Seebad Binz Strand
Insel Hiddensee Rügen
Rügen Müther Turm (ehemaliger Rettungsturm)

Urlaub auf Deutschlands größter Insel Rügen

Tipps für Rügen: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Hier kommen meine Rügen Tipps für alle, die nicht faul am Strand liegen möchten. Denn das ist gar nicht so meins. Ich habe Rügen mit dem Campervan zwei Wochen Ende Mai bis Anfang Juni erkundet.

Rügen ist die größte Insel in Deutschland. Darum wollte ich unbedingt hier her. Die Faszination der Kreidefelsen und Wälder selber erleben. Vom Märchenwald über die Fahrt mit dem Rasenden Roland. Rügen bietet so viele Ausflugsziele und schöne Orte, dass selbst 2 Wochen nicht ausgereicht haben, um alles zu erkunden.

Falls du gerade eine Reise nach Rügen planst, findest du hier meine besten Reisetipps für Rügen. Denn die Insel bietet so viele schönen Orte und Erlebnisse, als einfach am Strand zu liegen und die Sonne auf einen scheinen zu lassen.

Viel Spaß beim Lesen!

Tipps für Rügen: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele 39

Kreidefelsen Jasmund Nationalpark

Die Kreidefelsen sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen. Immer wieder ist das Wahrzeichen in den Nachrichten, wenn mal wieder größere Kreidebrocken abbrechen und in die Ostsee stürzen.

Die bekannteste Formation ist der Königsstuhl. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Kreidefelsen zu erkunden.

  1. Per Boot auf dem Meer
  2. Bei einer Wanderung im Jasmund Nationalpark auf dem Hochuferweg von Sassnitz bis Königsstuhl. Oder wie wir weiter nach Lohme.

Auf dem Hochuferweg von Sassnitz nach Lohme

Wunderschöne Aussichten sind hier garantiert: Zu Fuß wanderst du dabei ab Sassnitz entlang des Hochuferweg bis zum Königsstuhl. Bist du noch nicht müde, kannst du weiter bis Lohme wandern.

Auch wenn du auf dem weiteren Weg keine „tollen“ Aussichten auf eine Kreideküste mehr hast. Es ist toll, denn hier sind kaum Menschen unterwegs.

Einfacher ist es jedoch, ab dem Nationalparktzentrum in den Bus nach Sassnitz zu steigen und zurückzufahren.

Infos zur Wanderung

  • Eine Karte des Jasmund Nationalpark hier ansehen
  • Die Wanderung selbst ist kostenlos. Nur der Eintritt ins Nationalparkzentrum kostet 9 Euro. Dabei hast du die Chance auf den Königsstuhl zu gehen und die Aussicht zu genießen. Im inneren gibt es eine tolle interaktive Ausstellung. Ob es dir 9 Euro Wert ist, musst du selbst entscheiden. Ich fand die Wanderung viel schöner.

Bootstour zu den Kreidefelsen

Den besten Blick auf die Kreideküste Rügens erhältst du bei einer Bootstour. Im Internet hatte ich vorab Touren mit einem Fischerboot gefunden. Allerdings wurden diese für viel Geld privat gebucht. Schade.

Da wir in Sellin gewohnt haben war eine Fahrt mit den Adler-Schiffen ab Sellin über Binz und Sassnitz am unkompliziertesten.

Infos zur Tour:

  • Buchung bei Adler-Schiffen
  • Einstiege in Binz und Sellin möglich

Hinweis: Du kannst auch eine Bootstour um die ganze Insel Rügen unternehmen. Diese dauert 10 Stunden und war mir ehrlich gesagt zu lang

Sassnitz Insel Rügen
Bei der Bootstour kannst du Sassnitz vom Wasser aus betrachten.

Seebad Sellin

Sellin, Ort unseres 2. Wohnmobil-Stellplatz auf Rügen. Sellin hat eine schöne Seebrücke, weißen Sandstrand und eine Tauchgondel. Wem der Trubel in Binz zu viel ist, der ist in Sellin genau richtig. Sellin sticht in einem hervor: Es hat die schönste Seebrücke auf Rügen (Mit Tauchglocke). Die Bäderarchitektur ist hier wunderschön. In Binz findest du jedoch die schönste.

Entlang der Steilküste kannst du zu Fuß bis Binz laufen. An der Strandpromenade entlang in die andere Richtung über Baabe bis Göhren.

Das Jagdschloss Granitz ist per Rasender Roland oder Fahrrad auf einer tollen Route durch den Wald zu erreichen.

Nonnevitz und der Märchenwald

Wohnen auf dem Campingplatz von Regenbogen Nonnevitz hat einen großen Vorteil: Er liegt direkt am Märchenwald. Somit haben wir hier viele Abende verbracht und den Sonnenuntergang angesehen.

Nonnevitz ist außerdem wundervoll, denn hier hast du einen langen Sandstrand und kaum Menschen. Außer den anderen Campern.

Wanderung an der Schaabe

Möchtest du eine schöne Wanderung entlang des Strandes machen? Dann erkunde die Schaabe. Der langgezogene Landabschnitt zieht vor allem am Wochenende viele Menschen an. Die Strände sind wunderschön. Es ist Platz für alle. Durch die Strandnähe waren bei uns allerdings viele Stechmücken unterwegs.

Wandere entlang der Schaabe und suche dir deinen liebsten Platz zum verweilen aus.

Küstenradweg zum Kap Arkona

Durch unseren Aufenthalt auf dem Campingplatz Nonnevitz (Regenbogen) konnten wir direkt am Platz unsere Radtour über das ehemalige Fischerdorf Vitt bis Kap Arkona fahren. Der Radweg ist toll, denn zurück nach Nonnevitz führt er dich über den Märchenwald entlang der Küste.

Kap Ankona Rügen
Radtour zum Kap Ankona Rügen

1 Tag Insel Hiddensee

Für einen Tag solltest du die autofreie Insel Hiddensee besuchen. Mit 1400 Einwohnern und dem Fischerdorf Vitte als größter Ort ist hier alles überschaubar.

Nimm dein Fahrrad mit auf die Fähre oder leihe dir vor Ort bei einem der zahlreichen Anbieter ein Fahrrad.

Hinweis: Es ist günstiger, vor Ort ein Rad zu mieten statt den Preis für die Mitnahme des eigenen Fahrrads zu bezahlen. Allerdings wollte ich auf Hiddensee nicht auf mein Mountainbike verzichten.

Seebad Binz

Das schönste Ostseebad auf Rügen – oder der ganzen Ostsee – ist in Binz. Die Seebrücke hier ist die längste, aber nicht die schönste. Denn die ist in Sellin.

Die Bäderarchitektur übertrifft nochmals die Bauwerke anderer Seebäder. Schlendere nicht nur entlang der Strandpromenade sondern auch durch die parallel dahinter liegenden Straßen. Unfassbar schön.

Leider auch unfassbar touristisch und voll. Klar, dass auch andere Touristen von der Schönheit Binz’ verzaubert sind.

An der Strandpromenade haben wir QR-Codes mit Link zum Binzer-Villen-Rundgang gefunden. Abfotografieren, nachlaufen oder diesen Link anklicken und speichern. Vor vielen Häusern stehen Schilder mit der Geschichte des Bauwerks. Wirklich toll gemacht.

Link zum Binzer-Villen-Rundgang

Baumwipfelpfad Prora

Der Baumwipfelpfad bei Prora bringt dich auf eine Aussichtsplattform „Adlerhorst“ in 40 Meter Höhe. Aussichten auf die Ostsee und den kleinen Jasmunder Bodden inklusive. Der Weg führt sich über die Baumkronen des Buchenwaldes.

Bei dem Weg nach oben kannst du getreu dem Motto „Natur erleben und verstehen“ wandern. Infotafeln und Audiokommentare am Wegrand sowie Experimente lassen dich langsam den Weg nach oben gehen. Ideal auch für Kinder.

Hinweis: Lade dir vor deinem Rügen Urlaub die Naturerbe-App herunter. Dann hast du den Audioguide direkt auf dem Handy. Am Ende kommst du im Naturerbe Zentrum Rügen an. Hier findest du weitere Informationen zu den Wäldern und der Landschaft Rügens

Prora KdF-Seebad (Kraft durch Freude)

Wußtest du, dass Hitler in Prosa ein fast 5 km langes Feriendomizil plante?

Das KdF-Seebad (Kraft durch Freude) sollte allerdings nur einem Zweck dienen. Der Bevölkerung einen Urlaub ermöglichen, damit sie danach erholt in den Krieg ziehen konnten.

Fertiggestellt wurde das KdF-Seebad nie. Nachdem lange Zeit nicht klar war, was damit geschehen sollte, wurde in einem Teil ein Hotel und Eigentumswohnungen errichtet. In einem anderen eine Jugendherberge. Der Rest verrottet und stürzt langsam in sich zusammen.

Eins haben alle Gebäude gemeinsam: Herrliche Ausblicke auf die Ostsee.

Wenn auch du mehr über die Geschichte und den Hintergrund des KdF in Prora wissen möchtest, solltest du das Dokumentationszentrum besuchen. Es ist wirklich interessant. Am Abend nach unseres Besuchs haben wir nach Dokus auf YouTube gesucht. Irre und irgendwie erschreckend, was Hitler und die Nazis hier geplant hatten.

Jagdschloss Granitz

Als ich von euch das Jagdschloss Granit als Tipp für Rügen genannt bekam musste ich erstmal Google befragen. Als ich die Bilder im Internet dazu sah dachte ich: Abgefahren, das muss ich mir ansehen.

Mit über 250.000 Besuchern im Jahr ist es das am meisten besuchten Schloss in ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Unternimm eine Radtour aus Binz oder Sellin zum Schloss. Der Weg durch den Wald ist hügeliger, als du denkst. Alternativ kannst du mit dem Rasenden Roland anreisen. Am Schloss befindet sich ein toller Biergarten.

Radtour zur Halbinsel Wittow über Dranske bis Bug

Wußtest du, dass die Halbinsel Wittow auch „Windland“ genannt wird? Denn hier bläst der Wind meist von einer Richtung: Immer von vorn. An einem wundervollen Tag haben wir eine Radtour hier her unternommen.

Zwei Dinge die super sind: Du bist fast alleine hier, vor allem in Bug am Strand. Das andere ist die perfekte Sicht auf Hiddensee. Wir haben die Tour sehr genossen.

Zu Fuß auf dem Hochuferweg von Sellin nach Binz

Entlang des Steilufers und immer im Schatten der Bäume wandern ist traumhaft schön. Vergiss das Mückenspray nicht, denn bei sommerlichem Wetter sind diese sehr zahlreich vorhanden.

Der Weg führt dich immer an der Abbruchkante entlang und bietet tolle Ausblicke aufs Meer und den Strand. Der Weg ist einfach etwa 5 km lang. Für jeden machbar würde ich sagen.

Alternative Wanderung entlang der Seepromenade von Sellin über Baby nach Göhren. Ideal für einen Spaziergang am Abend mit Blick auf den Sonnenuntergang.

Rügen Sehenswürdigkeiten mit Karte fürs Handy

Weitere Tipps für Rügen

Anreise

Nach Rügen kommst du über die Rügenbrücke bei Stralsund. Ein Tipp von uns ist, nicht an einem Wochenende an- oder abzureisen. Denn dann ist der Stau nach Rügen oder auf dem Weg aufs Festland oft lang. Bringe definitiv Geduld mit und Reise sehr früh oder sehr spät an oder ab.

Die Deutsche Bahn fährt auch einige Orte auf Rügen an. Ideal für weite Anreisen aus Süddeutschland.

Wo wohnen auf Rügen?

Rügen ist groß. Klar, Deutschlands größte Insel. Um vom Nordwesten in den Südosten zu gelangen musst du mindestens eine Stunde einplanen. Im Sommer zur Hauptsaison mehr.

Darum haben wir eine Woche im Norden (Nonnevitz) und eine Woche im Süden (Sellin) gewohnt. Wenn du viele Menschen und Trubel magst bist du in Binz richtig. Hier findest du auch die meisten Cafés und Restaurants.

Ich würde immer eine Ferienwohnung einem Hotel vorziehen. Diese findest du auf allen gängigen Portalen von Airbnb bis booking.com oder Fewodirekt.

Camping auf Rügen

Tipp für den Norden: Naturcamping Regenbogen Nonnevitz. Toller Platz im Wald direkt am Meer. Außer den Campern kaum Touristen und Menschen, einfach schön und erholsam.

Tipp für den Süden: Wohnmobilstellplatz im Hafen von Sellin. Zwar kostet hier alles extra und das nicht wenig, trotzdem hat der Platz eine super Lage zum Erkunden.

Da Rügen sehr beliebt ist, solltest du unbedingt einen Campingplatz reservieren. In Mecklenburg-Vorpommern ist Wildcampen verboten. Außerdem ist an vielen Parkplätzen das campen für eine Nacht explizit nicht gestattet.

Tipps für Rügen: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele 76

Schlechtes Wetter? Kein Problem!

  • Unternimm einen Ausflug ins Ozeaneum in Stralsund
  • Besuche das Jagdschloss Granitz
  • Fahre mit dem Rasenden Roland
  • Besuche die Bade- und Erlebniswelt AHOI Rügen in Sellin
  • Karls Erlebnis-Dorf Zirkow bietet einen großen Indoor-Bereich, vor allem für Kinder

Reiseführer für Rügen

Lust auf Ostsee Urlaub? Dann schau dir diese Artikel an:

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.