Trelino Trenntoilette im Test: Erfahrungen & Tipps

Kürzlich habe ich mein Wohnmobil umgerüstet: Chemietoilette raus, Trocken-Trenntoilette rein. Denn so kann ich ab sofort den Gang zur Entsorgungsstation sparen. Chemische Sanitärzusätze hatte ich nie im Einsatz, doch bei der Trenntoilette von Trelino kann ich auch auf ökologische Zusätze verzichten.

Meine menschlichen Ausscheidungen werden in Trockentoiletten in zwei separaten Behältern aufgefangen: einen für Urin und einen für Fäkalien. Eine Spülung mit Wasser benötige ich nicht mehr. Stattdessen wird dem Exkrement ein Streumittel (Kokosfasern, Aktivkohle ...) nach jedem Klogang beigefügt, um Gerüche zu absorbieren und Feuchtigkeit zu entziehen.

Nach ein paar Wochen wird der Fäkalienbehälter entleert und der Inhalt kann kompostiert werden. Trenntoiletten sind umweltfreundlicher als herkömmliche (Chemie-)Toiletten, da du keine chemischen Zusätze benötigst (ich habe schon immer ökologische Zusätze genutzt). Unterwegs ist der Vorteil, dass du den Urinbehälter überall entleeren kannst (in der Theorie in die Natur kippen) und den Fäkalienbehälter in einem normalen Mülleimer entsorgen kannst.

Der Einsatz von Sanitärzusätzen entfällt somit. Auch der übel riechende "typische" Toiletten Duft ist nicht mehr da. Denn diese Faulgase entstehen erst, wenn Urin und Kot sich vermischen.

Meinen Umbau habe ich beim Fachmann durchführen lassen. Denn eins ist wichtig: Die Nasszelle (Bad) muss wieder komplett abgedichtet werden, wenn die beim Kauf eingebaute Chemietoilette entfernt wird. Empfehlen kann ich meinen Händler Autohaus Nees in Stockstadt am Main, bei denen ich auch schon meinen Camper (Tourne Mobil) gekauft habe. Der Ein- und Umbau wurde sehr sauber und professionell durchgeführt. Wie ich es von diesen Spezialisten auch gewohnt bin.

Die Trelino L Trenntoilette funktioniert so: Fäkalienbehälter, Urinbehälter (Auslaufsicher) und der Aufsatz mit Klobrille
Die Trelino L Trenntoilette funktioniert so: Fäkalienbehälter, Urinbehälter (Auslaufsicher) und der Aufsatz mit Klobrille

Vorteile einer Trenntoilette

Der Vorteil liegt auf der Hand:

  • Kein plötzlich volles Klo und keine Entsorgungsstation in der Nähe
  • Keine üblen Gerüche mehr beim Gang aufs Klo, da Feststoff und Feuchtigkeit getrennt sind
  • Entsorgung des Urintank auf der Wiese (theoretisch) möglich. Auch die Entsorgung im normalen Klo ist kein Problem.
  • Feststoff in abbaubarer Tüte kann im Biomüll entsorgt werden (alternativ im normalen Müll)
  • Um unerwünschte Gerüche zu vermeiden, kommen je nach Wahl Sägespäne, Streu oder Humus-Erde zum Einsatz.

Ein finanzieller Aspekt spielte bei mir keine Rolle. Es ging um das Praktische und Ideelle, endlich komplett auf die Entsorgung an Stationen zu verzichten. Denn erst nach einigen Jahren dürfte ich das gesparte Geld für Zusätze wieder amortisiert habe. Eine Trenntoilette von Herstellern wie Trelino ist nicht günstig, dafür schick und sehr funktional.

Wohnwagen und Wohnmobile werden immer beliebter, da Menschen sich nach Freiheit und Flexibilität sowie nach kostengünstigeren Reisemöglichkeiten suchen. Aber mit jeder Art von Camping kommt die Notwendigkeit von Toiletten, und bisher haben sich die meisten Camper für eine chemische Toilette entschieden. Diese sind zwar praktisch, aber oft stinken sie und sind unangenehm zu benutzen. Außerdem haben sie die Eigenschaft immer voll zu sein, wenn gerade keine Entsorgungsstation in der Nähe ist.

Zum Glück gibt es jetzt mittlerweile eine Alternative, die nicht nur viel sauberer, sondern auch umweltfreundlicher ist - die Trenntoilette von Trelino L. Schauen wir uns einmal genauer an, warum diese Art von Toilette für dein Wohnmobil oder deinen Camper sinnvoll ist.

Warum ich mich für eine Trenntoilette von Trelino entschieden habe?

Die Trenntoilette von Trelino L bietet mehrere Vorteile gegenüber chemischen Toiletten. Zunächst einmal benötigt sie keine Chemikalien - du musst dir also keine Gedanken über unangenehme Gerüche oder mögliche Gesundheitsrisiken machen, die mit der Benutzung in geschlossenen Räumen verbunden sind. Zudem werden die Abfälle in zwei verschiedenen Behältern entsorgt - einem für flüssige und einem für feste Abfälle -, sodass du dich nicht darum kümmern musst, alles auf einmal zu entsorgen (was beim Camping schwierig sein kann). Obendrein braucht die Trenntoilette kein Wasser und Strom.

Es gibt diverse Anbieter und auch unterschiedliche Arten von Trenntoiletten. Die einen haben einen Fäkalientank, der wie ein Eimer aussieht (wie bei der Trelino), die anderen haben einen Fäkalienbehälter mit Rührwerk (Komposttoiletten). Vom Prinzip funktionieren beide Arten gleich, nur die Zusätze sind andere und der letztgenannte Tank benötigt Strom, die Trelino nicht.

Die Trelino hat mir optisch am besten gefallen. Viele jammern, dass der Preis zu hoch ist, aber mir war es das Wert. Einige basteln sich ihre Trenntoilette selbst, was überhaupt nicht mein Ding ist. Ich wollte etwas Kompaktes und Schickes. Das Gewicht spielte ebenso eine Rolle. Denn die Trelino L ist viel leichter, als ein Klo mit Rührwerk.

Tipps zum Einbau

Wenn du eine Toilette in dein Wohnmobil oder deinen Camper einbaust, ist es wichtig, dass du es beim ersten Mal richtig machst. Hier sind einige Tipps, wie du deine neue Trenntoilette schnell und einfach einbauen kannst:

  • Miss die Fläche vor dem Kauf deiner neuen Toilette sorgfältig aus - so stellst du sicher, dass sie perfekt in deinen Raum passt.
  • Finde heraus, welche Größe du kaufen möchtest. Viele Camper mögen aufgrund der Sitzhöhe lieber die kleinere Variante. Ich habe mich trotzdem für die Trelino L entschieden, da das Fassungsvermögen größer ist.
  • Teste verschiedene Zusätze der Trenntoilette nach dem Einbau aus, um sicherzugehen, dass die für dich beste Variante wählst.
  • Überlege wirklich, ob du einen Lüfter möchtest. Der benötigt 1. Strom und 2. rät selbst der Anbieter davon ab. Brauchst du wirklich nicht.
  • Lass den Einbau von einem Spezialisten machen, und sicherzustellen, dass deine Nasszelle nicht undicht wird. Diese zeigen dir unterschiedliche Optionen zum Einbau auf. Somit ist sichergestellt, dass du die für dich beste Sitzposition hast.

Bilder vom Umbau

Um dir einen Eindruck zu geben, wie es ohne Thetford Klo aussieht und was sich darunter alles verbirgt, haben wir jeden Schritt fotografiert:

Schritt 1: Die alte Thetford Toilette muss raus:

Schritt 2: Die Nasszelle muss wieder abgedichtet werden

Schritt 3: Eletronik und überflüssiger Wasserschlauch entfernen sowie von außen alles abdichten

Schritt 4: Justieren, dass es passt

Jetzt kannst du überlegen, ob du die Trelino fest schraubst oder mit einem Magneten befestigst, um sie flexibel ein- und auszubauen.

Tipps zur Nutzung der Trenntoilette

Ich habe vor der ersten Benutzung ein paar Videos auf Youtubes angesehen und direkt die wertvollen Tipps umgesetzt:

  • Urinbehälter gelegentlich mit Essigessenz besprühen, ein umweltfreundliches Reinigungsmittel.
  • Für den Feststoffbehälter nutzt man Biomüllbeutet. Leerst du diese nur alle paar Wochen, wird dieser porös. Daher nutze ich Papiertüten, um die Tüte doppelt "zu sichern". Einfach zuknoten und im Restmüll entsorgen.
  • Ich werfe kein Toilettenpapier in den Feststoffbehälter, sondern in eine separate Abfalltüte. Somit ist der Kompostiervorgang besser und das Klo muss seltener entleert werden.
  • Wenn du gelegentlich Fleisch isst und dich nicht nur aus Pflanzen ernährst, hat menschlicher Kot in der Umwelt nichts zu suchen. Daher nicht im Biomüll entsorgen.
  • Probiere, welcher Zusatz für dich am besten ist: Sägespäne, Haustierstreu oder wie bei mir das "Kackpulver" und als Zusatz Effektive Mikroorganismen "EM" (beides von Goldeimer).
  • Wohin mit Klopapier? Da du sowieso alles im Restmüll entsorgst, kannst du das Klopapier in den Fäkalientank werfen (genauso wie anderen Müll). Ich werfe das Papier allerdings in eine separate Tüte, damit ich das Klo seltener leeren muss und es sich weniger schnell füllt.

Wenn du diese Schritte im Voraus erledigst, kannst du deine Campingausflüge in dem Wissen genießen, dass du überall zuverlässige sanitäre Anlagen hast!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert