Abu Dhabi ist das größte der sieben Vereinigten Arabischen Emirate und gilt als modern und weltoffen. Bis jetzt war ich nur am Flughafen für einen kurzen Stopover, um in den nächsten Flieger Richtung Asien zu steigen.

Doch als Etihad anfragte ob ich nicht Lust habe im Winter ein paar Tage Abu Dhabi zu erkunden musste ich nicht lang überlegen. Na klar hatte ich Lust!

Volle vier Tage haben wir Abu Dhabi und die Wüste erkundet. Viel zu kurz waren wir hier und wären gerne 1-2 Tage länger geblieben, um weitere Highlights zu erkunden.

Was wir an diesen Tagen in Abu Dhabi erlebt haben und auch ihr nicht verpassen dürft, habe ich hier in meinen Highlights in und um Abu Dhabi zusammengefasst. Außerdem habe ich ein paar nützliche Tipps, damit ihr Zeit und Geld sparen könnt.

Nutze die Navigation, um direkt zum Abschnitt zu gelangen, der dich interessiert. Viel Spaß beim Lesen!

Warum nach Abu Dhabi reisen?

Abu Dhabi zählt für mich zu den modernsten und interessantesten Orten der Welt. Dabei wurde die Stadt quasi aus dem Nichts erschaffen, denn in den 60-er Jahren war Abu Dhabi ein kleines Dorf ohne fließendem Wasser und Strom. Nur 57 Jahre später gilt die Stadt als absolute Weltmetropole und eine der modernsten Städten der Welt.

Skyline Abu Dhabi von Saadiyat Island | @Jens Burger Fotografie
Blick von Saadyat Island (höhe Louvre) auf das Zentrum Abu Dhabis mit seinen Wolkenkratzern

Die Stadt besteht aus fast 200 natürlichen Inseln und bieten für jeden Besucher das Passende: Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, traditionelle Sehenswürdigkeiten wie die Sheikh-Zayed-Moschee, moderne Einkaufszentren und Top-Hotels wie das Emirates Palace oder das Jumeirah at Etihad Towers. Das türkisfarbene Meer samt feinen Sandstränden ist nie fern, Taxifahrten erschwinglich.

Vor allem der neu eröffnete Louvre und die Sheik-Zayed-Moschee gehört zu den schönsten Bauwerken, die wir jemals gesehen haben. Wir sind in diesem Fall Jens Burger, ein befreundetet Fotograf und ich. Von ihm stammen auch die Fotos in diesem Bericht.

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi

Abu Dhabi bietet weitaus mehr Sehenswürdigkeiten, die du einfach gesehen haben musst.  Wir haben viel gesehen, aber noch lange nicht alles. Daher zeige ich hier meine Highlights, die die Reise unvergesslich gemacht haben.

Sheikh Zayed Moschee: Besuch zum Sonnenuntergang

Kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir das Highlight des Tages, vielleicht sogar des ganzen Abu Dhabi Trips: die beeindruckende Sheikh Zayed Moschee.
Sheikh Zayed Moschee Abu Dhabi Parkplatz | @Jens Burger Fotografie

Hier gilt es Superlativen zu bestaunen

Die achtgrößte Moschee der Welt beinhaltet den größten handgeknüpften Teppich der Welt (5400 qm groß und 35 Tonnen schwer) sowie den größten Kronleuchter der Welt (10 x 10 m und 9 Tonnen schwer).

Kronleuchter Sheikh Zayed Moschee Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Der größte Kronleuchter der Welt befindet sich im Hauptgebetsraum. Ebenso wie der auf dem Boden verlegte größte Handgeknüpfte Teppich der Welt.

Ein Weltrekord hält auch die Hauptkuppel mit 33 Metern Durchmesser und somit die größte Moscheen-Kuppel der Welt. Insgesamt befinden sich 83 Kuppeln und über 1000 Säulen an der Moschee.

Säulengang Sheikh Zayed Moschee, Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Ein Meer aus Säulen befinden sich an und in der Sheikh Zayed Moschee.

Die größte Moschee der Vereinigten Arabischen Emirate bietet Platz für 40.000 Gläubige.

Innenhof Sheikh Zayed Moschee Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Der Innenhof der Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der Sheik-Zayed-Moschee?

Mein Tipp ist es, gegen 16.30 Uhr zur Moschee zu kommen. Bei Sonnenschein erstrahlt die Moschee im reinsten Weiß, das die Augen blendet und du ohne Sonnenbille fast nichts siehst. Dann begibst du dich nach innen und kannst mit Blick auf die Hauptkuppel die wechselnden Farben des Himmels beobachten.

Mit Einbruch der Dunkelheit wurde es leerer und wir hatten Zeit und Ruhe um uns den Audioguide in Ruhe anzuhören.

Besonders zum Sonnenuntergang und kurz danach erstrahlt die Moschee in einem wunderschönen Licht. Es ist traumhaft schön und das Singen des Muezzins macht die Atmosphäre perfekt. Auch bei Dunkelheit strahlt die Moschee und ihre Silhouette spiegelt sich im Boden. Wir konnten uns von dem Anblick kaum loseisen. Kein Wunder, dass wir hier über 3,5 h verbringen und danach den Abend schnell beenden.

Diese Moschee dürft ihr auf keinen Fall verpassen. Sie ist wirklich eines der schönsten Bauwerke, das ich jemals gesehen habe.

Innenhof Sheikh Zayed Moschee Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Ich blicke auf das Äußere des Hauptgebetsraumes mit seiner weltweit größten Kuppel einer Moschee. Der Innenhof darf von uns nicht-Muslimen nicht betreten werden. Daher ist er immer leer und die Moschee sieht auf Fotos ebenso leer aus.
Eingangsbereich Sheikh Zayes Moschee, Abu Dhabi @Jens Burger Fotografie
Eingangsbereich Sheikh Zayes Moschee, Abu Dhabi

An der Information in der Moschee bekommst du gegen ein Pfand  einen Audioguide, der dir auch auf deutsch die wichtigsten Orte und Objekte ausführlich erklärt.

Infos zum Besuch der Mosche:

  • Eintritt: ist kostenlos.
  • Kleiderordnung: Als Frau musst du dich entsprechend muslimischen Regeln kleiden: Haare bedeckt, lange Hose/Rock und die Schultern müssen bedeckt sein. Einfacher ist es, sich am Eingang eine kostenlose Abaya mit Kapuze zu leihen. Ich musste übrigens kein Pfand hinterlegen. Die Abaya war frisch gewaschen.
    Männer sollten sich ebenfalls passend kleiden und Hosen die übers Knie gehen und keine schulterfreien Shirts tragen. Am besten ist eine lange Hose.
  • Kostenloser Audioguide: Einen Guide erhältst du an der Information in der Moschee (rechts nach Eingang) gegen ein Pfand (Ausweis oder Führerschein). Einen Guide haben wir uns nicht gebucht, denn wir haben nur gestaunt, Fotos gemacht und uns mit einem Sprachwissenschaftler über die Weltreligionen unterhalten.
  • Öffnungszeiten für Nicht-Muslime: Samstag – Donnerstag von 9 – 22 Uhr, Freitags von 16.30 – 23 Uhr.

Zurück nach oben

Louvre Abu Dhabi – Meisterwerk der Architektur

Waren wir am einen Tag noch von der Sheikh Zayed Moschee total begeistert, konnten wir uns zwei Tage später kaum am Louvre Abu Dhabi satt sehen. Schon vor Sonnenuntergang kamen wir mit dem Taxi an und staunten nicht schlecht.

Eingang Louvre Abu Dhabi Sonnenuntergang | @Jens Burger Fotografie
Der Eingang des Louvre Abu Dhabi.

Louvre Abu Dhabi Luftaufnahme | @Jens Burger FotografieAbu Dhabi ist seit Eröffnung des Louvre auf dem besten Weg ein Kunst-Hotspot zu werden. Das futuristische Gebäude, welches von Star-Architekt Jean Nouvel entworfen wurde zieht knapp drei Wochen nach Eröffnung schon jetzt Besucher aus aller Welt in Massen an!

Highlight in Abu Dhabi: Louvre | @Jens Burger Fotografie
Von oben sieht man sehr gut, dass das Louvre Abu Dhabi auf Wasser gebaut ist. Zahlreiche Pools umgeben das Hauptgebäude.

Der Louvre steht auf Saadiyat Island und ist ein architektonisches Meisterwerk. Vor Sonnenuntergang erreichen wir das Gebäude, das uns sofort in den Bann zieht. Am selben Tag hatten wir zur Mittagszeit einen Rundflug mit dem Wasserflugzeug über Abu Dhabi gemacht. Dabei konnten wir von oben schon erste Ansichten auf das neue Highlight Abu Dhabis erhaschen.

Zuerst schauen wir uns das Gebäude von außen in einer kleinen Parkanlage an, um danach recht schnell dank vorab gekauftem Ticket hinein zu gelangen. Den Rucksack müssen wir leider abgeben, die Kameras aber nicht.

Als wir durch den Eingang schreiten und sich dieses imposante Dach über uns ausbreitet, während wir das Meer rauschen hören und im Hintergrund die Skyline Abu Dhabis mit einem Sonnenuntergang der kitschiger nicht sein könnte zu sehen ist, klappt uns Kiefer nach unten.

Louvre Abu Dhabi Sonnenuntergang Blick auf Skyline | @Jens Burger Fotografie
Der Louvre in Abu Dhabi bei Sonnenuntergang – absolutes Must-see beim Besuch in Abu Dhabi.

Louvre Abu Dhabi innen Dach | @Jens Burger FotografieAbu Dhabi Louvre Architektur im Inneren | @Jens Burger Fotografie

Über drei Stunden verbringen wir hier und können nicht fassen, welch Meisterwerk Jean Nouvel erschaffen hat. Keine Frage: Der Louvre ist schon jetzt ein absolutes Top Highlight und neben der Sheikh-Zayed-Moschee ein Must-see in Abu Dhabi.

Kunst im Louvre Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Hot Spot für Kunst: Das Louvre in Abu Dhabi

Die beste Zeit für einen Besuch des Louvre?

Die beste Zeit für einen Besuch ist der Sonnenuntergang. Wir sind gegen 16.30 Uhr am Louvre Abu Dhabi angekommen und haben es erstmal von außen betrachtet und fotografiert. Als sich der Himmel begann zu verfärben sind wir ins Innere gegangen und haben die sich minütlich ändernden Farben des Himmels beim Sonnenuntergangs angesehen und fotografiert.

Alleine um die Architektur des Gebäudes zu besichtigen haben wir 2-3 Stunden verbracht. Das Gute an einem Besuch am frühen Abend ist nicht nur der Sonnenuntergang sondern auch das Schwinden der Tagesbesucher, die oft auch als Tagesausflügler von Dubai oder Kreuzfahrtschiffen kommen. Bei Ankunft war es noch recht voll, beim Verlassen des Louvre kurz vor 20 Uhr schon ziemlich leer und perfekt für uns. Auch im Dunklen sieht das Innere wunderschön aus.

Louvre Abu Dhabi Sonnenuntergang | @Jens Burger Fotografie
Der Louvre Abu Dhabi mit Blick auf die Skyline von Abu Dhabi bei Sonnenuntergang.

Louvre Abu Dhabi Sonne geht unter | @Jens Burger Fotografie

Abu Dhabi Louvre auf Wasser gebaut | @Jens Burger Fotografie
Meerwasser kann ins innere strömen, denn der Louvre Abu Dhabi ist auf Wasser gebaut und zu allen Seiten offen.
Eingang und Ausgang Louve Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Der Eingangs- und Ausgangsbereich des Louvre Abu Dhabi ist schlicht aber sehr modern und zeitgemäß.

Infos zum Besuch des Louvre Abu Dhabi:

  • Tickets für 60 AED (ca. 14 Euro) am besten für ein festes Datum vor der Reise sichern um eine Verfügbarkeit zu garantieren und die Warteschlange zu umgehen. Hier ein Ticket vorab kaufen und die Warteschlange umgehen.
  • Anreise zum Louvre: Bus Linie 94 (Saadiyat Louvre <> Dhafeer St) oder dank eines Tagestickets des Big Bus Abu Dhabi (Der Louvre ist eine neue Haltestelle die auf den Plänen aber noch nicht eingetragen ist – statt Haltestelle 9). Wenn du einen Mietwagen hast kannst du am Louvre auf einem großen Parkplatz parken. Wir sind mit dem Taxi angereist. Die Anfahrt von der Innenstadt (World Trade Zentrum) hat uns ca. 5,40 € gekostet. Die Rückfahrt vom Louvre zu unserem Hotel Jumeirah at Etihad Towers 8,75 € – sehr günstig für eine Fahrt von fast 30 Minuten. Auerdem gibt es auch am Louvre Abu Dhabi eine Fahrradstation (Infos gibt's hier).
  • Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag, Dienstag und Mittwoch: 10 – 20 Uhr, Donnerstag und Freitag 10 – 22 Uhr (mein Tipp für einen entspannten Besuch). Achtung: Montags ist das Louvre geschlossen.
  • Im Inneren gibt es ein Café das Getränke und auch Essen verkauft. Auch hier hast du einen tollen Ausblick auf die Skyline von Abu Dhabi.
  • Im Louvre gibt es überall kostenloses WIFI.
  • Taschen und Rucksäcke müssen abgegeben werden und können kostenlos an der Garderobe deponiert werden.
  • Über aktuelle Ausstellungen kannst du dich auf der Webseite des Louvre Abu Dhabi informieren.

Zurück nach oben

Wüstensafari in die Rub al-Khali („Leeres Viertel“) und Liwa Oase

Rub al-Khali ist die größte zusammenhängende Sandwüste der Welt. Mit einer Fläche von 650.000 km² erstreckt sich über die Länder Saudi-Arabien, Jemen, Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate. Daher ist für mich eine Reise nach Abu Dhabi nicht komplett ohne zumindest einen Tagesausflug in diese Wüste mit Pause in der Liwa Oase unternommen zu haben.

Direkt hinter den Grenzen der Hauptstadt Abu Dhabi beginnt das Nichts: links und rechts entlang der Straße nach Saudi Arabien beginnen die Sanddünen. Eine einzige Teerstraße führt hindurch. Danaben befinden sich riesige Strommasten, die bis nach Saudi Arabien reichen. Die Fahrt ist mit 326 km recht lang und dauert ungefähr drei Stunden. 60 km davon führen uns hinein in die Sandwüste, der Rest ist geteert.

Strommasten Wüste Abu Dhabi | @Jens Burger Fotografie
Außer einer Straße und die Strommasten daneben gibt es nichts außer Sand, sobald man Abu Dhabi
Richtung Rub al-Khali und Liwa verlassen hat.

Zuerst geht es auf hartem Sand hinein in die Wüste, erst nach ein paar Kilometern lässt der Fahrer Luft aus den Reifen. Jetzt weiß ich: Das richtige Abenteuer beginnt!

Wir jagen über sehr steile Dünen nach oben, am spitzen Kamm auf der anderen Seite meist noch steiler bergab. Dass es so steil sein wird habe ich echt nicht gedacht. Je weiter wir hineinfahren, umso höher werden die Sandberge, immer tiefer dringen wir in die Weite der Wüste und Einsamkeit ein.

Rub al Khali Wüste Abu Dhabi
Die unendliche Leere der Wüste bekommt man nirgendwo anders mehr zu spüren als in der Rub al-Khali Wüste
Sanddünen ohne Ende in der Rub al-Khali
Sanddünen ohne Ende in der größten Sandwüste der Welt: Rub al-Khali

Ein Meer aus verschiedenfarbigem Sand umgibt uns. Die Stille wird nur von dem Sound durchbrochen welchen wir erzeugen, wenn wir mit dem Auto oder zu Fuß die steilen Dünen hinab schreiten und dabei der Sand ins Rutschen kommt. Wie eine kleine Lawine, nur dass diese aus heißem Sand statt kaltem Schnee besteht. Wir passieren Oasen, Kamelfarmen und Dattelpalmenfarmen.

Düne hinab fahren Rub al-Khali Abu Dhabi
Das Auto prescht die Düne hinab während wir zu Fuß durch den heißen Sand hinab gehen.

Von weitem sehen wir die Rauchsäulen der Ölquellen. Das einzig Verrückte: Wir haben fast die ganze Zeit Handyempfang.

Diese Wüste ist magisch. So manch einer verspürt eine Art Seekrankheit, wenn unser Fahrer den robusten Toyota Landcruiser durch das Meer von Sandbergen steuert. Einmal unterschätzt steckt man fest oder schlägt härter am Grund auf als gewollt. Alles passiert.

Doch ich möchte am liebsten selbst fahren. Der Wunsch geht auch in Erfüllung, als unser Guide plötzlich bremst, aussteigt und auf mich zeigt: „Now you're driving!“ – Oh wie sehr ich mich freue, das Vertrauen des Fahrers zu haben. Ich liebe es mittlerweile, auf tiefen sandigen Pisten zu fahren. Über die Dünen darf ich nicht, die sind hier wirklich für sehr geübte Fahrer, aber über den sandigen Highway (ich nenne es mal so denn diese Piste ist breit und mehr oder weniger eben.

Das Mittagessen nehmen wir bei einem Nomaden in einer Oase ein, in unmittelbarer Nähe einer Kamelfarm und Dattelpalmen-Plantagen – im Nichts.

Oase Liwa Rub al-Khali Wüste Abu Dhabi
Die Oase inmitten der Wüste, an der wir zu Mittag essen und frische Datteln von den Palmen vor Ort bekommen.
Kamelfarm in Wüste, Liwa Desert
Kamele an der Nachbar-Oase schauen uns erwartungsvoll an.

Authentisches Abu Dhabi: Besuch beim Liwa Fort

Danach halten wir am alten Liwa Fort. So authentisch findet man keines in Abu Dhabi.

Altes Fort, Abu Dhabi bei Liwa | @ Jens Burger Fotografie
Altes Liwa Fort auf dem Weg zur Moreeb Düne im Empty Quarter der Rub al-Khali Wüste in Abu Dhabi.

Hinauf zur Moreeb Düne – eine der höchsten Sanddünen der Welt

Auf einer geteerten Straße setzen wir die Fahrt zu einer der höchsten Dünen der Welt fort. Wir halten immer wieder für Fotostops an. Die Landschaft ist zu schön.

Weg zur Moreeb Dune Abu Dhabi
Immer wieder halten wir an, da Jens einen tollen Fotospot nach dem anderen sieht. Die Landschaft ist unglaublich faszinierend für uns!

Bei der steilen Kletterpartie auf eine der höchsten Dünen der Welt – der Moreeb-Düne mit 365 m – habe ich nur eine Wasserflasche und mein Handy dabei. Jedes Gramm mehr vermeide ich. Unglaublich anstrengend sind Kletterpartien im tiefen Sand. Vor allem nach oben kurz vor der untergehenden Sonne.

On top of Moreeb Dune Abu Dhabi
Auf dem Kamm einer der höchsten Sanddünen der Welt angekommen: Moreeb Düne mit ca. 365 m. Der Ausblick auf das „leere Viertel“ ist der Wahnsinn!

Zum Sonnenuntergang suchen wir einen schönen Platz in den Dünen, um diesen bei einer Tasse Tee zu genießen. Leider ziehen plötzlich Wolken auf. Die leuchtend rote Sonne ist kaum noch zu sehen. So packen wir zusammen und machen uns auf den 3-stündigen Rückweg nach Abu Dhabi. Auch unseren Guides hat es so sehr Spaß gemacht, dass wir fast drei Stunden „überziehen“.

Wie man hier in der Einsamkeit der Wüste wohnen kann? Ich weiß es nicht. Für einen Tag diesen magischen Ort zu besuchen war jedenfalls ein unvergessliches Erlebnis, das nur noch durch eine Übernachtung in der Oase unter diesem grandiosen Sternenhimmel zu überbieten gewesen wäre.

Die Tour war ein echtes Highlight. Die Farben und Formen der Sanddünen unglaublich. Barfuß eine Düne hinunter zu schreiten oder eben eine der höchsten Sanddünen der Welt zu erklimmen und den Ausblick auf das sogenannte „Leere Viertel“ von oben zu haben ist unglaublich schön und irgendwie unwirklich.

Den Sternenhimmel sehen wir übrigens auf dem Rückweg, als unser Guide extra nochmal anhält, damit wir das Sternenmeer über uns genießen können. Es ist kalt geworden, die Temperaturen fallen nach dem Untergehen der Sonne schnell Richtung 0 Grad ab.

Als wir zurück im Hotel sind erinnert uns nur noch der Sand der an uns klebt an das Abenteuer in der größten Sandwüste der Welt!

Weitere Infos zur Tour in die Liwa Oase, Rub al-Khali und die Moreeb-Düne:

  • Achtung beim Buchen: Es gibt halbtages Touren die NICHT in diese Ecke der Wüste führen sondern in das „touristische Viertel“ mit „Dune bashing“, Bauchtanz, Kamelreiten, usw. Ich habe bewußte diese Tour gemieden, da ich abseits des Tourismus das spezielle Erlebnis gesucht habe. Touren wie die von mir beschriebene kannst du bei Rent a Guide buchen* (bei uns war leider keine Tour für unser Datum verfügbar) oder bei Liwa Desert Safari (nur Vermittler, genau derselbe Veranstalter wie bei Rent a Guide aus Abu Dhabi). Alternativ gibt es die Tour auch bei Expedia als private Tour zu buchen*. Andere Teilnehmer hatten dieselbe Tour hier gebucht.
  • Inklusive bei der Tour: Pick-up am Hotel bis 9 Uhr, Besuch des Automobil Museums (kostet 50 AED extra) auf Wunsch, Mittagessen in einer grünen Oase in der Wüste, kurzer Stop an einer Kamelfarm, Besuch des Liwa Forts und Transfer zurück ins Hotel.
  • Optional: Besuch der Moreeb-Düne kostet 100 AED (ca. 23 Euro) extra, die sich absolut lohnen.
  • Optional: Besuch des Qasr Al Sarab Hotel kostet ebenfalls 100 AED extra, haben wir aber weggelassen, um mehr Zeit in der Wüste zu haben. Hier würde ich gerne mal übernachten.

Zurück nach oben

Zaya Nurai Island – Private Luxusinsel als Tagesgast besuchen

(Lies weiter für Details zur Anreise und der Buchung des Tagestickets)

Zaya Nurai ist eine private Insel des Bruders des herrschenden Emirs von Abu Dhabi auf der sich ein luxuriöses Resort befindet. Hier findest du Luxus pur. Traumhafte – leider ziemlich teure (ab ca. 740 € kostet eine Nacht) – Villen und Strandhäuser für Promis, dazu Strände, Pools und Restaurants. Die gute Nachricht: Man kann sich Pässe als Tagesgast für dieses Paradies kaufen. Lange überlegen mussten wir daher nicht.

Nach 20-minütiger Fahrt aus Abu-Dhabi Stadt erreichen wir per Schnellboot diese kleine Insel und fühlen uns sofort wie in einer anderen Welt: türkisfarbenes Wasser, feiner Korallensandstrand, Hängematten, Sonneninseln und Schaukeln. Anscheinend schwimmen manchmal sogar Delfine vorbei. Dieses Glück hatten wir leider nicht.

Trotzdem war schnell klar: Wir sind im Paradies angekommen!

Zaya Nurai Island Luftaufnahme
Zaya Nurai Island von oben.
Zaya Nurai Island Abu Dhabi Katrin
Wie in der Karibik fühlt man sich auf Zaya Nurai. Jeder Wunsch wird einem von den Lippen abgelesen. Paradies!
Sandstrand auf Zaya Nurai Island
Ein feiner Sandstrand befindet sich an beiden Buchten die auch wir Tagesgäste nutzen dürfen.

Mehrere Stunden verbringen wir hier, um Strände, Restaurants und vor allem die Sonne zu genießen. Kaum zu glauben dass ich keine 24 Stunden davor im Schnee und der Kälte des deutschen Winters gesessen bin.

Mein Lieblingsort ist das Smokin‘ Pineapple und der dazugehörige Strand. Hier ist alles sehr gemütlich, im Wasser gibt es Schaukeln und eine Hängematte und am Strand stehen genügend Schatten-spendende Plätze zur Verfügung. Die meiste Zeit unseres Besuchs verbringen wir hier.

zaya-nurai-island-haengematten-strand
Ich liebe Hängematten. Auf Zaya Nurai beim Smokin‘ Pineapple gibt es genügend davon.

zaya-nurai-island-tuerkisfarbenes-meerzaya-nurai-island-abu-dhabi-schaukeln-im-wasser

Zaya Nurai Island Smokin Pineapple
Gemütliches Ambiente am Smokin‘ Pineapple. Das Essen und die Getränke sind bestens. So lässt sich unsere Reise gut starten!

Am Ginger Mermaid und dem großen Hauptpool haben wir es uns anfangs in Strandmuscheln gemütlich gemacht. Doch diese Seite der Insel war sehr windig und frisch, so dass wir uns nach einer Stunde auf die windstillere Seite Richtung Smokin‘ Pineapple aufgemacht haben. Im Hochsommer könnte aber genau diese Seite die Angenehmere sein.

Kurz vor Sonnenuntergang machten wir uns auf den Rückweg in die Stadt.

Eines steht fest: Zaya Nurai ist der perfekte Ort, um anzukommen oder den letzten Tag der Reise zu genießen. Und wenn ich mal reich bin, verbringe ich mindestens eine Nacht auf der Insel, auf der angeblich schon Brad Pitt gewohnt haben soll.

Weitere Infos zu Zaya Nurai Island:

  • Einen Tagespass für ca. 88 Euro inklusive 81 Euro Verzehr für Zaya Nurai Island kannst du aktuell nur bei myconcierge buchen. Wir haben es nicht geschafft, unser Guthaben aufzubrauchen. Inklusive im Ticket sind der Transfer, Strand- und Poolzugang, sowie die Nutzung der Restaurants und Strandbar. Handtücher gibt es genug so dass man eigentlich nichts mitbringen muss.
    Achtung: Tagespässe sind begrenzt verfügbar und müssen frühzeitig gebucht werden. Während unseres Trips waren nur noch Pässe für den 1. Tag der Reise verfügbar also habe ich sofort gebucht.
  • Vom Hotelpool mit Strand gelangst du mit Golfcarts auf die andere Seite zum Sandstrand mit vielen Hängematten, Sitzsäcken und Schaukeln.
  • Vor Ort gibt es SUPs, Kajaks und sogar eine Schnorchelausrüstung.
  • Das Luxusresort hat 47 Suiten mit eigenem Pool und einige Villen mit bis zu 1200 Quadratmeter Größe. Falls du mehr Infos für eine Übernachtung haben möchtest, kannst du direkt bei booking.com nachsehen.
  • Anreise aus Abu Dhabi: Sagt eurem Taxi Fahrer er soll euch zum „Zaya Nurai Island Welcome Center“ bringen.
  • Aus Dubai dauert die Anreise ca. 1 – 1,5 Stunden.

Zurück nach oben

zaya-nurai-pool-meer-ausblick
Blick über den Infinite Pool auf das Meer. Ja, Zaya Nurai ist ein kleines Paradies.

Ein Flug über Abu Dhabi mit dem Wasserflugzeug

Wie Stammleser wissen, bin ich verrückt nach Helikopter-Flügen. Für Abu Dhabi habe ich keine gefiunden, dafür mit Seawings einen Anbieter, der 30-minütige Rundflüge per Wasserflugzeug anbietet. Klarer Fall: Diese Premiere musste ich ebenfalls buchen.

Auch wenn diese Aktivität – wie Helikopterflüge auch – nicht immer günstig sind ist die Aussicht von oben eine ganz andere. Auch der Start und die Landung im Wasser waren total anders.

Der Rundflug war viel zu schnell vorbei. Doch dank den „besten Plätzen“ in der letzten Reihe hatten Jens und ich jeweils zwei Fenster zum rausschauen, fotografieren und filmen. Der Sandsturm der Tage davor hatte sich gelegt, so dass die Silhouette nicht ganz im Sand verschwand.

Man fliegt wirklich über alle Highlights Abu Dhabis. Nur die Moschee sehen wir aus der Ferne. Vermutlich weil sich direkt daneben eine Airbase befindet und hier Flugverbot herrscht. Dafür fliegen wir über das Louvre und Saadiyat Island, die Mangroven, sehen die Formel 1 Rennstrecke Yas Marina Circuit, den Yas Marina Yachthafen und Ferrari World von oben. Fliegen entlang der Corniche und den Wolkenkratzern des Zentrums mit Etihad Towers und Emirates Palace und erhaschen einen Blick auf den dahinter liegenden Präsidenten-Palast.

Beim Start und der Landung passieren wir den „Todesstern“ – die Aldar Firmenzentrale die für den letzten Star Wars Film „Das Erwachen der Macht“ zum Todesstern verwandelt wurde.

Rundflug Wasserflugzeug Abu Dhabi Skyline
Der Blick auf die Skyline Abu Dhabis. Jeder hat einen Fensterplatz garantiert beim Flug mit dme Wasserflugzeug.
Fairmont Marina Residences Abu Dhabi
Das neue Fairmont Marina Residences an der Marina Mall – ein weiteres imposantes Gebäude in Abu Dhabi.
corniche-abu-dhabi-rundflug
Die Corniche und Skyline Abu Dhabis.

abu-dhabi-louvre-rundflugWeitere Infos zum Rundflug mit dem Wasserflugzeug:

  • Einziger Anbieter ist Seawings Dubai. Sie bieten auch Rundflüge über Dubai an.
  • Preis:Der 30-minütige Flug Ultimate tour of Abu Dhabi – Seawings Abu Dhabi Pearl Tour kostet 950 AED pro Person (ca. 220 Euro). Inklusive sind Getränke an Bord.
  • Eingecheckt wird wie in einem richtigen Flugzeug. Ein Reisepass muss vorgelegt werden.
  • Buche den Flug für einen der ersten Tage der Reise. Bei heftigem Wind findet kein Flug statt – bei uns geschehen. Da wir weitere zwei Tage vor Ort waren konnten wir den Flug am letzten Tag unseres Abu Dhabi Aufenthalts nachholen. Ein Glück das nicht jeder hat.

Zurück nach oben
Rundflug Wasserflugzeug Abu Dhabi
abu-dhabi-rundflug-etihad-towers-emirates-palace

Die besten Aussichten auf Abu Dhabi

Am Tag haben wir Abu Dhabi per Wasserflugzeug und dank unseres Hotels schon gesehen. Sehr eindrucksvolle Ansichten auf Abu Dhabi bekommst du bei Nacht, wenn die Hotels und Wolkenkratzer bunt leuchten.

Am besten sind die Aussichten im Inneren der Etihad Towers. Hier hast du gleich drei Möglichkeiten:

Observation Deck at 300

Als Hotelgast des Jumeirah at Etihad Towers bekommst du den Zutritt kostenlos. Als Besitzer des Big Bus Tickets bezahlst du nur die Hälfte. Zählt für dich keine der Kategorien kostet dich der Eintritt 85 AED (ca. 20 €). Diese Aussichtsplattform schließt allerdings schon um 18 Uhr und somit sehr früh. Wir haben es nur einmal geschafft, kurz vor Schließung hier zu sein.

Ray's Grill

Ray's Grill ist eine weitere Möglichkeit, die tolle Aussicht zu genießen. Auf der 63. Etage kannst du bei einem herrlichen Blick auf das nächtliche Abu Dhabi Steaks von bester Qualität genießen. Leider hat das Essen auch seinen Preis. Wir haben uns hier trotzdem am letzten Abend eine Platte für 2 Personen gegönnt.

Ray's Bar

Selbst Freunde die seit Jahren in Abu Dhabi leben sagen: Das ist die mit Abstand beste Bar Abu Dhabis. Natürlich auch die mit dem besten Ausblick auf der 62. Etage. Auch hier hast du beste Panoramablicke auf die Stadt unter dir.

Ausblick Observation Deck at 300 auf Abu Dhabi
Ausblick vom Observation Deck at 300 auf Abu Dhabi
abu-dhabi-ausblick-emirates-palace
Ausblick auf das beleuchtete Luxushotel Emirates Palace, das ständig die Farben der Nationalfarben wechselt: Rot, Weiß und Grün.

Zurück nach oben

Yas Island

Yas Island ist quasi die Vergnügungsinsel Abu Dhabis. Dank der grünen Linie der Big Bus Tour fahren wir diese Highlights alle ab: Yas Marina Circuit, auf dem eine Woche vor unserem Besuch das letzte Formel 1 Rennen „F1 Etihad Airways Grand Prix“ der Saison stattgefunden hatte, Ferrari World Abu Dhabi mit der schnellsten Achterbahn der Welt, das imposante Yas Viceroy Abu Dhabi Hotel, unter welchem die Rennstrecke hindurch führt.

Yas Marina mit Rennstrecke und Viceroy Hotel
Yas Viceroy Hotel Abu Dhabi und die Rennstrecke Yas Marina Circuit. Im Vodergrund der Yachthafen.
Ferrari World, Yas Marina Circuit, Abu Dhabi
Ferrari World und Yas Marina Circuit Formel 1 Rennstrecke in Abu Dhabi

Auch der Yachthafen Yas Marina direkt an der Rennstrecke kann sich sehen lassen.

yas-island-abu-dhabi
Yas Island und der Yachthafen.
yas-marina-yachthafen-yas-viceroy-hotel
Größere und kleinere Yachten findest du hier. Während des Formel 1 Rennens ist ein Platz im Hafen sicher unbezahlbar.

Sogar ein wenig Street Art finden wir auf Yas Island:

street-art-abu-dhabi-yas-island
Street Art in Abu Dhabi? An wenigen Ecken haben wir trotzdem Kunst an der Wand gefunden.

Zum weiteren Vergnügen gibt es das Yas Waterworld mit einem Labyrinth aus Wasserrutschen und Fahrgeschäften oder dem Bubble's Barrel, das eine drei Meter hohen Welle bietet, auf der man surfen kann. Natürlich gibt es mit Yas Links Abu Dhabi auch einen Golfplatz der Weltklasse. Am Yas Beach, dem einzigen Strand der Insel kann man täglich von 10 – 19 Uhr entspannen und baden.

Das größte Einkaufszentrum Yas Mall befindet sich ebenfalls auf Yas Island (sogar einen IKEA haben wir entdeckt). Alle Attraktionen lassen wir links liegen, da wir zu wenig Zeit haben. Die einzige Attraktion, welche wir besuchen wollten war die Rennstrecke. Aufgrund einer Veranstaltung war die komplette Anlage gesperrt und somit keine Tickets für eine Tour mit oder ohne Testfahrten möglich.

Erkunde Yas Marina und die Rennstrecke zu Fuß!

Darum haben wir nach dem gestrichenen ersten Rundflug mit dem Wasserflugzeug (Treffpunkt ist hier der Yachthafen Yas Marina) das Areal rund um den Hafen und die Rennstrecke zu Fuß erkundet. Es führt sogar eine Brücke über die Rennstrecke und direkt zum Eingang des Viceroy Hotels.

Dieses darf man übrigens von innen ansehen. Darum haben wir auf der Terrasse den Ausblick auf die Rennstrecke genossen. Diese Plätze sind während eines Formel 1 Rennens vermutlich unerschwinglich.

yas-marina-circuit-abu-dhabi
Perfekter Ausblick von der Terrasse des Yas Viceroy Hotels auf die Rennstrecke.

Weitere Infos zu Yas Island und den Attraktionen:

Zurück nach oben

Weitere Orte die wir in Abu Dhabi besucht haben

Geheimtipp: Fischmarkt

Wir wollten unbedingt zum Fischmarkt in Abu Dhabi. Unser Taxifahrer war kurz verwundert, später wußte ich warum: Wir waren die einzigen Touristen. Schade, dass wir keine Zeit hatten, um selbst Fisch zuzubereiten (eine kleine Küche hatten wir sogar in unserem Hotelzimmer).

Denn hier kannst du das wahre Leben in Abu Dhabi schnuppern. Gekauft wird der Fisch übrigens am Stand bei den Männern im blauen T-Shirt. Ausnehmen lassen kannst du ihn dann von den Männern, die in roten Shirts herumstehen.

abu-dhabi-tipp-fischmarktabu-dhabi-fischmarkt

Die Gegend um den Fischmarkt haben wir zu Fuß erkundet. Hier befinden sich kleine Souks für alltägliche Dinge wie Kochtöpfe, Grills und Pflanzen. Sehr interessant.

Zurück nach oben

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte. Hier kommen die Orte, die ich ein wenig überschätzt finde aber man trotzdem besuchen sollte:

Heritage Village – für die Aussicht auf die Skyline Abu Dhabi

Ich habe mich gefragt, ob dieser Ort einzig und alleine für Kreuzfahrtschiff-Touristen mit sehr wenig Zeit vor Ort angelegt wurde. Sehr touristisch angelegt und lediglich im Museum die Bilder über das einstige Abu Dhabi vor dem Ölboom sind interessant. Als wir gegen 9.30 Uhr eintrffen sind die meisten der „Sehenswürdigkeiten“ im Heritage Village noch unbesetzt und geschlossen.

Interessant und ein Besuch Wert ist die Aussicht am Strand beim Heritage Village auf Corniche und die Skyline. Sehr sehenswert. Hier hätte ich gerne einen Sonnenuntergang verbracht. Leider hatten wir dazu keine Zeit mehr.

Aussicht Abu Dhabi Skyline Heritage Village
Die Skyline Abu Dhabis kannst du besonders gut vom Strand am Heritage Village ansehen.

Tipp: Vom Heritage Village kannst du gut zu Fuß zur Corniche gehen. Dabei hast du tolle Aussichten auf die Promenade, Skyline und so manche Palme entpuppt sich beim genauen Hinsehen als Sendemast.

abu-dhabi-zu-fuss
Palmen entpuppen sich als getarnte Sendemasten – lustig!

abu-dhabi-fotos-alt-modern

impressionenEmirates Palace – Cappuccino mit Blattgold? Nein, danke.

Das Hotel gehört zu den teuersten der Welt und ist ein wirklich imposantes Gebäude. Auch wir haben uns hier umgesehen und waren beeindruckt. Aber einen Cappuccino mit Blattgold wollten wir uns hier nicht „gönnen“. Wobei das nichts mit gönnen zu tun hat. Wir haben viel gemütlichere Orte in Abu Dhabi gesehen, an denen wir stattdessen einen Kaffee oder Cappuccino getrunken hätten.

emirates-palace-abu-dhabi
Das Emirates Palace in Abu Dhabi ist eines der teuersten Hotels der Welt
Emirates Palace Abu Dhabi, Weihnachtsbaum
Selbst der Weihnachtsbaum im Emirates Palace ist imposant und riesengroß.

emirates-palace-hotel-abu-dhabi

Souks in Abu Dhabi?

Wenn du den Gewürzmarkt und authentische Souks in Abu Dhabi suchst wirst du genauso enttäuscht wie wir sein. Diese befinden sich nämlich in einem Gebäude gegenüber des World Trade Centers. Kleine Läden mit Souvenirs und auch Gewürzen, Tee und sonstigen Dingen die man sonst auch in Souks kaufen kann.

Wer in Marokko oder anderen orientalischen Ländern war findet nicht das, was er sich darunter vorgestellt hat. Es ist eben eine moderne Version von Souks. Wir sind daher nicht lange geblieben und sind schnell zum Louvre weitergefahren.

Souks Abu Dhabi
Gewürze in den Souks von Abu Dhabi

Zurück nach oben


*Werbung*

Dieser Artikel ist Teil einer Kampagne mit Etihad Airways

Anreise nach Abu Dhabi

etihad-airways-logoDer Abu Dhabi International Airport (AUH) befindet sich nur 30 Minuten vom Zentrum Abu Dhabis entfernt.

Aus Deutschland fliegt Etihad Airways mehrmals wöchentlich direkt ab Frankfurt, Düsseldorf und München nach Abu Dhabi. Der Flug dauert ungefähr 6 Stunden und somit recht kurzweilig.

Jetzt Flug nach Abu Dhabi mit Etihad Airways Deals finden

Das Entertainment Programm ist sehr aktuell und mit gutem Gewissen kann ich behaupten, dass ich noch nie während eines Fluges so oft mit Getränken versorgt wurde.

Beim Abflug in Frankfurt brach plötzlich das Schneechaos aus, so dass wir fast drei Stunden warten mussten, bis wir an der Reihe zum Enteisen waren und endlich starten durften. Im Flieger bliebt alles entspannt und ruhig. Wir wurden immer wieder auf den neuesten Stand gebacht, das Personal verteilte Snacks und Getränke. Auch hier waren wir wirklich zufrieden und die drei Stunden kamen mir bei weitem nicht so lang vor.

Die Beinfreiheit bei beiden Flügen (wir flogen einmal mit einem A330 und einmal mit einer Boeing 777) war groß. Das kann vor allem meine Begleitung bezeugen, denn ein Körpermaß von 1,92 cm braucht Platz!

Etihad Airways zählt du den besten Airlines der Welt und gehört für mich zu den absoluten Top-Airlines mit der ich immer wieder fliegen würde!

Zurück nach obenAbu Dhabi Anreise mit Etihad Airways | @Jens Burger Fotografie

Unterkunft und Hotel-Tipps für Abu Dhabi

In Abu Dhabi findest du zahlreiche Hotels jeder Preisklasse. Am besten und teuersten sind die Hotels mit eigenem Pool und Strand.

Jumeirah at Etihad Towers Abu Dhabi

Übernachtet haben wir im Jumeirah at Etihad Towers (Residence, nicht Hotel im Appartment Studio. Das Hotel war aufgrund einer Veranstaltung ausgebucht) nach einer Empfehlung von Freunden. In diesen Türmen befindet sich die Bar mit der besten Aussicht auf Abu Dhabi Ray's Bar, außerdem einen Stock höher mit Ray's Grill eines der teureren Steakhäusern aber auch hier hat man einen gigantischen Ausblick auf das Lichtermeer Abu Dhabis.

Das Essen wird somit zum echten Erlebnis und ein wenig Luxus kann man sich bei einem Urlaub auch mal leisten, oder? Außerdem erhält man als Hotelgast den Zugang zum Observation Deck kostenlos und spart dadurch 75 AED (ca. 17,50 € pro Person).

Hotel bei booking.com ansehen*

Etihad Towers Abu Dhabi
Unser Jumeirah Hotel befindet sich in den Etihad Towers in Abu Dhabi
Ausblick Zimmer Jumeirah at Etihad Towers Abu Dhabi
Ausblick aus unserem Zimmer im Jumeirah at Etihad Towers auf den Pool und das Meer.

Alternativer Hotel-Tipp: Park Hyatt auf Saadiyat Island

aut anderen Reisenden die wir während der Reise getroffen haben ist dieses Hotel traumhaft schön und bietet tolle Zimmer und einen Sandstrand auf Saadiyat Island. Angeblich gibt es hier die schönsten Strände Abu Dhabis. Das Hotel gehört zum Besten was Abu Dhabi zu bieten hat und wird von Leuten die mehrfach in Abu Dhabi als besten Hotel genannt.

Hier kannst du das Hotel bei booking.com ansehen*.

Zurück nach oben

Transport und Verkehrsmittel in Abu Dhabi

Vom Flughafen ins Zentrum

Achtet darauf, dass ihr nicht auf die Fahrer hereinfallt, die euch überteuert und zu angeblich „festen Preisen“ von 250 AED (ca. 57 €) vom Flughafen ins Zentrum bringen. Wir waren kurz vor Mitternacht und aufgrund des Schneechaos mit drei Stunden Verspätung so kaputt, dass ich zwar skeptisch war, aber nachgegeben habe. Im Nachhinein habe ich mich ziemlich geärgert, da ich diese Masche kenne. Dafür kann ich euch vor dieser Dummheit bewahren.

Folgt den Taxi-Schildern im Flughafen und lass euch nicht bequatschen :-)

Mit dem Taxi

Am besten und schnellsten waren wir mit dem Taxi unterwegs. Fahrten im sehr weitläufigen Abu Dhabi sind recht günstig und sparen viel Zeit.

Big Bus

Für einen Tag hatten wir das Big Bus Tour-Ticket das sich empfiehlt, um einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten und Highlights in Abu Dhabi zu bekommen. Es gibt zwei Linien (die Rote im Zentrum und die Grüne auf Yas Island) die dich von A nach B bringen und dabei viele nützliche Infos über einen Audioguide (auch auf Deutsch) vermitteln.

Es werden wirklich alle Sehenswürdigkeiten angefahren. Wir hatten lediglich Pech, dass wir am Manataz Al Saadiyat fast 1,5 Stunden verloren weil wir auf einen Bus gewartet haben. Nach Nachfragen und Hilfe der Mitarbeiter im Manataz Al Saadiyat erfuhren wir alle, dass dieser Stop erst kürzlich zugunsten des Louvre gestrichen wurde. Falls du also noch in 2017 nach Abu Dhabi fliegst solltest du dich nicht von veralteten Karten und Apps für den Big Bus täuschen lassen wie wir.

Hinweis: Die Haltestellen für den Big Bus sind manchmal schlecht oder gar nicht gekennzeichnet. Am besten immer gleich fragen, damit man nicht den nächsten Bus verpasst und wieder 30 bzw. 45 Minuten auf den nächsten Bus warten muss.

Tipp: Unbedingt an Sonnencreme und Kopfschutz denken, wenn du oben sitzt!

Tickets für den Big Bus kaufen:

  • Ein Ticket für 24 Stunden kostet 60 € und beinhaltet einen Audioguide (auch in Deutsch), Wasser, die Rote und Grüne Route und 50% Ermäßigung für das Observation Deck im Etihad Tower (wir hatten den Eintritt als Hotelgäste sowieso umsonst). Jetzt Ticket für 24 h kaufen*.
  • Ein Ticket für 48 Stunden kostet 68,50 € und enthält alle Dinge wie auch der 24 h Pass. Zusätzlich hast du hier eine Dau-Fahrt inklusive. Jetzt Ticket für 48 h kaufen*.
Big Bus Tour Abu Dhabi
Unbedingt einen Kopfschutz tragen solltest du bei der Big Bus Tour!

transfer-abu-dhabiZurück nach oben

Reiseführer für Abu Dhabi – meine Empfehlung

Reiseführer Abu Dhabi EmpfehlungVor der Reise habe ich diverse Reiseführer gekauft und getestet. Am besten Fand ich den Bildatlas von Dumont für Abu Dhabi und Dubai* und das Reisehandbuch von Dumont für die ganze Arabische Halbinsel*.

Als Ergänzung hatte der Lonely Planet Dubai & Abu Dhabi* super Tipps für uns. Diesen hatte ich als Ebook im Lonely Planet Shop gekauft und auf dem Handy dabei.

Vor Ort gibt es übrigens überall das kostenlose Magazin „AbuDhabi World“ indem du über alle aktuellen Veranstaltungen und Tipps für Bars und Restaurants informiert wirst. Es ist auch online unter adwonline.ae verfügbar.

Zurück nach oben

Beste Reisezeit für Abu Dhabi

Die beste Zeit für eine Reise nach Abu Dhabi sind die „kühleren“ Monate November bis April. Dann ist auch die beste Zeit für einen Badeurlaub um dem deutschen Winter zu entfliehen. Das Meer hat angenehme Temperaturen, die Sandstrände sind traumhaft karibisch und auch ein Besuch in der Wüste ist sehr gut zu ertragen.

Generell ist es immer heiß und die durchschnittlichen Jahrestemperaturen liegen bei 27° Grad. Doch im Sommer (Juli – August) kann es auch über 40 Grad warm sein. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei über 80 % und eine Reise in dieser Zeit kann sehr beschwerlich und unangenehm sein.

Mein Reisezeitraum Anfang Dezember fand ich als perfekt.

Zurück nach oben

Was du außerdem vor deiner Reise nach Abu Dhabi wissen musst

Sicherheit in Abu Dhabi

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auch wegen ihrer niedrigen Kriminalitätsrate bekannt. Das macht die Reise sehr angenehm. Ich entdecke im Café und auch Restaurant, dass andere ihre Wertgegenstände wie Laptop oder Smartphone offen liegen lassen, ohne dass sich jemand anderes dafür interessiert. Wo ist das möglich?

Auch alleine reisenden Frauen kann ich empfehlen, hier her zu reisen.

Freitags ist Feiertag

Freitags ist in Abu Dhabi Feiertag! Die Straßen vom Flughafen in die Stadt sind wie leergefegt und man kommt schnell durch den wenigen Verkehr. Die Shops haben dennoch geöffnet! Prüfe ob Sehenswürdigkeiten geöffnet sind. Die Shaik-Zayed-Moschee hat beispielsweise Freitags erst ab 16.30 Uhr, dafür bis 23 Uhr geöffnet.

Respektiere die muslimische Kultur

Abu Dhabi selbst ist extrem fortschrittlich. Trotzdem solltest du die muslimische Kultur respektieren. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, dann bedecke deine Schultern und Knie. Alkohol gibt es nur in Hotelbars, Restaurants oder Discos. Auf jeden Fall solltest du es vermeiden, in der Öffentlichkeit zu trinken!

Zurück nach oben

Karte mit Sehenswürdigkeiten von Abu Dhabi

Da ich immer wieder nach der Anreise zu diversen Sehenswürdigkeiten gefragt werde habe ich hier eine Karte erstellt. Sie ist noch nicht vollzählig, aber ich denke dass ich alle im Artikel erwähnten Orte getagged habe:

Fazit zu Abu Dhabi

Schon vor der Reise stellte ich fest, dass die vier Tage vor Ort niemals ausreichen würden, um alles zu sehen. Abu Dhabi ist ein perfektes Reiseziel um im November und Dezember dem meist grauen deutschen Winter zu entfliehen. Die Temperaturen waren sehr angenehm, die Aktivitäten und Highglights sehr zahlreich.

Hat man keine Lust auf Erkundungen, kann man es sich am Strand mit türkisfarbenem Wasser oder dem Hotelpool gemütlich machen. Abu Dhabi ist definitiv eine Reise wert und ich wünsche mir, dass ich bald wieder die Zeit finde, nochmals hier hin zu reisen.

Warst du auch schon in Abu Dhabi?

Was war dein Highlight? Falls du weitere Tipps hast, freue ich mich über deinen Kommentar am Ende dieses Artikels. Wenn du deine Reise gerade planst und Fragen hast, kannst du diese gerne hier als Kommentar hinterlassen!

Zurück nach oben

Falls du auch einen Abstecher nach Dubai machst, findest du hier Isas Highlights und Tipps für Dubai.


Alle Fotos dieses Artikels sind von Fotograf Jens Burger, der mich in Abu Dhabi begleitet hat. Folgt ihm auf Facebook, Instagram (Reisefotografie) oder seinem offiziellen Instagram Account für People-Fotografie.

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen?

Folge mir auf FacebookTwitterPinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.


Disclaimer: Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Kampagne mit Etihad Airways. Meine Meinung bleibt trotzdem meine eigene. Alle Touren und Aktivitäten vor Ort habe ich selbst beschlossen und herausgesucht.

9 KOMMENTARE

  1. Vielen lieben Dank für den tollen und umfangreichen Post zu Abu Dhabi! Ich überlege schon seit einer Weile ob nicht eine meiner nächsten Reisen mal nach Abu Dhabi führen sollte. Bisher habe ich mich aber noch nicht dazu motivieren können – dein Post spornt mich nun aber an, mehr über Abu Dhabi zu lesen. Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass dort ein Louvre eröffnet wurde! Toll! :)

    Liebste Grüße!
    Vanessa

  2. Hallo Katrin,
    wir waren im November 2016 in den VAE unterwegs und hatten auch die Möglichkeit in einem Arabian Night Village zu übernachten, ca 90 min von Abu Dhabi entfernt. Eine Nacht in der Wüste mit Vollmond oder Sternenhimmel ist ein Traum. Es lohnt sich auch, wenn man die Zeit hat, einen Ausflug nach Al-Ain zu machen. Al-Ain ist eine alte Oasenstadt in der immer noch Datteln in den Oasen geerntet werden. Al-Ain liegt an der Grenze zum Oman. Hat uns gut gefallen.

    • Hallo Dieter,
      in welchem Arabian Night Village wart ihr? Kannst du es weiterempfehlen? Wie seid ihr dorthin gekommen? Mit einem Mietwagen?
      Viele Grüße
      Anne

  3. Hallo Katrin,

    bei welchem Tour Operator hast Du die Wüstentour in die Liwa Oase gebucht. Es gibt viele Anbieter doch die meisten bieten keine individual tour an, so wie Du sie gemacht hast.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    • Schau mal wir haben das damals gebucht (ist ein Operator und der Durchführer war ein Local, leider habe ich die direkte Email von ihnen nie bekommen obwohl sie mir schreiben wollten):

      http://www.liwadesertsafari.com/

      LIWA Full Day Tour Desert Safari PREMIUM

      RECOMMENDED FOR ADVENTURE LOVERS

      Toyota Land cruiser: Price: AED 2400 (01-04 Persons) – One private car 4pax maximum.
      Pick up from Abu Dhabi 8:30 – 9:00 AM
      Visit Car Museum
      Amazing Dune bashing in 4 X 4 cars
      Photo shoot stops
      Lunch at green Oasis (Picnic lunch included)
      Camel Farm visits
      Fort and castle visits
      Additional AED 100 /- for visiting Tal Moreeb Dunes or Qasr Al Sarab Hotel
      Additional AED 200 /- for visiting both Tal Moreeb Dunes and Qasr Al Sarab Hotel
      Back to Abu Dhabi 6:00 – 6:30 PM

  4. Hallo Katrin,

    vielen Dank für deinen Artikel. Wir planen gerade unsere Reise im November und haben nach deinem Bericht total Lust auf Zaya Nurai Island :) Weißt Du für wie viel Stunden der Tagespass gilt?

    Viele Grüße

    Anne

    • Hallo Anne,

      den ganzen Tag. Also ab der ersten Fähre/Shuttle bis zum letzten (hab die Zeiten glaube ich verlinkt, weiß ich gerade nicht auswendig).

      Viel Spaß in Abu Dhabi und vor allem Zaya Nurai Island – traumhaft!

  5. Hallo! Total cooler Blog,der erleichtert uns unsre aller erste Reise in ein fremdes Land :) Wir fliegen am Mo ins Park Hyatt! Da es hohe Temp. geben wird,kannst du uns Ausflugsziele empfehlen oder gar von etwas abraten? Am plan für einen Tagesausflug steht Marina Mall (Was kann man den da alles machen? ), Emirate Palace (dürfen da Männer mit einer schwarzen 3/4 Hose und Polo rein? ) und abends noch Rays Grill! Dazwischen hätten wir noch Luft um uns das wichtigste anzusehen oder etwas zu erleben! Stehen da an „jeder Ecke“ Taxis? Oder ist es Ratsam eine Hop on tour zu machen? Yas Waterworld werden wir extra machen ebenso Zaya Nurai Island! Und kannst du mir sagen wo am besten wir Geld welchseln können? Oder einfach beim Flughafen etwas beheben? ich freue mich auf eine Antwort

    • Hallo Nina,

      ich glaube in Abu Dhabi ist es immer recht heiß. Es kommt dann natürlich darauf an, wie ihr mit heißen Temperaturen klar kommt. Ich würde recht früh starten, um der größten Hitze ein wenig zu entkommen.

      Ins Emirates Palace kommt man immer rein glaube ich. Habe aber nicht darauf geachtet, was die Leute um uns herum an hatten. Wir hatten definitiv lange Hosen an. Taxis stehen vor allem an den Hotels. An der Straße haben wir oft länger warten müssen, da die Taxis die vorbei kamen oft besetzt waren.

      Wir haben beides gemacht, mit Hop on Hop off kommt man eben zu allen Highlights was auch gut für einen Tag ist da man beim ersten Mal unterschätzt, wie weitläufig Abu Dhabi ist (uns ging es jedenfalls so).

      Geld habe ich immer am Flughafen und auch im Hotel abgehoben, da gab es 3-4 Automaten im unteren Stockwerk. Fürs Taxi fahren braucht ihr auf jedenfall Bargeld, den Rest haben wir so gut wie immer mit Kreditkarte bezahlt. LG und viel Spaß, Katrin

      LG Katrin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here