Mein ganz besonderes Erlebnis in Mexiko Reise? Schnorcheln mit Schildkröten in Akumal.

Akumal - einst natürlicher Hafen der Maya - bietet dir ein ursprüngliches Meeresparadies wie aus dem Bilderbuch: feinster Sand, kristallklares Wasser und eine entspannte Atmosphäre. Zumindest am Morgen bevor die Touristen zum Schnorcheln einfallen.

Suchst du nach einem Urlaubsort, der viele tolle Möglichkeiten zum Schnorcheln bietet? Dann bist du in Akumal, Mexiko, genau richtig! Diese wunderschöne Stadt beherbergt einige der besten Strände des Landes und ist auch ein großartiger Ort, um Schildkröten aus nächster Nähe zu beobachten.

In diesem Blogbeitrag geben wir dir alle Informationen, die du für die Planung einer perfekten Reise nach Akumal benötigst. Wir sagen dir, wo du übernachten kannst, was du unternehmen kannst und vor allem, wie du mit Schildkröten schnorcheln gehen kannst!

Wo liegt Akumal?

Akumal liegt nur 18 km von Puerta Aventuras,  ca. 25 km von Tulum und 36 km südlich von Playa del Carmen entfernt. Am 2 km langen Strand säumen sich Hostels, Ferienwohnungen und auch kleinere Luxushotels. Trotzdem ist Akumal ein beschauliches Örtchen geblieben, in welchem der Umweltschutz und das Leben im Einklang der Natur im Fokus steht.

7 Dinge, die du für Akumal wissen musst

1. Akumal ist eine wunderschöne Stadt in Mexiko, die einen Besuch wert ist

Wenn du auf der Suche nach einem schönen und entspannenden Ort bist, ist Akumal auf jeden Fall eine Reise wert. Die Stadt an der mexikanischen Riviera Maya ist bekannt für ihre atemberaubenden Strände und das klare türkisfarbene Wasser.

Es ist ein großartiger Ort zum Schnorcheln und Tauchen, da es hier viele Riffe und Fische zu sehen gibt. In Akumal gibt es außerdem eine Vielzahl von Geschäften und Restaurants, sodass du hier alles findest, was du brauchst. Außerdem ist die Stadt mit ihrer entspannten Atmosphäre der perfekte Ort, um sich zurückzulehnen und zu entspannen.

Wenn du also auf der Suche nach einem Urlaubsort bist, der alles zu bieten hat, solltest du Akumal unbedingt auf deine Liste setzen!

2. Die Lagune in Akumal - ein Paradies zum Schnorcheln

Die größte Faszination Akumals finde ich und auch ihr im Wasser: Hier könnt ihr mit Schildkröten in ihrer natürlichen Umgebung schnorcheln. Ich liebe Schildkröten und die Ruhe und Gelassenheit die diese Tiere ausstrahlen. Außerdem ist es immer wieder lustig eine Schildkröte beim Auftauchen zu beobachten.

Wie der Ausguck eines U-Boots über Wasser. Herrlich. Ihr solltet dies auch mal erleben.

Die Bucht ist seit jeher ein bevorzugter Eiablageplatz der Schildkröten. Zwischen Mai und September kommen deshalb mehrere Hundert Carey-Schildkröten an den feinen Sandstrand von Akumal, um ihre Eier abzulegen. Um die Eier zu schützen, werden diese von Biologen am Strand vor ihrer Umweltschutzorganisation gelagert und bis zum Schlüpfen überwacht.

Da die Schildkröten vom Aussterben bedroht sind, stehen diese auch in Mexiko unter strengem Artenschutz. In der Unterwasserlandschaft von Akumal tummeln sich noch zahlreiche anderen Fischarten wie zum Beispiel Barrakudas, Papageienfische und auch Mantarochen.

Schnorcheln in Akumal

Eine Schnorcheltour durch die gesamte Bucht dauert etwa 1 ½ - 2 Stunden. Dass der Naturschutzgedanke hier groß geschrieben wird bekommt man in einem Video gezeigt: jede Schildkröte darf nur maximal 2 Minuten beobachtet und nicht berührt werden. Man muss wirklich keine Angst haben, keine Schildkröten zu sehen. Für Kinder ist diese flach abfallende und nur 2 - 5 Meter tiefe Bucht übrigens gut geeignet.

Die beste Zeit um eine Schnorcheltour in Akumal zu unternehmen ist morgens, am besten vor 10 Uhr. Dann findet man die meisten Schildkröten in der Bucht, da diese noch mit Fressen des Seegrases beschäftigt sind. Um diese frühe Uhrzeit sind noch nicht viele Tagestouristen hier und ihr habt die Lagune fast für euch alleine. Gegen 11 Uhr wird es sehr voll und ungemütlich. Dies betrachten wir entspannt vom Strand:

akumal_lagunes
Akumal Strand: Gegen 11 Uhr wird es immer voller - doch wir liegen schon entspannt in der Sonne

Wir sind bei unserem Ausflug nach Akumal auf eigene Faust mit dem Collectivo (aus Puerto Aventuras 6 M$) angereist und waren ungefähr um 9 Uhr morgens dort. Dabei haben wir ungefähr 20-30 Schildkröten gesehen ohne uns groß auf die Suche machen zu müssen. Sobald die 2 Minuten Grenze vorbei ist, dreht man sich um und schon hat man die nächste Schildkröte vor Augen.

Als Zugabe gleitet - wie schon auf Caye Caulker (Belize) - ein Spotted Eagle Ray (Gefleckter Adlerrochen) majestätisch an uns vorbei. Gänsehaut. Wasser ist einfach eines meiner Lieblingselemente.

schnorcheln_akumal
Eine der Tauchschulen in Akumal am Strand - hier kann man sich auch Schnorchel Equipment ausleihen
akumal_schnorcheln_Mexiko

3. In Akumal gibt es viele Möglichkeiten, mit Delfinen zu schwimmen, zu schnorcheln und Kajak zu fahren

Wenn es um Schwimmen, Schnorcheln und Kajakfahren geht, sind die Möglichkeiten in Akumal endlos. Ob du mit freundlichen Delfinen schwimmen oder beim Schnorcheln farbenfrohe Korallengärten erkunden willst, es stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Entlang der atemberaubenden Küsten findest du auch Möglichkeiten für ruhige Kajaktouren, bei denen du einige der atemberaubendsten Landschaften der Region entdecken kannst. Ob an Land oder auf dem Wasser, Akumal ist das perfekte Reiseziel für all deine Abenteuer auf dem Wasser. Worauf wartest du also noch? Schnapp dir deine Badesachen und mach dich auf den Weg in dieses wunderschöne Küstenparadies!

4. Das Essen in Akumal ist fantastisch - probiere unbedingt die lokalen Gerichte

Eines der besten Dinge am Reisen ist es, neue Gerichte zu probieren, und Akumal bietet viele köstliche Möglichkeiten. Die Region ist bekannt für ihre frischen Meeresfrüchte, also solltest du unbedingt Gerichte wie Ceviche und ganzen gegrillten Fisch probieren.

Wenn du nach etwas Leichterem suchst, probiere einen der vielen Salate, die angeboten werden. Und natürlich wäre kein Essen komplett ohne ein kühles Bier oder eine erfrischende Margarita. Worauf du auch immer Lust hast, in Akumal wirst du es garantiert finden. Guten Appetit.

5. Achte darauf, dass du für deine Reise angemessen packst - das Wetter kann heiß und feucht sein

Wenn du für eine Sommerreise packst, ist es wichtig, das Wetter im Auge zu behalten. Heiße und feuchte Bedingungen können eine Herausforderung sein, deshalb ist es wichtig, dass du die richtige Kleidung und Accessoires mitnimmst.

Zu den wichtigsten Dingen, die du beachten solltest, gehören atmungsaktive Stoffe, die die Luft zirkulieren lassen, eine Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut, um deine Augen und deine Haut vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen, sowie Sonnenschutzmittel mit hohem LSF, um deine Haut vor Sonnenbrand zu bewahren. Außerdem sind Wasserflaschen und Sonnenhüte unverzichtbare Ausrüstungsgegenstände, die dir helfen, auch unter extremen Bedingungen kühl und hydriert zu bleiben.

Wenn du also deine nächste Mexiko Reise in diesem Sommer planst, solltest du entsprechend packen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, damit du dich auf deiner Reise sicher und wohlfühlst!

6. In Akumal ist es einfach, sich fortzubewegen - Taxis sind reichlich vorhanden und erschwinglich

Die Fortbewegung in Akumal ist einfach und erschwinglich. Egal, ob du kurze Strecken zurücklegen oder weiter in die Region vordringen willst, es gibt genügend Taxis (und UBER), die deine Bedürfnisse erfüllen.

Diese Taxis sind in der ganzen Stadt verteilt, sodass du sie von überall aus anrufen kannst. Außerdem sind sie sehr erschwinglich, denn die Preise liegen in der Regel unter dem, was du in vielen größeren Städten erwarten würdest. Egal, ob du ein Einheimischer oder ein Tourist bist, du kommst in Akumal ganz einfach und bequem voran!

7. Bereite dich darauf vor, dass Akumal mittlerweile recht touristisch geworden ist

Als Naturliebhaberin zögerte ich anfangs, Akumal ein zweites Mal zu besuchen, weil ich befürchtete, dass die Gegend zu touristisch geworden war. Nachdem ich jedoch ein paar Tage in der Sonne verbracht und die atemberaubenden Korallenriffe der Gegend erkundet hatte, konnte ich meine Meinung nicht mehr ändern.

Obwohl Akumal bei Touristen schon längst kein Geheimtipp mehr ist, große Hotels an dem einst so ruhigen und leeren Strand entstanden sind, hat es sich seine natürliche Schönheit und seinen Charme größtenteils bewahrt.

Mit endlosen weißen Sandstränden, kristallklarem Wasser voller farbenfroher Meereslebewesen und sanften grünen Hügeln mit einheimischen Dörfern gibt es in Akumal jede Menge wunderschöne Landschaften zu bestaunen. Egal, ob du auf der Suche nach Abenteuern bist oder einfach nur an einem ruhigen Strand abseits des hektischen Stadtlebens entspannen möchtest, diese malerische Küstenstadt hat für jeden etwas zu bieten.

Wenn du also auf Menschenmassen vorbereitet und bereit bist, die Sehenswürdigkeiten eines der schönsten Orte Mexikos zu genießen, dann ist Akumal auf jeden Fall ein Ziel, das es wert ist, entdeckt zu werden.

Weitere Reisetipps

Anreise

Die günstigste Anreise ist natürlich die mit dem Collectivo Bus. Da wir aber früh in Akumal sein wollten, haben wir für den Hinweg direkt am Hotel aus Tulum ein Taxi genommen. Kosten waren ungefähr 200 M$ (ich weiß es leider nicht mehr genau). Viel billiger jedoch ist ein Collectivo, welches wir für den Rückweg wählen.

Die Haltestelle ist nur 500 m vom Strand in Akumal entfernt und kostet ca. 60 M$ einfach (auch hier habe ich den Preis leider nicht aufgeschrieben). Die Collectivo Haltestelle in Puerto Aventuras liegt direkt an der Eingangspforte der Marina und Hotelzone.

Weitere Informationen für eine Reise nach Mexiko:

  1. Reisetipps Mexiko wie Sicherheit in Mexiko, Sprache, Essen, Unterkunft...
  2. Mexiko Rundreise mit Guatemala und Belize - mit Routenvorschlag
  3. Budget: Kosten für 3 Wochen Mexiko
  4. Eine Packliste für Mexiko findest du hier: Urlaubscheckliste
  5. Meine Empfehlung: Welche Reisekeditkarte ich für Mexiko benutzt habe

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

10 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Torsten
    Torsten
    21. Juli 2016 um 23:49 Uhr

    Wir waren 9 Uhr dort. Schon da war es voll! Man wird am Drehtor abgefangen. Dort erhält man für 850MX pro Person Einweisung, Ausrüstung und eine geführte Tour für 1 Stunde im abgesperrten Bereich. Wer nur Schildkröten sehen will geht einfach ohne Kommentar zum Public Beach und hat mehr Schildkröten ohne die Gebühren. Auch Rochen sieht man dort. Also meidet diese Guidetour!


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    23. Juli 2016 um 18:07 Uhr

    Zu welcher Zeit warst du dort? Ich war nicht zur Hauptreisezeit, daher war bei uns nicht viel los. Ich finde es gut, dass man im Rahmen mit Guides zu den Schildkröten geht. Zuviele Touristen benehmen sich schlichtweg „daneben“ wenn sie auf Schildkröten und andere Tiere treffen. Bzw. haben lange Flossen und beschädigen die Unterwasserwelt.


  • Besucher Kommentar von Jannis
    Jannis
    31. August 2016 um 09:35 Uhr

    Tolle Beitrag! Wir fliegen im Dezember nach Mexiko. Sind im Dezember dann gar keine Schildkröten dort?


  • Besucher Kommentar von Jana
    Jana
    11. Oktober 2016 um 09:56 Uhr

    Hallo Katrin,
    seit ihr auf eigene Faust getaucht oder geführt (weil du einen Film erwähnt hast)?
    Zu welcher Zeit wart ihr da? Wir wollen im Februar hin. Hattet ihr eure eigenen Schnorchel Ausrüstung mit?

    Tolle Seite und tolle Berichte. Eine super Inspiration für die nächsten Urlaube. Ich liebe Reisen sehr 😉
    Liebe Grüße aus Bremen


  • Besucher Kommentar von Christoph und Tanja
    Christoph und Tanja
    2. Mai 2017 um 23:15 Uhr

    Wir waren nun schon 2 mal um 6 Uhr morgens dort! ein unfassbares Erlebnis 🙂
    Liebe Grüße aus Tulum


  • Besucher Kommentar von Sebastian
    Sebastian
    30. Mai 2017 um 18:18 Uhr

    Klasse Beitrag, wirklich tolle Bilder und Tipps.
    Ich merke es mir für meine nächste Reise vor.

    lg
    Sebastian


  • Besucher Kommentar von janina
    janina
    13. Dezember 2017 um 09:13 Uhr

    Hi,

    schöner Bericht. Ich bin mehr noch sehr unschlüssig welche Reisezeit ich wähle.
    Möglich ist es bei mir erst ab Oktober 2018, ob ich Okt/Nov oder Dezember wähle , oder warte auf Februar März?. Ich würde mich ärgern wenn es nur regnen würde.. oder nicht so schönes Wetter ist. Gibt’s die Schildkröten eigentlich zu jeder Jahreszeit? . Freu mich auf eine Antwort.


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    13. Dezember 2017 um 09:36 Uhr

    Hallo Janina,

    da kann ich dir leider nicht helfen. Das Klima macht was es will und ist auch mit Glück verbunden. Da ich im Februar-März nie dort war kann ich dir dazu leider nichts raten.

    LG
    Katrin


  • Besucher Kommentar von Fisher Irena
    Fisher Irena
    13. Dezember 2019 um 19:05 Uhr

    Hallo Katrin,

    ich komme heute aus Akumal Beach (einem „Luxus“-Ressort) dort zurück.
    Es ist traurig wie Du mit Deinem Blog Touristen zu einem Schnorchel-Ausflug animierst.
    Es waren Horden von Touris mit Schwimmwesten unterwegs – trampeln mit den Flossen alles
    zusammen. Bevölkern den Strand und hinterlassen Müll. Von wegen traumhaft.
    Aufgestellte Schilder die zeigen wo ein Turtle-Nest ist werden als Souvenier mitgenommen.

    Irena


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    14. Dezember 2019 um 14:55 Uhr

    Danke dir für das Update. Das klingt erschreckend und mittlerweile als sehr touristisch. War bei meinem Besuch vor 5 Jahren ganz und gar nicht so. Wie schrecklich! 🙁


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.