An Tag 11 der Kuba Rundreise haben wir nun einen anstrengenden Transfertag von Guaimaro über Bayamo und "El Cobre" - Kubas heiligster Pilgerstätte an den südlichsten Punkt unserer 3- wöchigen Rundreise durch Kuba: Santiago de Cuba.

Guáimaro

Auf dem Hinweg machen wir halt in Guáimaro, wo uns zu einer Spezialität des Ortes geraten wir: eine Flasche eines Getränks, das schmeckt wie angebratener Speck mit Kohlensäure... überhaupt nicht unseres, aber als Dank trinken wir aus.

Bayamo Kuba Getränk

Bayamo

Der nächste Halt ist gegen 13 Uhr in Bayamo, Haupstadt der Provinz Granma. Von dieser Region ging die Unabhängigkeit Kubas aus. Hier wurde die Nationalhymne Kubas "La Bayamesa" zum 1. Mal gesungen.

Den Text und Noten der Hymne findest du im Parque Cespedes. 1868 nähte die Frau Cespedes' die erste Nationalflagge aus ihren eigenen Kleidern. Danach wurde sie in Bayamo gesegnet. Danach verbrannten Kubaner genau diese Flagge, damit sie den einmarschierenden Spaniern nicht in die Hände fiel. Dazu wurde auf dem zentralen Platz ein Schild mit "Plaza de la Revolucion" aufgestellt. Um diesen Platz herum findest du auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die du in kurzer Zeit alle erkunden kannst.

Vorgesungen bekommen wir die Nationalhymne Kubas dann auf dem Placa de la Himno Nacional.

Dann gehts in die Casa de la Trova, eine echte Touristenfalle, die ich dir leider nicht empfehlen kann. Eine Band trällert ein paar bekannte kubanische Lieder vor und wir bekommen Tanzschritte dazu gezeigt. Danach will die Band noch 10 CUC für ihre CD - selbst gebrannt, versteht sich... manche schlagen zu, ich nicht.

Direkt am Parque Cespedes beginnt die "Shoppingstraße" Calle General García. Die Fußgängerzone hat auch einen Bankautomaten, falls dein Bargeld ausgeht. Doch die Lebensmittel entlang der Straße sind – dank Empargo – größtenteils leer. Wasser findet man nicht, dafür stark gezuckerte Limo und natürlich Rum.

Auch die Apotheke in der Straße hat leere Regale und wir fragen uns, ob das angeblich so gute Gesundheitssystem Kubas sich auf Krankenhäuser beschränkt. Schlimm.

Placo de hymno nacional

El Cobre - Basilica de Nuestra Senora del Cobre, Kubas heiligster Pilgerstätte

Ehe wir nach Santiago de Cuba fahren, machen wir noch einen Halt in "El Cobre" - der Basílica de Nuestra Señora del Cobre, Kubas heiligster Pilgerstätte und Schrein Kubas Nationalheiligen: La Virgen de la Caridad (Jungfrau der Barmherzigkeit).

Was wir hier erleben, ist verrückt. Im Inneren liegen sogar Trikots und Goldmedaillen von Kubas berühmtesten Sportlern als Opfergabe. Dazu spenden die Ärmsten der Armen Geld, während viele davon direkt am Fuß der Basilica in Wellblechhütten wohnen. Der Gegensatz zwischen dem Protz der Katholischen Kirche und der Armut könnte nicht größer sein.

Danach fahren wir weiter nach Santiago de Cuba.

Mehr Reiseinformationen für Kuba?

Hier findest du weitere Tipps und Informationen von mir:

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

4 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Kerstin
    Kerstin
    4. Januar 2016 um 21:55 Uhr

    Huhu! Ich nehme an, dieser Transfer ist nicht mit den Viazul-Bussen? Wie habt ihr’s gemacht? Danke


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    7. Januar 2016 um 19:14 Uhr

    Organisiert in Viazul Bussen in einer Gruppe. Alles Richtung Süden ist nur in Gruppen zu machen oder mit dem eigenen Auto. Auch die Sierra Maestra, wenn du zeitlich begrenzt reist wie ich damals. Leider.


  • Besucher Kommentar von Armin Werding
    Armin Werding
    23. August 2016 um 19:25 Uhr

    Hallo Katrin,
    wir sind Anfang Jan17 mit dem Mietwagen in Kuba unterwegs und sind uns nicht ganz sicher, wie lange wir von Trinidad nach Santiago brauchen. Die ganze Strecke auf einen Rutsch erscheint mir zu heftig, aber wie weit denkst Du könnte man kommen bevor es dunkel wird (Bayamo?) ? Ist schon klar das dass km-Fressen bedeutet, aber dann hätten wir danach mehr Zeit in Santiago! Kannst Du uns da ein Etappenziel und vielleicht sogar eine Unterkunft empfehlen ? Danke und Gruß Armin


  • Besucher Kommentar von Horst Hakelberg
    Horst Hakelberg
    19. September 2016 um 20:20 Uhr

    Hallo, Armin

    wir planen auch gerade eine Tour mit dem Mietwagen…. aber für März 2017. Vielleicht könntest Du dann mal berichten, wie es war und vielleicht kann ich dann auch ein paar aktuelle Tips abstauben 🙂


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.