So geht’s schneller: Schloss Neuschwanstein – Tickets, Anfahrt, Öffnungszeiten

Schloss Neuschwanstein vom Tegelberg

Ja, ich hab's getan und war endlich auch auf Schloss Neuschwanstein! Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und die Touristenattraktion für Asiaten und Amerikaner schlechthin.

Da ein Besuch im Schloss Neuschwanstein sehr beliebt ist und du Tickets im weit vor deiner Reise buchen solltest habe ich dir alle Infos und Tipps zur Anfahrt, dem Ticket kaufen und wie ihr am besten nach oben zu Schloss Neuschwanstein kommt zusammengestellt:

(Die besten Aussichten auf das Schloss habt ihr bei einer Wanderung auf König Ludwigs Spuren)

Die Anfahrt zum Schloss Neuschwanstein

Parkplätze sind ausreichend vorhanden und kosten 5 Euro für den ganzen Tag. Viele parken auch neben der Zufahrtsstraße. Ob das Strafzettelfrei bleibt weiß ich nicht.

Anfahrt mit dem Auto / Bus:

Über die Autobahn A7 (Ulm – Kempten – Füssen) bis zum Autobahnende. Von Füssen über die Bundesstraße B17 Richtung Schwangau; nach dem Ortsende rechts Richtung Hohenschwangau oder über die Autobahn A7 – Ausfahrt Kempten – auf die Bundesstraße B12 bis Marktoberdorf. Über die B16 bis Roßhaupten – OAL I bis Buching – dann B17 bis Schwangau und Hohenschwangau.

Die Adresse zur Eingabe ins Navi: Neuschwansteinstraße 20, 87645 Schwangau

Von Füssen aus ist man sehr schnell in Hohenschwangau. Das Schloss sieht man aus der Ferne. Die Beschilderung „Altschlösser“ ist selbstverständlich mehr als ausreichend, schließlich sieht jeder wohin es geht.

Neuschwanstein Tickets kaufen oder online reservieren

Tickets für das Schloss Neuschwanstein bekommst du im Ticket Center in Hohenschwangau. Was nur wenige wissen: Du kannst sich Eintrittskarten für das Schloss vorab online reservieren lassen. Somit hat man an einem bestimmten Tag bereits eine feste Zeit für die Führung.

  • Tickets gibts es übrigens nur inklusive Führung. Ohne Führung kommst du nicht ins Schloss.
  • Die Tickets enthalten die Tour-Nr. und die Einlasszeit (nicht versäumen, das Ticket kannst du nicht tauschen).
  • Eine Reservierung der Tickets vorab ist sinnvoll und und der Aufpreis lohnt sich. Du umgehst so der langen Warteschlange.
  • Die Dauer einer Führung beträgt ungefähr 35 – 40 Minuten.
  • Im Schloss selbst herrscht striktes Fotografierverbot.
  • Laut der ofiziellen Seite bewältigst du während der Führung 165 Stufen aufwärts und 181 Stufen abwärts – was in meinen Augen nicht viel ist. Für Personen mit Gehbehinderung gibt es einen speziellen Personenaufzug der es dir ermöglicht, an der normalen Schlossführung teilzunehmen. Eine Reservierung ist ausdrücklich nötig.

Auch Online-Reservierungen können über die Website des Ticket-Centers vorgenommen werden (Annahmeschluss ist ein Tag vor dem gewünschten Besuch bis 15.00 Uhr). Die Tickets müssen spätestens eine Stunde vor Ihrer Einlasszeit im Ticket-Center abgeholt werden (Aufgrund der  Wegzeit vom Ticket-Center bis zum Schloss. Zu Fuss erreichst du das Schloss in ca. 30 Minuten).

Hier kannst du Tickets mit Führungen für Schloss Neuschwanstein buchen.

Besucher werden durch das Personal der Bayerischen Schlösserverwaltung geführt (Sprache Deutsch und Englisch). Für alle anderen Besucher werden begleitete Audio-Guide-Führungen in den Sprachen Japanisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Slowenisch, Russisch, Polnisch, Chinesisch (Mandarin), Portugiesisch, Ungarisch, Griechisch, Holländisch, Koreanisch, Thailändisch und Arabisch angeboten.

Aktuell kosten die Tickets 13 Euro für Erwachsene. Kombitickets für Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau kosten 25 Euro. Mehr zu den Preisen gibts hier beim Ticketcenter Hohenschwangau.

Tour zum Schloss Neuschwanstein mit Kutsche oder Bus

Wenn du dir das Schloss anschauen möchtest und keine Lust auf das Anstehen für die Tickets hast, kannst du bei Get Your Guide Tickets für eine Tour zum Schloss buchen.

Über Hohenschwangau und die berühmte Marienbrücke geht es zum Schloss Neuschwanstein. Beim Weg auf den Berg zum Schloss erzählt dir dein Guide die Geschichte rund um König Ludwig und das Schloss. Mit dem Zug geht es außerdem durch die wunderschöne Natur der bayrischen Alpen. An heißen Tagen kannst du im Alpsee ein Erfrischungsbad nehmen.

Beste Zeit zum Besichtigen von Neuschwanstein

Wann die beste Zeit zum Besichtigen ist, kann man generell nicht sagen. Sicherlich nicht am Wochenende. Wobei wir Sonntags richtig Glück hatten und nicht lange anstehen mußten. Es gibt immer Reisegruppen die Tickets übrig haben (wie in unserem Fall). Die Schlange wäre trotzdem nicht so lange gewesen. Wir mußten nur 1,5 h warten, von Ticket kauf bis Beginn der Führung. Wenn man sich Zeit lässt und gemütlich nach oben wandert ist das alles kein Problem.

Wer früh morgens schon kommt, wird sicherlich auch schnell zum Ticket kommen, da die meisten Touristen dann noch mit Frühstücken im Hotel beschäftigt sind.

Schlösser Tour Neuschwanstein und Hohenschwangau buchen

Den Weg nach oben vom Parkplatz Hohenschwangau zum Eingang am Schloss

Die angegebenen 30 Minuten Fußmarsch (wir haben viel weniger benötigt) sind für jeden machbar. Geht eben ein wenig aufwärts, aber alles ist asphaltiert. Selbst die Pferdekutschen haben wir überholt.

Alternative: Mit der Pferdekutsche nach oben

Wem die 40 Minuten zu viel erscheinen, kann sich entweder von so einer Pferdekutsche hinaufschleppen lassen (die armen Tiere haben mir echt leid getan und die Kutschen sind alles andere als romantisch). Kostenpunkt 6 Euro nach oben und 3 Euro pro Person nach unten.

Oben angekommen gibt's ein Souvenirladen und heißt die Besucher willkommen. Kitschige Tassen, Poster, … dazu Kaffee und Kuchen. Alles für die durstigen, hungrigen und kaufsüchtigen Touristen. Alles überteuert, aber Japaner und Amis fahren total darauf ab. Vor allem auf den Kuchen und die bedruckten Kaffeetassen. Herrlich diese Gespräche zu belauschen.

Die letzten Meter waren den Fußmarsch wert, denn bereits aus der Ferne sieht das Schloss atemberaubend aus und zieht jeden Besucher in seinen mystischen Bann.

Die beste Aussicht auf das Schloss hast du bei einer Wanderung auf König Ludwigs Spuren.

Zusammengefasst:

Zu Fuß:  Wanderung Dauer ca. 30 Minuten zum Schloss

Mit der Pferdekutsche: Abfahrt am Hotel Müller, Alpseestraße in Hohenschwangau (nach dem Ticketcenter)
Vom Kutschenstandplatz am Schloss sind es noch ca. 300 Meter bzw.ca. 5 Gehminuten zum Eingang des Schlosses.
Kosten: Bergfahrt 6,- Euro / Talfahrt 3,- Euro

Mit dem Bus: Abfahrt: Schlosshotel Lisl
Der Bus fährt über zum Aussichtspunkt Jugend (Marienbrücke). Von dort sind es  am ca. 12 % Gefälle bergab zum Eingang des Schlosses ca. 600 Meter (ca. 10 Gehminuten). Dieser Weg ist für Gehbehinderte nicht empfehlenswert und geeignet.
Kosten: Bergfahrt 1,80 Euro / Talfahrt 1,- Euro / Berg- und Talfahrt 2,60 Euro(Stand: 1.1.2012)

Am Schloss Neuschwanstein oben angekommen

Durch den Torbogen durch, wird der Besucher sogleich von sanitären Anlagen und großen LED-Schildern empfangen. Auf den LED-Schildern sieht man die aktuelle Gruppennummer, sowie die nächsten zwei folgenden Aufrufnummern. So muss der Besucher nur noch auf sein eigens Ticket schauen und wartet einfach ab, bis seine Nummer aufleuchtet.

Rundgang im Schloss Neuschwanstein

Sobald die eigene Nummer erscheint, darf man mit dem Ticket, einen der Eingänge passieren. Im inneren ist Fotografieren leider strengstens untersagt. Vor allem mit Blitz, da die Malereien zerstört werden könnten. Das Anfassen der Einrichtung ebenfalls. Daher findest du hier keine Bilder vom Inneren des Schloss.

Die Führung dauert ca. 30 Minuten. Die Gruppen sind mittlerweile sehr groß (glaub 60 warns bei uns) versteht man nur alles, wenn man am Guide dran bleibt. Das Besucher-Management ist wirklich perfekt, erinnert aber doch sehr an ne Massenabfertigung, um den Strom an Touristen bewältigen zu können. Für Gehbehinderte ist die Besichtigung nicht sehr geeignet, da mehrere Treppen zu bewältigen sind.

Da wir bei der Führung – die im 5-Minuten-Takt stattfinden – mehr oder weniger durchgejagd werden, bleibt einem kaum Zeit die interessanten und filigranen Details in den einzelnen Räumen auszumachen.

Für den Auf- und Abstieg zum Schloss benötigten wir länger, als wir Zeit für die Besichtigung und Führung hatten. Die Eintrittspreise sind im Verhältnis deshalb sehr hoch wie ich finde. Dennoch ist ein Besuch von Neuschwanstein empfehlenswert, weil alleine schon die Kulisse faszinierend ist.

Neuschwanstein Castle

Zur Geschichte von Schloss Neuschwanstein

Bereits aus der Ferne erhebt sich das prächtige Bauwerk vom Berg hervor und zeigt den ganzen Stolz des König Ludwig II.  Das Schloss selbst hatte Ludwig dem Komponisten Richard Wagner gewidmet. Deshalb kann man auch in fast jedem der Zimmer Gemälde und Abbildungen aus Opern von Wagner bestaunen.

Das Schloss wurde von König Ludwig den II. in Hohenschwangau bei Füssen in Auftrag gegeben. Da das Schloss von der Ferne prächtig und luxuriös aussieht, verwundert es keinen, dass die Bauzeit (17 Jahre) so lange gedauert hatte. Und ehrlich gesagt, wären es noch etliche Jahre mehr gewesen, wenn der König nicht im Juli 1886 ertrunken wäre.

Über König Ludwigs Ableben weiß man ja bis heute nichts genaues. Die Gerüchte reichen von Selbstmord bis Mord.

Nach seinem Tod wurden die Arbeiten sofort eingestellt. Das Schloss wurde sogar noch im selben Jahr Besuchern zugänglich gemacht. Die Einrichtung ist einzigartig für diese Zeit. Was die Schreiner jahrelang geschnitzt und die Maler bereits für Techniken und Geduld besaßen, dafür muss man den Hut ziehen. Die Detailtreue ist ungemein hoch und fällt auf den ersten Blick kaum auf.

Schloss Neuschwanstein Ausblick aus Balkon

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen?

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

11 KOMMENTARE

  1. Aktuell müssen Tickets bereits mind. 1 Woche vorher reserviert werden. Wenn man früh kommt (vor um 9, unter der Woche), steht man ca 2h an, um dann eine Führung 4h später zu bekommen.
    Am Parkplatz zahlt man 6 Euro je Einfahrt, d.h. das 6€ teure Parkticket muss nach Entfernen des Pkw vom Parkplatz erneut gelöst werden (kein Automat, Parkwächter!).
    Meine Empfehlung: reservieren oder SEHR früh anstellen.

  2. Hallo Katrin,
    wir werden morgen zum Schloss fahren. Auch wenn wir keine Tickets mehr bekommen sollten, freue ich mich darauf, das Schloss aus nächster Nähe zu sehen :) Danke für deinen ausführlichen Beitrag!

    LG Simone

  3. Danke! Endlich mal was BRAUCHBARES unter den vielen mehr oder weniger offiziellen Homepages die alles andere als ein klares Bild für einen Besuch vermitteln. Möchte den Besuch gut planen da ich mit meinem Enkel hin will und mir keine Pannen leisten kann (er ist nämlich Amerikaner und freut sich sehr darauf).

    LG

    Otto

  4. Man macht das vermutlich nur einmal im Leben. Trotz relativ zeitigem Erscheinen an einem Mittwoch (9.15 Uhr) ca. 1,5 h Anstehen für das Ticket, Einlasstermin dann kurz nach 13 Uhr, also fast 4 h später. An der Marienbrücke dann ebenfalls ziemlicher Andrang, es wird immer nur eine bestimmte Anzahl Besucher gleichzeitig auf die Brücke gelassen. An der Schlange, die sich in 3er Reihe auf dem Weg aufgestellt hat, mogeln sich auf dem engen Pfad für die Rückströmenden etliche Ungeduldige an der Schlange vorbei und drücken sich dann vorne wieder in die Reihen, so geht es für die anständig Schlange stehenden noch etwas langsamer… Drinnen die Führung geht relativ zügig durch die Räume, Gehzeit und Vortrag in den Räumen halten sich ungefähr die Waage; man hat keine Zeit, Details zu betrachten. Stellt ein (kunst-)geschichtlich Interessierter Fragen, kommt wenig kompetentes Wissen vom Guide. Am Ende der Führung wird man zielgerichtet durch mehrere Shops/Verkaufssräumchen geschickt; wenigstens darf man nach der Führung vom Balkon noch ein paar Bilder schießen, drinnen geht das gar nicht (wäre auch schwierig bei der Menschengruppe). Resümee: Man müsste wohl noch früher – um 8 Uhr schon da sein, am besten noch früher schon zur Marienbrücke, um in Ruhe fotografieren zu können. Zeit und Stress stehen in keinem Verhältnis zum Besichtigungsevent.

    • Hallo Dieter,
      ich möchte im September auf die Marienbrücke zum fotografieren. Jedoch finde ich im Netz kaum Beschreibungen, die mir sagen, wie ich morgens um 05:00 Uhr auf dem schnellsten Weg zur Marienbrücke komme. Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben. Je weniger ich laufen muss, umso besser. Danke.

  5. Es gelingt mir nicht, einen Termin zur Führung im Schloss Neuschwanstein einzugeben.
    Gerne möchte ich zusammen mit meiner Gattin am 15.12.17 einen Besuch im vorgenannten Schloss machen.
    Was muss ich unternehmen, damit dieser Termin für uns möglich wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here