Mallorca glänzt mit seinen tollen Stränden und viel Sonne. Kein Wunder, dass die Insel der Balearen als beliebteste Insel bei Deutschen gilt. Hier findest du alle unseren Reiseberichte für Mallorca und der Hauptstadt Palma de Mallorca sowie alle Highlights.

Reisetipps für Mallorca

Beste Reisezeit für Mallorca

Nach mehreren Besuchen auf der Insel schlagen wir vor, die Hauptsaison (Juli - August) zu meiden.

Für uns sind die Monate April bis Juni und Mitte September bis Ende Oktober die beste Reisezeit. Dann sind die Temperaturen noch angenehm warm und der Besucheransturm noch erträglich. Im April und Mai kann es zeitweise recht windig sein. Wir konnten aber zu jeder Zeit den Pool unserer Finca nutzen, ohne zu erfrieren.

Sehr beliebt für Reisen zur Mandelblüte sind die Monate Januar bis März.

Unsere Empfehlung für die besten Mallorca Reiseführer

  • Ein toller Wanderführer ist Rother Mallorca: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen mit 77 Touren inklusive GPS-Tracks. Reiseführer hier ansehen
  • Einer unserer liebsten Reiseführer ist immer der Dumont Bildatlas Mallorca. Dieser schön aufgemachte Reiseführer fast alles Wichtige zusammen und beinhaltet zusätzlich Karten und Geschichten zur Baleareninsel. Dumont Bildatlas ansehen
  • Sehr gut gefiel mir auch das Reisetaschenbuch Mallorca. Die tolle und einfache Aufmachung überzeugt. Der Guide enthält auch Tipps abseits der bekannten Hauptrouten. Reiseführer bei Amazon ansehen
  • Ein sehr cooler Guide ist der WILD GUIDE BALEAREN: Die schönsten Buchten und Strände
  • Speiseführer Mallorca: 30 typische Speisen und Tipps für Restaurants, Märkte und Geheimtipps
  • Bildband: Secret Places Mallorca. Traumhafte Orte abseits des Trubels
  • Mallorca fotografieren: Kultur, Menschen, Landschaft – die schönsten Motive. Toller Guide für (Hobby-)Fotografen

Kurz-Fakten zu Mallorca:

  • Mallorca wird flapsig oft als 17. Bundesland Deutschlands bezeichnet. Tatsächlich ist Mallorca eine spanische Insel. Amtssprache ist Spanisch. Nicht Deutsch und nur selten wird Englisch gesprochen.
  • Mallorca ist einer der autonomen spanischen Baleareninseln und liegt im Mittelmeer.
  • Inselhauptstadt ist Palma de Mallorca mit etwa Einwohnern.
  • Die Baleareninsel ist zwar komplett von Wasser umgeben, verfügt aber über keine einzige Süßwasser-Quelle. Flüsse und natürliche Seen sucht ihr auf der Insel ebenso vergebens.
  • Mit der fast 90 km langen und meist über 1000 m hohen Serra de Tramuntana verfügt Mallorca über eine waschechte Gebirgskette. Besonders bei Wanderern und Rennradfahrern erfreut diese sich größter Beliebtheit.
  • Jeder Badeurlauber erleichtert den Strand, durch Reste in der Badehose oder im Handtuch, pro Besuch um bis zu 30 Gramm Sand. Das summiert sich an der Platja de Palma in einer Hauptsaison (ca. 3 Monate) auf rund 82 Tonnen Sand.
  • Die wohl berühmteste Persönlichkeit Mallorcas dürfte Rafael Nadal sein. Der Tennisprofi wurde 2016 mit der Eröffnung seines eigenen Museums geadelt. Wer denkt es gehe in diesem Museum nur um Tennis, der irrt. Ein Besuch für Sportbegeisterte lohnt sich.

Wo liegt eigentlich Mallorca?

Die Insel Mallorca gehört zu den Balearen. Sie liegt im Mittelmeer, östlich des spanischen Festlands. Die höchste Erhebung ist der Puig Major mit 1.436 m.

Tipp zum Geld sparen: Mallorca Pass

Bei unserem Mallorca Besuch hatten wir den Turbopass für Mallorca (auch Mallorca Pass genannt) dabei. Der Pass ist eine Art Sightseeing Pass. Der Vorteil?

Ihr bezahlt nur einmalig den Pass und könnt vor Ort viele Attraktionen besuchen, ohne nochmals Eintritt bezahlen zu müssen. Ihr könnt den Pass bequem von daheim vor der Reise bestellen. Habt ihr den Mallorca Pass gekauft, habt ihr quasi eine Flatrate für Eintrittspreise.

So müsst ihr nicht überlegen, ob euer Budget noch ein zusätzliches Eintrittsgeld verkraftet und schaut euch erfahrungsgemäß mehr an. Einfach den Turbopass am Ticketschalter vorlegen und kostenlose Eintrittskarten erhalten.

Mallorca Pass hier vorab kaufen

Unterkunft für Mallorca

Darauf kann es von uns nur eine Antwort geben. Am besten in der Mitte um Inca. Warum? Egal welchen Ort wir in unser Navi eingegeben haben, die Fahrzeit betrug immer eine Stunde. Wer also Ziele auf der ganzen Insel besuchen möchte liegt in der Nähe von Inca genau richtig.

Wer ohne Mietwagen auskommen möchte ist an der Küste rund um Palma gut aufgehoben. Dort fahren regelmäßig Busse, die euch auch wieder schnell an den Flughafen zurück bringen.

Schau auch mal in die Tipps für Palma. Hannah verrät 2 wunderschöne Hotel-Tipps in Palma, die sie getestet und besucht hat.

Übernachten: Finca oder Hotel?

Es gibt viele schöne Hotels auf Mallorca, keine Sorge die Zeiten der Betonbunker sind vorbei. Wer sich außerhalb von Palma etwas ganz besonders gönnen möchte, dem empfehlen wir das Lindner Golf Resort Portals Nous, nur unweit des Puerto Portals entfernt.

mallorca-tipps-lindner-hotel-portals-nous
Hotel Tipp: Das Lindner Golf Resort Portals Nous.

Auch "nicht Golfer" sind hier herzlich willkommen. Hannah hat hier im Frühling ein paar Nächte verbracht und wollte schon gar nicht mehr ausziehen. Die Nähe zu Palma und doch Ruhe abseits des Trubels, machen das Lindner perfekt für einen Urlaub, auch mit der Familie.

Wer sich lieber ganz zurück ziehen möchte, dem empfehlen wir eine Finca in Betracht zu ziehen. Man hat sein eigenes Domizil, abgeschieden vom Stress der Städte und meist mit eigenem Pool. Unsere Finca für 6 Personen mit Pool und Grillstelle würden wir jederzeit wieder buchen.

mallorca-tipps-finca-inca
Privater Pool und einen Garten mit BBQ bekommt ihr bei einer privaten Finca.

Wo findet man die richtige Finca auf Mallorca?

Man wird natürlich auf den gängigen Online-Portalen wie Airbnb oder FEWO-direkt fündig. Wir empfehlen jedoch die Plattform Fincallorca. Dort werden alle Fincas von den Mitarbeitern persönlich besucht und inspiziert. Ein echtes Plus im sicher zu sein dass man auch bekommt was man gebucht hat.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.