Beste Reisezeit Hawaii Wale
Beste Reisezeit Hawaii Maui
Beste Reisezeit Hawaii Surfen
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Wann sich die Reise lohnt, alle Informationen zu Klima und Wetter für Oahu, Kauai, Maui und Big Island

Beste Reisezeit Hawaii – alles über Klima und Wetter

Hawaii gilt als Paradies am anderen Ende der Welt. Oder sind es einfach nur tropische Inseln mit Fernweh-Garantie? So sehen viele das kleine Archipel weit weg im Pazifik. Viele Tausende Kilometer liegt es entfernt vom Festland der USA und ist trotzdem ein Staat der Vereinigten Staaten.

Amerika ist ein Land der Superlative. Auch die hawaiianischen Inseln haben viele Highlights. Dazu zählen die einzigartige durch Vulkane erschaffene Landschaften. Touren um Wale zu beobachten, und die zahlreichen Wanderwege über Stock und Stein.

Je nach Interessen ist es wichtig, dass du die ideale Reisezeit für die Inseln auswählst. Du solltest bedenken, dass sich das Klima von Norden nach Süden ändert. Ganz egal auf welcher Insel du deinen Urlaub verbringst: Ob auf Oahu, Kauai, Molokai, Maui oder Big Island, die Klimazonen sind ein wenig verschieden.

Auch wir haben uns vor unserer Hawaii Reise gefragt:

  • Wann ist eigentlich die beste Reisezeit für die Inselkette Hawaii?
  • Wann ist eigentlich Regenzeit und wann ist es am trockensten?
  • Vor allem: Welche Jahreszeit eignet sich besser für das Baden im Meer oder um Wale zu sehen?
  • Wie sind die Temperaturen auf den Inseln?
  • Muss ich warme Kleidung mitnehmen?

In diesem Artikel versuche ich, die Fragen zu beantworten.

Viel Spaß beim Lesen!

Planst du gerade deinen Hawaii Urlaub? Dann schau dir diese Artikel an:

Die beste Reisezeit für Hawaii

Eins vorab: Die absolut beste Reisezeit Hawaii gibt es nicht. Die Küsten der Inseln sind zu unterschiedlich und je Aktivitäten (Badeurlaub, Surfen, Wandern) empfehle ich andere Monate für einen Urlaub auf Hawai.

Generell ist das Wetter auf Hawaii das ganze Jahr angenehm warm. Die beste Reisezeit Hawaii ist daher ganzjährig. Man hat einfach in jedem Monat perfekte Bedingungen für abwechslungsreichen Urlaub, wunderschöne Erlebnisse und Kultur. Verschiedene Feste auf Hawaii werden in den unterschiedlichen Monaten gefeiert.

Möchtest du den Massen umgehen, dann solltest du die Monate Juli und August meiden. Dann sind Amerikaner vom Festland auf den Inseln und verbringen ihre Sommerferien hier.

Was möchtest du unternehmen?

Die optimale Zeit für deinen Besuch hängt von deinen Interessen ab. Möchtest du surfen, am Strand liegen und im Meer schnorcheln? Oder viele Wanderungen unternehmen?

Es gibt generell zwei Jahreszeiten: Kau (Sommer) und Hoolio (Winter) mit einer kurzen Regenzeit.

Hawaii im Winter zum surfen und wanden ideal

In den Wintermonaten ist die Strömung vor allem am North Shore (Nordküste) jeder Insel sehr stark. Dann ist Schwimmen tabu. Dafür sind jede Menge Surfer in Action und warten auf die perfekten Wellen. Die Monate November bis April eignen sich zum surfen, wenn du ein Profi bist. Für Anfänger bieten sich auf allen Inseln Spots. Das ganze Jahr.

Im Winter (November und Dezember) finden auf Oahu und Maui viele Surf-Wettbewerbe der Profis statt. Am North Shore von Oahu und Jaws (Maui) kannst du dann die absoluten Könner sehen.

Auch für Wanderungen sind die Monate zwischen November und April sehr reizvoll. Es regnet vermeintlich weniger, der Matsch ist sowieso immer vorhanden. Das Klima im Winter ist dafür angenehmer: nicht so heiß und tropisch, wie in den Sommermonaten.

Hawaii im Sommer zum schnorcheln und schwimmen ideal

Wer Schnorcheln und Schwimmen will, der kann entweder die Hauptsaison wählen und genießt dann den Trubel an den Stränden. Mit schulpflichtigen Kindern leider nicht vermeidbar. Alternativ kannst du im Winter die Strände im Süden ansteuern. Diese sind dann entsprechend voller, da sich alle Sonnenhungrigen auf diese Strandabschnitte konzentrieren.

Doch viele genießen auch die Vor- und Nachsaison, wenn die Strände leerer sind und auch die Reisepreise sich günstiger auswirken.

Die besten Monate zum Whale Watching

Willst du an Whale Watching-Touren auf Hawaii teilnehmen? Es werden zahlreiche Bootstouren zu den Ozeangiganten angeboten. Die besten Monate dafür sind zwischen Mitte Dezember und April. Auf Maui sind die gigantischen Buckelwale manchmal schon Anfang Dezember zu sehen.

Die beste Zeit zum Whale Watching auf Hawaii sind die Wintermonate. Von Mitte Dezember bis April kannst du Wale von der Westküste Maui's aus in den seichten Meeresstraßen zwischen Maui und Molokai beziehungsweise Lanikai beobachten.

Jährlich kommen etwa 4000 – 5000 Buckelwale auf den Hawaii-Inseln vorbei. Wenn man bedenkt, dass im pazifischen Raum nur noch 6000 – 10000 Exemplare leben ist die Anzahl erstaunlich hoch.

Auf kleinen Schiffen hast du dann die Chance, auf dem Pazifik die Giganten aus der Nähe anschauen. In den warmen Gewässern vor Hawaii paaren sich die Wale und bringen nach einem Jahr ihre Jungen zur Welt.

Die meisten Wale triffst du zwischen Februar und März an. Bei unserem Besuch waren die Wale extrem spät dran. Anfang Dezember wurden nur sehr wenige gesichtet. Die offizielle Wal-Saison hat 2019 am 15. Dezember gestartet. Auf unserer Whale Photo Safari konnten wir trotzdem etwa acht Wale sichten.

Mehr Infos zum Whale Watching auf Maui kannst du hier nachlesen.

Wetter und Klima auf Hawaii

Auf den hawaiianischen Inseln ist es ganzjährig warm und es fällt nur wenig Niederschlag. Es gibt erfrischende Passatwinde, die den Aufenthalt sehr angenehm gestalten. Keine stickige Wüstenluft oder Trockenes Klima, sondern ein erfrischendes Lüftchen neben der prallen Sonne, die erbarmungslos scheinen kann.

Ein perfekter Strandtag, vor allem ganzjährig im Süden der Inseln. Der Norden kann im Winter manchmal ganz schön stürmisch werden. Vor allem auf Kauai fällt denn sehr viel Niederschlag in Form von Starkregen. Überschwemmungen sind dann keine Seltenheit. Wir sind bei Blitz und Donner gelandet, die Grünflächen neben den Hauptstraßen standen kniehoch unter Wasser.

Wanderungen sind dann sehr matschige Angelegenheiten. Schau dir unser Video aus Kauai an, da siehst du den Matsch.

Der Regen ist oft nur temporär. Schon nach wenigen Minuten scheint oft wieder die Sonne. Morgens oder um die Mittagszeit ist es oft regnerisch, am Abend ist es wieder schön.

Niederschläge treten vor allem an der Ost- und der Nordküste der Inseln auf, geballt mit einem starken Wind. Im Westen dagegen ist es niederschlagsarm. Auf die gesamten Inseln verteilen sich pro Monat nur 9 Regentage und selbst diese haben eine sehr angenehme Temperatur um die 20 Grad. Solch ein Sommerregen ist meist sehr erfrischend.

Das Klima auf Hawaii ist das ganze Jahr fast konstant. Im Sommer sind es sonnige 29 Grad, im Winter dagegen steigen die Temperaturen bis 26 Grad. Selbst nachts bleiben sie noch bei 23 Grad, so dass man einen geeigneten Strandspaziergang auch bei Mondschein machen kann. Das ist nicht nur erfrischend und doch warm genug, um zu verweilen, sondern auch noch eine Portion romantisch. Sommer, wie Winter bleiben die Temperaturen auf 22 oder 23 Grad des Nachts.

Wer also Wanderungen macht und dem Regen ab und zu trotzt, den kann, der ist auch in den Wintermonaten auf Hawaii genau richtig. Hier scheint die Sonne nicht ganz so erbarmungslos vom Himmel, als bei den Sonnenanbetern und Surfern im Sommer. Die Strömungen sind dann in allen Bereichen der Inseln harmlos.

Starke Stürme gibt es nur im Winter, Hurrikans dagegen sind eher selten. Nur auf dem Festland Amerikas findet man diese häufiger. Das Klima ist hier sehr ausgewogen und immer sommerlich.

Fazit zur besten Reisezeit für Hawaii

Wir lieben die Vorteile der Nebensaison. Die Strände sind leerer, die Preise für Flüge und Unterkünfte günstiger. Darum sind wir vor der Hauptsaison im Dezember auf Oahu, Kauai, Maui und Big Island gewesen.

Die günstigsten Monate für Hawaii sind April bis Juni, September und Oktober. Dann ist es am leersten und das Wetter am besten. Eine Klimatabelle für Hawaii findest du auf dieser Webseite. Anhand der Durchschnittstemperaturen und den Regentagen siehst du auf einen Blick, was die optimale Reisezeit ist.

Die beste Reisezeit für einen Hawaii Urlaub ist von Mai bis Oktober. Dann gibt es die wenigsten Regentage und man kann die Strände so sehen, wie sie in den zahlreichen Büchern und Prospekten dargestellt sind. Endlose Sandstrände, gesäumt von dicken und schattigen Palmen und azurblauer Ozean. Die Sonne lacht vom Himmel und gibt es Besuchern das Gefühl im Paradies gelandet zu sein. Die Sonnenuntergänge sind dann magisch schön. Wir hatten im Winter nicht immer das Glück dazu. Das Wetter im Sommer ist dafür natürlich idealer.

FAQ zum Klima und Wetter

Gibt es eine Regenzeit auf Hawaii?

Es gibt eine Regenzeit auf Hawaii. Zwischen November bis März fällt der meiste Niederschlag. Vor allem im Dezember und Januar kann es auf allen Inseln zu länger andauernden Regenfällen kommen. Auf Kauai schon im November. Überschwemmungen können dann auftreten. In der Regenzeit regnet es sehr stark, aber oft nur kurz.

Welches Klima herrscht auf Hawaii?

Durch die Lage in der tropischen Zone und Passatwinde aus Nordosten sind die Temperaturen warm, aber gemäßigt.

Die zentral gelegenen Inseln (Maui, Molokai und Oahu) sind dabei im Durchschnitt wärmer als die äußeren Inseln (Kauai und Big Island).

Wann ist Hawaii am günstigsten?

Ich empfinde die Monate Januar, April, Mitte September, Oktober und November bis Mitte Dezember als die günstigsten Monate für Hawaii.

Hast du weitere Tipps für Hawaii?

Hinterlasse einen Kommentar am Ende des Artikels. Vielleicht bist du schon auf Hawaii gewesen und verrätst mir deinen liebsten Monat und die beste Reisezeit?

Weitere Artikel für deinen Hawaii Urlaub findest du hier:

Speicher dir diesen Artikel, dann findest du ihn später wieder!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.