Beste Reisezeit Rom - Klima, Wetter
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Wann sich die Reise lohnt, alle Infos zu Klima und Wetter!

Klima und die beste Reisezeit für Rom

Klima und die beste Reisezeit für Rom 2

Rom gilt als eines der beliebtesten Reiseziele Europas. Fünf Millionen Touristen reisen jährlich in die Ewige Stadt. Ich bin sehr gerne hier und habe daher versucht, die optimale Reisezeit für Rom herauszufinden.

Jede Jahreszeit hat ihre Vor- aber auch Nachteile, um eine Städtereise nach Rom zu unternehmen. Warum Rom auch im Winter eine Reise wert ist, kannst du hier nachlesen.

Hast du wenig Zeit? Dann lies hier die Antwort auf deine Frage kurz und knapp:

Wann ist die beste Reisezeit für Rom?

Die besten Monate (klimatisch) für Rom sind die Monate April, Mai, September und Oktober. Die „Übergangsmonate zwischen Winter und Sommer. Durch das gemäßigte Klima in Rom ist Rom allerdings das ganze Jahr über ein lohnenswertes Reiseziel.

Ich empfehle dir sogar, Rom außerhalb der Sommermonate zu besuchen, denn dann ist Rom oft überlaufen. Warteschlangen extrem lang und spontane Besuche von Sehenswürdigkeiten schwer möglich.

Klima in Rom

Rom liegt in der Mitte des Stiefels an der Westküste Italiens, etwa 32 m über dem Meeresspiegel. Die Hauptstadt Italiens liegt in der gemäßigten Klimazone was ein mildes Küstenklima mit viel Sonne bedeutet. Die Sommer in Rom sind warm (oft heiß) und trocken. Die Winter sind mild und feucht. Klingt das gut?

Im Sommer bringt der Scirocco heißer Wüstenwind aus Afrika. Temperaturen von mehr als 30 Grad von Juni bis August sind dann keine Seltenheit. Ich habe es selbst erlebt. Nachts kühlt es selten auf unter 20 Grad ab. Wer hohe Temperaturen mag, ist im Sommer in Rom genau richtig.

Im September ist es in Rom zum Sightseeing immer noch recht warm. Durchschnittlich 28 – 30 Grad machen es manchen Touristen nicht leicht, die Highlights zu erkunden.

Ideal sind die Monate Oktober und November. Die Temperaturen sinken auf angenehme 20 Grad. Perfekt für eine Städtereise. Das Klima wird milder aber die Tage auch kürzer.

Die Wintermonate Dezember – Februar sind kühl, aber dank Lage am Meer angenehm mild (im Vergleich zu Deutschland). Im Durchschnitt zeigt das Thermometer zwischen 3 und 8 Grad an. Am Tag hat es aber oft sonnige 15 Grad. Leider regnet es regelmäßig. Die Feuchtigkeit lässt die Temperatur kühler scheinen, als sie tatsächlich sind.

Klimatabelle Rom

MonatJanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Max. Temperatur11.4°12.1°15.2°18.4° 22.5°27.4°30.3°30.5°25.5°21.3°16.3°12.5°
Min. Temperatur3.5°3.6°8,9°12,7°16,9°19,6°20,1°16,7°13,29,2°
Sonnenstunden6.2 6.9 8.09.911.312.712.711.89.97.96.66.1
Regentage776864336898

Rom ist ein ganzjähriges Reiseziel

Es kommt allerdings darauf an, wie deine Vorlieben sind:

Magst du es gerne heiß und sonnig? Dann sind Juli und August geeignet für einen Kurztrip. Viele Römer sind am Strand. In Rom dann viele Geschäfte geschlossen. Zum shoppen weniger ideal.

Hochsaison sind die Monate April – Juni oder September – Oktober. Während diesen Monaten ist die Stadt wirklich sehr voll. Vor allem an Ostern und Pfingsten, wenn christliche Feiertage sind pilgern Christen in den Vatikan und nach Rom. Die Warteschlangen an Sehenswürdigkeiten können extrem lang sein.

Ab Juni kann es sehr heiß werden. Die Temperaturen steigen dann gerne über 30°C. Ich war bereits im Juni in Rom. Die Temperaturen waren alle Tage bei 32°C – 35°C. In einer Großstadt wie Rom ist das sehr extrem.

Frühling in Rom

Ich reise gerne im Frühling (April, Mai und Juni) in die Ewige Stadt. Aber nie vergessen, dass um Ostern durch die katholischen Feiertage viele nach Rom und den Vatikan pilgern. Es ist dann voll. Aber außerhalb dieser Feiertage ist es ein Traum, die Stadt zu erkunden. Die Temperaturen sind ideal zum Sightseeing.

Rom im April

Einer der beliebtesten Monate für eine Reise nach Rom ist der April. Das Wetter ist prima, die Feiertage um Ostern perfekt für einen Urlaube ohne viele Urlaubstage zu verlieren.

Aber einst solltest du wissen: Neben den sommerlichen Temperaturen kommen über die Osterfeiertage viele Besucher aus ganz Europa.

Vor allem gläubige Katholiken pilgern zum Vatikan und Petersplatz, um den Segen „Urbi et orbi“ vom Papst live zu hören.

Wenige Tage nach Ostern feiert die Stadt Rom Geburtstag. Denn der 21. April 753 v. Chr. markiert die Gründung Roms. Genau an diesem Tag soll Romulus die Ewige Stadt auf dem Palatinhügel gegründet haben. Um dieses Datum gibt es daher mehrere Tage lang Feste und Feierlichkeiten.

Sehenswert ist gegen Ende des Monats die Licht- und Soundinstallation an den Kaiserforen der Via dei Fori Imeriali. Das ist ziemlich cool und bietet vor allem nach Einbruch der Dunkelheit tolle Ansichten. Mehr Infos findet du auf dieser Webseite.

Hochsaison und die höchsten Preise

Die Preise für Unterkünfte sind ab Mitte Juni (Pfingsten) – September am höchsten, die Warteschlangen an den Sehenswürdigkeiten ebenso.

August in Rom

Im August kann es sein, dass einige Geschäfte und Restaurants geschlossen sind. Grund dafür sind die Sommerferien in Italien. Römer fahren bei extremer Hitze mit über 30 Grad lieber ans Meer. Ich war einmal im August in Rom. Es war einfach nur heiß. Wir hatten 35 Grad, die Schlangen an Sehenswürdigkeiten waren trotzdem extrem lang.

Ideal ist dann ein Ausflug ans Nahe gelegene Meer.

Oktober in Rom

Auch ideal ist der Monat Oktober. Falls der 3. Oktober auf einen Donnerstag oder Dienstag fällt, solltest du einen Brückentag nehmen und Rom für 4-5 Tage besuchen. Das Klima mit Temperaturen um die 20° Grad am Tag sind super. Gegen Ende Oktober nimmt die Anzahl an Regentagen zu. Daher musst du immer mit einem Regenschauer rechnen.

Wann ist Nebensaison in Rom?

Die touristische Nebensaison für Rom ist der Winter. Die Monate Dezember bis Februar sind generell günstiger. Egal ob Flug oder Hotel. Außerdem kannst du in diesen Monaten Sehenswürdigkeiten spontan besuchen, denn diese sind nicht überlaufen. Ideal für einen Kurztrip.

Allerdings sind diese Monate kalt und regnerisch. Ab Mitte November fängt die Regenzeit an – und die mag ich auch in Deutschland nicht. Einziger Vorteil ist dann, dass Warteschlangen eigentlich nicht vorhanden sind und du viel mehr ansehen kannst. Auf das leckere Gelato wirst du dann sicher verzichten.

Wenn du Rom ohne Touristenmassen erleben möchtest, reise in der vorweihnachtlichen Zeit in die Stadt. Die Stimmung muss besonders sein.

Beste Reisezeit für Rom Petersdom Sehenswürdigkeit
Petersdom im Vatikan – im Sommer sehr voll! Vor allem um christliche Feiertage! Die Sonne scheint aber wundervoll ins Innere!

Rom im Winter? Warum denn nicht?

Rom im Winter bedeutet nicht nur weniger Touristen sondern auch, dass du an Sehenswürdigkeiten weniger anstehen musst. Klingt einleuchtend oder?

Stell dir vor du kannst das Kolosseum fast alleine besuchen und keine anderen Touristen mit ihren Selfie-Sticks wedeln dir vor der Nase herum? Die Warteschlangen im Sommer, egal ob mit oder ohne Rom Pass, können manchmal schon sehr anstrengend sein. Auch in Restaurants die beliebt sind wirst du viel eher einen Platz ergattern können.

Unterkünfte wie Hotels oder auch Aparments bei Airbnb sind im Winter günstiger. Hier sparst du vermutlich am meisten Geld. Auch Flüge sind dann nicht so teuer.

Im Winter herrschen in Rom angenehme Temperaturen!

Allen die die Hitze im Sommer und Temperaturen von über 30 Grad nicht so gerne möchten finden im Winter mit durchschnittlich 10 Grad am Tag angenehme Temperaturen vor. Da es im Winter sehr selten regnet, sind die Tage trocken und mit einer warmen Jacke und Mütze kann man gemütlich die Stadt erkunden.

Oft gestellte Fragen zu Rom

Wann sind die meisten Touristen in Rom?

An den christlichen Feiertagen um Ostern, Christi Himmelfahrt und den Brückentagen um die Feiertage sind immer viele Touristen in Rom.

Da die meisten Touristen aus Deutschland kommen, musst du dir dessen immer bewusst sein.

Welche Monate sind die besten für einen Kurztrip nach Rom?

Die beste Reisezeit für Rom sind für mich die Monate April, Mai, September und Oktober. Alternativ ist auch der Winter in Rom reizvoll. Die Preise für Hotels sind günstig.

Weitere Informationen für Rom

Möchtest du nach Rom fliegen? Die Flughäfen in Rom sind der Flughafen Rom-Ciampino (CIA; etwa 13,77 km außerhalb des Zentrum), der Flughafen Rom-Fiumicino (FCO; ca. 22,19 km außerhalb) und mit einer etwas größeren Entfernung der Flughafen Perugia (PEG, 138 km entfernt).

Sieh dir hier meine Blog Beitrag an, um schnell und günstig vom Flughafen ins Zentrum von Rom zu gelangen. Direktflüge gibt es aus Stuttgart, Berlin, Hamburg, Köln, München und diversen kleineren Flughäfen mit Billigairlines, die ich meide.

Alternativ und umweltschonender kannst du mit der Bahn anreisen.

Weitere nützliche Links für deine Rom Reise:

Hast du weitere Tipps für eine Reise nach Rom?

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

2 Kommentare

  • Hallo Katrin, vorher aber erst mal ein herzliches Prosit Neujahr. Deine Seite hat mein Vertrauen erlangt. Ich bin „Familienoberhaupt“ von 4 Kindern mit Anhang, das sind dann 9 Erwachsene und 6 Kinder von 4 bis 14 Jahren. Für diese 15 Leute plane ich eine Reise nach Rom mit 3 Uebernachtungen, Abflughafen Vorzugsweise Nuernberg. Ich werde mir also künftig Infos auf Ihrere Seite holen. Oder können Sie mich speziell unterstützten? Vielen Dank und schöne Gruesse. Erich Ruppert, [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.