Klima und die beste Reisezeit für Botswana

Wann sich die Reise lohnt, alle Infos zu Klima und Wetter!

Klima und die beste Reisezeit für Botswana

Träumt ihr von einer Reise nach Botswana, dem Land, in dem die größten Tierherden der Welt zu Hause sind? Ich kann euch verstehen, denn für mich zählt Botswana zu den schönsten Ländern im südlichen Afrika. Die unberührte Wildnis mit sehr gut geschützten Nationalparks und hohen Preisen tragen dazu bei, dass der Massentourismus ausbleibt. Das ist gut so.

Sehr gerne denke ich an meine Reise zurück und plane schon die nächste Reise dahin.

Plant ihr eine Rundreise in Botswana? Dann habe ich euch die Tipps für die beste Reisezeit, denn das Wetter und auch die idealen Bedingungen für Safaris variieren je Region.

Ich habe folgende Regionen bereist: Chobe Nationalpark (mit Tagesausflug zu den Viktoria Falls), Moremi Game Reserve, Okavango Delta, Savuti & Linyanti, Makgadigkadi Pans National Park mit den Salzpfannen und die Kalahari.

Hier findet ihr meine Erfahrung und Antworten auf eure Fragen, wann ihr am besten Tiere beobachten könnt und welches die schönsten Monate für einen Besuch sind.

Immer wieder werde ich gefragt, wann die optimale Reisezeit für Botswana ist. Hier meine Antwort(en):

Wann ist eigentlich die beste Reisezeit für Botswana?

Eine optimale Zeit für eine Reise nach Botswana gibt es meiner Meinung nicht.

Es kommt immer darauf an, was du willst. Daher hier die schnelle Version für alle, die keine Zeit zum lesen haben:

 

Zum Seitenanfang

Kurz und knapp: Optimale Reisezeit für Botswana

  • Beste Reisezeit für Safari und Tiere: Ende der Trockenzeit gegen Ende September – Ende Oktober
  • Regenzeit ist von November – März/April. Dann ist alles schön grün.
  • Generell gute Monate für Botswana: März – November.
  • Das Gute an Botswana: Es wird nie überfüllt sein, da das Land lieber die Preise hoch hält statt die Massen anzuziehen.

Prüft genau in welche Regionen ihr reisen möchtet, denn das Wetter ist im Land sehr unterschiedlich.

Zum Seitenanfang

Klima in Botswana

In Botswana hast du ein halb-wüstenartiges Klima. Es ist somit sehr heiß und vor allem trocken. Kein Wunder, befindet sich hier mit der Kalahari einer der für uns Lebewesen feindlichsten Lebensräume in Botswana. Dieser nimmt ein Großteil des Landes ein.

Nirgendwo anders habe ich Giraffen unter einem Baum im Schatten sitzend gesehen – bei Temperaturen um die 45 Grad die einzige Möglichkeit nicht vor Hitze umzufallen vermute ich.

Die heißesten Monate sind der Sommer (der Deutsche Winter) von Dezember – März. Temperaruten um die 35 Grad sind keine Seltenheit. Nachts kühlt ein wenig ab, doch unter 20 Grad fällt das Thermometer fast nie. Im Sommer ist fällt in Botswana aber auch am meisten Regen. Generell kann ab November die Regenzeit beginnen.

Die Regenschauer sind kurz und heftig. Oft fallen diese mit einem Gewitter. In der Kalahari wüste regnet es dagegen sehr selten. Und wenn, verdunstet das Wasser auf dem Weg zur Erde schon vor dem Aufschlag.

 

Zum Seitenanfang

Beste Reisezeit für eine Safari und für Tiere in Botswana

Ich war Ende der Trockenzeit in Botswana. Für vier Wochen ab Ende September bis Mitte Oktober. Ab dann kommt normalerweise der Regen. In den letzten Jahren allerdings immer später und viel zu wenig.

Trotzdem sammeln sich gegen Ende der Trockenzeit die Tiere um Wasserstellen. Das Paradies liegt in Kasane im Chobe Nationalpark: Große Tierherden an Elefanten, Büffeln, Nilpferden und auch Wild findest du dann hier am Wasser. Die Wildkatzen von Savuti bündeln sich ebenfalls an Wasserstellen und sind einfacher auszumachen.

Falls du einen Ausflug nach Simbabwe oder Sambia zu den Viktoria Wasserfällen planst muss ich dich dann allerdings enttäuschen: In den Victoria Falls ist nur noch ca. 13 % des Wassers vorhanden. Ein Rinnsal oder teilweise eine trockene Felswand erwartet dich da, wo sonst das Wasser hinabrauscht.

 

Zum Seitenanfang

Du möchtest eine Reise nach Namibia und Botswana kombinieren?

Ihr fragt euch was die beste Reisezeit ist, wenn man Namibia und Botswana kombiniert? Beide Länder könnt ihr generell das ganze Jahr über bereisen. Meidet dabei die Ferienzeiten in Deutschland für Namibia, da dann viele Deutsche die Flugpreise nach oben treiben.

Ich habe auch beide Länder bereist Reisebericht für Botswana und Namibia ansehen) und fand meine Reisezeit ab Ende September perfekt gewählt.

Zum Seitenanfang

Allgemeines zu Temperaturen, Klima und Wetter in Botswana

Das Klima in Botswana ist subtropisch. Hier kennt man nur zwei Jahreszeiten: Die Trockenzeit und die Regenzeit. Vor allem der Niederschlag im Nord-Osten wie im Süd-Westen sind wichtig.

Regenzeit ist von Oktober – März. Doch generell regnet es dann trotzdem viel zu wenig. Im Dezember und Januar regnet es am meisten. Oft aber auch dann viel zu wenig.

Die Trockenzeit ist von April bis September. Am trockensten sind die Monate Juli, August und September. Dann regnet es eigentlich gar nicht.  Die Durchschnittstemperaturen liegen dann 25 – 35 Grad.

Die kühlsten Monate sind der April bis August. Dann sind es im Schnitt um die 20 – 25 Grad. Je nachdem in welcher Region ihr euch befindet.

Kalahari Wüste

In der Kalahari Wüste verdunstet der Regen bis er auf dem Boden aufkommt. Diese Region zählt zu den trockensten Regionen der Erde.

Bei meinem Besuch im September stieg das Thermometer bis 45 Grad. Es war einfach nur trocken und heiß. Im Oktober kann es nochmals heißer werden. Dann beginnt der Übergang zur Regenzeit (was leicht übertrieben ist da es kaum regnet).

In der Kalahari kann es Nachts immer kalt werden.

Zum Seitenanfang

Wo liegt eigentlich Botswana?

Botswana ist eine Republik und wird übrigens oft auch Botsuana geschrieben. Lasst euch davon nicht irritieren.

Botswana grenzt an die Länder Namibia (westlich), Südafrika (südlich) sowie Sambia und Simbabwe im Norden. Es hat keinen direkten Zugang zum Meer, doch mit dem Okavango Delta und einem heißesten Ort der Erde der Kalahari Wüste ist das Land ein spannendes Reiseland.

Durch die Flüsse Chobe, Sambesi, Limpopo und Linvanti ist vor allem eines garantiert: Die Sichtung von Elefanten! Hier gibts die größten Elefantenherden der Welt und es wird kaum ein Tag vergehen, an denen du kein Dickhäuter sichten wirst. Es sei den du bist weiter unten in den Salzpfannen unterwegs.

Alleine beim Aussprechen des „Okavango Delta“ schlägt das Abenteuerherz schneller. Völlig zurecht sage ich euch.

Botswana selbst hat nur 2 Millionen Einwohner, die sich vor allem um die Hauptstadt Gabarone im Süden ballen. Der Rest ist sehr dünn besiedelt.

 

Zum Seitenanfang

Botswana Guide mit weiteren Tipps

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen?

Abonniere jetzt exklusive News per Messenger (WhatsApp oder Facebook Messenger).

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katrin Lehr in Australien

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?