Meine persönlichen Tipps für Stockholm

Hast du Lust auf besondere Orte in Stockholm abseits der Touristenpfade und der typischen Sehenswürdigkeiten? Die Orte besuchen, die auch Stockholmer gerne aufsuchen? Dann verrate ich dir, welche Orte du dazu besuchen musst. In diesem Artikel zeige ich dir echte Geheimtipps in Stockholm.

Nachdem ich jetzt zum siebten Mal in Stockholm bei Einheimischen zu Besuch bin, ist es endlich an der Zeit, diese Orte aufzuschreiben. Ich liebe Stockholm und komme immer wieder gerne hier her. Dass Freunde in der schwedischen Hauptstadt und Uppsala leben, macht das alles auch einfacher.

Lass dir trotzdem die typischen Sehenswürdigkeiten in Stockholm und Aktivitäten nicht entgehen. Diese habe ich alle aufgeschrieben und sie lohnen sich wirklich. Ich habe die Bootstour durch die Kanäle bestimmt schon dreimal gemacht und entdecke immer wieder Neues.

Für mich ist Stockholm eine der schönsten Städte Europas für einen Städtetrip! Hier sind meine persönlichen Geheimtipps für Stockholm, viel Spaß beim Entdecken!

PS: Mein Tipps zum Geld sparen: Schau dir meine Erfahrung mit dem Go Stockholm Pass an.

Die schönste Aussicht in Stockholm

Die schönsten Ausblicke auf Stockholm findest du auf der Insel Södermalm. Es gibt gleich zwei tolle Aussichtspunkte für einen Panoramablick über die Skyline in Stockholm. Das absolut typische Fotomotiv ist am Mariaberget gemacht. Über einen Fußweg Monteliusvägen gelangst du hier nach oben.

In unmittelbarer Nähe findest du den bei Einheimischen beliebten Picknick-Spot zum Sonnenuntergang: Skinnnarviksberget.

Gehe am besten den Weg vom Mariaberget über den schmalen Pfad Monteliusvägen zum Skinnarviksberget, dann musst du hier die Felsen nicht hochklettern und bist schon oben (von der anderen Seite kommend musst du erst ein wenig klettern - nicht anspruchsvoll. Der andere Weg ist trotzdem komfortabler). Der beschriebene offizielle Weg führt über Holzplanken. Am schönsten ist die Aussicht natürlich zum Sonnenuntergang, wenn die Skyline im Zentrum und die Altstadt Gamla Stan von der untergehenden Sonne angestrahlt werden.

Entlang des Weges gibt es Bänke, auf denen du den Sonnenuntergang genießen kannst. Ich halte diese Orte für viel schöner, anstatt in einer Rooftop Bar zu sitzen.

Diese beiden Orte zählen zu meinen absoluten Lieblingsorten in Stockholm.

Tipp für Rooftop-Bar mit Aussicht, falls du doch diese Art bevorzugst: Angesagte Dachterrassen findest du am Brunkebergstorg, dem neuen und hippen "urban Escape" Stockholms.

  • SUS – Stockholm Under Stjärnorna (Stockholm unter den Sternen): (Dachterrasse eines 5-Sterne Hotels am Brunkebergs Torg). Auf der 1200 qm großen Dachterrasse bietet gleich drei Bars und einen 360-Grad Panoramablick über die Dächer von Stockholm. Hier kannst du Signature Cocktails schlürfen, DJs lauschen oder internationalen Streetfood genießen. Dazu finden regelmäßig Veranstaltungen wie ein Rooftop-Kino und die Übertragung von Sportevents statt.
  • Gleich daneben liegt TAK: Restaurant, Raw Bar und einer Bar auf der Dachterrasse. Die Küchenchefin Frida Ronge liebt Japan und Sushi und mixt dies mit schwedischen Zutaten mit fernöstlichen Techniken. Nicht preiswert, aber köstlich und dazu gibts die tolle Aussicht gratis dazu.
  • Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes liegt das hippe Hotel Downtown Camper mit seiner Dachterrasse auf der 9. Etage, welche Wellness und Bar vereint.

⚠️ Überschätzt und Außerhalb: SkyView auf der Avicii Arena

Nicht nur einen spektakulären Ausblick über Stockholm, sondern mindestens eine ebenso aufregende Fahrt nach oben verspricht dir die Fahrt mit zur SkyView in Glasgondeln aufs dach der Avicii Arena (ehemals Globen). Die Glasgondeln fahren bis auf 85 Meter Höhe, du selbst bist dann auf 130 Metern über dem Meeresspiegel.

Infos zum SkyView:

  • Es gibt zwei Glasgondeln, die alle 10 Minuten abfahren. Eine Fahrt dauert ca. 20 Minuten und kostet 160 SEK (ca. 16 Euro). Du musst ein Ticket für einen festen Zeitpunkt der Abfahrt reservieren. Entweder auf der offiziellen Webseite Globen Arena oder du besitzt den Stockholm Pass, dann ist der Eintritt kostenlos.
  • Inhaber des Stockholm Pass können kostenlos mitfahren. Dafür musst du leider trotzdem dein Ticket am Eingang buchen und kannst nicht eine feste Zeit vorab reservieren.
  • Öffnungszeiten SkyView: Montag bis Freitag: 10 bis 16 Uhr (Mittagspause 12 - 13 Uhr), Samstag und Sonntag ist SkyView mittlerweile geschlossen. Die letzte Abfahrt ist 10 Minuten vor Schließung.
Stockholm Tipps: Sehenswürdigkeit SkyView auf dem Dach der Avicii Arena in Stockholm
Sehenswürdigkeit SkyView auf dem Dach der Avicii Arena in Stockholm

Mit dem Nachtwächter durch Gamla Stan

Hast du Lust auf eine außergewöhnliche Tour am Abend? Dann mach mit beim "Ghost Walk" durch die Altstadt Gamla Stan, der schönste Stadtteil Stockholms. Im Rahmen dieser Tour erfährst du alles über die Stockholmer Geschichte und hältst bei so manchen Orten, die du so nie wahrgenommen hättest. Von Hinrichtungen, Mordfällen, der Pest und anderen Geheimnissen erfährst du alles über Legenden und der Geschichte der Stadt Stockholm.

Ich fand diese Tour sehr kurzweilig und echt cool gemacht! Mehr Tipps für die besten Stockholm Aktivitäten hier ansehen.

  • Die Tour dauert ca. 1,5 Stunden und kostet 21,50 Euro. Treffpunkt ist in der Alstadt Gamla Stan

Långholmen: Idyllische Insel, viel Grün und ein Strand

Was ein Zufall, dass sich auf Långholmen ein Wohnmobilstellplatz befindet. Bei meinem Roadtrip zum Nordkap mit Campervan konnte ich hier prima nächtigen. Drum herum gibts viel grün und daher ist Långholmen ein beliebter Ort, um zu entspannen. Im Osten der Insel befindet sich ein kleiner Badestrand, der im Sommer sehr beliebt ist. Bei mir war das Wetter leider sehr wechselhaft.

Wenn du aktiv sein willst, solltest du eine Kajak-Tour ab Långholmen buchen und eine Sightseeing-Tour der etwas anderen Art unternehmen. Dabei paddelst du an Långholmen, Södermalm, Gamla Stan (Altstadt), Kungsholmen und Lilla Essingen vorbei und hast tolle Aussichtspunkte.

Hier kannst du die Tour buchen

Alternativ kannst du eine Tour ab Kungsholmen buchen. Der Preis ist günsiger, der Guide spricht dann aller Voraussicht nur englisch und kein Deutsch. Hier kannst du die Tour buchen (als Option mit Abendessen).

Badestrand auf Langholmen in Stockholm, ein Geheimtipp für Touristen und Besucher.
Badestrand auf Langholmen in Stockholm, ein Geheimtipp für Touristen und Besucher.

Kunst in Stockholms schönen U-Bahn-Stationen

Wenn du in Stockholm U-Bahn (Tunnelbanen) fährst, stellst du schnell fest: Ganz schön bunt. Mittlerweile wurden mehr als 90 U-Bahn-Stationen von Künstlern kreativ gestaltet. Stockholm bezeichnet sein 110 km U-Bahn-Netz gerne als längste Kunstgalerie der Welt, für das du nur eine gültige Fahrkarte benötigst.

Die schönsten kannst du bei einer Führung durch die schönsten U-Bahnen besichtigen, oder das ganze auf eigene Faust unternehmen. Du brauchst dafür nur eine gültige Fahrkarte.

Beginne am T-Centralen, dem Knotenpunkt im Zentrum Stockholms. Meide dabei Stoßzeiten am Morgen und Abend, wenn alle zur Arbeit oder nach Hause fahren.

Hier findest du meine Tour durch die schönsten U-Bahn Stationen in Stockholm zum Nachmachen

Die schönsten Stationen:

  • Rote Linie: Universitetet, Tekniska Högskolan, Stadion
  • Blaue Linie: T-Centralen, Kungsträdgården, Radhuset, Hallonbergen, Solna Centrum
  • Grüne Line: Hötorget, Odenplan (Stockholm Public Library), Thorildsplan, Fridhemslplan

Tipp: Lade dir die Art Walk App aufs Handy, um eine geführte, kostenlose Tour durch die U-Bahn Stockholms zu machen. Falls du darauf keine Lust hast, kannst du eine Kunstführung zu den schönsten U-Bahn Stationen Stockholms buchen (Dauer ca. 2 Stunden, ich habe für die Tour auf eigene Faust ebenfalls 2 Stunden benötigt, da ich manchmal suchen musste).

Skeppsholmen Brücke mit goldener Krone

Das Foto mit der goldenen Krone und Schloss sowie Altstadt im Hintergrund hast du bestimmt schon einmal gesehen. Wenn du über die Brücke auf die Insel Skeppsholmen gehst, befinden sich auf beiden Seiten der Geländer der Brücke Kronen. Die etwas ruhigere Insel Skeppsholmen liegt zwischen Gamla Stan und Djurgården.

Bis 1969 war Skeppsholmen Stützpunkt der schwedischen Marine und der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Danach wurde die Flotte verlegt und somit Platz für Museen und Restaurants geschaffen. Dazu gibt es hier ein ganz besonderes Hostel: Das Segelschiff AF Chapman aus dem 19. Jahrhundert und einer ehemaligen Marine-Kaserne genannt Hantverkshuset. An Deck des Schiffs findest du eine Open-Air Bar, an der du bei einem Drink die Skyline der Altstadt Stockholms betrachten kannst.

Fahr zu den Schäreninseln Sandhamn oder Fjäderholmen

Hast du Lust auf einen Ausflug auf die idyllischen Schären Stockholms? Dann rate ich dir, einen Ausflug nach Fjäderholmen und Sandhamn zu unternehmen. Vor allem Fjäderholmen ist beliebt, da du in nur 30 Minuten per Boot hingelangst. Stockholmer kommen gerne zum Sonnenuntergang mit dem eigenen Boot hier her. Ein wirklich besonderes Erlebnis in Stockholm.

Die Insel hast du in wengier als einer halben Stunde zu Fuß umrundet. Auf dem Hügel der kleinen Insel findest du Röda Villan, wo du im Restaurant einen Snack zu dir nehmen kannst (es gibt sowohl Kuchen als auch Krabben, Fisch und Gegrilltes). Du findest weitere Restaurants auf der Insel, die ich allerdings nicht getestet habe. Dazu Künster-Atelierts und ein Bootsmusuem.

Sandhamn ist ein wenig mondäner und größer. Die Fahrt dahin dauert allerdings auch länger und du solltest den Trip als Tagesausflug einplanen.

Hinweis zu den Touren

Im Sommer fahren die Boote regelmäßig und öfter als nach Ende der schwedischen Sommerferien. Dann gibt es oft nur 1-2 Fahren am Tag und du bist eingeschränkter. Prüfe daher die Zeiten genau.

  • Das Boot nach Fjäderholmen (von Strömma) fährt im Stundentakt, letzte Rückfahrt im Sommer 22h30.  Abfahrt-Terminal am Strandvägen. Fjäderholmen Infos.
  • Zu den Stoßzeiten sind die Boote oft ausgebucht. Online Boot Tickets gibt es hier mit noch anderen Stockholm-Aktivitäten (24h vorher stornierbar).
  • TIPP. Weniger Andrang am frühen Abend, dann sind die meisten Touristen wieder zurück.

Stockholms schöne Bibliotheken

Der berühmte Zylinder-Bau von Architekt Gunnar Asplund aus dem Jahr 1928 ist kaum außerhalb Schwedens bekannt. Die Bibliothek liegt allerdings auch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten. Machst du allerdings meine Kunsttour durch die U-Bahn in Stockholm, kannst du den Besuch der Stadtbibliothek ideal damit verbinden.

  • Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Stockholm: Montag bis Freitag: 10 - 20 Uhr und Samstag - Sonntag 10 - 16 Uhr.

Eine weitere erwähnenswerte Bibliothek ist Schwedens Nationalbibliothek, die Königliche Bibliothek zu Stockholm (Kungla Biblioteket). Vor allem der Hauptlesesaal mit seinen imposanten Säulen ist sehenswert. Im Café des Museum kannst du den Mittagstisch für günstige 10 Euro einnehmen. Achte bei beiden Orten auf die Öffnungszeiten, da sie Sonntags geschlossen sind.

  • Kungliga Biblioteket Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 9 - 19 Uhr, Freitag: 9 - 18 Uhr und Samstag 11 bis 15 Uhr. Adresse: Humlegårdsgatan 26
Die Stockholmer Bibliothek, architektonisch definitiv sehenswert!
Die Stockholmer Bibliothek, architektonisch definitiv sehenswert!

Lakritz essen

Magst du Lakritze? Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan davon. Lakritsroten solltest du allerdings einmal besuchen. Hier findest du jegliche Geschmacksrichtungen an Lakritz. Egal ob süß, salzig oder geräucherter Fisch. Ich liebe die Kombination mit Beeren, Karamel oder Sanddorn. Es gibt in Stockholm viele Filialen von Lakritzroten. Ich war in der in den Markthallen Hötorgshallen Saluhall Stockholm.

Lakritze Essen in Stockholm
Probiere Lakritze, nur von dieser geräucherten Fisch Variante rate ich ab.

Brunkebergstunneln (Tullengatan) - Stockholms versteckte Abkürzung

Erst bei der Food-Tour in Stockholm wurde mir erzählt, dass Brunkebergstunneln ein sehr beliebter Instagram Hotspot sei. Ich wurde neugierig und habe die Abkürzung unter der Stadt aufgesucht. Der 231 Meter lange Tunnel wird von Fußgängern als auch Radfahrern genutzt, um Zeit und Treppenstufen zu sparen. Der Urpsrung des Tunnels geht auf 1886 zurück, spannend!

Södermaln und SoFo-Viertel

Südlich von Gamla Stan erreichst du über den Knotenpunkt Slussen (die ewige Baustelle) die Insel Södermalm. Hier befindet sich nicht nur das tolle Fotografiska Museum, sondern im östlichen Teil SoFo (South of Foklungsgatan), angelehnt an das Hippe Viertel SoHo in New York. Hier findest du richtig coole Shops, Bars, Cafés und Restaurants. Das Gebiet beläuft sich rund um Nytorget, Medborgarplatsen und Gätagatan.

Vergiss nicht die fantastisch schönen Aussichtspunkte auf "Söder", wie der Stadtteil bei Einheimischen kurz genannt wird: Monteliusvägen und Skinnarviksberget. Für einen Blick auf die Ostsee solltest du zur Fjällgatan gehen. Außerdem bietet das Café in der oberen Etage des Fotografiska Museum einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt.

Wenn du nur wenig Zeit hast, kannst du eine alternative Stadttour durch das Trendviertel Södermalm und "SoFo" machen. Hier kannst du die Stadtführung ansehen und Tickets reservieren.

Diese Orte in Södermalm solltest du aufsuchen:

Im Westen (Hornstull & Mariatorget):

  • Drop Coffee Roasters
  • Café Rival
  • Papercut (Dieser Laden hat Magazine für alle Liebhaber von Indie- und Lifestyle-Magazinen sowie Bücher
  • Sandqvist (Diese tollen Rucksäcke)
  • Lakritsroten: Lakritze in allen Varianten

Östlich von Södermalm findest du Stockholms hippstes Viertel SoFo (South of Folkungagatan). Es erinnert nicht nur namentlich an das New Yorker Viertel Soho. In SoFo findest du viele kleine Cafés, Boutiquen und Bars.

Wenn du nur wenig Zeit hast, kannst du eine alternative Stadtour durch das Trendviertel Södermalm und "SoFo" machen. Hier kannst du die Stadtführung ansehen und Tickets reservieren.

China Schloss in Schloss Drottningholm

Total überrascht (im positiven Sinne) war ich vom China-Schloss auf dem Gelände des Schloss Drottningholm. Vor dem Besuch bin ich auf einen Artikel gestoßen (finde ihn leider nicht mehr) der sagte: Schau dir unbedingt auch das China Schloss an. Was soll ich sagen? Ein ziemlich außergewöhnliches Gebäude, das ich so nicht erwartet hätte. Der Eintritt zur Besichtigung der inneren Räume kostet 100 SEK.

Wer noch nie in China oder Japan war, findet es sicher interessant. Ich fand die Tapeten und Ausstellungsstücke ganz hübsch, kannte aber diese "Art" der Einrichtung schon aus Japan.

China-Schloss auf dem Gelände von Schloss Drottningholm in Stockholm
China-Schloss auf dem Gelände von Schloss Drottningholm in Stockholm

Street Art in Stockholm: Snösätra Wall of Fame

Ein Stückchen außerhalb Stockholm gibt es Street Art! Weil es in der Stadt verboten ist, gibt es abseits der Touristenpfade im einstigen Industriegebiet von Rågsved eines der größten Areale Europas, um Künstlern bei der Arbeit zu beobachten.

  • Adresse: Snösätragränd 1, 124 65 Bandhagen
  • U-Bahn bis Högdalen (Grüne Linie Richtung Rågsved)

Das Haus von Mikael Blomqist

Durch Zufall habe ich im hippen Viertel Södermalm ein Haus fotografiert, in das du nur über eine Brücke gelangst. Im Nachhinein habe ich zufällig herausgefunden, dass das Haus in der Bellmansgatan Straße in Stockholm mit privater Brücke das Haus von Mikael Blomqist aus der Millennium Trilogie ist. Hier lebt der fiktive Charakter von Stieg Larssons Verfilmungen. Auch die Hauptfigur Lisbeth Salander lebt im nördlichen Szeneviertel Södermalm.

Hötorgshallen Saluhall Stockholm

Die Markthalle in Södermalm kennt mittlerweile jeder. Wie wäre es mit der zweistöckigen Markthalle Hötorgshallen am Hötorget? Die Markthalle bietet im Gegensatz zur Södermalmer Markthalle Essen und kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt! Im Untergeschoss befindet sich ein wahres Paradies aus 40 Ständen mit Delikatessen und Hausmannskost aus der Welt und Schweden. Du kannst hier sowohl deine Zutaten zum Essen kaufen als auch in Restaurants vor Ort essen.

  • Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10 - 18 Uhr, Freitag 10 - 19 Uhr und am Samstag 10 - 16 Uhr.
  • Hinkommen: U-Bahn Hötorget, Adresse: Sergelgatan 29. Der Markt befindet sich um Untergeschoss.
Hötorgshallen Fischsuppe Essen

Mosebacke das neue Hipster Viertel "in Progress"

Während sich das Szeneviertel SoFo in Södermalm schon fest etabliert hat, ist der Mosebacke Design District noch ein kleiner Geheimtipp für Besucher. Auch hier findest du viele coole Geschäfte, Galerien und vor allem Cafés und Restaurants. Rund um den Mosebacke Torg solltest du diese Ecke von Södermalm erkunden.

Mein besonderer Tipp: Södra Theatern

In diesem Einkaufszentrum findest du in der Mitte viele Essensstände im Kreis angeordnet. Dabei sind in Stockholm bekannte Restaurants, die dir hier Pizza, Ramen, Koreanische Sandwiches oder Hamburger anbieten. Im Sommer gibt es in der Bar Mosebacketerrassen Live-Musik und DJs - Open-Air versteht sich.

Mehr dazu findest du auf dieser Facebook-Seite

Hinkommen:

  • Nur 3 Minuten zu Fuß von der Tunnelbana Station Slussen über die kleine Straße Hökens Gata hinauf.

Hast du weitere Insider-Tipps für Stockholm für meinen nächsten Stockholm Trip?

Dann freue ich mich über einen Kommentar am Ende des Artikels, um neue interessante Orte in Stockholm zu entdecken. Merke und pinne diesen Artikel auf Pinterest, damit du ihn später wieder findest!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert