Hippes Melbourne: Tipps von einem Einheimischen

Melbourne Sehenswürdigkeiten & Tipps von einem Einheimischen

Planst du Melbourne zu besuchen? Dann bist du hier richtig. Denn mein Freund Dennis lebt seit einigen Jahren in der südlichen Stadt am Meer. Er verrät dir die besten Sehenswürdigkeiten in Melbourne und hat auch ein paar Geheimtipps für dich parat.

Melbourne wird nicht langweilig, das verspreche ich dir. Du kannst hier locker ein paar Tage (oder Wochen) verbringen. Wenn du Surfer bist (wie ich), wirst du natürlich die Strände und Wellen lieben! Das Leben in Melbourne ist so entspannt, dass ich sogar vor der Arbeit mein Surfbrett schnappe und ans Meer fahre. Viel Spaß mit meinen Tipps für Melbourne!

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Melbourne

Skydeck im Eureka Tower

Die beste Aussicht mit Blick über Melbourne bekommst du vom Skydeck im 88. Stock des Eureka Tower. Am Tag siehst du bis zu den Dandenong Berge, bei Nacht liegt dir die überwältigende Skyline von Melbourne zu Füßen.

Das Hochhaus ist 297 Meter hoch und somit einer der höchsten Wolkenkratzer der südlichen Hemisphäre. Ja, du liest richtig, in unserer Region gibt es nicht so viele Wolkenkratzer wie in Europa.

Der Euroka Tower befindet sich an der Southbank Promenade im Zentrum. Fast noch cooler finde ich The Edge. Denn ein Teil der Aussichtsplattform hat einen Glasboden. Ich amüsiere mich immer, wenn ich Freunden Melbourne zeige und (vor allem) Asiaten auf dem Glasboden herumkriechen.

Hier kannst du Tickets für das Skydeck buchen

(Hinweis: Vor Ort ist das Ticket teurer und du musst in der Warteschlange anstehen)

Aussichtsplattform Eureka Tower Melbourne
Eureka Tower: Hier hast du eine grandiose Aussicht auf Melbourne

Royal Botanical Garden

Kein Ort ist schöner als der botanische Garten in Melbourne. Wußtest du, dass Melbourne auch als Gartenstadt bezeichnet wird? Daher überrascht der Aufdruck „Victoria – Garden State“ auf viktorianischen Autokennzeichen überhaupt nicht. Leider verschwand er bis 1994, und musste einem neuen Motto weichen (aktuell: Victoria – The Education State).

Tram Linie 35

Wenn du keine Lust auf Sightseeing zu Fuß hast, kannst du in die kostenlose City-Circle-Tram einsteigen. Die Tram fährt dich rund ums Zentrum von Melbourne. Das Beste daran: es kostet dich keinen Cent

Queen Victoria Market

Auf dem Queen Victoria Market wird jeder satt. Ich liebe Märkte und hier bekommst du alles, und zwar frisch. Außer Essen gibts hier auch handgemachte (indigene) Souvenirs und Kunst.

Street-Art

Magst du Street-Art? Dann solltest du die Viertel Fitzroy und den Central Business District aufsuchen. Vor allem im letzteren gibts die coolen Streetart-Laneways. Das sind kleine Seitengassen, die voll mit Kunstwerken sind.

Meine Highlights IM CBD:

  1. AC/DC Lane (alleine schon für den Namen der kultigen australischen Rocker)
  2. Hosier Lane
  3. Meyers Land

Wenn du keine Lust hast, die Orte auf eigene Faust zu erkunden, kannst du die CBD Street Art Tour buchen.

Vor allem die Aussicht auf die Skyline von Melbourne am Kriegsdenkmal Shrine of Remembrance ist einfach grandios.

St. Kilda

Den Strand, die Einkaufsmöglichkeiten und die vielen guten Bars und Restaurants machen St. Kilde zu einem Lieblingsort.

Das Künstler- und Ausgehviertel von Melbourne besuche ich gerne am frühen Abend direkt nach der Arbeit.

Wer Pinguine toll findet, sollte an den Steg am St. Kilda Pier kommen, denn die süßen (stinkenden) Tiere watscheln hier jeden Abend an Land.

Bahnhof Flinders Street Station

Für uns Europäer eventuell nicht ganz so eindrucksvoll ist der Bahnhof Flinders Street Station. Immerhin der älteste Bahnhof Australiens (1910).

Tagesausflug (oder Roadtrip) entlang der Great Ocean Road

Die Great Ocean Road ist einer der meistbesuchten Orte in ganz Australien. Ich habe das Privileg, dass ich immer hierher kommen kann. Vor allem im australischen Sommer sind hier soviele Touristen unterwegs, dass es nicht mehr schön ist. Aber es lohnt sich, entweder für einen Tagestrip oder bei einem mehrzägigen Roadtrip.

Weitere Reisetipps für Melbourne

Beste Reisezeit

Denke immer daran, dass die Jahreszeiten in Australien genau umgekehrt wie in Deutschland sind. Außerdem musst du wissen, dass das Wetter hier im Süden sehr wechselhaft sein kann. Wir sagen hier, dass es oft „four seasons in a day“ gibt. Leider ist das öfter mal so.

Der Sommer ist von Dezember bis März. Dann ist es extrem heiß und auch Waldbrände sind immer häufiger Realität. Der Herbst beginnt ab Mai, Winder ist dann ab Juli bis September/Oktober.

Hotel-Tipps

Freunden empfehle ich immer, ein Hotel im Zentrum am Yarra River im CBD zu buchen. Alternativ eine Wohnung bei Airbnb im Ausgehviertel in Strandnähe in St. Kilda. Generell rate ich dir: Buche ein Hotel ohne Frühstück. Melbourne ist die Stadt der guten Cafés.

Vom Flughafen ins Zentrum

Der beste Flughafentransfer in Melbourne ist, den Skybus zu nehmen (www.skybus.com.au). Ein Hin- und Rückfahrt-Ticket kostet 36 AU$.

Oder du hast dir einen Mietwagen oder Camper gemietet. Dann bist du sowieso flexibel unterwegs. Schau dir unbedingt die Tipps zum Autofahren in Australien an.

Von A nach B – öffentliche Verkehrsmittel

Jeder in Melbourne schimpft über den Nahverkehr (Public Transport). Aber Trams (und Züge) sind immer noch das beste Fortbewegungsmittel in Melbourne. Wer fit ist kann auch das Fahrrad nehmen, es gibt genug zu erkunden.

Sightseeing Tour

Hast du keine Lust, Melbourne auf eigene Faust zu erkunden? Dann buche diese Halbtagstour und entdecke die Stadt mit Einheimischen Guides.

Ebenfalls toll ist eine Tour mit dem Boot auf dem Yarra River. Städte vom Wasser aus zu betrachten mag ich sehr gerne. Ein Tipp, den ich dir ans Herz lege:

Geld sparen mit dem Melbourne Pass

Auch für Melbourne gibt es Sightseeing Pässe für Sehenswürdigkeiten. Mit dem Melbourne Pass kannst du bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Touren bis zu 40 % sparen.

Ich mag diese Pässe und empfehle sie immer wieder Freunden, die mich besuchen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Touren erkunden wollen. Du kannst bei diesem Pass entscheiden, ob du 3, 5 oder 7 Attraktionen in Melbourne damit besuchen möchtest:

Essen und Trinken

Auf dem Queen Victoria Markt, der Straße der Vietnamesen. Es ist ziemlich touristisch, trotzdem findest du hier Restaurants, die wirklich empfehlenswert und nicht so teuer sind. Es gibt noch viele weitere lokale Märkten, auf denen du Essens-Schnäppchen machen kannst.

Nachtleben & Bars

  • Im Viertel Fitzroy. Wenn du alternative Musik liebst, bist du hier genau richtig.
  • Im Szeneviertel St. Kilda kannst du wunderbar den Abend verbringen. Viele Aussies fahren direkt nach der Arbeit ans Meer und begießen ihren Feierabend am Strand. Am südlichen Ende zum Beispiel an der Port-Philip Bucht gibt es viele Stellen, an denen du baden kannst.
  • CBD (Melbourne City Central Business District). Hier gibts eine Menge gute Bars.

Shopping in Melbourne

DFO (Outlet center) oder nach einem Sale in der Stadt Ausschau halten.

Events in Melbourne

Für diese Events lohnt es sich auf jedenfall, nach Melbourne zu reisen!

  • Australian Open (Tennis)
  • Formel 1, nur 10 Minuten vom CBD (Melbourne City Central Business District) entfernt
  • Melbourne Cup (Pferderennen)
  • Surf Contests (immer wieder und gerne)
  • Schau dir unbedingt mal ein Cricket Spiel an!
Strand Melbourne Surf Contest
Strand Melbourne Surf Contest
Cricket Stadion in Melbourne
Im Cricket Stadion von Melbourne

Hier ein tolles Timelapse Video aus Melbourne, das definitiv Lust auf die Stadt macht:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Artikel mit Reisetipps für Australien

Australien Reiseziele nach Regionen

Speicher dir diesen Artikel, dann findest du ihn später wieder!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf FacebookTwitterPinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.