Die beste Zeit für eine Reise nach Marokko hängt von der Region ab, welche du bereisen möchtest. Küstenregionen und das Landesinnere liegen in unterschiedlichen Regionen und somit empfehle ich unterschiedliche Reisezeiten.


Inhaltsverzeichnis:

Vergesse nie, dass auch eine Reise abseits der empfohlenen „besten Reisezeit“ einen Reiz haben kann. Die Regionen und Orte sind dann nicht so voll mit Touristen, oft sind Unterkünfte und Mietwägen günstige. Mit dem Wetter kann man immer Glück oder Pech haben – egal zu welcher Jahreszeit.


Das Klima Marokkos gliedert sich in drei unterschiedliche Regionn:

Marokko Klima: Die beste Reisezeit für Westen und Norden

Der Westen und Norden lässt sich von Mai bis Oktober prima bereisen. Vor allem entlang der Küste sorgt der Atlantik für Abkühlung. Temperaturen um die 26° C sind angenehm und ideal.

Marokko Klima: Die beste Reisezeit für Süden und Osten

Im Süden und Osten ist es in diesen Sommermonaten viel zu heiß für Europäer. Temperaturen weit über 30° C bis hin zu 40° C sind dann keine Seltenheit.

Südlich des Atlasgebirge herrscht sogar Wüstenklima (sehr heiß). In dieser Region beträgt die Jahresdurchschnitts-Temperatur 31°C. Im Sommer bläst hier der Scirocco heiße und staubbeladene Winde aus der Sahara hinüber.

Die mittlere Jahrestemperatur beträgt bis zu 31 °C. Im Sommer weht in dieser Region oft der Scirocco, ein heißer, staubbeladener Wind aus der Sahara.

Dazwischen liegt das Atlasgebirge mit kontinentalem Klima. Hier kann es im Winter heftig schneiden und die Temperaturen sind entsprechend niedrig.

Die Monate März bis Mai sowie Oktober und November, sind hier die besten Reisezeiten (Tipp: Safranernte im Oktober/November). Dann sind die Temperaturen in der Wüste ein wenig kühler. Der Süden und vor allem Marrakesch sind dann ein beliebtes Reiseziel. Unterkünfte sind dann am teuersten.

Zwischen April – Oktober ist es noch nicht ganz so heiß, dafür machen dir Sandstürme in der Sahara und Regen im Norden zu schaffen. Alle anderen Regionen sind während diesen Monaten gut zu bereisen.

Marokko Klima Atlasgebirge
Im Atlasgebirge ist es auch im November schon kalt. Temperaturen um die 5 -10° sind keine Seltenheit

Beste Reisezeit für eine Rundreise durch Marokko

Solltest du eine Rundreise durch Marokko planen, sind die besten Reisezeiten im April, Mai, Oktober oder November. Die touristisch gesehene Hauptreisezeit für Marokko ist während den Sommerferien (vor allem Franzosen) Juli und August. Nebensaison ist allgemein von Mai – September.

Die touristische Hauptsaison für Marokko liegt in der europäischen Sommerferienzeit von Juli bis August.

Marokko im November

Ich war Anfang November in Marrakesch. Tagsüber hatte es angenehmne 18 – 20°, nachts wurde es frisch. Eine wärmere Jacke sollte dann auf jedenfall im Reisegepäck sein. Solltest du einen Ausflug ins Atlas Gebirge planen (unbedingt es lohnt sich), darfst du die warme Jacke und eventuell Regenschutz auf keinen Fall vergessen. Hier waren die Temperaturen deutlich kühler.

Die beste Reisezeit für Marrakesch

Marrakesch, die „Perle des Südens“ liegt im Süd-Westen Marokkos. Im Sommer wird es in Marrakesch sehr heiß bis zu 50°. Die beste Zeit um die Stadt zu entdecken ist Mitte Februar bis Mitte Mai oder von Ende September bis Mitte November. In dieser Zeit sind die Temperaturen angenehm (20° bis 25°), es gibt kaum Regen und viel Sonnenschein.

Wer in den Monaten Dezember – Januar kommt kann mit Wintersonne und Temperaturen bis 20° rechnen, es gibt jedoch auch hin und wieder Regenschauer und im Atlasgebirge schneit es.

Beste Reisezeit Marrakesch
Marrakesch im November: Tagsüber wunderschön und angenehme 15- 20° Grad in der Sonne

Ein Unwetter hatte dazu viele der Straßen im Atlas überflutet und es kam zu stärkeren Regenschauern.

Regen im Atlasgebirge
Überflutungen im Atlasgebirge. Sogar Tote hat es hier gegeben.

Mehr zu Reisen in Marokko

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen? Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten.

4 KOMMENTARE

  1. Wir sind gerade in der Nähe von Marrakesch. Es ist Nachts recht kühl, aber am Tag in der Sonne heiß genug für einen Sonnenbrand. Langsam fängt alles an zu blühen. Die Farben sind gerade großartig. Lohnt sich also jetzt her zu kommen

  2. So ging es uns im Februar auch in der Region Agadir. Draußen angenehmer Sonnenschein, aber wenn man nach drinnen kommt ist es direkt sehr frisch. Vor allem nachts. Auch ist es in Marokko eher nicht üblich, eine Heizung im Haus zu haben. Fleecepulli und Co. sollten deshalb in der Zeit auf jeden Fall ins Gepäck!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here