Die Thermalstadt im Nordschwarzwald

Bad Wildbad im Nordschwarzwald: Sehenswertes und Tipps für Ausflüge

Bad Wildbad im Nordschwarzwald: Sehenswertes und Tipps für Ausflüge 1

Der Kurort Bad Wildbad liegt in einem Tal zwischen den Bergen. Der Ort hat gleich zwei Thermalbäder, mit dem Sommerberg viele Möglichkeiten für Ausflüge, sodass garantiert keine Langeweile aufkommt.

Hier verrate ich dir, was du an einem Wochenende in Bad Wildbad unternehmen kannst. Wir fahren auch mal für einen Tagesausflug hier her, denn Kinder lieben den Spielplatz, den Baumwipfelpfad und die Hängebrücke Wildline. Als Mountainbiker lohnt sich ebenfalls ein Trip in den Norschwarzwald. Mehr hier in den einzelnen Abschnitten nachlesen.

Sommerberg

Für uns ist das Highlight der Sommerberg. Wir fahren mit der Sommerbergbahn nach oben in das hervorragend erschlossene Naturgebiet zur Naherholung. Hier hast du zahlreiche Möglichkeiten für Abenteuer, Adrenalin und Natur.

1. Baumwipfelpfad Schwarzwald mit spiralförmiger Rutsche hinab
2. Abenteuerwald
3. Wildline Hängebrücke
4. Wanderwege
5. Bikepark Bad Wildbad
6. Sommerbergbahn

Hier findest du unserer Tipps für den Sommerberg:

1. Baumwipfelpfad Schwarzwald

Der Baumwipfelpfad Schwarzwald führt über eine Länge von 1.250 Metern auf die Höhe der Baumgipfel von Fichten, Tannen und Buchen. Vor allem für Kinder sind die Lern- und Erlebnisstationen auf dem Weg nach oben ein kleines Abenteuer für sich.

Kleine Holzblöcke zum hinüber balancieren, Audiokommentare als auch eine Comic-Rallye bieten Unterhaltung und Wissen für kleine und große Besucher. Der Höhepunkt ist auf dem 40 Meter hohen Aussichtsturm erreicht, der sich im Kreis nach oben windet. Auch Kinderwagen und Rollstuhl-geeignet.

Der 360-Grad Ausblick über den nördlichen Schwarzwald ist grandios. Vor allem im Herbst, wenn sich die Blätter und Nadeln der Bäume langsam färben. Der Schwarzwald liegt dir hier zu Füßen!

Für meinen Neffen das absolute Highlight ist die 55 Meter lange Rutschpartie hinab. Für 2 Euro kann jeder die rasante Abfahrt in Angriff nehmen.

Infos und Tickets:

  • Öffnungszeiten: Täglich ab 9.30 Uhr, je Jahreszeit bis 18 bzw. 19 Uhr. Im Winter nur bis 16 Uhr geöffnet.
  • Eintritt: 11 Euro pro Person, Kinder von 6 bis 14 Jahre: 9 Euro. Kinder unter 6 Jahre sind frei. Weitere Informationen und Tickets online buchen (ich rate dir dazu, die Tickets vorab online zu buchen, dann musst du nicht in der langen Schlange anstehen).

2. Abenteuerwald für Kinder ein Paradies

Kaum unten per Rutsche vom Baumwipfelpfad angekommen war Neffe Henry direkt wieder weg. Von oben hatte er den Abenteuerwald für Kinder entdeckt. Ein großer Waldspielplatz mit Lufttrampolin, Rutschen, Sandkästen, Seilbahnen und Kletterstationen. Ein weiteres Paradies für Kinder. Echt toll gemacht!

  • Besucher ab 3 Jahren: 7 €
  • Familienticket: (2 Erwachsene eigene Kinder bis 14 Jahre): 20 €
  • Falls du bereits ein Ticket für den Baumwipfelpfad oder der Wildline am selben Tag hast, bekommst du 1 Euro Rabatt.
  • Webseite
Abenteuerwald Sommerberg Bad Wildbad
Abenteuerwald Sommerberg Bad Wildbad

3. Wanderung zur Grünhütte

Ideal und nicht anspruchsvoll ist die einfache Rundwanderung zur Grünhütte und zurück. Dabei kannst du die Natur so richtig genießen. Die 11 km sind für jeden machbar. Wir benötigen dafür etwa 2,5 Stunden. Lediglich Henry findet es ein wenig langweilig, da ihm die Unterhaltung auf dem Weg fehlt (er liebt Erlebnispfade)

Die Grünhütte ist beliebtes Ausflugsziel, denn der Ruf der Blaubeer-Pfannkuchen eilt der Hütte voraus. Sie sind wirklich köstlich und einfach riesig! Unbedingt probieren. Achtung: Vor allem an sommerlichen Wochenende ist es hier sehr voll, du musst Wartezeiten einplanen, wenn du Essen möchtest).

4. Hängebrücke Wildline

Die Hängebrücke Wildline führt auf 380 Meter Länge über das 60 Meter tiefe Enztal des Sommerbergs. Die Konstruktion ist außergewöhnlich, denn für eine Hängebrücke „hängt“ sie nicht nach unten, sondern wölbt sich zur Mitte hin nach oben hinauf!

Der Gang darüber ist toll, vermutlich aber nicht für jeden geeignet. Du solltest schwindelfrei sein und keine Probleme mit dieser hin und her schwankenden „Wildline“ haben. Der Blick über die Baumwipfel ist auch hier unglaublich spektakulär.

Durch das Gitter am Boden kannst du tief blicken. Wie bereits erwähnt schwankt es ziemlich hin und her, wenn sich ein paar Besucher über die Brücke bewegen.

Weitere Informationen zur Wildline:

– Öffnungszeiten: Täglich von 9 – 19.30 Uhr, im Winter bis 16.30 Uhr
– Tickets an den jeweiligen Eingängen per Automaten für 9 Euro (Erwachsene) und 6 Euro (Kinder 6 – 14 Jahre).
Weitere Informationen auf der Webseite

5. Mehr Action: Bikepark Bad Wildbad

Bei diesem Besuch nicht beachtet haben wir den Bikepark! Als große Downhill Fans werden wir sicher bald zurückkehren, und den Bikepark zu testen. Auf sechs verschiedenen Strecken können sowohl Anfänger als auch Profis den Schwarzwald hinab rasen.

Mehr Infos findest du auf der Webseite

6. Sommerbergbahn Bad Wildbad

Falls du am Ende des Tages keine Lust mehr hast, hinab zuwandern, dann nimm die Sommerbergbahn hinab. Die höchste Standseilbahn Baden-Württembergs ist immer ein Erlebnis, vor allem für Kinder.

Auf halber Strecke gibt es eine Weiche, an der sich die beiden Bahnen begegnen. Ein Erlebnis für Kinder.

Weitere Hinweise zum Sommerberg

Falls du nicht mit der Bahn nach oben fahren möchtest, kannst du auch mit deinem Auto nach oben fahren. Es gibt einen Parkplatz (allerdings nur mit begrenzter Kapazität). Bis 4 Stunden bezahlst du 6 Euro, danach den Tageshöchstsatz von 7 Euro. Es gibt auch günstigere Tarife, in meinen Augen lohnt es sich nicht, für 2-3 Stunden nach oben zu kommen.

Wanderung am Wildsee und Wildseemoor

Von Kaltenbronn oder Sprollenhaus aus startet die rund 8,5 , bzw. 12,5 Kilometer lange Wanderung zu einer urwüchsigen Moorlandschaft rund um den Wildsee. Das Hochmoorgebiet ist Naturschutzgebiet, also bitte die Natur achten und dne Weg über Planken nicht verlassen (er führt über ein echtes Moor).

Der Rundweg führt auch an der Grünhütte vorbei (siehe Sommerberg), an der du eine Pause mit Blaubeer-Pfannkuchen einlegen solltest. Das Hochmoor ist ein ruhiger Ort, der nicht allzu sehr frequentiert ist wie die anderen Wanderwege am Sommerberg.

Infos zur Tour:

  • Die Wanderung beginnst du ent2weder in Kaltenbronn oder am Sprollenhaus, einem Teilort von Bad Wildbad. Der Weg ab Kaltenbronn ist viel voller, aber je Strecke länger oder kürzer. Ich würde dir empfehlen, ab Sprollenhaus zu starten.
  • Für die Wanderung musst du etwa 2,5 – 3 Stunden ohne Pause einplanen. Abhängig davon, wo du startest.

Thermalbäder

In den Thermalbädern der Vital Therme und dem Großen Herrenbad im Palais Thermal kannst du im warmen Quellwasser entspannen, Kurse belegen oder die Sauna besuchen. Die Bäder sind besonders schön mit orientalischen Torbögen, verzierten Säulen und Mosaiken.

Weitere Infos

Falls du wie wir mit dem Wohnmobil anreist, solltest du an der Straße am Parkplatz, der auch als Wohnmobilstellplatz markiert ist, parken. Wir haben viele getroffen, die hier auch über Nacht gestanden sind. Schöner finde ich den Campingplatz Kleinenzhof, dieser befindet sich allerdings 9 km außerhalb von Bad Wildbads Zentrum. Hier kannst du allerdigs E-Bikes leihen, um die Strecke schneller und einfacher zurückzulegen.

  • Stellplatz am Kurpark, Kernerstraße 126 75323 Bad Wildbad (9 Plätze bis 10 Meter, 2 Plätze über 12 Meter), inklusive V/E, Wasser für 2 Euro für 5 Minuten, Strom 2 Euro für 8 Stunden
  • Stellplatzgebühr: 15 Euro pro Tag (inklusive Kurtaxe für 2 Personen
  • Wenn du mit dem Parkschein zur Tourist Info in Bad Wildbad gehst (liegt auf dem Weg zur Talstation der Sommerbahn), bekommst du deine KONUS Gästekarte (Pflicht), die dir ein paar Rabatte und Vorteile bringt.

Reiseführer und Wanderführer für den Nordschwarzwald

Für die Reise nach Bad Wildbad und den Nordschwarzwald kann ich dir folgende Guides empfehlen:

Möchtest du mehr Tipps für den Schwarzwald? Dann schau auch diese Artikel an:

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.