Kroatien - das Land der tausend Inseln: Welche ist die schönste Insel?

Möchtest du wissen, welche Inseln in Kroatien für deine nächste Reise die schönsten sind?

Bereit für die Insel? Dann auf nach Kroatien! Das Land ist bekannt für sein azurblaues, klares Wasser und seine endlos langen Küstenabschnitte. Wie Perlen reihen sich die scheinbar zahllosen Inseln vor der adriatischen Küste aneinander. Ja, selbst die Kroatische Zentrale für Tourismus wirbt mit dem Slogan: "Kroatien - das Land der tausend Inseln".

Doch welche Insel ist die schönste? Welche sollte man auf gar keinen Fall verpassen? Welche Insel eignet sich eher für Familien, welche für Aktivurlaub? Wie kommt man auf die Inseln?

Im folgenden Artikel möchte ich dir einen Überblick über die beliebtesten und bekanntesten kroatischen Inseln geben. Ich stelle dir meine Top 10 vor und verrate dir, was du auf keinen Fall verpassen solltest. Im Anschluss sollte es dir leicht fallen zu entscheiden, welche Insel für deine Wünsche und Ansprüche die richtige ist. 

Meine Top 10 der kroatischen Inseln

Nach aktuellem Stand besitzt Kroatien etwa 1244 Inseln - die Zahlen variieren immer ein wenig, je nachdem welchen Maßstab man ansetzt und welche Kriterien man an eine Insel stellt. Interessant ist, dass nur 67 dieser Inseln bewohnt, beziehungsweise touristisch gut zugänglich sind. 

Der überwiegende Teil der kroatischen Inseln fällt eher in die Kategorie eines Eilands, sprich die Insel ist kleiner als 1 km². Diese „Inselchen“ sind dann eher den Seglern und Bootsfahrern vorbehalten - oder solchen, die wirklich wie Robinson Crusoe die absolute Einsamkeit suchen.

Im Folgenden konzentriere ich mich jedoch eher auf die touristisch erschlosseneren und bekannteren Inseln. Ich habe dir mal meine persönliche Top 10 Liste zusammen gestellt.

Liste der schönsten Inseln Kroatiens

  1. Insel Krk - die größte und am einfachsten zu erreichende Insel
  2. Insel Brač - sie bietet den schönsten Strand Kroatiens
  3. Insel Cres - perfekt für Aktivurlauber
  4. Insel Hvar - Heimat von Lavendel
  5. Insel Korčula - Marco Polo´s Geburtsort
  6. Insel Rab - des Deutschen liebste Insel
  7. Insel Olib - steht für Ruhe und Natur
  8. Insel Losinj - mit 300 Tagen die sonnenreichste Insel
  9. Insel Pag - die Partyinsel
  10. Insel Galešnjak - eine Herzensangelegenheit 

Die kroatischen lnseln im Detail 

Krk - Kroatiens größte Insel

Tatsächlich gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, welche denn nun Kroatiens größte Insel ist: es ist ein ständiger Zweikampf zwischen Cres und Krk. Tatsächlich sind die Inseln von der Quadratkilometeranzahl wohl sogar gleich groß.

Krk bietet jedoch den Vorteil, dass sie die Insel ist, die mit Abstand am einfachsten zu erreichen ist - du nutzt einfach die Brücke, welche Krk mit dem Festland verbindet. Wenn du mit dem Flugzeug anreist, landest du sogar direkt auf der Insel, denn der Flughafen Rijeka befindet sich gleich neben dem Urlaubsort Omisalj.

Abgesehen von der problemfreien Anbindung kann Krk zudem auch mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten aufwarten.

Was dich auf Krk erwartet:

  • Historische Stadt Krk: die größte Insel der Stadt hat eine wunderschöne Kathedrale mit Zwiebel-Glockenturm, eine Franziskanerfestung und einen hübschen Hafen, von dem aus man perfekt zu Boots- und Tauchausflügen starten kann.
  • Baška: hübsche, mediterrane Altstadt und ein 2 km langer Feinkieselstrand erwarten dich hier.
  • Malinska: ein schöner Hafen und schöne Strände geben dem einstigen Fischerdorf seit über 100 Jahren den Beinamn, „die Perle der Kvarner Bucht“ zu sein.
  • Vrbnik: auf einer hohen Klippe gelegen und von fruchtbaren Weinhängen umgeben lohnt der kleine Ort definitiv einen Besuch. Hier ist der bekannte kroatische Weißwein Zlahtina beheimatet - eine Weinverköstigung gehört also quasi zum Pflichtprgramm!
  • Punat: bietet hübsche, verwinkelte Altstadtgassen und ist überdies ein Paradies für Nautik-Freunde.

Darüber hinaus gibt es über 100 Strände auf der Insel, wovon der 1800 m lange Vela Plaza Strand in Baska sicherlich einer der schönsten ist.

NEU: Seit Juni 2020 muss keine Maut mehr bezahlt werden, um die Brücke zwischen Krk und dem Festand Kroatiens nutzen zu dürfen.

Brač - erlebe Kroatiens schönsten Strand

Brač ist durch zweierlei Sachen bekannt: zum einen durch das Goldene Horn, welches bereits mehrfach zum schönsten Strand Kroatiens gekürt wurde. Und zum anderen durch das Vorkommen eines weißen Kalksteins, der Marmor nicht ganz unähnlich ist. Er wurde für zahlreiche bedeutsame Sakralbauten genutzt, unter anderem auch für den Bau des berühmten Diokletian Palasts in Split.

Das macht Brač zu einer vielfältigen Insel. Die Anreise erfolgt mit dem Schiff oder Katamaran, meist von Split oder Makarska aus.

Sehenswürdigkeiten auf Brač:

  • Für Sonnenhungrige: Zlatni Rat, auch bekannt als das „Goldene Horn“, ist nicht nur der schönste Strand der Insel, sondern angeblich des gesamten Landes. Ich persönlich finde das ein wenig übertrieben, zumal der Strand aus diesem Grund meistens sehr überfüllt ist. Besser einen der unbekannteren Strände aufsuchen und die Ruhe genießen.
  • Für Kulturliebhaber: die Städtchen Bol und Supetar können einige interessante Kirchen, Paläste und ehemalige Festungen aufweisen.
  • Für Naturliebhaber: gehst du gerne wandern, empfehle ich dir eine Tour auf den 770 m hohen Gipfel Vidova Gora. Zudem gibt es eine 20 m lange Drachenhöhle mit Zeichnungen aus dem 16. Jahrhundert und ein Höhlenkloster.
  • Für Souvenirjäger: überall auf der Insl könnt ihr schön Mitbringsel aus dem leuchtend weißen Kalkstein erwerben. Wie wäre es mit einem Teelichthalter aus demselben Stein wie das Washingon DC oder der Berliner Reichstag?

Cres - darf es etwas Aktivurlaub sein?

Cres ist eine ruhige Insel - abgesehen von der gleichnamigen Stadt Cres gibt es keine größeren Orte auf der Insel. Was bleibt, ist jede Menge Platz für Olivenhaine, wild lebende Schafe und Gänsegeier. Die perfekte Insel also, wenn dir nach Aktivurlaub zumute ist!

Die Anreise nach Cres erfolgt entweder von Brestova (Istrien) oder von Valbiska (Insel Krk).

Überblick über Aktivitäten auf Cres:

  • Blaue Grotte: eine 20 m lange Meereshöhle, die durch Schwimmen, Tauchen oder mit dem Kanu erreicht werden kann.
  • Segeln in der Kvarner Bucht kann ich nur empfehlen - oder wenn du lieber unter Wasser zugange bist, wende dich an die örtlichen Tauchzentren und begib dich auf die spannende Entdeckung von Wracks!
  • Mehr als 300 km Wander- und Radwege laden dazu ein, deinen Urlaub aktiv zu gestalten.
  • Zwischen deinen Aktivitäten lädt dich die Stadt Cres ein, ihre malerische Altstadt zu erkunden und dem kulinarischen Angebot zu frönen.

Hvar - Lavendel, Kräuter und co. 

Seit jeher bauen die Einheimischen auf der Insel Oliven, Wein, Lavendel und Kräuter an.  Einige berühmte kroatische Weine kommen von der Insel, so z.B. der Zlatan Plavac oder Mali Plavac. Insbesondere diverse Lavendelprodukte haben sich mittlerweile jedoch zum klassischen Mitbringsel der Insel gemausert.

Aber darüber hinaus bietet Hvar natürlich auch einiges an Sehenswürdigkeiten.

Die Anreise auf die Insel erfolgt von Split: je nach Schiffsverbindung bist du 1 - 2 Stunden unterwegs.

Highlights auf Hvar:

  • Hauptstadt Hvar: unglaublich geschichtsträchtige und spannende Stadt. Nicht verpassen solltest du die Tvrdava Fortica (die spanische Festung) mit einer phänomenalen Aussicht von dort oben, sowie die Kathedrale von Hvar.
  • Pakleni Otoci: die sogenannten „Hölleninseln“ tragen ihren Namen zu Unrecht, denn es handelt sich hierbei um etwa 20 kleine Inseln, die vor Hvar liegen und wunderbar im Rahmen eines Bootsausflugs erkundet werden können.  
  • Dubovica: herrlicher Strand mit hübschem Steinhaus, welcher nur über eine Wanderung erreicht werden kann.

Tipp: Auch Party-Interessierte kommen auf Hvar auf ihre Kosten - in der Hauptstadt hat sich mittlerweile eine gute Szene entwickelt. Abseits der Stadt hast du jedoch die Möglichkeit, einen ruhigen Urlaub zu verbringen.

Korčula - auf den Spuren von Marco Polo

Ist er oder ist er es nicht? Es gibt verschiedene Auffassungen über den Geburtsort des weltbekannten China-Reisenden. Die Insulaner von Korčula sind freilich felsenfest davon überzeugt, dass sein Geburtshaus bei ihnen auf der Insel steht.

Nach Korčula brauchst du etwas länger: auch hier nimmst du am Besten die Fähre von Split. Allerdings fährt diese nur 1x am Tag und benötigt etwa 3 Stunden, um dich auf die Insel zu bringen.

Was du dir nicht entgehen lassen solltest:

  • Stadt Korčula: klar, das Geburtshaus von Marco Polo musst du dir für jeden Fall anschauen. Doch allgemein ist die Stadt sehr zu empfehlen und erinnert mit ihren Türmen und der Mauer deutlich an Dubrovnik.
  • Lumbarda: einer der sehr seltenen Orte in Kroatien mit einem Sandstrand. Entsprechend bietet sich ein Urlaub hier insbesondere mit Kindern an.
  • Vela Luka: hier kannst du die Vela Spila (Große Höhle) besichtigen. Sie befindet sich fußläufig oberhalb der Stadt.
  • Ähnlich den anderen Inseln ist natürlich auch Korčula ein Paradies für Wassersport, Wanderungen und Radfahrer. Auch Surfer kommen hier auf ihre Kosten,.

Tipp zum Insel-Hopping in Kroatien: für knapp 28 € bekommst du ein Tagesticket für die Boote und kannst dich frei zwischen Korčula, Lumbarda, den vorgelagerten Inseln Badija und Vrnik, sowie diversen Stränden hin und her bewegen. Hier kannst du deine Tour buchen

Insel Korčula in Kroatien
Traumhafte Bucht, Insel Korčula in Kroatien

Rab - Lieblingsinsel der Deutschen

Rab ist die grünste Insel der Kvarner Bucht, die Insel der Glücklichen - und die Insel der Deutschen. Der Grund dafür könnte in seiner Vielfalt liegen - wenn du Lust auf Trubel hast, suchst du die Städte auf; ist dir eher nach Ruhe und Natur, musst du nur ein Stück außerhalb der Ortschaften suchen und findest genau das.

Nach Rab kommst du übrigens am Besten mit der Auto-Fähre von Stinica auf dem Festland oder von Valbiska auf der Insel Krk. Bist du ohne Auto unterwegs, kannst du auch von Rijeka ein Schiff nehmen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Stadt Rab: geschichtliches und kulturelles Zentrum der Insel. Wahrzeichen der Stadt sind seine vier markanten Glockentürme.
  • Lopar: hier kommen eher Strandliebhaber und Aktivurlauber auf ihre Kosten. Unglaubliche 22 Sandstrände, darunter auch der 1,5 km lange „Paradiesstrand“ erwarten dich als Badegast.
  • Kalifront - die Halbinsel ist bekannt für ihr Karstrelief und den Wald Dundo (ein Steineichenwald, der über 1000 Jahre alt werden kann); hier kannst du wunderbar spazieren.

Tipps:

  • Wenn du auf Rab bist, musst du unbedingt die Kuća Rabske Torte probieren - sie ist eine (hochkalorische) Versuchung in Form eines spiralförmigen Mandelkuchens. Am besten besuchst du das Rabska-Museum in Rab; hier kannst du bei der Herstellung zusehen und natürlich auch probieren.
  • Adresse: Ul. Stjepana Radića 5
  • Öffnungszeiten 09.00 - 00.00 Uhr;
  • Webseite

Olib - ein Paradies für Ruhesuchende

Olib ist eine sehr flache, steinige Insel. Der höchste Punkt liegt gerade mal 74 m über dem Meeresspiegel. Das römische Örtchen Olib ist die einzige Siedlung auf der Insel - hier ist Ruhe und Abgeschiedenheit also garantiert.

Olib erreichst du mit dem Schiff von der Stadt Zadar aus. Es fahren keine Autos auf der Insel, du kannst deinen Urlaub also in kompletter Stille verbringen.

Was dich auf Olib erwartet:

  • Olib: im Ort selber findest du einen 400 Jahre alten Wachturm, bunte Häuser und eine Kirche für die knapp 200 Einwohner der Insel.
  • Einen schönen Sandstrand findest du im Osten der Insel (gerade einmal 20 Minuten Fußmarsch vom Ort Olib), ansonsten überall einsame Badebuchten.
  • Deine Zeit kannst du dir mit Angeln, Tauchen, Windsurfen und Baden vertreiben - oder du nutzt die Abgeschiedenheit und Ruhe für absolute Entspannung.

Lošinj - Sonne pur

Endlich mal wieder richtig Sonne tanken - auf Lošinj kannst du das garantiert, denn die Insel gehört zu den sonnenreichsten Flecken Europas. Gepaart mit einer üppigen Vegetation, prachtvollen Villen  und einem ausgeprägten Wandergebiet, lässt sich hier ein Urlaub durchaus aushalten.

Lošinj Ist nur durch einen künstlichen Kanal von der Insel Cres getrennt - die beiden Inseln sind mit einer Brücke verbunden. Am einfachsten planst du deine Anreise also über die Insel Cres und kannst dir auf diese Art gleich zwei Inseln anschauen. Alternativ gibt es eine tägliche Schiffsverbindung zwischen Rijeka und Mali Lošinj.

Sehenswürdigkeiten:

  • Mali Lošinj: der größte Ort der Insel (ca. 9000 Einwohner). Hier unbedingt am schönen Hafen schlendern, den aromatischen Garten mit zahlreichen Heilkräutern besuchen und den Apoxiomen besichtigen - hierbei handelt es sich um eine 192 cm große Bronzestatue eines griechischen Atheleten, die erst 1996 von einem belgischen Tourist beim Tauchen zufällig entdeckt wurde.
  • Veli Lošinj: über einen 3 km langen Spaziergang mit Mali Lošinj verbunden. Vom Kula-Turm hast du einen tollen Rundumblick und lernst gleichzeitig noch etwas über die Vergangenheit des Ortes.
  • Mit etwas Glück erspähst du auch einige Große Tümmler - etwa 120 Delfine erklären das Gebiet um die Inseln Cres und Lošinj zu ihrem Lebensraum.

Pag - Partyinsel

Nicht jeder sucht in seinem Urlaub Ruhe und Entspannung - vielleicht willst du mal wieder so richtig feiern und Spaß haben. Dafür ist Pag mittlerweile weltbekannt geworden.

Die Anreise erfolgt entweder ganz unkompliziert über eine Brücke, welche die Insel mit dem Festland verbindet. Oder aber du nimmst die Fähre ab Prizna - was sich definitiv anbietet, wenn du gerade erst aus dem Norden anreist, da es deine Fahrzeit ungemein verkürzt (gute 2 Stunden, gegenüber 15 Minuten Überfahrt mit der Fähre).

Sehenswürdigkeiten:

  • The place to be ist Novalja - auch bekannt als Ibiza Kroatiens. Hier und am Partystrand Zrce steppt der Bär. Informationen über Partys, Events und aktuelle Angebte findest du unter www.zrce.eu
  • Wenn du eine Pause vom Feiern brauchst, schau dir die Stadt Pag an. Hier erwartet dich eine fantastische Altstadt, ein Benediktinerkloster und das Museum über die berühmte Pager Spitze.
  • Weitere Ausflugstipps sind die Lun Olivenhaine, das Pager Dreieck und eine Behandlung mit Heilschlamm der Insel Pag.

Tipp: Unbedingt den Pager Käse probieren. Dieser ist eine Spezialität.

Galešnjak - Insel der Liebenden

Erst 2009 von Google Earth entdeckt, entwickelte sich die herzförmige Insel sehr schnell zum Geheimtipp unter Liebenden. Die Insel ist unbewohnt, du triffst also niemanden an, außer ein paar wilden Kaninchen und Liebespaare, die sich eine ungestörte Ecke auf der Insel suchen.

Die Anreise erfolgt mit dem Boot von Zadar aus - manche schwimmen auch. Auf jeden Fall musst du dir vorher eine Genehmigung einholen, denn die Insel befindet sich in Privatbesitz. In der Regel ist es aber kein Problem, solch eine Bewilligung zu erhalten.

Wissenswertes über Insel

  • Gerade einmal 1,55 km ist die Insel lang - und damit schnell erkundet. Doch auf Galešnjak zählen weniger die Sehenswürdigkeiten, als vielmehr die Tatsache, dass sie als Insel der Liebenden deklariert wurde.
  • Romantik pur: jedes Jahr werden zig Anträge auf dr Insel gemacht, Hochzeiten sind ebenfalls möglich
  • Die Herzform sieht man im Übrigen nur von oben - hier würde ich dir also auf jeden Fall zu einem Panoramaflug raten. Das lässt sich wunderbar verbinden mit einem Rundflug über die Altstadt von Zadar, die Krka Wasserfälle oder schlichtweg die herrliche Insellandschaft vor der Küste. 

Reisetipps für die kroatischen Inseln

Anreise

Wenn du mit dem Flugzeug anreist, bietet sich in den meisten Fällen der Flughafen Split an. Von dort gelangst du ganz einfach zum Stadthafen, wo die meisten Boote und Fähren auf die Insel ablegen. Dort kannst du dich relativ unproblematisch mit dem Bus fortbewegen, busbud.com ist dafür eine tolle Plattform.

Mit dem Auto oder Wohnmobil

Wesentlich länger ist die Anreise natürlich, wenn du mit einem eigenen Pkw oder Wohnmobil anreist. Je nachdem, aus welcher Ecke Deutschlands du kommst, musst du dafür 15 - 20 Stunden Fahrt einplanen. Dafür bist du aber natürlich vor Ort auch flexibel. Die Schiffe auf die Inseln sind in der Regel Autofähren - informiere dich aber im Vorfeld, ob es möglich ist, ein Ticket vorab zu reservieren. Bei der Autofähre nach Korčula ging das bislang nämlich nicht - weswegen du entsprechend frühzeitig am Ablegeplatz sein solltest, um einen freien Platz zu ergattern.

Aktuelle Fahrpläne und Preise findest du hier: www.jadrolinija.hr/de/faehren-kroatien 

Du kannst allerdings auch einen Mietwagen ab dem Flughafen anmieten. Mietwagen buchst du am besten bei Sunny Cars, da du bei dieser Plattform viele Extras inklusive hast, für die du bei anderen Anbietern bezahlen musst.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Jana
Hi ich bin Jana!

Ich liebe Roadtrips mit meinem Campervan (nah und fern), barfuß laufen am Strand, gutes Essen und habe eine ausgeprägte Leidenschaft für Weitwanderungen.

1 KOMMENTAR
  • Besucher Kommentar von Myriam
    Myriam
    25. Juni 2022 um 12:46 Uhr

    Hallo Jana,

    vielen Dank für deinen Überblick über die kroatischen Inseln. Wir sind gestern von Brač zurückgekehrt und hatten drei tolle Wochen auf der Insel. Wir haben überlegt mal einen Tagesausflug nach Hvar zu machen, aber das war uns letztendlich zu aufwändig und zu teuer. Wir hätten erst nach Split gemusst, da es keine Autofähre von Supetar oder Bol nach Hvar gibt. Ab Bol fährt im Sommer wohl aber eine Personenfähre (haben wir erst in Bol am Hafen entdeckt).

    Die Adriaküste ist einfach wunderschön. Wir haben schon überlegt auf welche Insel wir nächstes Jahr fahren. Wahrscheinlich wird es Korčula – vorallem nachdem du geschrieben hast, dass man hier mit einem Tagesticket Inselhopping machen kann.

    Liebe Grüße

    Myriam


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.