Mit der beeindruckenden Schlossruine, der verwinkelten Altstadt, und der Lage an den steil emporragenden, grünen Hängen des schönen Neckartals ist Heidelberg eines der beliebtesten Reisezielen in Baden-Württemberg. Keine Stadt Deutschlands steht mehr für den Inbegriff der deutschen Romantik, da Heidelberg die Heimat vieler namhafter Dichter, Denker und Philosophen war.

Mit etwa 150.000 Einwohnern ist Heidelberg die fünftgrößte Stadt in Baden-Württemberg. Die Lage am Rand des Odenwalds direkt am Neckar könnte nicht schöner sein. Daher ist es auch immer wieder ein beliebtest Reiseziel für einen Tagesausflug für mich und viele anderen, denn Heidelberg liegt nur 45 Minuten mit dem Auto entfernt von meiner Heimat Heilbronn.

Die Fahrt mit der Bahn, dem Fahrrad oder dem Auto entlang des Neckartal ist ein Highlight für sich. Zahlreiche Burgen und Schlösser, Weinberge und Wälder passierst du bei dieser malerischen Fahrt. Aber Achtung: Hier wird immer geblitzt.

Mehr als 11,9 Millionen Touristen aus der ganzen Welt strömen jedes Jahr nach Heidelberg. Besonders die historische Altstadt, das Heidelberger Schloss und der Philosophenweg sind bekannt für wunderschöne Ausblicke. In Deutschland ist Heidelberg vor allem als Studentenstadt bekannt. Die 1386 gegründete Ruprecht-Karls-Universität ist die älteste im Land. Kein Wunder, dass die 30.000 Studenten der Stadt ein besonderes Flair verleihen.

Studentenkneipen, Street-Art und viele Konzerte finden daher regen Zulauf. Hier findest du meine Berichte für deine Reise nach Heidelberg im Reiseblog. Viel Spaß!

Warum sich eine Reise nach Heidelberg lohnt

Heidelberg ist die mit Abstand schönste Stadt meiner Heimatregion. Das Heidelberger Schloss gilt als Wahrzeichen der deutschen Romantik, die Altstadt ist malerisch schön und den Philosophenweg sowie der Königsstuhl bieten dir wunderschöne Ausblicke auf die Highlights Heidelbergs.

Besuche die vielen Studentenkneipen, erkunde die Street-Art und fahre mit einem der Schiffe auf dem Neckar. Unternimm eine Wanderung oder erkunde die Stadt bei den vielen angebotenen Aktivitäten. Ich komme immer wieder hier her, um weitere Blickwinkel auf diese wunderschöne Stadt zu erhalten.

Reisetipps und nützliche Informationen für Heidelberg

Anreise

Da Parkplätze in der Innenstadt zwar zahlreich aber oft voll sind (es gibt viele Parkhäuser), rate ich dir, mit dem Zug nach Heidelberg zu reisen. Dann kannst du die Panoramafahrt entlang des Neckar richtig genießen. Außerdem befindet sich im Hauptbahnhof direkt bei Ankunft sichtbar ein tolles Street-Art Gemälde.

Der Hauptbahnhof befindet sich im Zentrum an der Altstadt.

Wie komme ich in Heidelberg von A nach B?

Auf gar keinen Fall mit dem Auto. Parkplätze sind rar und teuer, vor allem rund um die Altstadt. Besser mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder idealerweise zu Fuß.

Innerhalb der Stadt kommst du tatsächlich einwandfrei zu Fuß an dein Ziel, denn die Sehenswürdigkeiten in Heidelberg erreichst du damit am besten.

Falls du doch dein Auto in Heidelberg parken möchtest, solltest du eines der Parkhäuser aufsuchen. Diese sind nicht günstig, aber kostenlose Parkplätze sind so gut wie nicht vorhanden.

Empfehlung: Heidelberg Reiseführer

Da ich in der Region um Heidelberg lebe (Heilbronn ist nur eine Stunde entfernt), besitze ich mehrere Reiseführer für Heidelberg. Als Tourist empfehle ich dir, den Marco Polo Heidelberg. Kompakt erfährst du hier die wichtigsten Informationen und Geschichten zum Sightseeing.

Als Erweiterung für Insidertipps kann ich dir den Glücksorte in Heidelberg Guide empfehlen. Ich kannte zwar die meisten Orte, war in den letzten Jahren allerdings auch viel mit Einheimischen vor Ort unterwegs.

Falls du ebenfalls aus dem Rhein-Main-Gebiet oder wie ich aus der Heilbronner Ecke kommst, kann ich dir die 52 Eskapaden für Heidelberg und Mannheim ans Herz legen. In diesem Reiseführer sind tolle Ideen für Ausflüge und Wanderungen beschrieben.

Hotel-Tipps für Heidelberg

Da Heidelberg ziemlich beliebt ist, ist es kein Problem, ein freies Bett zu finden. Es gibt zahlreiche Hotels in guter Lage, um Heidelberg zu erkunden. Lediglich im Sommer und in der Weihnachtszeit (der Weihnachtsmarkt ist toll) solltest du dir länger im voraus ein Hotel buchen.

Weil die Kulturbrauerei Heidelberg sowieso einen Besuch wert ist, solltest du in Erwägung ziehen, im Herzen von Heidelberg direkt in der Kulturbrauerei einzuchecken.

Hier die Zimmer ansehen

Ebenfalls toll ist das recht neue Qube Hotel Bergheim. Der Hauptbahnhof ist nur 800 Meter entfernt und die Dachterrasse ermöglichen tolle Aussichten!

Jetzt buchen

Geld sparen: Heidelberg Card

Zum Sightseeing solltest du dir vor der Reise die Heidelberg Card kaufen. Denn in diesem Ticket für Sehenswürdigkeiten sind viele Sehenswürdigkeiten und Touren kostenlos enthalten. Dazu kannst du den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Enthalten ist unter anderem das Schlossticket Heidelberg mit Hin- und Rückfahrt für die Bergbahn. Dazu gibt es einen Heidelberg Guide mit Stadtplan und freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

  • Karte für 1, 2 oder 4 Tage erhältlich. Für Familien lohnt sich die Familienkarte.
  • Je länger du hier bist, umso mehr kannst du sparen
  • Bestellst du vor der Reise die Heidelberg Card online, ist sie in der Regel günstiger als vor Ort (Gibts auch an der Touristeninformation)

Hier die Heidelberg Card online bestellen

Ausflüge rund um Heidelberg

Schifffahrten mit der Weißen Flotte

Mit einer Bootsfahrt auf dem Neckar kannst du die Sehenswürdigkeiten in Heidelberg und Umgebung von einer anderen Perspektive betrachten. Die Weiße Flotte ist als größte Fluss-Fahrgastreederei im Südwesten Deutschlands bekannt.

Die Schiffe fahren von April bis Oktober und sind nicht nur für älteres Publikum gemacht. Informiere dich bei Heidelberg Tourismus oder direkt bei der Weisse Flotte Heidelberg GmbH + Co. KG und die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft mbH für deinen Schiffsausflug.

Es werden außer regelmäßigen Linienfahrten (Heidelberg bis Neckarsteinach) auch Mottofahrten veranstaltet. Das Flagschiff "Königin Silvia" und weitere sechs Schiffe stehen auf dem Neckar und Rhein zur Verfügung. Ab Juni werden auch Schifffahrten auf dem Rhein bis Worms angeboten. Zusätzlich gibt es lange Ausflüge nach St. Goar, ins Tal der Loreley, nach Bad Wimpfen (nahe meiner Heimat und Tour, die wir in meiner Kindheit oft gemacht haben) oder zum Rhein in Flammen.

Wir haben früher immer die Schiffsfahrt ab Bad Wimpfen über Neckargemünd und Neckarsteinach bis Heidelberg gemacht. Aber das ist nur eine Möglichkeit. Es werden auch Rundfahrten in Heidelberg (50 Minuten) angeboten, falls du nicht einen ganzen Tag auf dem Schiff verbringen möchtest.

Interessant ist sicher auch die Rheintalfahrt nach Rüdesheim über Mannheim und Worms. Habe ich selbst leider noch nicht unternehmen können. Hier kannst du alle Bootsfahren mit dem Schiff ansehen.

Technikmuseum Sinsheim

Das Auto & Technik Museum Sinsheim kannst du schon bei der Anreise auf der Autobahn erblicken. Denn hier siehst du hinter den hohen Wänden, wie sich eine französische Concorde in die Luft erhebt. Das Museum wurde 1981 eröffnet und bietet mehr als 3.000 Exponate im Rahmen einer Hallen- und Freiluftausstellung. Das Museum ist mit dem Technik-Museum Speyer verbunden, das sich ca. 30 Autominuten entfernt befindet.

Die größten Attraktionen sind die französische Concorde und die russische Tupolev Tu-144. Die Concorde wurde dem Museum 2003 von der Air France gespendet und war in unserer Region ein riesiges Ereignis. Aufgrund sich vermehrenden Auffahrunfällen auf der Autobahn (jeder wollte den Blickfang betrachten), mussten hohe Wände an der Autobahn hochgezogen werden. Kein Witz. Sinsheim ist übrigens der einzige Ort, an dem man beide Überschallpassagiermaschinen nebeneinander sehen kann.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.