Entdecke mit uns die Sehenswürdigkeiten in Wien

Wien ist immer eine Reise wert. Weshalb erfahrt ihr in diesem Bericht, in dem ich alle Tipps und Sehenswürdigkeiten in Wien zusammengefasst habe. Zusätzlich habe ich eine Einheimische nach ihren Insider-Tipps für Wien gefragt. Die beste Vorbereitung für eine Reise in die österreichische Hauptstadt, oder?

Wenn du zum ersten zu Besuch in Wien bist, empfehle ich dir einige der Top-Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

In Wien selbst kommst du entweder zu Fuß oder den Wiener Linien schnell von A nach B. Die öffentlichen Verkehrsmittel bieten ein gutes Netz, sodass du immer schnell zur nächsten Attraktion gelangst.

Hier findest du die meistbesuchten Attraktionen in Wien. Diese solltest du bei deinem ersten Besuch unbedingt ansehen. Falls du diese Sehenswürdigkeiten schon alle kennst, kannst du in meinen Artikel für Geheimtipps in Wien ansehen.

Geld sparen mit dem VIENNA Pass

Mit den bekannten CityPässen habe ich bereits in vielen Städten Geld gespart. Auch in Wien gibt es Rabattpässe.

VIENNA Pass

  • Erhältlich für 1, 2 oder 3 TageFreier Eintritt in mehr als 60 Sehenswürdigkeiten
  • Unlimitierte Nutzung der Hop-on Hop-off Busse (6 Linien, 47 Stopps)
  • Eintritt ohne zu Warten
  • Perfekte Planung der Wien Reise dank App
  • Vienna PASS Bonusheft mit attraktiven Rabatten bei exklusiven Partnern

Einziger Nachteil: Öffentliche Verkehrsmittel sind nicht enthalten, können aber optional dazu gebucht werden (ohne Aufpreis)

Hol Dir deinen Vienna PASS!

In immer mehr Städten werden Pässe für Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Touren angeboten. Diese „City-Pässe“ sind spezielle Karten, mit denen ihr eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten und Museen besichtigen könnt.

Andere Pässe sind für eine gewisse Anzahl an Tagen gültig. Mein Erfahrungsbericht zum Vienna Pass mit Alternativen Citypässen hier ansehen.

Der große Vorteil dieser Sightseeing-Karten ist, dass ihr nur einmal bezahlen müsst und danach nach Lust und Laune alle beinhalteten Sehenswürdigkeiten besuchen könnt. Manchmal sind auch Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Flughafentransfers, Tickets für den Hop-on Hop-off Bus oder Rabatte für Restaurants und Shops enthalten.

Mit den meisten Pässen könnt ihr Warteschlangen an beliebten Sehenswürdigkeiten in Wien umgehen. Somit spart ihr nicht nur Zeit sondern auch Geld. Genial, oder? Für Wien gibt es den Vienna Pass.

Alle Highlights sowie empfohlene Touren erfährst du hier:

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn ist das beliebteste Ziel der Touristen in Wien und zählt zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich. Ursprünglich war Schönbrunn im 17. Jahrhundert ein Jagdschloss. Statt zum Versaille Österreichs wurde es jedoch "nur" das größte Schloss Österreichs und diente als kaiserliche Sommerresidenz in Wien.

Wien Sehenswürdigkeiten Schönbrunn
Schloss Schönbrunn ist einer der meist besuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs

Hofburg mit Sisi Museum

Die Hofburg am Heldenplatz kannst du kostenlos von außen besichtigen. Das Sisi Museum, die Kaiserappartments (in denen Sisi und ihr Kaiser Franz Joseph gelebt haben) und die Silberkammer kosten 12,90 € Eintritt.

Der Prater gilt als beliebtester Vergnügungspark in Wien. Absolutes Highlight ist das weltbekannte Wiener Riesenrad. Für den Prater musst du keinen Eintritt bezahlen, sondern wie auf Volksfesten jeweils an den Attraktionen, die du fahren möchtest.

wien-tipps-sehenswuerdigkeiten-hofburg
Hofburg in Wien
Wien Sehenswürdigkeiten Prater

Wiener Naschmarkt

Der vermutlich bekannteste Markt Wiens am Rande der Altstadt ist ein absolutes Highlight: Rund 120 Marktstände und Lokale bieten ein gemischtes kulinarisches Angebot. Hier wird wirklich jeder satt! Samstags findet immer ein Flohmarkt statt, der die Massen anlockt.

An vielen Ecken findest du imposante Häuserfassaden und auch Street Art!

  • Adresse: Wienzeile, 1060 Wien
  • Webseite wienernaschmarkt.eu
  • Öffnungszeiten: Mo - Fr, 06:00 - 19:30 / Sa, 06:00 - 18:00

Unser Tipp: Nimm an einer Naschmarkt Tour mit Verkostung teil! Yummy! Buche hier dein Ticket vorab und reserviere dir deinen Platz!

Wien Tipps Naschmarkt
Auf dem Naschmarkt findest du alles was das kulinarische Herz begehrt!

Ankeruhr Wien, Hoher Markt

Die über 100 Jahre Ankeruhr befindet sich auf Wiens ältestem Platz. Du findest sie in der nordöstlichen Ecke am Hohen Markt an einer Brücke, die zwei Gebäude miteinander verbindet. Jeden Tag um 12 U

r mittags formieren sich zwölf Persönlichkeiten der Stadtgeschichte und erscheinen nacheinander zu Orgelmusik.

Die römischen Ziffern über den Figuren zeigen die Stunde, die Skalenzeiger die Minuten an.

Ankeruhr Wien Hoher Markt Attraktion

Die Ankeruhr am Hohen Markt in Wien zeigt jeden Tag um 12 Uhr eine Art Orgelmusik und 12 Figuren ziehen durchs Bild.

Checkliste für die Städtereise nach Wien

Mindestens 2 Monate davor:

Einen Monat davor:

  • Günstige Tickets für den Zug erwerben. Auch wenn ich immer über die DB Bahn schimpfe, mit dem Zug ist es (aus dem Süden Deutschlands) eben doch am gemütlichsten, nach Wien zu reisen.
  • Falls du fliegen möchtest, schau dir mal meine Tipps an, wie du billige Flüge buchst.
  • Prüfe, was du ansehen möchtest. Meist lohnt sich eine der Wien Sightseeing Pässe* um Geld bei Eintritten zu sparen.

Zwei Wochen davor:

  • Tische in beliebten Restaurants reservieren.

Eine Woche davor (oder vor Ort):

Hast du weitere Tipps für Wien? Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

9 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Charlotte
    Charlotte
    31. März 2015 um 12:02 Uhr

    Das ist ein sehr schöner Artikel über eine meiner absoluten Lieblingsstädte. Wien ist so wunderschön, wenn man es erkundet und ein bisschen kennt. 🙂 Lg aus St. Leonhard


  • Besucher Kommentar von Max
    Max
    15. September 2015 um 01:09 Uhr

    Schöne Tipps dabei. Hätte ich mal etwas früher lesen sollen. 🙂
    Ich war letzte Woche in wien und habe viele der hier genannten Sachen selber gemacht, muss aber kurz den Preis für den Flughafenbus korrigieren. Der liegt mittlerweile bei 8€, man kann sich aber auf der Fahrt schon ein wenig einstimmen auf die Stadt. Der Weg bietet schon Einiges fürs Auge und wenn man am Morzinplatz ankommt kann man gleich mit dem zu Fuß gehen anfangen.
    Und zum Thema Kaffee: Ich war auch auf Kaffee-Test Tour und habe einige schöne Cafes kennengelernt.
    Als Hannoveraner den Hannovermarkt nicht mitbekommen zu haben ist dann aber wohl doch n bissl peinlich. Das nächste Mal, denn ich komm bestimmt nochmal in Wien vorbei.
    Gruß, Max


  • Besucher Kommentar von Max
    Max
    26. Oktober 2016 um 17:54 Uhr

    Hallo, Katrin.
    Mittlerweile habe ich mal das Projekt gewechselt.
    Den Hannovermarkt habe ich bei meinem letzten Wienbesuch angeschaut. Ist zu Recht hier in der Liste. 🙂 Seit meinem Kommentar bin ich 3 weitere Male in der Stadt gewesen. Häufig auf dem Prater, und da gibts für mich noch diese kleine Empfehlung (Wenn ich darf > Werbung wurde entfernt)

    Mit der Bahn hat man als Wienbesucher ein bisschen Ruhe, die Strecke ist schön und es kostet nicht viel.
    Und ansonsten hast du absolut Recht. Wenn du 3 Dinge aufschreiben sollst, die jeder in Wien unbedingt gesehen haben sollte… Wie soll das gehen? 🙂
    Gruß, Max


  • Besucher Kommentar von hanna
    hanna
    2. Dezember 2016 um 21:00 Uhr

    Super, fein für Kommende und hier gebliebene!
    Danke 🙂


  • Besucher Kommentar von Flo
    Flo
    15. Januar 2017 um 09:39 Uhr

    Hey hey,

    Das sind alles leider weder Insidertipps, noch wirklich teils schöne Plätze. Den Volkspartei zum Fortgehen? Klar, wenn ich mit 18-jährigen feiern will die sich cool mit Papas Kreditkarte fühlen…

    Wien hat mehr zu bieten. Vor allem was Kultur angeht. Und auch zum Fortgehen gibt es so schöne Örtchen. Dann geht bitte nicht in den Volksgarten!

    Liebe Grüße.


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    20. Januar 2017 um 23:55 Uhr

    Hallo Flo, das liegt immer im Auge des betrachters. Die Insidertipps kommen ja auch zusätzlich zu den Sehenswürdigkeiten die sich vermutlich jeder „Ersttäter“ in Wien ansehen wird. Auch wenn du vermutlich von dort kommst und das anders siehst.

    LG Katrin


  • Besucher Kommentar von Doris Berger
    Doris Berger
    25. September 2017 um 10:43 Uhr

    Hallo und vielen Dank für den wunderbaren Artikel über Wien und seine Sehenswürdigkeiten. Ich war schon zwei Mal in Wien und erfreue mich jedes Mal an der herrlichen Innenstadt, den Seitengassen und dem Markt. Es gibt sogar Möglichkeiten, seinen Urlaub in einem Hotel am Strand zu verbringen. Wien hat alles, was man sich für einen Städteurlaub wüscht. VG Doris


  • Besucher Kommentar von Christoph Dastig
    Christoph Dastig
    9. Februar 2018 um 10:41 Uhr

    Vielen Dank für die Informationen und die tollen Tipps. Ich finde in solchen Städten ist auch eine Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad auch sehr angebracht. In einer anderen Stadt habe ich das schon mal gemacht und war sehr zufrieden da es sehr viel Spaß gemacht hat.


  • Besucher Kommentar von Ute
    Ute
    28. April 2018 um 03:47 Uhr

    Zu den Preisen für den Flughafebus: kauft man bei der Ankunft gleich eine Rückfahrkarte, gibt’s einen Rabatt, und wenn man einen Boarding Pass der Austrian vorzeigen kann, ebenfalls.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.