Du möchtest das London Eye besuchen? Europas größtes Riesenrad (ich ignoriere das Moscow Sun Ferris Wheel in Russland) bietet dir eine tolle Aussicht auf London und ist ein Highlight jeder Städtereise. In diesem Artikel haben wir unsere Erfahrung aufgeschrieben. Du erfährst alles über Ticketoptionen, die besten Zeiten für einen Besuch und hilfreiche Tipps für ein unvergessliches Erlebnis.

Zusammengefasst: Unsere Tipps für das London Eye Riesenrad

  • Das London Eye bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt und ist ein bedeutendes Wahrzeichen mit 135 Metern Höhe und 32 geräumigen Gondeln.
  • Verschiedene Ticketoptionen, einschließlich Fast Track- und Online-Tickets, ermöglichen einen bequemen Zugang und bieten durch Kombitickets erhebliche Ersparnisse.
  • Das London Eye ist für Rollstuhlfahrer zugänglich und bietet zusätzliche Erlebnisse wie ein 4D-Kino und eine günstige Lage nahe weiteren Attraktionen wie dem Sea Life London Aquarium und Madame Tussauds.

Das London Eye: Ein Wahrzeichen Londons

Das London Eye, das sich riesig über der Themse erhebt, ist nicht nur ein Symbol für futuristische Architektur, sondern auch ein Zeugnis der Dynamik Londons. Seit über 20 Jahren Betrieb und mehr als 85 gewonnenen Preisen bietet es dir nicht nur eine spektakuläre Aussicht, sondern auch ein Stück Londoner Geschichte.

Von hier aus betrittst du eine Welt, die gleichzeitig alt und neu ist. Mit einem Panorama, das ikonische Sehenswürdigkeiten Europas wie den Big Ben, den Tower of London, den Buckingham Palace und die unverwechselbare Londoner Skyline umfasst.

Die Gondeln

In den 32 geräumigen Gondeln des London Eye finden bis zu 25 Personen Platz, um die Stadt gemütlich zu erkunden. Die Gondeln sind nicht nur ein Ort der Ruhe in der Hektik der Hauptstadt, sondern auch eine Kapsel, die einen fast magischen Blick auf die Stadt gewährt – bei klarem Wetter bis zu beeindruckenden 40 Kilometern in die Ferne.

Und für alle, die es etwas luxuriöser mögen, gibt es die Option eines Champagner-Erlebnisses, das jede 30 minütigen Fahrt zu einem exklusiven Ereignis macht.

Gondeln des London Eye Riesenrad
Die geräumigen und futuristischen Gondeln des London Eye Riesenrad

Höhe und Bau

Das London Eye, das höchste Riesenrad in London, erhebt sich mit einer beeindruckenden Höhe von 135 Metern über die Themse und zählt somit zu den höchsten Riesenrädern der Welt. In Europa wird es nur vom Moscow Sun Ferris Wheel in Moskau übertroffen, welches das Riesenrad um 5 Meter übertrifft. Dieses architektonische Meisterwerk, das 1998 mit Unterstützung von British Airways erbaut wurde, ist nicht nur ein technisches Wunderwerk, sondern auch ein Symbol für den Pioniergeist einer Stadt, die stets nach Höherem strebt.

Baubeginn: Ursprünglich in horizontaler Lage zusammengebaut, wurde es später in seiner heutigen, aufrechten Position montiert, ein Vorgang, der bis heute Staunen und Bewunderung hervorruft.

Tickets und Preise

Die Vielfalt der Ticketoptionen für das London Eye sorgt dafür, dass jeder Besucher die Fahrt seines Lebens finden kann. Ob Sie sich für ein Standard-Ticket entscheiden, das Ihnen den Zutritt zur regulären Warteschlange ermöglicht, oder für ein Fast Track-Ticket, das Sie schneller in eine der Gondeln bringt, eines ist sicher: Der Preis des Erlebnisses wird durch den unvergesslichen Ausblick aufgewogen.

Und für diejenigen, die mehr von Londons Attraktionen erleben möchten, bieten Kombitickets mit anderen Attraktionen wie dem Sea Life London Aquarium oder Madame Tussauds erstaunliche Ersparnisse.

Fast Track Ticket

Das Fast Track Ticket ist der Schlüssel zu einer schnelleren und bequemeren Erfahrung. Mit diesem Ticket können Sie die regulären Warteschlangen umgehen und erhalten über einen separaten Eingang bevorzugten Zugang zur nächsten freien Gondel.

Dies ist besonders empfehlenswert für diejenigen, die ihren Besuch zeitlich genau planen möchten oder einfach keine Zeit in Warteschlangen verlieren wollen.

Online-Tickets

Online-Tickets sind eine kluge Wahl für alle Besucher. Sie sichern nicht nur den Eintritt, sondern bieten oft auch den Vorteil von Rabatten. Der Kauf im Voraus spart Zeit und Geld, und mit Kombitickets, die Eintritt für mehrere Attraktionen beinhalten, können die Ersparnisse noch größer sein.

Es ist ratsam, auch die regulären Tickets online zu erwerben, um lange Wartezeiten zu umgehen.

Besuchererlebnisse

Die Fahrt mit dem London Eye ist ein unvergleichliches Erlebnis. Während der 30 bis 35 Minuten dauernden Fahrt öffnet sich ein Panorama von Londons berühmtesten Sehenswürdigkeiten.

Diese Reise des Staunens und Erlebnisse wird ergänzt durch das 4D-Kinoerlebnis, das einen in die pulsierende Atmosphäre Londons eintauchen lässt und durch seine realistischen Effekte begeistert.

Die Fahrt

Während du in einer der 32 Gondeln sanft über die Stadt gleitest, kannst du nicht nur den Big Ben und das House of Parliament, sondern auch weitere historische Wahrzeichen bewundern. Die Fahrt eignet sich perfekt, um die Stadt aus einer neuen Perspektive zu erleben und bietet zudem WLAN, sodass du deine Eindrücke direkt teilen kannst.

4D Kinoerlebnis

Das 4D-Kinoerlebnis ist eine faszinierende Ergänzung zur Fahrt mit dem London Eye. Der kurze Film mit beeindruckenden Effekten bietet eine spektakuläre Vogelperspektive auf London, die Sie in Erstaunen versetzen wird.

Es befindet sich in unmittelbarer Nähe der Kassen und ist somit leicht zu erreichen.

Praktische Informationen

Bevor du das London Eye besuchst, habe ich ein paar praktische Informationen für dich. Einschließlich Öffnungszeiten, denn die variieren je nach Jahreszeit. An bestimmten Tagen kann das London Eye aufgrund von Wartungsarbeiten geschlossen sein.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des London Eye sind flexibel und passen sich der Saison an. Im Winter können Sie das Riesenrad unter der Woche zwischen 10 und 18 Uhr und am Wochenende bis 20:30 Uhr besuchen, während im Sommer das London Eye täglich bis 20:30 Uhr geöffnet ist. Es ist wichtig, die aktuellen Öffnungszeiten auf der offiziellen Website zu überprüfen, besonders im Januar, wenn das London Eye aufgrund von Wartungsarbeiten geschlossen sein kann.

Anfahrt

Das London Eye liegt zentral und ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die nächstgelegene U-Bahn-Station ist Waterloo, und auch Busse sowie Boote bieten eine gute Anbindung.

Für Besucher, die mit dem Reisebus anreisen, gibt es die Möglichkeit, im Voraus einen Parkplatz zu reservieren, um einen reibungslosen Besuch zu gewährleisten.

Gepäck und Kinderwagen

Es gibt Abstellmöglichkeiten für Gepäck und eine klare Regelung für Kinderwagen, die deinen Besuch erleichtern werden.

Barrierefreiheit

Das London Eye ist ein Beispiel für Inklusion und Barrierefreiheit. Mit speziellen Vorkehrungen wie Rampen und ausreichend Platz in den Gondeln können auch Rollstuhlfahrer die Attraktion ohne Probleme genießen. Es gibt allerdings Beschränkungen für die Anzahl der gleichzeitig sich in einer Kabine befindlichen Rollstühle.

Zugang für Rollstuhlfahrer

Für Rollstuhlfahrer gibt es spezielle Ein- und Ausstiegsprozeduren, die dir einen reibungslosen Ablauf gewährleisten. Das London Eye verlangsamt oder stoppt sogar die Drehung, um dir einen sicheren Zugang zu ermöglichen. Ich empfehle dir, im Voraus zu buchen und das Personal über die Größe der Gruppe von Rollstuhlfahrern zu informieren.

Beste Zeit für Fotos

Das perfekte Foto als Erinnerung an Ihren Besuch ist ein wichtiger Aspekt. Für die besten Lichtverhältnisse empfehlen wir die Morgenstunden direkt nach Öffnung, die Abendstunden (blaue Stunde und die Nacht). Am Tag, vor allem im Sommer ist das Licht so hart und die Scheiben sind verkratz und spiegeln so sehr, dass es schwer wird, tolle Fotos zu machen.

Mein Tipp: Genieße die Zeit im London Eye und mach später deine Fotos von unten mit Riesenrad und Stadt. Am schönsten wie immer am frühen Morgen nach Sonnenaufgang oder zum Sonnenuntergang und der blauen Stunde. Ich bevorzuge die warmen Farben des Sonnenuntergangs. Sie verleihen der Szenerie eine ganz besondere Atmosphäre. Plane deinen Besuch so, dass du genügend Zeit hast, um die Schönheit des Augenblicks mit deiner Kamera festzuhalten.

Kombination mit anderen Attraktionen

Um das Meiste aus Ihrem Besuch in London herauszuholen, sollten Sie die Möglichkeit von Kombitickets in Betracht ziehen. Diese bieten nicht nur Zugang zu mehreren Attraktionen, sondern auch erhebliche Ersparnisse.

Ob Sie die Unterwasserwelt im Sea Life London Aquarium entdecken oder die Wachsfiguren in Madame Tussauds bestaunen möchten, mit einem Kombiticket ist das alles möglich.

Sea Life London Aquarium

Das Sea Life London Aquarium ist ein Wunderland für Meeresliebhaber und bietet beeindruckende Einblicke in die Unterwasserwelt mit seinen thematischen Zonen wie dem Coral Kingdom.

Durch die Kombination mit einem Besuch des London Eye können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch ein umfassendes Erlebnis in London genießen.

Madame Tussauds

Madame Tussauds, das bekannte Wachsfigurenkabinett, ist eine weitere Attraktion, die sich ideal mit dem London Eye kombinieren lässt. Hier können Sie den Stars und Persönlichkeiten aus nächster Nähe begegnen und in Kombination mit dem London Eye bis zu £29,50 sparen.

Zusammenfassung

Das London Eye ist mehr als nur ein Riesenrad, es ist ein Erlebnis, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Von den atemberaubenden Aussichten in den komfortablen Gondeln über die vielfältigen Ticketoptionen bis hin zu den Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Top-Attraktionen Londons – Ihr Besuch am London Eye verspricht unvergesslich zu werden. Packen Sie Ihre Kamera ein, wählen Sie das passende Ticket und erleben Sie London von seiner schönsten Seite!

Häufig gestellte Fragen

Was kostet ein Standard-Ticket für das London Eye?

Ein Standard-Ticket für Erwachsene kostet etwa £32. Das ist der Standardpreis für das London Eye.

Wie kann ich Wartezeiten beim Besuch des London Eye vermeiden?

Um Wartezeiten beim Besuch des London Eye zu vermeiden, empfiehlt es sich, Fast Track Tickets zu erwerben oder die Tickets online im Voraus zu kaufen. Dadurch können Sie lange Wartezeiten umgehen.

Ist das London Eye für Rollstuhlfahrer zugänglich?

Ja, das London Eye ist barrierefrei und bietet spezielle Zugangsmöglichkeiten für Rollstuhlfahrer, darunter die Möglichkeit, dass maximal zwei Rollstuhlfahrer gleichzeitig in einer Gondel fahren können.

Kann ich das London Eye mit anderen Attraktionen kombinieren und dabei sparen?

Ja, Sie können das London Eye mit anderen Attraktionen kombinieren und dabei bis zu 40% sparen.

Wie lange dauert eine Fahrt mit dem London Eye und welche Sehenswürdigkeiten kann ich sehen?

Eine Fahrt mit dem London Eye dauert etwa 30 Minuten und bietet eine fantastische Aussicht auf Sehenswürdigkeiten wie den Big Ben, das House of Parliament und die Westminster Abbey. Viel Spaß bei der Fahrt!

......

Einmal die Skyline von London aus dem 135 Meter hohen Riesenrad London Eye erleben! Das größte Riesenrad Europas befindet sich an der South Bank der Themse und bietet eine großartige Aussicht auf die Skyline in London.

Das moderne Wahrzeichen Londons zieht jährlich mehr als 3,5 Millionen Touristen an und ist eine der beliebtesten Attraktionen Londons. Daher solltest du dein Ticket vorab online buchen. Du sparst dir damit nicht nur Geld beim Anstehen in der Warteschlange, sondern auch Geld: Denn online ist das Ticket günstiger. Wir raten dir zum Fast-Track-Ticket.

Tipp: Wir empfehlen unbedingt, dein London Eye-Ticket im Voraus zu buchen und einen Zeitslot auszuwählen. Besonders zur Hauptsaison und an Wochenenden lohnt sich das Ticket ohne Warteschlange (Fast Track). So kannst du direkt zu einem separaten Eingang ohne Anstehen in eine Gondel des Riesenrads einsteigen.

Infos und Tickets zum London Eye:

  • Fast Track Ticket ohne Warteschlange für London Eye (oder die Standard-Variante wählen)
  • Kosten: £36 auf der Webseite, vor Ort teurer.
  • Hinweis: Spare dir das Foto-Package, das du erwerben kannst. Wir haben selten solch schlechte Fotomontagen gesehen. Mache eigenen Fotos. Diese sind 100 % besserer Qualität und ohne abgeschnittene Arme. Schaue dir die Bilder vor Ort an und du verstehst, was wir meinen.
  • Anreise: Per Underground: Westminster oder Waterloo.

Folge mir auf FacebookInstagramPinterestThreads oder abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen, damit wir weiterhin unsere Tipps als Experten mit dir teilen können? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse. Dank dir, können wir unsere Leidenschaft und ganzes Herzblut in diesen Blog stecken.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen und Expertentipps zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin, viel unterwegs und echte Reise-Expertin! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse mit dir zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert