Unsere Tipps und Erfahrungen für Koh Samui

Koh Samui hat sich voll auf Touristen eingestellt. Manche sprechen von Massentourismus, kein Wunder, denn Koh Samui zählt zu den meistbesuchten Inseln Thailands. Die Insel bietet kilometerlange Sandstrände, einen fast unberührten Dschungel, Wassefälle, zahlreiche Tempel und einen Internationalen Flughafen.

Es gibt viele Unterkünfte – von Boutique-Hotels zu günstigen Hostels und Hütten am Meer. Hier fühlen sowohl Backpacker als auch Pauschaltouristen wohl. Warum also sollten wir ausgerechnet nach Koh Samui? Die Antwort ist trotzdem simpel:

Traumhafte Strände, ganzjährig sommerliche Temperaturen mit vielen Sonnenstunden. Das macht Koh Samui und die Andamanensee zu einem idealen Ort, wenn andere Regionen Thailands Regenzeit haben.

Beachte allerdings, dass vor allem an Weihnachten und Neujahr die Insel ziemlich voll ist. Spontan reisen ist dann eher nicht angebracht. Hier sind unsere schönsten Orte und Highlights auf Koh Samui, der Kokosinsel. Ein perfekter Urlaubsort zum "überwintern" und entspannen.

Hotel-Tipp: Samui Beach Village (Chaweng Beach)

Hier findest du garantiert dein Rundum-Sorglos-Paket. Das Resort, das von einem sehr sympathischen und hilfsbereiten Britischen Paar geleitet wird, bietet maßgeschneiderten Service für alle. Sogar Heiraten kannst du hier.

Mit aktuell 135 Betten scheint das Samui Beach Village Resort dem „Village“ im Namen durch aus gerecht. Das Resort ist kein Hotelbunker, sondern wirklich wie ein Dorf, von A nach B fährt das sehr nette Personal die Gäste gerne mit dem Golf Cart.

Als Gast hast du die Auswahl zwischen individuell designten Luxus Villen mit jeweils 2 bis 5 Schlafzimmern direkt am wunderschönen weißen Sandstrand. Alternativ stehen die schönen kleineren Ocean Room Villen, die für 2 bis 4 Personen ausgelegt sind, und sich ebenfalls in unmittelbarer Strandnähe befinden.

Wer sich für eines der Ferienhäuser entscheidet, hat den großen Vorteil, trotzdem die Annehmlichkeiten des Resorts nutzen zu können. Dazu gehört ein großer Swimming Pool, ein Tennisplatz, ein Fitnesscenter, das sehr zu empfehlende SPA sowie das Orchid Restaurant & Bar.

Das Resort befindet sich 30 Minuten vom Flughafen und 20 Minuten vom quirligen Ort Chaweng entfern. Es gibt einen Shuttleservice vom Flughafen sowie ein Taxibus, der mehrmals täglich am Hotel hält.

Schöne Orte und Ausflüge

Ang Thong Marine Nationalpark

Wenn du auf Koh Samui bist, solltest du einen Ausflug zum Ang Thong Marine Nationalpark buchen. Er befindet sich zwischen Festland und den Inseln Koh Phangan und Koh Samui und somit ideal für einen Tagesausflug. Du kannst dir dabei entscheiden, ob du lieber Schnorcheln, Tauchen oder Kajak fahren möchtest.

Ich ziehe Schnorchel-Touren vor, Katrin war hier zum Tauchen und hat auch Walhaie gesehen. Die Touren buchst du am besten vor Ort bei Einheimischen.

Big Buddha (Wat Phra Yai)

Das Wahrzeichen der Insel ist der Big Buddha (thailändisch Wat Phra Yai). Natürlich ist er kein Geheimtipp (war er auch vor 20 Jahren nicht), aber sollte im Zuge einer Reise nach Koh Samui erwähnt werden.

Den Big Buddha findet du im Nordosten Koh Samuis nördlich des Flughafens. Der Buddha befindet sich auf der Halbinsel Koh Faan, die durch einen Damm mit Koh Samui verbunden ist.

Kommst du am Ende der 70 Stunden nach oben an, wirst du mit einer tollen Aussicht belohnt. Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

Die schönsten Strände

Der beliebteste Strand ist Chaweng Beach im Osten. Hier befinden sich die meisten Resorts wie auch unsere Unterkunft. Richtung Norden findest du preiswertere Unterkünfte und Beach Bars. Im Süden befindet sich ein öffentlicher Zugang zum wunderschönen Strand.

Der ruhige Maenam Beach im Norden der Insel ist sehr ruhig und verhältnismäßig wenige Menschen kommen hier her.

Besonders gut hat mich auch der Silver Beach gefallen. Der Strand heißt auf thailändisch Ao Thong Ta Khian und liegt südlich des Chaweng Beach.

Silver Beach Koh Samui
Silver Beach Koh Samui

Weitere Tipps für Koh Samui

Reiseführer

Falls du Inselhopping in Thailand machen möchtest, empfehle ich dir den "Der Inselguide Thailand" Reiseführer von Reiseblog-Kollegen. Er enthält tolle Tipps von anderen Fernweh-geplagten.

Alternativ kann ich den ADAC Reiseführer Thailand Süden: Kompakt mit cleveren Klappenkarten empfehlen.

Weitere Reiseführer für eine Rundreise in Thailand empfehlen wir hier

Anreise

Am schnellsten ist die Anreise aus Bangkok per Flugzeug. Der Flughafen liegt sich im Osten der Insel. Nur auf Hawaii habe ich ähnlich entspannte "Open-Air" Flughäfen erlebt. Klein und gemütlich, das mag ich sehr.

Katrin ist damals bei ihrer Reise per Fähre aus Surat Thani nach Koh Samui, auf der Rückfahrt nach Chumpon per Boot gereist. Der bekannteste Anbieter ist lomprayah.com den auch wir empfehlen können.

Herumkommen

Zum Erkunden der Insel solltest du überlegen, dir ein Auto oder Roller zu mieten. Vergiss allerdings nicht, dass in Thailand Linksverkehr herrscht. Für viele ist das erst mal ungewohnt.

Roller fahren ist hier oft gefährlich, denn überall sind die Straßen rutschig, da Sand überall herumliegt. Leute mit verbundenen Beinen und Ellbogen sind keine Seltenheit. Auf den größeren Straßen musst du auch darauf achten, dass du ständig von viel zu schnell fahrenden Lkws überholt wirst. Unfälle sind hier keine Seltenheit.

Essen und Trinken

Du findest überall auf Koh Samui tolle Restaurants und Bars. Es gibt Nachtmärkte, Kneipen und natürlich auch Fine Dining. Außer Thailändisch findest du (dank Auswanderern) auch brasilianisches Churasco, Wiener Schnitzel, italienische Nudeln und Pizzen sowie indisches Curry.

  • Nachtmarkt Tipp: Fisherman's Village im Norden in Ban Bo Phut. Etwas touristisch aber trotzdem sehenswert. Jeden Freitag ab 17 Uhr.

Suchst du Ruhe?

Falls du Ruhe suchst, solltest du unbedingt im Norden der Insel (Santi Thani) eine Unterkunft suchen. Der Mea Nam Strand ist oft menschenleer, Restaurants, Strandbars und Cafés gibt es auch hier.

Don't do: Elefantenreiten

Immer wieder lesen wir von Touristen, die auf Elefanten reiten. Bitte tut das nicht. Die Tiere werden gequält und das sollte nicht unterstützt werden. Angeblich gibt es auf Koh Samui eine Elefantenfarm, als Gnadenhof, die gut sein soll. Wir haben dies nicht geprüft. Schaut davor bitte auf Seiten von Tierschutzorganisationen und prüft, ob die Farm wirklich unbedenklich ist.

Weitere Infos zu einer Reise nach Thailand:

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Isa
Hi ich bin Isa!

Im Winter bin ich vor allem an den Wochenenden auf den Skipisten im Allgäu und Österreich zu Hause. Nach vielen Amerika-Trips habe ich Asien für mich entdeckt. Meine Reiseerfahrungen teile ich gerne hier mit euch!

2 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Elisa
    Elisa
    5. März 2015 um 14:40 Uhr

    Der Traum jedes Mädchens *.* <3 <3 das wär der Hammer. Vielleicht kommt mein Freund da von alleine drauf 😛 Die Idee für das passende Kleid habe ich schon 😀 Liebsten Gruß vom Meranerland


  • Besucher Kommentar von Lars
    Lars
    6. April 2021 um 17:10 Uhr

    Ich denke schon das der Maenam Beach mit der Zeit etwas voller wird.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.