Malediven Blog – Reiseberichte und Tipps

Das tropische Reiseziel und die schönen Inseln der Malediven im Indischen Ozean stehen bei vielen auf der Liste der Länder, die man mal bereisen möchte. Wer Das Traumreiseziel besteht aus 26 Atollen und mehr als 1000 Korallen-Inseln.

Besonders für Flitterwochen oder Taucher sind die Inseln der Malediven ein beliebtes Reiseziel.

Hier findest du unsere Malediven Reiseberichte und Tipps sowie Erfahrungsberichten.

Die Hauptstadt Malé bietet einen Fischmarkt, zahlreiche Restaurants und Läden an der Hauptstraße Majeedhee Magu. Highlight ist die aus dem 17. Jahrhundert stammende Friday Mosque. Eine aus weißer Koralle geschnitzte Moschee.

Malediven Reisetipps zur Planung vorab

Die Malediven eignen sich als Pauschalurlaub zu buchen. Dann kannst du sicher sein, dass du optimal beraten bist und an alles gedacht wurde. Denn manche Resorts liegen in der Einflugschneise des Flughafens und sind daher nicht so leise und erholsam, wie du es gerne hättest. Außerdem werden weitere Transports mit Boot oder Wasserflugzeug gleich mitgebucht und an alles gedacht.

Anreise auf die Malediven

Non stop auf die Malediven geht von Deutschland nicht so einfach. Die gängigsten Anreisen sind über Dubai oder Doha. Von dort werdet ihr auf den Flughafen Males, der Hauptstadt der Malediven, geflogen. Ab Male ist entscheidend, welches Hotel ihr gebucht habt. Weiter geht’s entweder per Boot oder Wasserflugzeug. Wer schnell seekrank wird, sollte das bei seiner Buchung berücksichtigen.

Dubai wird von allen großen deutschen Flughäfen aus angeflogen. Wer rechtzeitig bucht, kann hier ein echtes Schnäppchen machen.

Ich bin mit Emirates ab Hamburg nach Male geflogen. Auch in der Economy Klasse hatte ich genug Beinfreiheit, ich bin allerdings auch nicht die Größte. Das Essen war wirklich eines der besten, was ich je auf einem Flug hatte.

Einreisebestimmungen Malediven

Für die Malediven benötigt ihr ein Visum. Dies muss allerdings nicht umständlich bei der Botschaft beantragt werden, sondern erfolgt kostenlos bei Ankunft („Visa on arrival“) am Flughafen in Male. Im Flugzeug werden euch die entsprechenden Dokumente ausgehändigt. Das Visum ist 30 Tage gültig.

Achtet darauf, dass euer Reisepass noch min. sechs Monate gültig ist. Auch die Adresse und Buchungsbestätigung eures Hotels solltet ihr griffbereit haben. Das Gleiche gilt auch für euer Flugticket, welches bestätigt, dass ihr die Malediven wieder verlassen werdet.

Geld und Währung

Die Landeswährung der Malediven ist der Rufiyaa. Allerdings ist es verboten diese ein- oder auszuführen. Geld kannst du also erst am Flughafen tauschen und müsst dieses am Ende der Reise wieder zurücktauschen, wenn du das Land verlässt.

Auf meiner ganzen Reise konnte ich allerdings alles bequem per Kreditkarte bezahlen. Ich würde aus diesem Grund nicht empfehlen, die Landeswährung in Anspruch zu nehmen. Falls du doch Bargeld mit dir führen möchtest, kannst du fast überall mit US-Dollar bezahlen. Ab und an auch mit Euro.

Unsere besten Empfehlungen für Kreditkarten auf Reisen haben wir für dich zusammengefasst.

2021 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die GenialCard der Hanseatic Bank. Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen!

Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal 👉🏼  VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.