Erfahrungsbericht zur Copenhagen Card: Lohnt sich der City Pass?
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Alle Informationen zur City Card in Kopenhagen (2019)

Erfahrungsbericht zur Copenhagen Card: Lohnt sich der City Pass?

Planst du gerade eine Reise nach Kopenhagen? Dann hast du bestimmt festgestellt, dass die Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Museen ziemlich hoch sind. Schon der Eintritt für den Tivoli Vergnügungspark kostet 17 Euro, ohne überhaupt mit einer der Attraktionen gefahren zu sein. 

Vor meiner ersten Reise nach Kopenhagen empfahl man mir, für Besuche von Attraktionen, Museen und Sehenswürdigkeiten die Copenhagen Card zu kaufen. Dies ist die einzige Touristenkarte Kopenhagens, um freie Eintritte zu erhalten und Warteschlangen zu umgehen.

Für 99 Euro bekommt ein Erwachsener mit der Kopenhagen Card drei Tage lang freien Eintritt in 87 Museen und Attraktionen.  Eine Tour mit dem Boot ist für Besitzer kostenlos. Öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn, Hafenbus, Metro sind ebenfalls inklusive. Dazu gibt es zahlreiche Rabatte auf Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Autovermietung.

Trotzdem lohnt sich die Copenhagen Card nicht immer und für jeden. Wie ihr prüft ob sich die Karte lohnt könnt ihr hier nachlesen. Alle Antworten auf eure Fragen zur Copenhagen Card hier ansehen!

Viel Spaß beim Lesen!

Was ist die Copenhagen Card?

copenhagen-card-appIn immer mehr Städten werden mittlerweile Pässe für Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Touren angeboten. Diese „City-Pässe“ sind spezielle Karten, mit denen ihr eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten und Museen besichtigen könnt.

Der große Vorteil dieser Sightseeing-Karten ist, dass ihr nur einmal bezahlen müsst und danach nach Lust und Laune alle beinhalteten Sehenswürdigkeiten besuchen könnt. In Kopenhagen sind auch Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (auch die Metro-Fahrt vom Flughafen ins Zentrum) enthalten.

Dadurch könnt ihr auch Warteschlangen an Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen umgehen. Ein Ticket müsst ihr am Ticketschalter nicht mehr kaufen.

Update 2019:

Seit meinem letzten Kopenhagen Besuch hat sich einiges geändert: Ihr könnt nun die CPH Card App auf euer Smartphone laden. Nach der euer Buchung (im Internet am Computer ist es schneller und bequemer) bekommt ihre eine E-Mail mit eurer Buchungsnummer. Diese und eure E-Mail Adresse müsst ihr in der App eingeben, um die Karte auf dem Handy immer bei euch zu tragen. Bequemer gehts nimmer, oder?
Hier könnt ihr die Copenhagen Card vor der Reise kaufen

Zum Seitenanfang

Was kostet die Copenhagen Card?

Die Copenhagen Card gibt es in vier Varianten. Sie unterscheiden sich nur in der Dauer der Gültigkeit. Der Pass ist ab der ersten Benutzung gültig.

  • 24-Stunden, 48-Stunden, 72-Stunden oder die 120-Stunden Karte.
  • Die 24-Stunden-Karte kostet 399 DKK (54 Euro)
  • Die 48-Stunden Karte kostet 599 DKK (80 Euro)
  • Die 72-Stunden Karte kostet 739 DKK (99 Euro)
  • Die 120-Stunden Karte kostet 989 DKK (133 Euro)

Rabatte für Familien und Kinder

  • Eine Erwachsenen-Karte ermöglicht freien Eintritt für bis zu zwei Kinder zwischen 0-9 Jahren.
  • Kinder (bis 15 Jahre) erhalten eine Ermäßigung.
  • Für Rentner und Studenten gibt es leider keinen Rabatt.

Hier könnt ihr die Copenhagen Card vor der Reise kaufen

Zum Seitenanfang

Welche Sehenswürdigkeiten kann ich mit der Copenhagen Card ansehen?

In Kopenhagen sind wirklich alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen im Pass enthalten. Darum ist der Citypass perfekt für alle, die viel ansehen möchten.

  • Freier Eintritt in 87 Museen und Sehenswürdigkeiten der Hauptstadtregion
  • Kostenlose Nutzung von Bahn, Bus, Hafenbus und Metro (auch zum Flughafen Kastrup)
  • Rabatt auf zahlreiche Attraktionen, Restaurants und Aktivitäten sowie bei der Automiete

Kostenloser Eintritt mit der Copenhagen Card:

Enthalten sind Eintritte bei beliebten Sehenswürdigkeiten wie:

  • Tivoli Vergnügungspark
  • Canal Tours Copenhagen Strömma (eine der drei Routen auswählen)
  • Copenhagen Train Tours (alter Bummelzug durch die Altstadt)
  • The Netto Boats
  • Rundetårn (Runder Turm)
  • Vor Frelsers Kirke
  • Rosenborg Schloss
  • Schloss Amalienborg
  • Schloss Christiansborg (Ruinen, Königliche Küche und Stallungen)
  • Rathausturm
  • Den Blå Planet (Aquarium)
  • Kopenhagen Zoo
  • Kronborg Slot
  • Visit Carlsberg
  • Planetarium
  • Experimentarium

Sehenswürdigkeiten in der Region Kopenhagens:

  • Schloss Frederiksborg
  • Schloss Kronborg
  • Roskilde Cathedral

Museen in Kopenhagen:

  • Design Museum Danmark, Dänisches Designmuseum
  • Statens Museum for Kunst
  • Copenhagen Contemporary
  • Glyptoteket
  • Louisiana Museum of Modern Art
  • Museum of Contemporary Art
  • Naturhistorisches Museum
  • Dänisches Nationalmuseum

Hier gibts Rabatt mit der Copenhagen Card:

  • Hop-on Hop-Off Bus und Boot Copenhagen
  • Copenhagen Urban Adventures
  • Donkey Republic (Die orangenen Fahrräder)
  • Tours Copenhagen
  • Copenhagen Bicycles

uvm.

Die ausführliche Liste findet ihr auf der Webseite zur Copenhagen Card

Zum Seitenanfang

So funktioniert die Copenhagen Card

  • Kaufe dir eine Copenhagen Card für einen bestimmten Zeitraum (24 Stunden, 48 Stunden, 72 Stunden). Entweder vorab im Internet oder Vorort an den Vorverkaufsstellen.
  • Am praktischsten über die App. Dann hast du sie immer auf dem Handy und musst keine Karte vor Ort abholen.
  • Die Karte ist gültig ab der ersten Benutzung für die erste Attraktion oder die erste Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (Anfangszeit volle Stunde).
  • Du kannst den Pass per Kreditkarte im Vorfeld bezahlen und erst vor Ort aktivieren.
  • Während der Gültigkeit kannst du die Karte so oft wie du willst verwenden, für jede Attraktion allerdings nur einmal pro 24 Stunden.

Ganz einfach oder?

Hier könnt ihr die Copenhagen Card vor der Reise im Internet buchen

Hier findest du alle Kopenhagen Tipps für deine nächste Städtereise

Zum Seitenanfang

Wo kannst du die Copenhagen Card kaufen?

Copenhagen Card hier vorab kaufen

Zum Seitenanfang

Lohnt sich eine Copenhagen Card? Rechenbeispiel

Wenn du unbedingt Geld sparen möchtest, musst du vor deiner Reise und dem Kauf ungefähr überlegen, was du dir ansehen möchtest.

Das Tolle an der Städtekarte für Kopenhagen ist, dass sie dir den Rechner direkt auf ihrer Webseite eingebaut haben (Link)

Ihr müsst dazu nur die Attraktionen ansehen, die ihr besuchen möchtet. Danach könnt ihr angeben, wie lange ihr die Karte nutzen möchtet. Ihr bekommt total praktisch gezeigt, wieviel ihr spart (oder nicht).

Die 24-Stunden-Copenhagen Card kostet: 399 DKK (54Euro)

  • The Grand Tour: 95 DKK
  • Rundetårn: 25 DKK
  • De Frelsers Kirke: 50 DKK
  • Designmuseum Danmark: 115 DKK
  • Amalienborg Museet Palais Christian VIII: 95 DKK
  • Tagesticket Öffentliche Verkehrsmittel: small (Zone . 1 – 4) 80 DKK  / large (Zone 1 -99) 160 DKK
  • Tivoli Vergnügungspark: 139 DKK

In Summe: 599 DKK (mit Tagesticket für öffentliche Verkehrsmittel Zone 1-4).

Somit spart ihr an einem Tag 200 DKK was in etwa 26,50 Euro entspricht.

Mein Tipp: Der Copenhagen Pass lohnt sich vor allem bei schlechtem Wetter wenn du wie wir in den Bus springst um trocken von A nach B zu kommen. Auch wenn du keine Lust hast über all für Tickets anzustehen lohnt sich der Copenhagen Pass.

Sonst heißt es wie immer: Vorab vergleichen und ausrechnen.

Tipp falls ihr keine Copenhagen Card kaufen möchtet:

Für die zweite Kopenhagen Reise hätte sich bei uns kein City Pass gelohnt. Darum haben wir das Kombi-Ticket der Kanal-Tour (1 Stunde) mit dem Ticket für den Tivoli Vergnügungspark gekauft.

Das Kombi-Ticket kostet 205 DKK und könnt ihr hier vor der Reise buchen.

Zum Seitenanfang

Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen: 1 Tag mit der Copenhagen Card:

The Grand Tour (Boot)

Wir starten morgens gegen 9 Uhr um mit Canal Tours ab Gammel Strand eine Rundfahrt mit dem Schiff zu machen (95 DKK ohne Pass). Städte vom Wasser aus betrachten ist immer eine feine Sache und die Perspektive und Ansichten ändern sich.

Danach kannst du zur Stärkung am Bio Hot Dog Stand am Rundetårn eine kleine Stärkung zu dir nehmen, bevor du den Rundetårn hinaufgehst (25 DKK ohne Pass). Hier erwartet dich eine hervorragende Aussicht über die Stadt Kopenhagen:

Noch mehr Aussicht gibts von der Turmspitze der Vor Frelsers Kirke (50 DKK ohne Pass).

Ausblick vor Frelsers Kirke
Ausblick von der Vor Frelsers Kirke, Kopenhagen
Vor Frelsers Kirke Kopenhagen Aussicht
Aussicht von der Vor Frelsers Kirke in Kopenhagen.

Danach ist du gestärkt für das schicke Designmuseum Danmark (115 DKK).

Wenn du nach dem Rundgang eine Kaffee und Kuchen Pause einlegen möchtest, kannst du dies im Cafe des Museums tun. Ich empfehle dir noch ein wenig durchzuhalten und weiter zum Amalienborg Schloss zu gehen.

Wachablösung Schloss Amalienborg
Wachablösung am Schloss Amalienborg

Das Schloss kannst du kostenlos von außen betrachten, ebenso die Wachen mit ihren lustigen Hüten („Sehen die überhaupt was…“). In einem der Gebäude ist das Amalienborg Museet beheimatet.

Hier kannst du dir die königliche Sammlung ansehen, wenn du auf Royals stehst. An einem Regentag okay, mich hat es nicht so sehr interessiert.

Danach ist aber wirklich eine Kaffee-Pause fällig. Leckere Kuchen und Torten gibt es im super stylischen und gemütlichen Royal Smushi Cafe (teuer, ein Besuch lohnt sich definitiv).

cake-royal-smushi-cafe-kopenhagen
Das Auge isst mit: Mein Kuchen und mein Tee….

Wenn du noch nicht Müde vom Sightseeing bist, kannst du natürlich noch andere Dinge die in der Copenhagen Card enthalten sind, ansehen.

Zum Beispiel die Kleine Meerjungfrau von vorne.

Kleine Meerjungfrau Kopenhagen
Die kleine Meerjungfrau – viel besucht, trotz ihrer Größe. Das Wahrzeichen Kopenhagens.

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit gehts zum Vergnügungspark Tivoli (139 DKK ohne Pass). Vor allem im Dunkeln sind die flimmernden Lichter der Fahrgeschäfte wunderschön.

Tivoli Vergnügungspark
Einer der Eingänge des Tivoli Vergnügungsparks

kopenhagen-tivoli-nachts-3

Zum Seitenanfang

Fragen und Antworten zum City Pass

Da uns immer wieder E-Mails und Kommentare zur Copenhagen Card erreichen, haben wir hier eure Fragen und unsere Antworten zusammen gestellt.

Ab wann ist die Copenhagen Card gültig?

Die Karte ist ab der ersten Nutzung gültig. Früher war es so, dass ich die erste Nutzung selbst eintragen musstet. Dank App ist dies nicht mehr möglich. Darum „spart“ ihr wertvolle Zeit ab Ankunft am Flughafen bis zur Innenstadt.

Erst mit dem Scannen des Codes in einem Museum oder einer anderen Attraktion ist die Karte aktiviert.

Ihr müsst dabei immer auf volle Stunden aufrunden. Aktiviert ihr die Karte um 9.45 Uhr ist die Karte bis 10 Uhr des folge Tages oder der Folgetage gültig.

Wie weit reicht der Gültigkeitsbereich der Kopenhagen Card bei Öffentlichen Verkehrsmitteln?

Im City Pass sind auch die umliegenden Regionen Kopenhagens inklusive. Ihr müsst euch über die Zonen keine Gedanken machen.

Die Copenhagen Card deckt den Großraum Kopenhagen und die Zonen 1 – 99 ab. Somit sind auch Fahrten nach Roskilde und ins außerhalb liegende Louisiana Museum enthalten.

Wo soll ich die Copenhagen Card kaufen? Im Internet oder vor Ort?

Ihr könnt die Karte vorab im Internet kaufen und vor Ort abholen. Noch bequemer ist der Kauf im Internet und die Nutzung der CPH Card App auf dem Handy.

Ihr müsst dazu nur die App downloaden, eure Buchungsnummer und E-Mail Adresse eintragen. Dann habt ihr den Pass direkt bei euch.

Kann ich damit eine Attraktion mehrfach besuchen (z.b. Tivoli an 2 Tagen)?

Leider kannst du mit der Kopenhagen Card jede Attraktion nur einmal besuchen. Wenn der Code der Karte einmal gescannt ist, erlischt die Möglichkeit, ein weiteres Mal kostenlosen Eintritt zu bekommen.

Für den Tivoli gibt es übrigens spezielle Tickets, mit denen ihr mehrfache Eintritte vergünstigt erwerben könnt.

Ist der Flughafentransfer inklusive?

Ja, die Fahrt mit Zug oder Metro vom Flughafen Kastrup ins Zentrum (und umgekehrt) ist inklusive.

Somit spart ihr euch pro Fahrt 36 DKK.

Copenhagen Card hier vorab kaufen

Zum Seitenanfang

Fazit

Fährst du das erste Mal nach Kopenhagen lohnt sich die Karte, wenn du viele Sehenswürdigkeiten ansiehst.

Bei meinem ersten Besuch hat es fast nur geregnet. Somit war der Pass ideal, da wir viele Museen anschauen konnten.

Diese und auch den Tivoli hätte ich ohne die Copenhagen Card vermutlich nie besucht.

Bei der 2. Kopenhagen Reise hätte sich die Karte nicht gelohnt. Wir haben viel zu Fuß oder per Fahrrad erkundet. Der Fokus lag nicht mehr auf den Sehenswürdigkeiten sondern eher darin, die Food-Szene Kopenhagens zu erkunden.

Da auch alle Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln inklusive sind ist die Copenhagen Card sehr praktisch.

Auch die einmalige Bezahlung der Karte und die Nutzung aller Attraktionen, ohne ein extra Ticket kaufen zu müssen lieben wir sehr.

Generell lohnt sich die 72-Stunde Karte mehr als für einen Tag. Denn damit müsstet ihr euch ein wenig hetzen, um die Kosten der Eintrittspreise wieder reinzuholen.

Habt ihr weitere Fragen oder Erfahrungen zur Copenhagen Card? Wie würdet ihr die Karte bewerten?

Wir freuen uns auf eure Kommentare am Ende des Artikels!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook.In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Zum Seitenanfang

7 Kommentare

  • Vielen Dank für deinen tollen Artikel uns gute Tipps.

    Wir werden jetzt auch diese Stadt besuchen und haben uns viele interessante Infos abgeholt.

    Herzliche Grüße

    Fam. Mueller

  • Bin auf deinen Artikel aufmerksam geworden, weil ich Infos zur Kopenhagen-Card gesucht habe. Danke für den ausführlichen Artikel! :) ..wir haben uns für April ein Ferienhaus in der Nähe von Kopenhagen gemietet. Werden uns die Card nun wohl holen – danke dir für die Inspiration zu Ausflugszielen! :)

    Liebe Grüße
    Jenny

  • Liebe Katrin, ich finde deinen Tipps zu Kopenhaben super. Besonders gefüllt mir das Fenster mit dem Rechner ob sich die Kopenhagen-card lohnt. Leider finde ich den Rechner nicht im Internet. Kannst du mir sagen wo ich ihn finden kann.

    Herzliche Grüße

  • Ich bin auf Deinen sehr informativen Beitrag zufällig gestoßen als ich nach Informationen über Kopenhagen suchte. Was mich außerdem noch interessieren würde: wie weit reicht der Gültigkeitsbereich der Kopenhagen Card – dh. auch in die Vororte hinein?

    • Hallo Franz,

      kommen gerade aus Kopenhagen zurück. Der Artikel wird jetzt aktualisiert (auch der für Kopenhagen). Wenn du die Kopenhagen Card hast, musst du dich nicht über Tarifbereiche und Fahrkartenpreise zu kümmern. Ihr habt damit einen unbegrenzten Zugang zum öffentlichen Verkehr in der ganzen Region der Hauptstadt, was ziemlich cool ist!

  • Hallo,
    will kommenden Mittwoch für 3 Tage nach CPH. Wollte mir auf jeden Fall eine CPH Card kaufen, für 48 Std. Die Betriebsdauer der Card ist von 0.05 bis 23.55. , wenn ich das richtig gelesen habe. Wenn ich am Mittwoch um 16.00 Uhr akomme, lohnt sich die Aktivierung nicht, da nur noch 8 Std. gültig. Kann ich die Karte totzdem für den Transfer zum Hotel nutzen, oder aktiviere ich sie dann. Soll ich besser ein Ticket lösen?

    Gruß
    Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.