Was kosten 3 Wochen Myanmar? Meine detaillierte Auflistung

2
Wieviel kostet Myanmar Burma

Vor meiner Abreise im März 2015 entschied ich mich kurzfristig, nicht nach Kuba sondern nach Myanmar (ehemals Burma) zu reisen. Das Reiseziel war zwar schon länger auf Platz 1 meiner Liste, jedoch konnte ich aus beruflichen Gründen diese Reise schwer vorausplanen und musste sie immer wieder aufschieben.

Da ich im Vorfeld der Reise keine Ahnung hatte und mir unter anderem Fragen wie „Was kostet eine 3-wöchige Reise durch Myanmar?“ stellte, habe ich wirklich alles detailliert aufgelistet.

Ist Myanmar wirklich so billig?

Ich wollte außerdem herausfinden, ob Myanmar wirklich so billig ist und wie hoch die Reisekosten im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern sind. Ich selbst war schon in Nepal und Thailand. Mit meinem Smartphone habe ich nahezu alle Kosten dokumentiert und erfasst. Die komplette Auflistung findest du am Ende dieses Artikels.

Ein paar Infos zur Reise:

Meine Art durch Myanmar zu reisen

Ich bin alleine nach Myanmar gereist. Alleine bin ich allerdings nicht lange geblieben. Du lernst dort sehr schnell andere Backpacker kennen und triffst diese dort immer wieder.

Ich reise nicht auf absolutem minimalistischem Backpacker-Niveau. Trotz allem bin ich bei Unterkünften nicht gerade anspruchsvoll und teile gerne mein Zimmer mit anderen Reisenden oder buche ein Bett in einem Dorm (Schlafsaal). Wenn mir aber unterwegs jemand eine gute Empfehlung für ein 12-Dollar-Zimmer gibt, so nehme ich nicht „mit Gewalt“ ein Zimemr für 8 Dollar die Nacht, um etwas Geld zu sparen.

Meine Verpflegung ist einfach und Garküchen oder Streetfood sind bei mir genau so an der Tagesordnung wie ein günstiges Restaurant. Ich habe ungefähr die Hälfe meiner Zeit in einem günstigen Restaurant gegessen, die anderen an Garküchen oder mich mit Streetfood versorgt. Selbst gekocht habe ich nie.

Beim Reisen von A nach B nutze ich oft nicht den billigsten Bus oder teile mir mit anderen ein Taxi. Viele Kilometer zu laufen um eine Busstation zu finden um dann den niedrigsten Preis des Planeten zu finden ist selten mein Ziel. Dazu bin ich zu faul. Handeln tue ich trotzdem sehr gerne – zum Leiden der Einheimischen.

Myanmar Streetfood Kosten
Streetfood in Myanmar – nicht nur billig sondern auch klasse!

Meine Route der 3-wöchigen Rundreise

Tickets in MyanmarBei meiner sehr kurzen Vorbereitung auf die Reise durch Myanmar habe ich immer nur dieselben Tipps und Top Sehenswürdigkeiten wie Yangon, Mandalay, Bagan oder Inle-Lake gefunden. Das ist wohl der sogenannte Banana-Pancake Trail.

Leider sind nicht alle Orte für Touristen zugänglich oder zu erreichen. Auch wenn ich in Myanmar nur manche der „Standardziele“ und Must-sees besuchen wollte habe ich vor Ort schnell gemerkt, dass 3 Wochen individuell durch Myanmar viel zu wenig Zeit sind. Zu einigen Orten kommst du nur alle paar Tage mit Bussen und verlierst dabei sehr viele Stunden, um dort hinzugelangen.

Mir blieb vor Ort nichts anderes übrig, als mich für die Standard-Ziele, die typische Backpacker-Route, zu wählen. Das vom Tourismus unberührte Myanmar (Burma) blieb mir leider verwehrt.

Route durch Myanmar:

Frankfurt – Flugzeug – Yangon – Flugzeug – Mandalay (von dort aus eine 1-Tages-Tour nach Mingun mit Taxi und Boot) – Boot – Bagan – Bus – Kalaw – Wanderung – Inle Lake – Bus – Ngwesaung (alternative zu Chaung Thar, ebenfalls am Meer) – Bus – Yangon – Flugzeug – Frankfurt

(Ausführlicher Artikel folgt)

Geld und Währung in Myanmar

Ofizielle Währung ist der Kyat (Spricht man „Schatt“). 1 Euro entspricht ungefähr 1196K (Abkürzung für Kyat)). Stand Juni 2015. Mittlerweile gibt es in allen größeren Orten Geldautomaten an denen du Geld abheben kannst. Oft klappt es nicht am ersten Automaten, wenn er leer ist.

Mittlerweile gibt es in jedem größeren Ort Geldautomaten (ATMs), manchmal muss man jedoch einen Zweiten ausprobieren, dann sollte es aber klappen.

Geldscheine in Myanmar
50 Kyat Schein in Myanmar

5 wichtige Tipps zum Umgang mit Geld in Myanmar:

1. Taxipreise aushandeln

Taxipreise vom Flughafen in die Stadt oder von Busstation zu Busstation/Flughafen/Stadt werden manchmal mehr als doppelt so teuer angeboten wie man nach dem verhandeln bezahlt. Ein Taxi zu zweit von der Busstation zur anderen Busstation kostet dann nach nur 10 Minuten warten und handeln statt 20 Dollar nur noch 8 Dollar.

Deshalb: Zuerst nach dem Preis fragen, verhandeln und 1/3 des genannten Preises nennen und sich dann auf einen Preis unter der Hälfte einigen. Der Taxifahrer macht trotzdem kein schlechtes Geschäft.

2. Bezahlen in Dollar? Nie

In vielen Reiseführern steht, dass vieles in Dollar gezahlt werden muss. (Hotelzimmer, Bootstouren etc.) Egal wo ich war, ich musste NIE in Dollar zahlen. Ich konnte immer in Kyat bezahlen. In manchen Unterkünften wurden sogar Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptiert.

200 Kyat Schein in Myanmar
200 Kyat Schein in Myanmar

3. Geldautomaten und Geld abheben

Nicht jeder Geldautomat hat „genug Geld“ – meist lohnt es sich zum nächsten zu fahren. Ich empfehle direkt „viel“ Geld abzuheben. Auch wenn du Besitzer einer Kreditkarte der DKB oder comdirekt Bank bist.

Die Kosten werden in Myanmar nicht separat auf deiner Abrechnung ausgewiesen. Daher kannst du diese später nicht mehr nachvollziehen und zurüchfordern (Pro Abhebung entstehen Kosten um die 4,80 Euro).

4. Sicherheit und Geld

Sicherheit und das viele Geld: Ich habe mich nicht einmal in Nepal so sicher gefühlt wie in Myanmar. Meiner Einschätzung nach – die ich mit anderen Backpackern vor Ort teilen konnte – brauchst du keine Angst zu haben, mit umgerechnet 300 Euro oder mehr in der Tasche herumzureisen.

5000 Kyat Schein in Myanmar
5000 Kyat Schein in Myanmar

5. Schlepper und die ausgebuchten Unterkünfte

Wenn dir nach Ankunft alle Einheimischen (Eher Schlepper die dich an eine bestimmte Unterkunft vermitteln möchten weil sie nur dort Provision bekommen) sagen, dass der kleinste Preis X Kyats/Nacht sind und alle anderen Unterkünfte ausgebucht sind: Glaub ihnen kein Wort und lauf „alleine“ los und such dir was.

Meine Kosten vor der Reise

📔 Reiseführer-Tipp für Myanmar: Der aktuelle Lonely Planet Myanmar (Burma) auf Englisch für 19,95 Euro war super. Hier findest du fast alle Unterkünfte.

✈️ Flug von Frankfurt über Kuala Lumpur nach Yangon mit Malaysian Airlines für 720 Euro. Der Flug mit Stop ca. 17 – 18 Stunden gedauert.

💳 Touristenvisum für Myanmar:  Da ich meine Reise kurzfristig gebucht habe, habe ich mir ein ein erst seit kurzem erhältliches eVisa im Internet (50 $ – ca. 44 Euro) beantragt. Normalerweise ist ein Visum per Post billiger (25 Euro), dauert aber ca. 2 Wochen.

Kosten in Yangon

Yangon Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
Hotel Four Rivers (2 Nächte mit Frühstück) 37.262K 32,00 €
Transfers:
Taxi Flughafen – Hostel Four Rivers 12.000K 10,00 €
2 x  Taxi (mit anderen geteilt) 2.000K 1,70 €
Circle Train 3 Stunden – Pagan 1.600K 1,30 €
Eintritte:
Eintritt Main Pagoda Yangon 8.000K 6,70 €
Essen // Trinnken:
Mittagessen – 2 x Curry-Nudelsuppe mit Locals 600K 0,50 €
Dinner/Snack 1 .Tag, (Avocado-Tomato und Nüsse) 3.000K 2,50 €
Bier (640 ml) 1.600K 1,30 €
Wasserflaschen 1 L kosten zw. 300 – 500 MKK, 1000 MKK/Tag *20 Tage 20.000K 16,70 €

Kosten in Mandalay

Mandalay Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
2 Nächte Hostel Dreamland (inkl. Kunst- und Musikschule) 20.000K 16,70 €
Transfers:
Taxi Flughafen – Hostel (geteilt) 4.000K 3,35 €
Privates Schiff nach Bagan mit Frühstück, Mittagessen. Kaffee, Tee und Wasser (Billigeres Boot: 40.000) 42.000K 35,00 €
Taxi zur Brücke (Wähle die Sunrise Tour) 15.000K 12,50 €
Sunset Tour zum Madalay Hill mit Taxi (geteilt) + Eintritt (1000 MKK) 8.500K 7,10 €
Boot nach Mingun (und zurück – 40 min. one way) 5.00K 4,20 €
Taxi Hostel – Fähre nach Mandalay (5000 MMK /2) 2.500K 2,10 €
Essen // Trinken:
Süße Teilchen (ähnlich „Berliner“, mit Kokosnuss gefüllt) 300K 0,25 €
Abendessen: Tea Leafs Salat (500 MKK), Spezial Tee (250 MKK), Standard Tee (kostenlos) 750K 0,63 €
Mittagessen: Nudelsuppe (500 MKK) mit Tee (250 MKK) 750K 0,63 €
Süße Soya Milch (300 ml) 500K 0,42 €
Abendessem im Restaurant (Nudeln 750 MKK und frischer Saft 1000 MKK) 1.750K 1,50 €
Bitterer Süßer Tee 250K 0,20 €
Soya Trinkschokolade (300 MKK) und Kaugummis (850 MKK) 1.150K 1,00 €

Kosten in Bagan

Bagan Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
Eden Hostel (Doppelzimmer mit Frühstück und WIFI), 68.000K 34.000K 28,50 €
Transfers:
Bus Bagan – Kalaw 11.000K 9,20 €
Eintritte:
Eintritt Bagan 21.000K 17,50 €
Essen // Trinken:
Abendessen: Street Food Nudeln 600K 0,50 €
Restaurant „A little bit of Bagan“, Nudeln und Gemüse (1.200K), 1 gr. Myanmar Bier (1.600K) 2.9000K 2,40 €
Coke in der Wüste des Bagans Temples 800 0,70 €
Street Food Gemüse, Reis, Suppe 500K 0,42 €
Abendessem im Restaurant (Nudeln 750 MKK und frischer Saft 1000 MKK) 1.750K 1,50 €
Bitterer Süßer Tee 250K 0,20 €
Sonstiges
Wäscherei pro Stück 200K (egal welche Größe – teuer) 1.000K 0,85 €
2 Tage E-Bike Verleih (kleine E-Bikes kosten 4.000K) 10.000K 8,40 €

Kosten in Kalaw

Kalaw Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
2 Nächte im „Golden Kalaw Hostel“ (Doppelzimmer 40.000K) 20.000K 16,70 €
Transfers:
Bus Bagan – Kalaw 11.000K 9,20 €
Tour:
3 Tage (2 Nächte) Trekking Tour inkl. Guide, Essen, Übernachtungen, Gepäcktransport (5 Personen). 1 Nacht privat bei Familie/1 Nacht in Bambushütte 40.000K 33,50 €
Essen // Trinken:
Essen „Crepes“ mit Ei und Gemüse auf dem Markt 500K 0,42 €
Dessert Schokoladenpfannkuchen Coke in der Wüste des Bagans Temples 500K 0,42 €
Kaffee in der Nähe der Höhlen 500K 0,42 €
Abendessen „One“ Nudelsuppe auf dem Markt (Tipp!) 500K 0,42 €
Abendessen „Two“ 1x tea leaf salat 1x ginger salad 1.000K 0,84 €
Bitterer Süßer Tee 250K 0,20 €
1. Tag Trekking Bier 2.000K 1,70 €
2. Tag Trekking – Coke 1.000K 0,84 €
3. Tag Trekking – Coke 1.000K 0,84 €
Sonstiges
Kalaw Market – 1 Tasse Chia Samen 300K 0,25 €
Kalaw Maeket – 2 Tassen Chillies 600K 0,50 €
Kalaw Market – Tasse Kurkuma 300K 0,25 €
8 Mini Barrette für Straßenkinder 200K 0,17 €

Kosten Inle-Lake

Inle Lake Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
2 Nächte „Nk Nawng Khan – the little in“ (Doppelzimmer 20.000K/Nacht, kleines Zimmer) 20.000K 16,70 €
Transfers:
Bus Inle Lake Yangon (billig, der teure Bus kostet 22.000K) 15.000K 12,55 €
Eintritt // Touren:
Eintritt Inle Lake Area 10.500K 8,79 €
Sunset Boat Tour Inle lake (2 Personen 10.000K), Trinkgeld 1600K an „Kapitän“ und Fischer 5.800K 4,85 €
Essen // Trinken:
Abendessen im „Red Star“, Tomatensuppe (1000K), Coke (700K) 1.700K 1,42 €
Abendessen im „Red Star“,Tofu+ Vegan, Reis, Coke, Schokoladenpfannkuchen 4.000K 3,35 €
Erdbeersaft 1.000K 0,84 €
Abendessen im „Red Star“, Tomatensuppe (1000K), Zitronensaft (1.000K) 2.000K 1,70 €
Am Busbahnhof: Sojamilch 300ml (500K), Bier (1200K), Chips (500K), Kaffee (600K) 2.800K 2,34 €
Sonstiges:
Wäscherei pro Stück 200K 2.000K 1,70 €
Sonnencreme 75ml LF 25 – Nivea 2.500K 2,10 €
1h Massage (abseits der Hauptstraße) 6.000K 5,00 €
Fahrrad ausleihen 1.500K 1,30 €

Kosten Ngwe Saung (Transfer über Yangon)

Inle Ngwe Saung Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
Luxer Deluxe hotel 25.000 Doppelzimmer (zu 2.), 2 Nächte mit Frühstück (je 2500K) 30.000K 25,10 €
Luxer Deluxe hotel 25.000 Doppelzimmer (zu 2.), 2 Nächte o. Frühstück 15.000K 12,00 €
Transfers:
Taxi in Yangon – von Busbahnhof zu anderem Busbahnhof, (10.000K) zu 2. geteilt 5.000K 4,20 €
Busticket Yangon – Ngwe Saung 10.000K 8,37 €
Busticket Ngwe Saung – Yangon 10.000K 8,37 €
Taxi Strand – Luxer Deluxe Hotel 1.000K 0,84 €
Essen // Trinken:
Pommes, Nudelsuppe mit Gemüse 3.000K 2,50 €
Rum 500K, Coke 800K (Hälfte weil geteilt) 1.300K 1,10 €
Geburtstag Rum (2500K) 6 x Coke 7.300K 6,10 €
Frühstück „Golden Myanmar“ – Schokoladen Pfannkuchen 2.000K 1,70 €
5 große Bananen 500K 0,42 €
Red Bull 800K 0,70 €
Abendessen: Ein Essen voller Leckereien zu 3. geteilt (Ein Burmese hat alles bestellt) 2.500K 2,10 €
Golden Manmar Restaurant: 3x Bier, Tomatensalat und Teeblattsalat (zu 2.) 3.100K 2,60 €
Golden Manmar Restaurant: Gegrilltes Gemüse mit Nudeln(2000K), 3x Bier (600K) 3.800K 3,20 €
Sonstiges:
5 Geschenke / Souvenirs 11.000K 9,20 €
Wäscherei (7 Teile) 800K 0,70 €
2 x Internetcafe mit schnellem WIFI für je 30 min. 1.000K 0,84 €

Kosten in Yangon

2 x Essen Seafood (500K), Restaurant (1000K), Coke (500K)2.000K1,70 €Gesamte Kosten der Reise

Yangon Kosten in Kyat Kosten in Euro
Unterkunft:
2 Nächte „Agga Youth Hostel“ im Schlafsaal 24.000K 20,10 €
Transfers:
Taxi Yangon- Busstation (12 street, Dauer: 1 hr) Taxi zu 2 geteilt 8.000K (1. Preis war 20.000K) 4.000K 3,35 €
Taxi Flughafen 7.000K 5,80 €
Touren:
Yangun „Walk around“ 16 Uhr vor dem Rathaus (kostenlos – Trinkgeld) 1.000K 0,84 €
Essen // Trinken:
Essen: Shan Nudeln (400K) und Energy Drink 100K Tups 1.500K 1,30 €
2 x Vegetarische Crepes 400K, 2 x Kokosnuss Crepes 400K 800K 0,76 €
2x Bier (Myanmar Beer Draft) – 19th street Yangon 1.400K 1,20 €
Essen Shan Nudeln 1.000K 0,84 €
Red Bull 800K 0,70 €
Abendessen: Ein Essen voller Leckereien zu 3. geteilt (Ein Burmese hat alles bestellt) 2.500K 2,10 €
Sonstiges:
Geschenke 14 x Tiger Balm (sehr klein) 150K pro Stück 2.100K 2.100K
Gechenk Goldene Glocke 1.500K 1,30 €
Traditional Food Transport 3 Parts (Aluminium) 2.500K 2,10 €
Wäscherei – 1 Longsleeve 500K 0,42 €
Gebühren am Automaten beim Geld abheben
Gebühren beim Geld abheben (gesamt) 4 x 5000 K 20.000K 16.70 €

Summe in Kyat:602.412K (Exklusive Flug, Touristenvisum, Reiseführer):

Meine Myanmar Reise hat insgesamt  1.312,73 Euro gekostet.


Bist du schon einmal in Myanmar gewesen? Welche Erfahrungen hast du beim Handeln oder den Ausgaben allgemein gemacht?

2 KOMMENTARE

  1. Hi Chribo,
    letztes Jahr ging es für mich ebenfalls nach Myanmar. Inklusive Flug und Visum decken sich meine Kosten mit Deinen. Ich habe oft versucht auf dem Markt bzw. an Straßenständen statt in den doch sehr teuren Restaurants zu essen. Das Essen ist dort oftmals sehr viel besser als das versuchte Imitat des westlichen Essens. Und in drei Wochen brauche ich auch nicht ständig Pizza ;-)
    Ich sehe gerade, Du hast auch im wunderbaren Red Star am Inle Lake diniert. Oh das Essen war so lecker dort und der Besitzer und seine Schwester, die den Laden führen, unglaublich nett und gastfreundlich.
    Handeln musste ich relativ selten, weil es entweder keine Handelbasis gab bzw. auch keine Berechtigung. Außer in Bagan, da habe ich schon anfängliches Handeln und Betteln erlebt. Sehr zu empfehlen ist auch die Gegend um Hpa-An oder Nyaung shwe beach. Der Reiseführer meiner Wahl ist der von Stefan Loose, der wird auch regelmäßig durch die Leser online aktualisiert.
    Oh MIst, jetzt packt mich glatt wieder das Fernweh!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT