Spanien ist eines der beliebtesten Reiseländer Europas. Kein Wunder findet man hier nicht nur aufregende Städte, tolle Ferienregionen am Meer und eine gesunde Mischung aus Tradition und Moderne.

Sehenswerte Reiseziele

  • Die Hauptstadt Madrid
  • Barcelona
  • Balearische Inseln, allen voran die beliebte Ferieninsel Mallorca
  • Kanarische Inseln, die du das ganze Jahr bereisen kannst (z.b. Teneriffa)
  • Rocadragón an der Küste des Baskenlandes, Drehort der Kult-Serie Game of Thrones
  • Toledo und die Festung Alcázar
  • Valencia (Heimat der Paella)
  • Granada und La Alhambra
  • Pamplona und das autonome Königreich Navarra in Nordspanien
  • Bilbao – größte Stadt des Baskenlandes
  • Santiago de Compostela

Die besten Veranstaltungen

In Spanien gibt es einige tolle Festivals, Veranstaltungen und Events, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Hier sind die Highlights des Jahres:

  • Karneval in Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa)
  • Sant Jordi, der bekannteste Feiertag Kataloniens am 23. April (auch Tag des Buches)

Unsere Spanien Reisetipps

Hier habe ich ein paar Dinge zusammengefasst, die nützlich für deine Reiseplanung sind. Alle nützlichen Informationen, die du brauchst, um deinen Urlaub richtig zu genießen.

Das solltest du wissen

  • Spanien hat 47,35 Millione Einwohner
  • Die Hauptstadt von Spanien ist Madrid
  • Es wird Spanisch gesprochen, oft reicht kein Englisch aus. Ein Grundwortschatz Spanisch ist sehr empfehlenswert.
  • Beste Reisezeit: Städtereisen ganzjährig (Barcelona im Winter ist super), sonst April – Juni (Sommerferien im Juli und August), September – Oktober

Einreise

Spanien ist Mitglied der EU. Daher kannst du als deutscher Staatsbürger nach Spanien mit deinem gültigen Personalausweis einreisen, falls überhaupt Kontrollen im Schengen-Raum stattfinden.

Anreise

Die schnellste und oft auch günstigste Art nach Spanien zu kommen ist mit dem Flugzeug. Bist du Wohnmobil-Besitzer? Dann erfolgt die Anreise selbstverständlich mit dem eigenen Fahrzeug.

Mit dem Flugzeug

Aus fast allen deutschen Städten gibt es Direktflüge in die vielen Städte und Inseln von Spanien. Prüfe bei der Flugsuchmaschine Skycanner, die ich auch nutze, welches die besten Flüge für dich sind.

Mit Bahn oder Fernbus

Früher sind wir oft mit dem Bus oder Auto nach Spanien an die Costa Brava gefahren (etwa 20 - 24 Stunden). Mit Flixbus kannst du aus München direkt nach Barcelona (21 Stunden, ab 49 Euro) gelangen.

Ab Stuttgart oder Frankfurt am Main gelangst du in rund 12 Stunden mit dem Zug nach Barcelona. Anbieter sind je nach Tag und Uhrzeit die Deutsche Bahn oder Oui-SNCF.

Das Land erkunden

Hier findest du Infos zu Entfernungen der wichtigsten Städte Spaniens. So kannst du deinen Roadtrip oder Reise mit dem Zug ideal planen. Flüge auf dem Festland dauern nie länger als zwei Stunden (inklusive Balearen). Nur auf die Kanarischen Inseln musst du mit längeren Flugzeiten rechnen.

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug (AVE) erreichst du die größten Städte wie Madrid, Barcelona, Sevilla oder Valencia in maximal 3 Stunden Anreise.

Mit dem Wohnmobil kannst du entlang malerischen Küstenstraßen oder der Schnellstraße bequem und schnell von A nach B gelangen. Ideal für Roadtrips also. Als Campervan-Besitzerin bevorzuge ich mittlerweile das Reisen im eigenen Auto, da ich so viel flexibler bin.

Entfernungen ab Barcelona mit dem AutoEntfernungDauer
Madrid625 km6 Stunden
Bilbao600 km5,5 Stunden
Sevilla1.000 km9,5 Stunden
Valencia350 km3,5 Stunden
Zaragoza315 km3 Stunden
Málaga930 km9,5 Stunden

Geld und Währung

Spanien hat wie Deutschland die offizielle Währung Euro €. Bargeld hebst du am Automaten ab. Wie bei uns kann es sein, dass ein Mindestbetrag bei der Bezahlung (10 Euro) nötig ist, da Gebühren beim Kreditkartenanbieter anfallen.

Prüfe dein Kreditkarten-/EC-Karten-Limit fürs Ausland

Viele Banken haben mittlerweile als Schutz vor Missbrauch im Ausland Beschränkungen eingeführt. Prüfe, wieviel Geld du pro Tag/Woche/Monat als Limit gesetzt hast.

Manche Karten müssen vor einer Benutzung im Ausland freigeschaltet/aktiviert werden. Vor allem bei traditionellen Banken (Sparkassen und Raiffeisenbanken) haben Freunde diese Erfahrung gemacht. Rufe am besten vor der Reise bei deiner Bank an und informiere deinen Ansprechpartner über die Reise.

Mein Tipp: Nutzt eine Kreditkarte, mit der du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld am Automaten abheben kannst.

Alle weiteren Infos kannst du hier im Artikel für die beste Reisekreditkarte nachlesen.

2022 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die GenialCard der Hanseatic Bank. Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen! Mit beiden Kreditkarten kannst du kontaktlos bezahlen, sowie Apple Pay und Google Pay nutzen. Hier findest du alle Tipps zur besten Reisekreditkarte mit Vergleich.

🌱 Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte kostet mittlerweile einen geringen Betrag, nutze ich gerne (Apple Pay/Google Pay funktioniert ebenfalls damit).

Muss ich in Spanien Trinkgeld geben?

Trinkgeld ist in Spanien in der Gastronomie, Hotels und Taxis üblich. Die Höhe hängt von dir ab, liegt im Schnitt bei 5 - 10 % des Gesamtpreises.

Wetter in Spanien

Fragst du dich, wie warm es in Spanien ist? Hier kommt meine Erfahrung für jede Jahreszeit.

Spanien ist generell ein Reiseziel für das ganze Jahr. Das Klima ist immer mild, jedoch je Region sehr unterschiedlich. Mit 3.000 Sonnenstunden im Jahr ist Spanien ein sehr sonniges Urlaubsziel.

Die Höchsttemperaturen werden im Juli und August gemessen. Dann ist es im ganzen Land heiß und trocken. Am kältesten sind die Monate Januar und Februar. In Nordspanien fallen in diesen Wintermonaten auch die meisten Niederschläge.

Die Jahreszeiten in Spanien:

  • Winter: Ende Dezember bis Ende März. Ideal für Städtereisen ohne Massentourismus. In Madrid und Barcelona ist es am Tag angenehm warm, nachts kann es dafür sehr kalt werden (Tipp: Hotel mit Heizung, bei Wohnungen ist diese nicht immer vorhanden). Auch auf den Kanaren solltest du in diesen Monaten eine Jacke für Abends dabei haben. Im Norden regnet es häufig.
  • Frühling: Ende März bis Ende Juni. Für mich die schönste Jahreszeit für Spanien. Alles erblüht. die Sonne scheint fast immer und die Temperaturen sind ideal für Städtetrips, Aktivitäten in der Natur und Ausflüge. Trotzdem kann es immer mal wieder kurz regnen.
  • Sommer: Ende Juni bis Ende September. Die mit Abstand wärmsten und trockendsten Monate in Spanien. Überall im Land sind die Temperaturen am Tag bei 30 Grad oder höher. In der Nacht kühlt es überall auf warme 20 Grad ab (selten kälter). Lediglich im Norden sind die Temperaturen milder. Im August sind in ganz Spanien Sommerferien, das bedeutet Hochsaison und Hauptreisezeit.
  • Herbst: Ende September bis Ende Dezember. Die Temperaturen sinken, am Abend nach Sonnenuntergang wird es kühl. Zwiebellook ist angesagt, damit man flexibel ist, was das Wetter angeht. Neben dem Frühling die besten Monate zum Sightseeing in Städten wie Madrid, Barcelona, Sevilla und Valencia.

Sicherheit

Spanien ist laut Statistiken eines der weltweit sichersten Länder. Allerdings gelten wie in jedem anderen Land auch bestimmte Sicherheitsvorkehrungen, um Diebstähle zu verhindern. So solltest du immer nur das nötige Geld dabei haben. Bei großen Menschenansammlungen etwa in öffentlichen Transportmitteln oder Einkaufszentren aufpassen und einsame Stellen vermeiden.

Meine Erfahrung: Ich wurde in der Metro von Madrid beklaut und hätte schwören können, dass ich auf meine Tasche aufgepasst habe. Schnell kann es passieren. Es war bis heute das einzige Mal, dass ich beklaut wurde. Auch in Barcelona auf den Ramblas finden immer wieder Taschendiebe unaufmerksame Touristen.

Die Notrufnummer lautet 112. Allerdings musst du wissen, dass selten ein Ansprechpartner Englisch spricht. Besser ist die App Alertcops.  Hier bekommst du direkten Kontakt zu Sicherheitskräften, um ungewöhnliche Situationen oder Gewaltvorfälle zu melden. Sie ist auch auf Deutsch verfügbar. 

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.