Park Guell in Barcelona
Sagrada Familia Barcelona
Barcelona Reisetipps Blick auf Stadt

Alle Tipps für eure Reise nach Barcelona - von der Planung bis zur Ankunft

Barcelona: Meine persönlichen Highlights und die schönsten Sehenswürdigkeiten

Barcelona: Meine persönlichen Highlights und die schönsten Sehenswürdigkeiten 6

Bienvenidos a Barcelona  – Willkommen in Barcelona!

Barcelona gilt als eine der schönsten Ziele für einen unvergesslichen Citytrip! Es gibt sehr viel zu entdecken! Ich war bereits achtmal hier. Jedesmal entdecke ich neue Ecken und Restaurants.

Die ehemaligen Schmuddelviertel Born, El Raval und Barceloneta haben sich zu Hipster-Vierteln entwickelt. Wobei ich Barceloneta schon lange mag. Vielleicht deshalb, weil nach meinem Abi meine beste Freundin hier gelebt und studiert hat. Vor allem der Pard de la Ciutadella in Barceloneta beim einstigen Olympischen Dorf ist eine richtig tolle grüne Ruheoase.

Welche Attraktionen fallen dir zu Barcelona ein?

Sagrada Familia, Strände, FC Barcelona und gute Tapas? In der katalanischen Hauptstadt findest du viel mehr Highlights und Attraktionen. Jahr für Jahr stellen sich Touristen dieselbe Frage: Was muss ich mir ansehen? In Barcelona gibt es viel mehr Sehenswürdigkeiten, als dass du Zeit hast, sie an einem Wochenende zu besuchen.

Darum stelle ich dir die für mich wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona vor. Diese Orte solltest du beim ersten Besuch in Barcelona unbedingt ansehen.

Meine Liste der schönsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona:

  1. Sagrada Familia
  2. Park Güell
  3. Tibidabo
  4. Casa Milà (La Pedrera)
  5. Case Batlló
  6. Mercat de la Boqueria
  7. Fußballstadtion Camp Nou – FC Barcelona Fußballmuseum
  8. Magischer Brunnen am Montjuïc
  9. Gotisches Viertel Barri Gòtic
  10. Kathedrale Le Seu
  11. Sant Pau

Vorab möchte ich dir Touren in Barcelona ans Herz legen, wenn du das erste Mal in der Stadt zu Besuch bist und wenig Zeit hast:

1. Sagrada Familia

Bei einem ersten Barcelona Besuch solltest du unbedingt die Sagrada Familia besichtigen. Sie entstammt der kreativen Fantasie des katalanischen Architekten Antoni Gaudí und wurde von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2010 zur päpstlichen Basilica minor erhoben. Die imposante Kirche Sagrada Família ist das Wahrzeichen der Stadt.

Ich bin großer Antoni Gaudi Fan und freue mich, wenn laut aktueller Planung die Sagrada Familia endlich im Jahr 2026 zum 100. Todestag von Gaudí fertiggestellt sein soll. Dann werde ich auch wieder eine Tour in der Kirche unternehmen.

Tipp: Tour buchen, ohne in der Warteschlange anstehen zu müssen. Spart bei einem Wochenend-Trip viel Zeit. Ich buche meine Touren bei Get your Guide und diese Sagrada Familia-Tour (Mehr Infos für Tickets) mit Besichtigung der Türme empfehle ich euch.

Weitere Infos zur Sagrada Famila:

Sagrada Familia Barcelona
Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Barcelona ist die Sagrada Familia.

2. Park Güell

Gaudis Meisterwerk und Wahrzeichen Barcelonas

Das bekannteste Bauwerk und mein persönliches Highlight in Barcelona ist die Sagrada Familia. Antoni Gaudi konnte sein Meisterwerk nicht vollenden, trotzdem wurde die Kirche zum UNECSO Welterbe erkoren. Für mich nicht nur die beeindruckendste Sehenswürdigkeit Barcelonas, sondern auch die Wichtigste.

Bei jedem Besuch buche ich mir ein Ticket, um die neuesten Entwicklungen an der Sagrada Famila zu erkunden. Buche unbedingt eine Führung, denn Gaudi hat in diesem Bauwerk so viel Liebe ins Detail gesteckt, die dir ohne Guide verborgen bleiben.

Hintergrund zum Sakralbau

Der Bau der Sagrada Familia begann bereits 1882 und war bis zu seinem Tod 1926 noch nicht vollendet. 2026 soll die Basilika (wurde erst 2010 von Papst Benedikt XVI. zur Basilika erhoben) endlich fertiggestellt werden. Du kannst dir sicher sein, dass ich in diesem Jahr eine der ersten sein werde, die die Sagrada Familia bestaunen wird.

Mein Tipp zum Besuch: Kauf dein Ticket vorab online, denn die Warteschlangen am Eingang werden von Jahr zu Jahr länger.

Buche unbedingt eine Tour mit einem Guide – einer echten Person oder dem Audioguide, denn es gibt so viel tolle Orte und Details zu entdecken, die du auf eigene Faust nicht sehen wirst.

Bei den Standard-Tickets ist die Besichtigung der Türme nicht dabei. Für mich ein Highlight und Must-see.

War der ganze Park früher kostenlos, musst du jetzt Eintritt bezahlen, um Gaudís weiteren Kunstwerke bestaunen zu können. Es lohnt sich. Der Ausblick und seine Lage auf dem kleinen Hügel im Norden der Stadt ist wundervoll. Mit dem Tibidabo im Rücken beim Blick auf die Stadt scheint dieser von hier zum Greifen nah.

Mein Tipp: Wenn du das erste Mal in Barcelona bist empfehle ich dir, eine Tour mit Guide zu buchen. Gaudi hat im Park Güell so viele Details für das Auge des normalen Betrachters verborgen, die dir dein Guide sicher verrät. Spannende Geschichten zu Gaudi gibt es auch dazu.

Komme am frühen Morgen hier her, um den Park ohne Touristenmassen genießen zu können.

Weitere Infos zum Park Güell:

Park Guell in Barcelona
Lieblingsort: Park Guell in Barcelona

Beliebte Tickets für den Park Güell vorab reservieren:

3. Tibidabo – die schönste Aussicht auf die Stadt

Der Tibidabo ist nach dem Montjuic der zweite höhere Berg Barcelonas. Hoch obenhast du einen tollen Ausblick auf die Stadt. Auf den Berg selbst führt die alte Retro-Straßenbahn „tramvia blau“.

Oben angekommen steht die Kirche Temple Expiatori del Sagrat Cor mit einer eindrucksvollen Christusstatue auf der Spitze. Der Vergnügungspark auf dem Tibidabo ist alt und klein. Für Kinder trotzdem fantastisch, auch wenn das Riesenrad und Karussell nicht mit den modernen Freizeitparks mithalten kann. Aber genau das macht den Charme aus.

Da ich den Tibidabo und die Aussicht von hier oben so gerne mag, habe ich dem Berg einen eigenen Artikel mit allen Reisetipps geschrieben! Hier lesen: Tibidabo – schönster Panoramablick auf Barcelona.

Barcelona Sehenswürdigkeiten & Insidertipps: Tibidabo
Insidertipp ist der Ausblick von der Kirche auf dem Tibidabo – höher geht es nicht mehr in Barcelona

4. Casa Milà (La Pedrera )

Ein weiteres Meisterwerk von Antoni Gaudì ist das wellenförmige Gebäude an der Ecke des Passeig de Gràcia, welches ebenfalls zum UNECSO Weltkulturerbe gehört. Von Einwohnern liebevoll „La Pedrera“ – Steinbruch genannt, ist das Bauwerk unter den Top 10 der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Barcelona.

Der Stil Gaudís mit den wellenförmigen und runden Formen ist sofort zu erkennen. Auch die typischen bunten Kacheln zieren dieses Gebäude.

Besuche das Wohngebäude und die Ausstellung Espai Gaudí,

Hintergrund zum Name

Das Gebäude wird umgangssprachlich nur Pedrera genannt, da es bei den Bauarbeiten eher einem Steinbruch als einem architektonischen Meisterwerk glich. Dabei beauftragte die Witwe Milà Antoni Gaudí damit, einen prunkvollen Palast zu bauen. Der Spitzname Pedrera gefiel der Witwe genauso wenig wie der Entwurf Gaudís.

Weitere Infos zu La Pedrera:

5. Casa Batlló

Ein weiteres Bauwerk am Passeig de Gràcia des Architekten Antoni Gaudi ist die Casa Battlo (Benannt nach seinem ehemaligen Besitzer). Das Bauwerk trägt den Spitznamen „Haus der Knochen“, da die grauen Säulen an ein Skelett erinnern. Die beste Sicht auf das Bauwerk hast du von der anderen Straßenseite.

Schau dir die Fassade genauer an, falls du an keiner Führung teilnehmen möchtest. Diese ist sehr bunt und stellt die Legende des Heiligen Georg, Schutzpatron Kataloniens, nach. Das Dach soll die Schuppen des Drachen symbolisieren, der gegen den Heiligen Georg kämpft. Das Kreuz auf dem Dach ist seine Lanze. Die Balkone sollen für Totenköpfe stehen, was du aus weiterer Entfernung besser erkennen kannst.

Casa Batlló steht seit 2005 zusammen mit den weiteren Werken Gaudís auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und schon seit 1962 unter Denkmalschutz.

Interessantes Detail: Aktuell befindet sich das Gebäude in Besitz der Familie Bernat, uns besser ein Begriff als Gründer der Chupa Chups Lutscher.

Das Gebäude kannst du teilweise besichtigen. Mehr als 10 Millionen Besucher machen auch Casa Battló zu einer der meistbesuchten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona.

Tickets fürs Casa Milà:

6. Mercat de la Boqueria

Die Markthalle Mercat de la Boqueria ist die bekannteste Markthalle Barcelonas. Der ursprüngliche Name ist Mercat de Sant JosepLa Boqueria. Dieser Markt ist einer der ältesten in Barcelona und zieht sowohl Einheimische als Touristen gleichermaßen an. Durch die ideale Lage an Las Ramblas kommst du hier sowieso vorbei.

Begib dich in die Halle. Am hinteren Ende findest du Cafés, Bars, wo du eine kleine Pause einlegen kannst. Probiere die katalanischen Köstlichkeiten, ein Highlight für sich (vorrangig die Brötchen mit Serrano Schinken).

Mein Tipp: Komme am Morgen hier her und kaufe frischen Fisch ein, ehe am Nachmittag alles verkauft ist und die Fischstände geschlossen sind.

  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8 bis 19 Uhr; samstags schließen die meisten Stände gegen 14 Uhr. Sonntags ist der Markt geschlossen, montags sind nur sehr wenige Fischstände offen.
Mercat de la Boqueria Markthalle Barcelona
Mercat de la Boqueria Markthalle Barcelona

7. Camp Nou – FC Barcelona Fußballstadion und Museum

Barcelonas meistbesuchtes Museum und somit wichtigste Top-Sehenswürdigkeit ist nicht in etwa das Picasso Museum oder die Sagrada Familia. Nein, es ist das Museum im Nou Camp, Stadion des Fußballclubs FC Barcelona. Kaum ein Katalane ist nicht stolz auf seinen FC Barça.

Der Besuch im Stadion ist ein Muss für Fußballfans und zugegeben: Auch ich war ziemlich beeindruckt von der Pokal- und Trikotsammlung dieses kultigen Vereins, den man einfach mögen muss.

Das Stadion ist mit 99.000 Plätzen das größte Stadion Europas und ist seit 1957 Heimspielstätte des Klubs FC Barcelona.

Camp Nou Experience: Eine Tour durch die heiligen Katakomben mit Besuch der Umkleidekabine und des Innenraums, dazu diese steilen Ränge im Zuschauerraum – ziemlich beeindruckend.

Weitere Infos zum FC Barcelona Museum und Camp Nou:

8. Montjuïc und der magische Brunnen

Ich rate dir mit der Seilbahn (ca. 9 €) vom Hafen nach oben zur Festung am Montjuic zu fahren. Den Panoramablick auf Barcelona kannst du von hier oben (173 m Höhe) genießen! Zu Fuß gehst du dann bergab und kannst im MNAC (Museo Nacional d’Art de Catalunya) Ausstellungen moderner Kunst besuchen. Jeden Samstag ab 15 Uhr ist der Eintritt für alle frei.

To do: Sonnenuntergang vom Montjuic und Lichtshow am Springbrunnen ansehen. So schön!

So kommst du zum Montjuïc: Entweder Metro Parallel (L2, L3) und Standseilbahn bis zum Parc de Montjuïc. Dann mit der Seilbahn (Teleférico de Montjuïc) oder einfach zu Fuß den Berg hinauf gehen.

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Ausblick aus Höhe des Font Màgica auf den Tibidabo
Ausblick aus Höhe des Font Màgica auf den Tibidabo

Einer der Highlights in Barcelona ist mit Sicherheit der magische Brunnen am Montjuïc. Vor allem am Abend ist der Springbrunnen am Plaza de España ein Touristenmagnet. Jede Nacht findet eine ziemlich spektakuläre Licht- und Musikshow statt, der alle in den Bann zielt Das Beste: Es ist kostenlos!

Einen anderen Ausblick beim Hinabsteigen erhältst du bei den Treppen des Font Màgica, dessen Wasserspiele freitags und samstags mit einem farbenfrohen Konzert beleuchtet werden.

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Wasserspiele am Font Màgica
Kein Geheimtipp mehr: Wasserspiele am Font Màgica – dem magischen Brunnen am Montjuic in Barcelona

9. Barri Gòtic – das gotische Viertel

Das Gotische Viertel (spanisch: Barrio Gótico oder Katalanisch: Barri Gòtic) ist einer der vier Stadtteile der Altstadt Barcelonas. Hier entstanden zu Beginn des 1. Jahrhunderts die ersten römischen Siedlungen unter dem Namen Barcino. Das Barri Gòtic liegt zwischen Plaça de Catalunya, Passeig de Colom (Hafen), der bekannten Straße La Rambla (auch Las Lamblas, katalanisch: Les Rambles) und der Via Laietana.

Historische Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale von Barcelona, die schönsten Plätze der Stadt Plaça Reial und Plaça del Pi sowie gute Cafés, Bars und Restaurants befinden sich in diesem Viertel.

Lass dich durch die Gassen treiben und suche dir ein nettes Café oder eine Tapas Bar. Du kannst hier eigentlich nicht falsch liegen.

Buche eine Stadtführung auf Deutsch durch das Barri Gòtic, um mehr über das aufregende Viertel zu erfahren.

10. Kathedrale La Seu von Barcelona

Die Kathedrale La Seu zählt für mich zu den schönsten gotischen Bauwerken im Barri Gòtic. Du findest sie am Pla de la Seu im Herzen des gotischen Viertels.

Das Bauwerk stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber im 19. Jahrhundert restauriert und die Fassade dabei aufwendig verziert. Du kannst auf das Dach der Fassade, um den Ausblick auf die Stadt zu genießen, ein schöner Ort!

Sightseeing-Hinweis:

  • Öffnungszeiten: Die Kathedrale ist montags – freitags von 10.30 bis 18.30 Uhr, samstags von 8.30 – 12.39 und 17.15 – 20 Uhr sowie sonntags von 8.30 – 13.45 Uhr sowie 17,15 – 20 Uhr für Touristen geöffnet.
  • Der Eintritt ist zum Beten kostenlos, jedoch musst du 9 Euro bezahlen, wenn du aufs Dach, den Kreuzgang oder das Museum möchtest (Übersetzung: Für touristische Zwecke kostet es Eintritt). Mehr Infos auf der Webseite ansehen.

11. Hospital de Sant Pau

Das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau in El Raval, kurz „Hospital Sant Pau“ gerät oft in Vergessenheit, wenn es um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Barcelonas geht. Dabei liegt der moderne Komplex nur 10 Gehminuten von der Sagrada Familia entfernt. Das Bauwerk ist ein echtes Meisterwerk der Modernisme von Architekt Lluís Domènech i Muntaner.

Ein Teil davon wird als Krankenhas genutzt, und als Besucher fragt man sich, warum nicht alle Krankenhäuser so gebaut sind. In meinen Augen steht das Hospital Sant Pau daher zurecht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO (seit 1997).

Gut zu wissen: Im Krankenhaus verstarb 1926 Antoni Gaudí nach einem Verkehrsunfall. Heute beherbergt das Hospital Sant Pau auch die medizinische Fakultät und die Katalanische Staatsbibliothek.

Buche dein Ticket für das Hospital de Sant Pau hier

Hospital de Sant Pau in Barcelona ist eine der schönsten Attraktionen

Für mich überbewertet: Las Ramblas

Okay, die Ramblas ist DIE bekannteste und imposante Allee Barcelonas, die vom Plaça Catalunya bis zum Hafen am Kolumbus-Denkmal führt. Früher waren die Ramblas ein Ort, der ein echtes Highlight in Barcelona war. Sie ist trotzdem ein bekanntes Wahrzeichen der Stadt und anscheinend eine große Attraktion Barcelonas für alle, die gerne bummeln und shoppen (tu dies woanders, aber nicht hier).

Mittlerweile tummeln sich hier neben Touristen nur noch Taschendiebe und Hütchenspieler. Ja, du hörst richtig. Eine Freundin, die länger in Barcelona studierte, berichtete mir regelmäßig von Dieben, die einfach mit einem Messer den Träger der Handtaschen bei Frauen durchschnitten. Mir sind die Ramblas mittlerweile viel zu voll. Vor allem, wenn Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen ein Graus, über die Rambla zu gehen.

Für mich kein Must-see in Barcelona, trotzdem wirst du hier früher oder später sowieso entlang kommen. Aber pass auf deine Handtasche oder Rucksack auf. Ich habe dich gewarnt.

Kennst du schon meine weiteren Artikel für eine Barcelona Reise?

Das waren meine Top-Sehenswürdigkeiten und Highlights in Barcelona.

Was sind deine Favoriten und schönsten Orte? Welche Sehenswürdigkeiten in Barcelona sollte man auf keinen Fall verpassen? Ich freue mich auf deinen Kommentar am Ende des Artikels.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

17 Kommentare

  • Ach Nicole,

    wie sehr beneide ich dich um deine Wahlheimat! Es muss sehr schön sein in Barca leben zu dürfen! Ich war letztes Jahr für 5 tage dort und war total begeistert!

    schöne Grüße,

    Tine

  • Schöne Bilder und gute Tipps für den Barcelona Urlaub. Bei unserm ersten Barcelona – Urlaub hatten wir uns ein Zweitageticket für einen Hop On – Hop Off Bus gekauft. Mit diesen geführten Rundfahrten kann man schnell einen guten Überblick über Barcelonas Sehenswürdigkeiten bekommen und anschließend allein auf Entdeckungsreise gehen.

  • Hallo Nicole,
    ein Hotel in welchem Stadteil eignet sich am Besten für einen 3-tägigen Trip.
    Oder kannst du ein gutes Mittelklassehotel empfehlen?
    Wir wollen evtl. Mitte Feburar kommen,
    ist das empfehlenswert?

    Gruß
    Roland

    • Hallo Roland,

      ich kann dir empfehlen, im H10 Port Vell (Link: http://bit.ly/h10portvell-barcelona zu übernachten. Es liegt direkt im Hafen von Barcelona im Ausgehviertel El Born. Von hier erreichst du alle Sehenswürdigkeiten schnell zu Fuß und die Metro ist nicht weit entfernt.

      Außerdem findest du in El Born viele tolle Tapas-Bars und Kneipen in den engen Gassen der Altstadt.

      Grüße
      Katrin

  • I like a lot your article. I use your article to visit Barcelona, la sagrada familia, Parc guell. I love the boqueria Market, the fruit juice is very good!

    Thanks a lot for your share,

    See you!
    Maxence

  • Hi

    Ja, an unseren Besuch in Barcelona erinnere ich mich immer noch gern. Wir haben in Barcelonett direkt am Hafen und am Strand in einem Mietshaus eine Ferienwohnung gehabt. Das war klasse. Direkt mit den Einwohnern des Viertels leben. Da macht Reisen Spass. Und von dieser Unterkunft waren alle Sehenswürdigkeiten wunderbar zu erreichen und der Strand war auch gleich um die Ecke.

    Danke für die Tipps, wir werden wieder nach Barcelona reisen.

    Für alle die noch nicht in Barcelona waren … unbedingt auf die Reiseliste setzten.

    Christian

  • Super Artikel Katrin!

    Ich habe eine Zeit in Barcelona gelebt. Barcelona ist wirklich meine absolute Lieblingsstadt.
    ich kann wirklich nur jedem empfehlen, nach BCN zu reisen.

    Liebe Grüße
    Leo

  • Hey Leo, das ist echt ein super Artikel. Ich denke dass du alle wichtigsten Elemente von Barcelona in dem Artikel aufgefasst hast !! Nicht zu vergessen dass die Warteschlangen bei den großen Sehenswürdigkeiten auf jeden fall nicht zu unterschätzen sind!!

  • Hallo Katrin,

    ein toller Artikel, der Barcelona genau so zeigt, wie ich die Stadt kennen gelernt habe. Mich hat besonders das alte Krankenhausgelände Hospital de Sant Pau begeistert. Die Bauten sind wirklich wunderschön und auf jeden Fall ein Besuch wert.

    LG Susanne

  • Hallo Katrin,
    ein super schöner Artikel von dir! Wir waren letztes Jahr in Barcelona und haben sehr viel unternommen, aber geradeden Tibidabo aus Zeitgründen leider nicht mehr geschafft :( Die Aussicht ist wirklich grandios! Werden wir wohl dieses Jahr nochmal einen Abstecher hin machen.

    LG Robert

  • Liebe Katrin, vielen Dank für die tollen Einblicke. Ich war letztens selber dort und war begeistert. Hier nur ein kleiner Einblick, ich war wirklich begeistert von Barcelona.

    Liebe Grüße
    Theresa

  • Liebe Katrin,

    das sind wirklich sehr tolle und hilfreiche Tipps, vielen Dank dafür!
    Ich habe eine Frage zu dem Park Güell, wenn ich eine geführte Tour buche, kann ich mich anschließend im Park weiterhin aufhalten oder ist die Besuchszeit mit der Tour begrenzt?

    VG Marina

Kommentare sind geschlossen.