoll! Costa Rica, Panama und Honduras übrigens auch. Nur in Nicaragua und El Salvador habe ich außer Flughäfen noch nichts gesehen.

Wetten, dass Mexiko, Belize und Guatemala auch dein Herz höher schlagen lassen?

Warst du schon in Mexiko, Belize oder Guatemala? Welches waren deine Highlights?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

48 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Diana
    Diana
    23. Oktober 2013 um 06:46 Uhr

    Na, dann bin ich mal auf die Einzelberichte gespannt. Bei mir wars durch den Government Shutdown ja nicht ganz so, wie ich’s mir vorgestellt habe. Und ich war ja auch mit Stirnhöhlenentzündung losgeflogen.

    Gruß Diana


  • Besucher Kommentar von Janas Reisefieber
    Janas Reisefieber
    19. Dezember 2013 um 11:08 Uhr

    Was für eine tolle Rundreise. Vielen Dank für die vielen Tipps.
    Mexiko steht ganz oben auf meiner To do-Liste für 2014.


  • Besucher Kommentar von marina
    marina
    22. Januar 2014 um 22:16 Uhr

    Hey, toller Bericht. Mein Freund und ich fliegen nächstes Jahr auch nach Mexiko. Werden wohl auch rund 19 Tage Zeit haben. Würd mich noch interessieren was wir finanziell so einplanen müssen. Vielleicht kannst du uns da weiter helfen? Und macht es Sinn sich einen Leihwagen zu nehmen?


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    23. Januar 2014 um 07:59 Uhr

    Wir hatten uns auch überlegt, einen Leihwagen zu nehmen. Aber: Mit dem Bus habt ihr beide was von der Reise und die Strecken sind oft sehr weit und nicht zu unterschätzen. Busfahren in Mexiko ist wirklich billig, da werdet ihr mit dem Mietwagen nicht hinkommen. Spart auch Stress und je weiter man Richtung Süden kommt werden die Straßen schlechter.
    Finanziell kommt es drauf an wann ihr geht und ob ihr in Hostels oder Cabanas übernachten wollt. Wir sind als Flashpacker – Backpacker mit mehr Luxus gereist. Heißt: warmes Wasser, ein eigenes Bad und auch sonst nicht die billigsten Unterkünfte. Zur Hauptreisezeit ist alles ein wenig teurer – auch die Flüge. Wenn ihr jetzt schon schaut, gibt es bei Condor z.b. immer wieder billige Direktflüge. Auch hier kann man nicht nur Geld sondern auch Zeit sparen. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von Melanie
    Melanie
    18. April 2014 um 15:20 Uhr

    Hallo Katrin, erst einmal: WOW! Vielen dank für den ausführlichen Reisebericht, die vielen Infos und die tollen Bilder – würde am liebsten direkt in den Flieger steigen… Ich würd mich gern meiner Vorkommentatorin anschließen. Wir wollen im September/Oktober für 2 1/2 Wochen nach Mexiko und auch wir fragen uns, was wir finanziell so einplanen müssen, bzw. was euch die Reise gekostet hat. Die Eintrittspreise, etc. scheinen ja nicht unbedingt Schnäppchen zu sein…


  • Besucher Kommentar von Lisa
    Lisa
    23. April 2014 um 10:44 Uhr

    Ein toller Bericht – danke dafür! Wann warst du dort? September oder Oktober?


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    23. April 2014 um 10:53 Uhr

    Hallo Lisa, ich war im Oktober 2013.


  • Besucher Kommentar von david
    david
    16. Mai 2014 um 10:37 Uhr

    Hallo Katrin, genau die Reise haben wir für Okt/Nov geplant. Kannst du mir sagen,was du insgesamt ausgeben musstest??? Ich habe ein Angebot für 2400,- ohne Verpflegung
    lg
    David


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    29. Mai 2014 um 18:47 Uhr

    Hallo David, wie lang soll die Reise gehen? Wir haben mit allem (auch Flug und Verpflegung) ca. 2200 Euro benötigt. Sparsam waren wir nicht. Wenn du noch Fragen hast, einfach schreiben. LG Katrin


  • Besucher Kommentar von Jana
    Jana
    13. Juli 2014 um 10:53 Uhr

    Ein toller Bericht. Aber was ist mit der berühmten „Hurricane Season“ in der Region? Habt ihr damals was mitbekommen. Ich würde auch gerne Ende September/Anfang Oktober reisen… Viele Grüße 🙂


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    13. Juli 2014 um 11:05 Uhr

    Hallo Jana! Nein überhaupt nicht. Ich glaube die verschiebt sich immer mehr nach hinten. Ein Jahr davor war ich auch zur Hurricane Season auf Kuba und hatte ebenfalls nichts davon gespürt. Dafür fegte dann einer 2 Tage nach Abreise übers Land. Man kann immer Glück oder Pech haben. Gefühlt ist die Zeit gut. Bei uns kam der große Regen erst nach unserer Abreise in Mexiko. Viel Spaß in Mexiko das Land ist super!!!


  • Besucher Kommentar von Falko
    Falko
    8. Oktober 2014 um 12:38 Uhr

    Hallo Katrin, super Bericht und klasse Fotos! Habe soeben auch Mexiko ins Auge gefasst und der Bericht macht Lust auf mehr.

    Kannst du mir sagen, ob wir mit dem Bus gut von Mexiko City nach Cancun kommen? Mit mehreren Stopps natürlich. Wir fahren jedoch mit Reisetasche. Ist das im Bus überhaupt möglich? (so wie bei uns flixbus etc.) oder sollte man dann doch lieber einen Mietwagen nehmen?

    Danke und Grüße
    Falko


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    8. Oktober 2014 um 13:50 Uhr

    Hallo Falko,

    Danke dir! Ja klar du kommt total unkompliziert von Mexiko City nach Cancun. Auch mit Tasche ist das kein Problem. Das ist eigentlich wie bei uns. Ich würde alles mit dem Bus machen. So habt ihr viel mehr von der Landschaft und könnt entspannen.

    Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von Falko
    Falko
    8. Oktober 2014 um 14:05 Uhr

    Hallo Katrin, danke für die schnelle Antwort. Kannst du Busse empfehlen? Vielleicht auch schon vorab im Internet buchbar, damit ich mir die Stecke zusammen stellen kann. Weißt du ob man Deutsch sprechende Guides vor Ort findet? Vielen Dank


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    8. Oktober 2014 um 14:15 Uhr

    Deutsch eher schwer vermute ich. Wir kamen mit Englisch super durch. Wobei ich ein wenig Spansich spreche und fast alles verstehe und meine Begleitung fließend Spanisch spricht. Die Busse waren total ok kann ich absolut empfehlen. Hier habe ich bei Punkt 8 den Link zum Tickets online buchen: https://viel-unterwegs.de/mexiko-reiseinformationen-tipps/
    Haben wir aber nicht gemacht, da du vor Ort auch direkt siehst welche Plätze noch verfügbar sind und du dir aussuchen kannst, wo du sitzen möchtest (wie im Flugzeug).


  • Besucher Kommentar von Bettina
    Bettina
    27. Oktober 2014 um 07:07 Uhr

    Hallo Katrin!
    Habe gerade durch Zufall deinen Blog entdeckt!
    Bin gerade für 6 Monate in Mérida und plane nach dem Ende meines Semesters noch 4 Wochen durch Guatemala, El Salvador und den Südwesten Mexikos zu Reisen – deine Tipps kommen mir wirklich gerade recht.

    Tolle Beträge und für uns sehr wertvolle Tipps. 🙂

    Hasta luego,
    Bettina


  • Besucher Kommentar von Moe
    Moe
    13. April 2015 um 20:02 Uhr

    Von Flores nach Palenque kommt man auch „direkt“ ohne den Schlenker durch den Süden. Dauert ca. 8 Stunden. Schmiergeld an der Grenze wollten sie auch immer haben, wenn man aber bei Einreise sagt, dass man bei Ausreise zahlt bzw. Umgekehrt und wenn sie dann immernoch hartnäckig bleiben, darauf hinweist, dass das illegal ist, geht’s auch ohne. Ich habe bei 4 Grenzübertritten insg. 0 Euro bezahlt 😉

    Gruß, Moritz


  • Besucher Kommentar von Ingrid
    Ingrid
    30. Juli 2015 um 21:13 Uhr

    Hola,

    Ich bin gebürtige Hamburgerin und wohne seit über 12 Jahren im bunten Mexiko. Dein Bericht über meine Wahlheimat hat mir sehr gefallen. Vielleicht magst Du auch mal in meinen Blog über das Leben & Reisen in Mexiko hineinschauen. Saludos!


  • Besucher Kommentar von Jens
    Jens
    16. September 2015 um 15:36 Uhr

    Hallo Katrin,
    deine Berichte sind echt wahnsinnig gut für meine Planungen und steigern die Vorfreude ungemein. Nachdem ich jetzt alle Berichte gelesen habe, steige ich aber noch nicht ganz bei deinen Zeiten durch. Wieviel Tage habt ihr an den einzelnen Spots verbracht? Ich komme auf 10 Tage ^^ – allerdings schreibst du ja, dass ihr 19 Tage unterwegs wart. Ziemlich großes Delta 🙁
    Jedenfalls möchten wir nahezu die gleiche Route (vermutlich anders herum, damit wir zum Schluss Strand haben) machen. Gerne würden wir in Guatemala aber noch Antigua inkl. Lago de Atitlan und anschließend den Umweg über den Lago de Izabal per Bootsfahrt in Richtung Flores mitnehmen ohne in große Stresssituationen zu kommen.
    Evtl kannst du ja mal die Zeiten veröffentlichen. Fände es auf jeden Fall super. Bestenfalls haust du noch deine Einschätzung zum Faktor Zeit raus und alle meine Bedenken sind verflogen…
    Schöne Grüße


  • Besucher Kommentar von Veronika
    Veronika
    10. November 2015 um 10:08 Uhr

    Hallo Katrin,

    mich würde die gleiche Frage wie Jens interessieren: Wieviele Tage habt ihr wo verbracht und wann/wie lang waren genau die Fahrzeiten? Würden gerne genau die gleiche Route machen, aber wenn man das alles sehen will, kann man nicht länger als 2 Tage an einem Ort bleiben, oder?

    Danke für deine Hilfe

    Veronika


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    10. November 2015 um 20:54 Uhr

    Ich bemühe mich alles bald online als PDF zum Download reinzustellen.


  • Besucher Kommentar von Jonas
    Jonas
    10. Februar 2016 um 16:06 Uhr

    Hallo,

    ist so eine Reise durch Mexiko auch empfehlenswert, wenn man kein Spanisch (aber fließend Englisch) spricht?

    Danke und Grüße


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    10. Februar 2016 um 20:31 Uhr

    Hi Jonas schau doch mal hier: https://viel-unterwegs.de/mexiko-reiseinformationen-tipps/
    Da gibt es alle Infos dazu.


  • Besucher Kommentar von Marlies
    Marlies
    16. Mai 2016 um 12:26 Uhr

    Hallo Katrin,

    wir planen auch ca. 19-20 Tage für Mexico, Guatemala und Belize. Meine Sorge an der ganzen Sache ist nur die, dass die Zeit dafür zu wenig ist. Ich habe gesehen, dass deine Route ja auch recht umfangreich war 🙂
    Unser Plan ist Start in Mexiko City – Flug nach Guatemala City – und dann quer durchs Land (Antigua, Semuc Champey – Tikal – Belize – Yucatan – Rückflug ab Cancun. Was meinst du – geht sich das aus?
    Ich freu mich auf deine/eure Tipps 🙂
    Ganz liebe Grüße


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    16. Mai 2016 um 13:01 Uhr

    Hallo Marlies, leider kann ich dir bei deiner geplanten Route nicht weiterhelfen. Bzw. eigentlich beantwortest du dir deine Frage selbst. Unsere Route war nur ein Teil eurer geplanten und das war schon recht tough. In der Ecke (Mexiko City – Guatemala City – Antigua) war ich leider nicht. Es kommt immer darauf an, wie ihr reist. Schnell, langsam, Nachtbus, nur am Tag … davon hängt viel zu viel ab. Auch kommt es auf die Straßenverhältnisse an. Sagt Google Maps 3 Stunden sind es oft 8 Stunden. Daher gebe ich generell keine Tipps was wer wielange tun muss sondern schreibe (subjektiv) was ich gemacht habe und was mir gut gefallen hat. Deine Ansichten und dein Empfinden können dann bei deiner Reise ganz anders sein.

    Tut mir wirklich leid, dass ich dir hier keine Tipps geben kann. Hört sich aber sehr sehr viel Programm an (wollten wir ursprünglich auch ähnlich machen, hätten wir nie geschafft).

    Liebe Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von Alex
    Alex
    23. Mai 2016 um 22:51 Uhr

    Hallo Marlis,

    ich plane zurzeit eine ähnliche Reise. Fliege nach Guatemala City und zurück von Cancun. Habe allerdings 28 Tage Zeit. Daher denke ich auch, dass das zu viel Programm bei dir ist. Ohne Mexiko City und straffen Programm könnte es meiner Meinung nach evtl. One-Way GuaCity – Cancun reichen. Allerdings wäre mir das persönlich auch schon fast etwas zu viel, aber jeder hat ja ein anderes Reisetempo 🙂

    Gruß Alex


  • Besucher Kommentar von Lisa
    Lisa
    12. September 2016 um 15:58 Uhr

    Hallo Katrin,

    vor vielen Jahren habe ich mit meiner Familie eine ähnliche Rundreise gemacht. Mit fast den selben Zielen. Insgesamt war ich 7 Mal in Mexiko und kann die tolle Zeit wirklich nachvollziehen. Ich habe Mexiko lieben gelernt. Bald wollen wir uns auch noch einmal auf nach Mexiko machen. Allerdings von Mexiko City bis nach Cancun. Denn in Mexiko City war ich trotz der vielen Besuche noch nie.


  • Besucher Kommentar von Timo
    Timo
    13. November 2016 um 09:39 Uhr

    Hallo,
    Wir wollen auch individuell von Cancun nach tikal ( star wars Fans) und fragen uns ob man mit einem Mietwagen problemlos da rum fahren kann und auch die Grenze passieren kann. Wir wollen nicht auf Busse angewiesen sein, da wir auch zum black hole wollen etc
    Hat da wer Tipps von euch ?
    Ps: super guide


  • Besucher Kommentar von Magnus
    Magnus
    16. Mai 2017 um 15:24 Uhr

    Mit Mietwagen von Mexico darf man meines Wissens nicht die Grenze passieren (Quelle hab ich leider gerade nicht parat). In Belize würde ich mir Mietwagen auch überlegen, in Yucatan (Quintana Roo) war es überhaupt kein Problem. Haben vor Ort, für glaube 36,€ am Tag, gebucht. Wenn man angehalten wird (was wohl häufiger passiert) ist wohl der übliche „es gibt was zu bemängeln“ Betrag 200-300$Mex. Aber das ist Hörensagen, wir wurden zum Glück nicht angehalten auch wenn wir gefahren sind wie Mexikaner 😀


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    18. Mai 2017 um 00:20 Uhr

    Quelle sind die Bedingungen der Mietwagenanbieter selbst.


  • Besucher Kommentar von Alexandra
    Alexandra
    26. Dezember 2016 um 18:08 Uhr

    Vielen Dank für deinen Bericht. Das hilft sehr bei unserer Planung. Wir haben nur 15 Tage, wo sollten wir abkürzen, wenn… ? Was meint ihr?


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    27. Dezember 2016 um 09:28 Uhr

    Ich würde sagen, dass dann Guatemala und San Cristobal/Palenque vermutlich am ehesten wegfällt. Ist schon noch ein Stück weiter nach unten. Eventuell noch auf die Isla Holbox?


  • Besucher Kommentar von Meltem
    Meltem
    11. Januar 2017 um 14:00 Uhr

    Hallo Katrin,
    erst einmal, bin zum ersten mal auf deiner Seite und du hast mir schon mega mit meiner Planung weitergeholfen.

    Mein Freund und ich wollen auch in ein paar Monaten für 21 Tage nach Mexiko, deine Route ist der unseren sehr ähnlich und hat uns sehr weitergeholfen !
    Kannst du mir nur verraten wo ihr überallt übernachtet habt und wieviele tage ?

    Vielen Dank 🙂


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    12. Januar 2017 um 13:11 Uhr

    Hallo Meltem,

    danke dir! Puh, ich glaube dir bleib nicht erspart, die ganzen Berichte über den Trip zu lesen. Da stehen eigentlich die Unterkünfte immer drin. Ich bin gerade selbst unterwegs (Kolumbien) und müsste nichts anderes tun. Sorryyyyy. Liebe Grüße Katrin


  • Besucher Kommentar von Nancy
    Nancy
    20. Februar 2017 um 21:22 Uhr

    Hallo Katrin, welche Reiseführer hattest du mit im Gepäck oder hast du für die Vorbereitung genutzt? Ich bin nämlich auf der Suche nach einer Kombination der 3 Länder in einem Band – im Idealfall. Der Lonely Planet on a Shoestring für Zentralamerika ist mir zB zu knapp. 🙂 LG Nancy


  • Besucher Kommentar von Susanne
    Susanne
    15. März 2017 um 20:16 Uhr

    Hallo Katrin, wir wollen demnächst auch nach Mexico und – ähnlich wie Du – dann vielleicht noch Guatemala, Belize und evtl. nochmal rüber nach Cuba. Route ist noch offen und Rückflug (Zeit und Ort) auch. Daher würde uns interessieren, ob sie bei der Einreise in Cancun (dorthin bist Du ja auch geflogen) tatsächlich nach einem Weiterreise-/Rückflugticket fragen, wenn man mit einer deutschen Airline einreist?


  • Besucher Kommentar von Magnus
    Magnus
    16. Mai 2017 um 15:19 Uhr

    Hallo Katrin und alle Mitlesende,
    habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen also sorry falls ich was doppelt poste. Bin gerade aus Mex. zurück und hatte auch einen Abstecher nach Belize. Die Ausreisegebühr in Mexiko beträgt inz. stolze 500$Mex. und auch Belize verlangt immerhin (glaube waren) 40 B$.

    Das „Wassertaxi“ ist übrigens einiges günstiger wenn man die Grenze auf dem Landweg passiert und dann erst in Corozal eins nimmt.
    Auch spart man sich dann die Drogenhunde am Gepäck 😉

    Bus bin ich immer wenn möglich Collectivo gefahren und möglichst wenig ADO (weil einfach günstiger und fast genauso schnell).

    Viele Grüße


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    18. Mai 2017 um 00:25 Uhr

    Hallo Magnus,

    danke für deine Info! Collectivo wollten wir damals nicht weil ADO bequemer war und wir viel weniger umsteigen und warten mussten. Hatten ja nicht soviel Zeit.

    LG Katrin


  • Besucher Kommentar von Stefanie
    Stefanie
    21. Juli 2017 um 12:02 Uhr

    Hallo Katrin,
    da ich im Dezember auch eine Mexiko Rundreise plane, finde ich deine Tipps total super und hilfreich, da ich bisher mit Backpacking eher weniger Erfahrungen habe.
    Allerdings wäre für mich eine Karte super, auf der du markierst, wie du langgereist bist. Ich bin nämlich etwas irritiert, weil es hier so viele unterschiedliche Berichte zu Mexiko und den einzelnen Orten gibt. Ich kann nicht alles ganz nachvollziehen.
    Liebe Grüße 🙂
    Stefanie


  • Besucher Kommentar von Lisa Graf
    Lisa Graf
    19. August 2017 um 14:22 Uhr

    Toller Bericht 🙂
    Warst du denn in Mexiko Salsa tanzen? Kannst du dazu Tipps geben, in welchen Städten es viele Möglichkeiten dafür gibt!?
    Danke!! 🙂
    Lg Liss


  • Besucher Kommentar von Holger
    Holger
    2. Februar 2018 um 19:00 Uhr

    Hallo Katrin,
    bin gerade auf deine sensationelle Homepage gestoßen, dabei habe ich auch zahlreiche Reiseziele entdeckt wo wir schon waren … echt Hammer!!!
    Aber nun zu unserer Frage:
    Im Okt/Nov landen wir für 21 volle Tage in Cancun um die Halbinsel zu erkunden.
    Würdest du im Nachhinen die Route nochmals so machen oder lieber nur in Yucatan bleiben?
    Wir sind zwar auch eher schnelle Reisende aber die Tour war bestimmt sehr stressig mit wenig Erhohlung oder?
    Grüße Holger


  • Besucher Kommentar von Dennis
    Dennis
    31. August 2018 um 23:48 Uhr

    Hallo Katrin,

    was für tolle Bericht – Respekt! Und vor allem: DANKE 🙂

    Ich habe 13 Tage für meine Route: Cancun-Holbox-Playa del Carmen-Tulum-Caye Caulker-Flores/Tikal-Cancun. Würdest du mir empfehlen von Flores/Tikal deine Route durch das Inland zurück zu nehmen oder einfach so schnell es geht mit dem Bus an der Küste entlang? Habe wie gesagt leider nur 13 Tage.

    Viele Grüße
    Dennis


  • Besucher Kommentar von Julian
    Julian
    5. September 2018 um 10:28 Uhr

    Hallo Katrin,
    ich plane für anfang nächsten Jahres eine ähnliche Tour. Erstmal vielen Dank für den tollen Bericht, welcher mir in meiner Planung wirklich viel weiter hilft. Ich würde allerdings noch 1-2 Sachen gerne wissen. Habt ihr den Bus von Belize City nach Flores bereits vor dem Caye Caulker aufenthalt gebucht oder seid ihr mit dem Wassertaxi nach belize City und dann dort erst den entsprechenden Bus nach Flores gebucht ? Und wo habt ihr die super schön klingende Tour nach Tikal gebucht ?

    Beste Grüße


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    5. September 2018 um 10:44 Uhr

    Wir haben wirklich alles spontan vor Ort gebucht. Die Touren für Tikal könnt ihr in Flores eigentlich überall buchen. Die leben davon und es gibt sehr viele Anbieter. Haben uns damals den ausgesucht, der die besten Zeiten etc. anbot. Bzw. unser Fahrer zur Unterkunft hat uns direkt Tipps gegeben und im Hotel die haben alles „eingetütet“ da wir spät nachts ankamen. Wenn ihr nicht zum Sonnenaufgang dort sein wollt könnt ihr mit dem normalen Bus fahren.


  • Besucher Kommentar von Marie
    Marie
    23. Oktober 2018 um 10:08 Uhr

    Hallo Katrin,

    vielen Dank für deinen Reisebericht. Auch wenn er schon ein paar Jahre her ist, ist er super inspirierend für meine Reise nach Zentralamerika! Dieses Jahr war ich in Panama und nächstes Jahr soll es nach Belize gehen, wahrscheinlich auch mit einem Roadtrip über Tulum und wenn ich es schaffe mit einem Abstecher nach Guatemala. Hast du vielleicht noch ein paar Infos, wie es ist, dort als Frau (24 Jahre) alleine zu reisen? Gibt es da Probleme oder ist es mittlerweile schon so von Backpackern besiedelt, dass ich mir keine Gedanken machen muss?

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
    Marie


  • Besucher Kommentar von Stefan
    Stefan
    30. Januar 2019 um 13:39 Uhr

    Hallo Katrin,

    super Blog und sehr hilfreich 🙂

    Was ich bisher nicht herausfinden konnte was mit dem Touristenvisum passiert, wenn man Mehrfach in Mexiko einreist (z. b. Mexiko – Belize – Mexiko). Muss man jedesmal ein neues Visum ausfüllen oder behält man das im Flugzeug erhaltene Visum für die ganze Reise? Fallen die Einreisegebühren nur einmal an oder Mehrfach?

    Wäre super wenn ich von deinen Erfahrungen was lernen kann 🙂

    LG,
    Stefab


  • Besucher Kommentar von Daniela
    Daniela
    4. November 2019 um 23:46 Uhr

    Hallo,
    Hätte dieselbe Frage wie Stefan bzgl. mehrfach einreisen.
    Hattet ihr da Probleme oder kann man beliebig oft nach Mexiko einreisen?
    Sind gerade in Mexiko und würden jetzt weiter nach Belize, dann wieder zurück nach mexiko, danach weiter nach Kuba und die Heimreise treten wir wieder von Mexiko an.
    Danke
    Lg


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    5. November 2019 um 02:43 Uhr

    Wir hatten keine Probleme, ihr bekommt ja jedesmal ein neues Visum bei Einreise. 🙂


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.