Kuala Lumpur ist beliebt als Stopover-Destination. Doch die Hauptstadt von Malaysia bietet mehr als man an einem Tag erleben kann. Ich selbst habe Kuala Lumpur bei meiner ersten Bali Reise für drei Tage besucht. Die Stadt und auch die Umgebung bieten eine wundervolle Mischung unterschiedlicher Nationen und Kulturen sowie Überbleibsel aus der britischen Vergangenheit.

kuala_lumpur_skyline
Kuala Lumpur Skyline bei Nacht

Diese Orte musst du gesehen haben

Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias - mit 1,9 Millionen Einwohnern - gilt als eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsstandorten Asiens. Moderne und futuristische Wolkenkratzer treffen auf Mittelalter und Gottesfurcht.

Architektonisches Highlight sind die Petronas Twin Towers, Firmensitz der gleichnamigen Ölgesellschaft. Die Wolkenkratzer sind 120 Meter tief im Boden verankert und ragen mit ihren 88 Etagen 452 Meter in den Himmel. Die beiden Zwillingstürme sind im 41. Stock durch eine zweigeschossige Brücke in 175 Meter Höhe miteinander verbunden.

Kuala Lumpur lässt sich sehr leicht zu Fuß erkunden, da die wichtigsten Sehenswürdigkeiten alle im Zentrum liegen.

PEtronas Towers Kuala Lumpur aus unserem Hotelzimmer

Nach knapp 12 Stunden Flug erreichen wir Kuala Lumpur aus Frankfurt mit Malaysia Airlines im hochmodernen und wohl saubersten Flughafen der Welt: dem Kuala Lumpur International Airport (KLIA), dem Drehkreuz Südostasiens.

Vorschlag für 3 Tage Kuala Lumpur

Chinatown, Shoppingmalls

Nach unserem Check-in im Hotel Crown Plaza (super zentral gelegen) unternehmen wir einen Stadtbummel durch Chinatown. Gemütlich lassen wir unseren ersten Asien-Trip bei extremer Luftfeuchtigkeit angehen.

Tipp gegen Jetlag: Kaffee trinken im stylischen Lemon Garden Cafe im Shangri-La Hotel (Adresse: 11 Jalan Sultan Ismail, Kuala Lumpur, 50250, Malaysia)

Tipp fürs Abendessen: Curry Grill House (2 Personen 40 RM, ca. 10 Euro) mit Blick auf die Petronas Twin Towers.

Bummeln durch die riesigen klimatisierten Malls bei drückender Hitze. Es ist sehr schwül die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Ein Monsunregen bringt keine Abkühlung - im Gegenteil. Für meinen ersten Asien-Trip richtig gewöhnungsbedürftig.

Tag 2: Sighteeing vom KL Tower bis zum Central Market

Heute steht den ganzen Tag Sightseeing auf dem Plan. Wir starten an unserem Hotel Crown Plaza. Zuerst gehen wir zum Menara KL dem Fernsehturm, wo sich Benefiz-Base-Jumper in die Tiefe stürzen.

Deshalb ist der Turm für Touristen heute leider geschlossen. Schade. Ich liebe Aussichten von oben auf die Stadt.

Es ist wieder mächtig schwül und unsere Shirts sind tropfnass (merkt man selbst aber nicht). Zu Fuß ist alles sehr gut erreichbar, somit gehen wir zum Merdeka Square, Selangor Club, Sultan Abdul Samad Bulding, Jamek Mosque, Old Post Office….danach schlendern wir durch den Central Market und kaufen unsere ersten Souvenirs.

kualalumpur_sightseeing
Sightseeing in Kuala Lumpur

Auf der Suche nach der National Mosque kommen wir am Bahnhof vorbei. Auf einmal stehen wir (!!!) auf der Stadtautobahn, verrückt!

Nehmen dann doch ein Taxi zurück zum Hotel, da wir uns total verlaufen haben und orientierungslos sind.

Sowas erlebt man nur wenn man einfach mal los läuft. Probierts mal aus, man kommt an Stellen vorbei die man sonst nie entdeckt hätte - abseits der Touristenpfade.

Der Hotelpool im Crown Plaza wartet auf uns.

Abends gibts ein gemütliches Essen in “The Lodge Junction” gegenüber unserem Hotel in der Jalan Sultan Ismail.

Unser Hotelpool im Crown Plaza in Kuala Lumpur
Unser Hotelpool im Crown Plaza in Kuala Lumpur

Tag 3: Petronas Towers Shopping Padadies

Hätten wir uns vorab informiert, wüßten wir dass man Montag nicht in den Petronas Twin Towers nach oben fahren kann. Kuala Lumpur gönnt mir keine Aussicht von oben.

Dafür gehen wir shoppen: Die Shopping Mall im Inneren der Petronas Towers hat es in sich, wir sind im Shopping Paradies (Amerika und seine Outlets kann einpacken). Die Zeit vergeht wie im Flug.

Ausflugstipp: Batu Caves

Nachmittags fahren wir mit einem sehr nervigen indischen Taxifahrer zu den berühmten Batu Caves, ca. 15 km außerhalb von Kuala Lumpur. Ein schöner Hindu Tempel auf 120 m Höhe, nach 272 Treppenstufen in größter Hitze in einer riesengroßen Höhle.  die Fahrt mit dem Taxi dorthin war sehr billig.

Große Vorsicht ist geboten: die langen Treppen nach oben werden von Affen “überwacht” und Touristen ausgeraubt. Das ist nicht lustig. Wir wurden verschont aber andere Touristen waren später um ihre Digicam oder andere Gegenstände die sie in der Hand hielten erleichtert…

Auf dem Rückweg der tägliche Monsunregen inkl. Gewitter. Wir sind kaputt und essen im “Californian Grill & Bar”. Ab ins Hotel und schlafen.

Soviel gibts in Kuala Lumpur dann doch nicht zu sehen. Für den ersten Trip nach Asien aber eine sehr angenehme Stadt um sich zu akklimatisieren und sich an alles zu gewöhnen.

Hotel-Tipp für Kuala Lumpur

Wir haben im Viertel Bukit Bintang gewohnt. Ideal zum Sightseeing. Dazu gibts hier jede Menge Restaurants um Essen zu gehen.

Hotel bei booking.com buchen

Unser Hotelzimmer Crown Plaza, sehr zentral gelegen in Kuala Lumpur

Preis-Leistungsverhältnis top: Mercure Hotel Shaw Parade

Das Hotel liegt nur wenige hundert Meter vom Berjaya Times Square entfernt. Außerdem habt ihr vom Rooftop Pool einen tollen Ausblick auf Kuala Lumpur.

Empfehlung: Reiseführer für Kuala Lumpur

Zur Vorbereitung auf Kuala Lumpur haben wir uns den Marco Polo Reiseführer für Malaysia gekauft. Wir waren zufrieden und die Informationen waren hilfreich und ausreichend für drei Tage in der Hauptstadt Malaysias.

Weitere Fotos aus Kuala Lumpur:

Habt ihr weitere Tipps für Kuala Lumpur?

Hinterlasst mir einen Kommentar am Ende des Artikels.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

5 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Madlien
    Madlien
    1. Mai 2015 um 14:47 Uhr

    Liebe Katrin,

    bin auch bald in KL. Asiatische Großstädte sind toll. Wie seid ihr vom Flughafen ins Zentrum gekommen? Und wie lange dauert der Spaß etwa? Hast du da n Tip?

    Liebe Grüße,
    Madlien


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    2. Mai 2015 um 09:34 Uhr

    Hallo Madlien, wir sind damals mit dem Taxi ins Zentrum gefahren.


  • Besucher Kommentar von Bettina
    Bettina
    3. Juni 2017 um 19:45 Uhr

    Hallo Katrin, ich fand KL auch toll. Allerdings empfand ich die Architektur als abweisend kühl. Bin wohl eher der Kolonilastiltyp 😉 Allerdings war ich damals auch froh, als ich aus Kuala Lumpur wegkam. Erst in den Dschungel, und danach ins kühle Tanha Rata mit seinen Erdbeeren- und Teeplantagen.


  • Besucher Kommentar von anett
    anett
    28. Oktober 2018 um 13:36 Uhr

    Hallo Katrin,
    ich hab gerade spontan einen Flug nach Malaysia gebucht – um mit meinem Sohn u seiner Freundin die drei Monate unterwegs sind gemeinsam Weihnachten zu feiern 🙂 Auf Deiner Seite, die ich insgesamt echt klasse finde (hab auch gleich den Newsletter abonniert), gibt es für Malaysia nur Infos zu Kuala Lumpur. Kannst Du mir links /Blogger nennen, die sich im übrigen Malaysia gut auskennen? Es ist meine erste Asien-Reise.
    Wär toll! Danke LG
    Anett


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    29. Oktober 2018 um 08:20 Uhr

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.