Kuba Reise: Valle de Vinales – Tabak, Obst- und Gemüsefarmen

Aussichtspunkt im Valle de Vinales in Kuba

Am 5. Tag meiner Kuba Reise fahren von Pinar del Rio nach Viñales ins Valle de Viñales. Auf dem Programm stehen: Eine Wanderung entlang Kleinbauernhöfen, Obst- und Gemüsefarmen, Tabakfeldern und der Mogotes-Berge (Mogotes sind Kegelfelsen). Einen Bauern besuchen wir auch. Er zeigt uns wie man richtige Zigarren herstellt. Muy bien.

Das Frühstück im Hotel Vueltabajo in Pinar del Rio ist sehr überschaubar: Omelette mit Brot welches wie fast überall auf Kuba eher wie ungerösteter Zwieback schmeckt. Dazu darf ich mir ein Getränk auswählen. Bis alle ihr Omelette haben dauert es eine halbe Ewigkeit…schnell zum Bus und ab nach Vinales.

Falls du eine Reise nach Kuba planst: Übernachte nicht in einem Hotel, sondern in einem Casa Particular in Vinales. Der Ort hat mir mehr zugesagt und mehr Charme als Pinar del Rio.

Mehr Tipps findest du hier: Kuba Reise planen – alle Reisetipps und Infos

Erster Halt die Aussichtsplattform, von wo man einen herrlichen Ausblick auf das Valle de Vinales hat. Weiter nach Vinales, was uns viel sympathischer und gemütlicher als Pinar del Rio erscheint. Unser lokaler Guide für die Wanderung wartet schon auf uns. Raus aus Vinales an einem Sportplatz und „open-air Fitness-Studio“ vorbei, dann passieren wir Bauernhöfe und Felder. Zuerst besuchen wir ein Tabakhaus, indem Tabakblätter getrocknet werden.

Dann besuchen wir einen Bauern, der alles selbst anbaut: Tabak und Mais im Wechsel, Bananen, uvm. Der Bauer zeigt uns, wie eine Zigarre gedreht wird (Video folgt) und alle dürfen probieren. Wir kaufen ein 10-er Pack für 20 CUC (lasst es lieber bei fast allen warn die Zigarren später verschimmelt; edit: meine sind gut).

Plantagen in Vinales

Danach gehts durch diverse Plantagen und Felder (Bananen, Kaffee, Mais, Zuckerrohr, Manjok, Tabak, Ananas, Avocados, Erdnüsse, Papayas, Kokosnuss, Bohnen, Mango, Guave, Reis und noch diverse Sorten Kartoffeln – ein Traum). Auf einer Gemüse- und Obstfarm die den Feldern angrenzt, kaufen wir frisch gepressten Annanassaft für 1 CUC und bekommen dazu Mini-Bananen geschenkt.

Kaufe noch frische Erdnüsse und frischen Kaffee für meine Mum (denn die hat heute Geburtstag für 3 CUC). Nach ein paar weiteren Metern Morast und weiteren Feldern erreichen wir den Fuß des Berges. Ab hier gehts sehr steil ca. 200 Meter nach oben. Danach sind wir in der Mittagshitze gut durchgeschwitzt. Am Eingang der Höhle hängen einige Fledermäuse. Von hier oben hat man einen tollen Ausblick. Genauso steil gehts auf der anderen Seite der Höhle wieder bergab. Lehm, Fels und Matsch – feucht und rutschig.

Um den Berg herum gehts zurück nach Vinales. Von dort gehts zu ner Lagune durch die man mit nem Boot fahren kann. Ich warte am Ausgang – sowas hatte ich schon öfters auf Reisen gesehen. War wohl auch nicht so spannend ;-) Im super leckeren Paladar „Yuri y Nino“ gibts dann Essen (sogar Languste). Noch besser dieses Essen hier.

Danach ca. 1 h Rückfahrt nach Pinar del Rio und ab unter die Dusche. Wir beschließen danach was zu Essen zu suchen und ein Einheimischer aus dem Hotel empfiehlt uns El Rapido, eine kubanische Fast Food Kette. Pizza und Cola für 2 CUC.

Weitere Berichte zur Kuba Reise:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

Gefällt dir dieser Artikel? Dann teile ihn.

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen? Folge uns auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten.

6 KOMMENTARE

  1. Hallo Kartrin,

    tolle Berichte zu Kuba. Sehr interessanter Blog. Ich hätte eine spezielle Frage zu Vinales und zwar ob ihr von Pinar del Rio eine Tagestour dort hin gebucht habt bzw. die Tagestour auf eigene Faust organisiert habt.

    Liebe Grüße, Anna

    • Hallo Anna-Liss,

      du kannst von Pinar del Rio mit dem Bus nach Vinales fahren (kostet ca. 5-6 CUC) und dort dann auf eigene Faust wandern (Centro de Visitantes Parque Nacional Vinales hat Kartenmaterial und bietet auch Wanderungen an. Mehr als 10 CUC dürften die nicht kosten). Bei Cubanacan und Havanatur kannst du auch buchen. Sind aber in der Regel teurer. Da wir mehrere waren, hatten wir uns einen privaten Führer organisiert.Schau mal hier: http://www.discover-vinales.com/excursiones/

      Ich ergänze meinen Blogeintrag mal damit.
      Wünsche dir viel Spaß in Kuba.

      LG Katrin

  2. Hallo Katrin,
    ja, mir hat Vinales auch sehr gut gefallen,das Dörfchen hat wirklich noch Charme. Bei welchem Aussichtspunkt wart ihr denn? Ich persönlich kann euch nur empfehlen, zum Balcón del Valle zu fahren und nicht zum oft genannten Hotel Los Jazmines – meiner Meinung nach wesentlich schöner und vor allem auch ruhiger und wenig überlaufen.
    Wenn du magst, kannst du hier gerne einmal meine persönlichen Highlight nachlesen: http://sehnsucht-fernweh.de/index.php/2016/08/01/zwischen-tabak-und-kalksteinfelsen-meine-highlights-des-vinales-tals/

    Eine kurze Frage habe ich jedoch noch: Gibt es in Pinar del Rio eigentlich einen Geldautomaten? In Vinales nämlich nicht und wir sind einigen Touristen begegnet, die vor Ort Probleme hatten an Bargeld zu kommen, da die Bank in Vinales eher unregelmäßige Öffnungszeiten hatte. Vielleicht kannst du diesen Punkt noch in deinem Artikel aufnehmen?:)

    Liebe Grüße
    Julia

    • Hallo Julia,

      danke für den Hinweis. Ich muss mal ganz scharf überlegen. Da wir relativ am Anfang der Reise in Pinar del Rio waren hatte ich noch genügend Bargeld dabei und musste erst viel später einen ATM suchen. Ich schau mal ob ich was dazu herausbekomme. Danke für den Hinweis.

  3. Hallo Katrin,
    vielen Dank für den Hinweis mit der Internetseite mit den Wandertouren.
    Welche von den Touren habt ihr denn gemacht? Weißt du auch, wie viel im Voraus man die Tour buchen muss und ob man das auch direkt in Vinales machen kann? Wir reisen nur zu zweit, wird man dann automatisch einer Gruppe zugeteilt, mit der man wandert?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Paula

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here