Havanna Skylina | Kuba
Valle de Vinales Kuba Reisetipp
Pfad Sierra Maestra Kuba

Rundreise Havanna bis Santiago de Cuba

Reisebericht: Kuba in 3 Wochen

Eine Rundreise durch Kuba ist vielfältig und bietet dir fast eine Überdosis Kultur, Natur und Lebensfreude. Ein Traumziel für mich, darum habe ich die „Perle der Großen Antillen“ während meiner 3- wöchige Rundreise durch Kuba ausgiebig bereist. Dieses wahnsinnig beeindruckende, prägende und tolle Erlebnis habe ich hier in meinem Kuba Reisebericht festgehalten.

Übrigens: Backpacking in Kuba oder auch Kuba individuell mit dem Auto ist total einfach. Ich hätte es vor meinem Besuch nicht gedacht.

ACHTUNG: Da ich viele Email mit Fragen zu einer Reise nach Kuba bekomme habe ich diese hier beantwortet: Kuba Tipps: Alles was du vor dem Kuba Urlaub wissen musst

Reisen durch Kuba ist sehr vielfältig

Strand, Oldtimer, Geschichte und Lebensfreude. Die Highlights in Kuba habe ich dir hier für einen schnellen Überblick zusammengefasst: Kuba Sehenswürdigkeiten – Highlights meiner Kuba Reise.

Großstädte wie Havanna, Trinidad und Santiago de Cuba lassen nur ahnen, wie schön sie einmal gewesen sein müssen. Viel Che Guevara und Viva la Revolution in Santa Clara und in den Bergen der Sierra Maestra, Tabakplantagen und Obstfarmen rund um Pinar del Rio und dem Valle de Vinales. Traumstrände findest du beispielsweise in Cayo Levisa oder Playa Jibacoa – um nur einige der Orte zu nennen, die ich auf meiner Kubareise sah.

⚠ Wer in diesem Kuba Reisebericht Infos zu einem Urlaub in Varadero sucht ist hier leider falsch.

In Havanna erkundeten wir zum Beispiel die Altstadt, besuchten das Havanna Rum Museum, Hemingways Lieblingsbars in luftiger Höhe, schlenderten über den Malécon um nur ein paar Plätze zu nennen. Im folgenden findest du den kompletten Verlauf meiner Reise und durch einen Klick auf die Stadt kommst du zu einem ausführlichen Bericht.

Tipp: Die besten Kreditkarten um ohne Auslandsgebühren Geld abzuheben: 
Mit der 1plus Card der Santander Bank werden dir wie früher bei der DKB Bank alle Fremdgebühren im Ausland beim Bargeld abheben erstattet.

Zum Seitenanfang

Warum nach Kuba reisen?

Die Zeit für eine Reise nach Kuba könnte nicht besser sein. Zögere nicht in dieses traumhafte Land in der Karibik zu reisen, um noch die Reste des Ursprungs erleben zu können. Die Amerikaner überfluten langsam das Land, der Massentourismus beginnt.

Ich kann euch aus Erfahrung sagen, dass es kein schöner Anblick ist, die Amerikaner (und Kanadier) zu beobachten, wie sie dem nur so in sich reinschütten. Ich mag Kanadier eigentlich sehr gerne aber diese Touristen sind gleich den Deutschen am Ballermann oder den Australiern in Kuta (Bali) zu setzen. Diese „Art“ Tourismus verabscheue ich. Ich will Land und Leute kennenlernen.

Die Oldtimer verschwinden schon jetzt aus dem Stadtbild. Immer mehr Neuwagen werden importiert. Ein Ausverkauf findet langsam statt.

Riesengroße Kreuzfahrtschiffe fahren seit Mai 2016 ab Miami nach Havanna. Auch deutsche Kreuzfahrtschiffe machen in Havanna halt. Eine Leserin schrieb mir kürzlich, dass die Innenstadt Havannas regelrecht „geflutet“ wurde, als ein deutsches Kreuzfahrtschiff anlegte. Wenn wenigstens die Einheimischen davon profitieren würden.

Ich fürchte dies ist leider nicht der Fall, da Reedereien ihre eigenen Guides an Bord haben. Dabei hätten es die Kubaner, die mit soviel Entbehrungen ihr Leben meistern müssen echt verdient!

Ich hoffe trotzdem, dass es den Menschen bald sichtbar besser geht und sie Zugang zu „Luxusartikeln“ wie Seife, Kleidung und Essen bekommen. Dinge die für uns alltäglich sind gibt es für normale Kubaner nicht zu kaufen.

Ich hoffe jedenfalls, dass Kuba seinen Flair behält und das Land nicht an seinem Charme verliert.

Mein Kuba-Guide mit weiteren Kuba Tipss:

Zum Seitenanfang

Route und Reiseberichte für Kuba auf einen Blick

Klickt auf die einzelnen Tage, um zu den einzelnen Zielen und dem dazu passenden Kuba Reisebericht zu lesen:

Tag 1 – 3: Havanna – 3 Tage Sightseeing
Tag 4: Pinar del Rio – Besuch einer Zigarren- und Brandyfabrik
Tag 5: Valle de Vinales – Wanderung über Obst-, Tabak- und Gemüseplantagen.
Tag 6: Cayo LevisaGeheimtipp: Traumstrand und relaxen
Tag 7 – 9 Trinidad & Playa Ancon
Tag 10: Camagüey
Tag 11: Über Guaimaro, Bayamo, „El Cobre“ Transfer nach Santiago de Cuba
Tag 12: Santiago de Cuba, kubanisch Feiern und Abtanzen mit Zigarren und Rum in der Casa de la musica
Tag 13 -14: Sierra Maestra – Wanderung ins gut versteckte Rebellencamp von Fidel Castro und Che Guevara
Tag 15: Transfertag Sancti Spiritus
Tag 16: Santa Clara
Tag 17 – 20: Playa Jibacoa – relaxen am Strand

Einfach die Pins in der Karte anklicken und schon gelangst du zum entsprechenden Artikel meiner Kuba Reise. Oder in Google Maps öffnen:

Zum Seitenanfang

Fazit und Erfahrungen meiner Kuba Reise

Nur freundliche, hilfsbereite und dankbare Menschen durfte ich auf dieser Reise kennenlernen. Ich habe sehr viele Erfahrungen gesammelt und noch mehr über Kuba, die Menschen und deren Lebensfreude trotz der großen Armut gelernt. Kuba ist wie Musik welche mich drei Wochen durchs Land begleitete. Sehr gerne erinnere ich mich an heiße Nächte mit viel kubanischem Reggaeton, Son und Rumba.

Sprache in Kuba

Auch wer fließend spanisch spricht versteht nicht zwangsläufig einen Kubaner. Diese nuscheln in sich hinein und sprechen sehr schnell. Wenn sie merken dass du Spanisch verstehst, sprechen sie noch schneller. Viele Menschen können aber Deutsch, dank DDR.

Nach drei Wochen Kuba Rundreise wissen wir mal wieder, wie gut es uns geht und wie „arm“ die normalen Menschen dort sind.

Tipps zur Übernachtung

Übernachtet und esst wenn möglich in privaten Unterkünften und Restaurants. Diese sind das Paradies auf Erden. Staatliche Restaurants bieten „Standardessen“ was soviel heißt wie: Die Köche nehmen das Beste für ihre Familien mit heim (würde ich auch so machen) und für die Gäste gibts 1-2 unterschiedliche Sorten Wurst und Käse, Omelette, Toast, undefinierbar nach nichts schmeckende Pancakes und vielleicht noch Tomaten und ein wenig Obst.

Massentourismus im „alten“ Kuba

Seit Amerikaner wieder ofiziell nach Kuba reisen dürfen ist ein regelrechter Massentourismus ausgebrochen. Jeder will das „ursprüngliche“ Kuba sehen. Aus den USA ist zudem die Anreise sehr kurz und Kuba ein günstiges Reiseland. Reise in Städte, die südlicher und abseits der Routen liegen. Dann findest du das ursprüngliche Kuba.

Leider sind die Weg dahin oft beschwerlich und ohne Mietwagen oder Reiseveranstalter schwerer zu erreichen (vor allem wenn man maximal drei Wochen Zeit hat).

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Kuba Reisebericht einen Einblick in dieses tolle Land vermitteln. Seit dieser Reise bin ich Kuba Fan.

Halte dich vor jineteros (Schleppern) fern

Diese (meist männlichen) Typen wollen dir entweder eine Tour, ein Restaurant oder gefälschte Zigarren andrehen. Sage freundlich nein und lehne ab. Denn sie wollen nur Provision oder überteuerte Touren verkaufen.

Zum Seitenanfang

Eindrücke und Impressionen meiner Kuba Rundreise

Seid ihr schon in Kuba gewesen? Welche Orte und Geheimtipps habt ihr? Hinterlasst einen Kommentar!

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen?

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Kennen du schon Pinterest? Folge mir und der Pinnwand für Kuba zur Reiseinspiration!

Zum Seitenanfang

68 Kommentare

  • Hi! Vielen Dank für den ausführlichen Reisebericht! :-) Mein Freund und ich planen im Januar eine dreiwöchige Reise auf Kuba und auch wenn es noch eine Weile hin ist, recherchieren wir schon so ein bisschen. Ich hätte folgende Fragen:
    Gibt es einen Stopp auf eurer Rundreise, den du im Nachhinein weglassen würdest? Quasi eine NOT-To-See Liste? :-D
    Du hast ja geschrieben, dass du im Süden eher nicht mit dem Mietwagen fahren würdest aufgrund der Straßenverhältnisse. Verstehe ich das also richtig, dass ihr dann mit einem Bus nach Santiago de Cuba gefahren seid?
    Wie sieht das mit Parkplätzen in den Städten und an den Stränden (wie z.B. Playa Ancon) aus? Einfach welche zu bekommen? Kosten die etwas?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Vielen Dank für den schönen Blog.

    Liebe Grüße
    Sophie

    • Hallo Sophie,

      im Süden gab es mehr Schlaglöcher als ganze Straßen, oder manchmal auch Schotterpisten. Am besten wäre man hier außer dem dem Bus (kein Ärger) mit einem 4×4 unterwegs. Ja wir waren mit den Viazulbussen unterwegs. Die fahren regelmäßig von A nach B und sind teilweise in einem besseren Zustand wie ein deutscher Bus.

      Da wir nach Playa Ancon mit einem Coco Taxi gefahren sind bin ich mir nicht mehr sicher. Ich meine aber, dass davor ein größerer Parkplatz war. Habe leider generell nicht darauf geachtet. Die Städte bestehen oft aus engen Gassen oder Kopfsteinpflastern (siehe meine Trinidad Bilder/Bericht)

      Eine Not-to-see Liste erstelle ich nicht da alles nur meine Eindrücke sind und deine vielleicht ganz anders sind ;-)

      Viele Grüße
      Katrin

  • Hallo Katrin,

    meine Freundin und ich planen im November einen dreiwöchigen Besuch in Kuba. Wir möchten gerne mit dem Mietwagen reisen und das Land individuell erkunden. Momentan befinden wir uns mitten in der Planungsphase. Dabei haben uns deine Berichte schon einiges an Informationen geliefert. :-) Leider haben wir aber immer noch ein Problem damit, unsere Route so zu gestalten, dass man in drei Wochen möglichst viel von Kuba sieht. Unser Plan ist es, zunächst ein paar Tage in Havanna zu verbringen um dann über Vinales, Cienfuegos, Trinidad, Camagüey, Santiago de Cuba und Holguin nach Guardalavaca zu reisen. Zum Abschluss möchten wir ca. 3-4 Tage in Guardalavaca entspannen. Aus deinen Erfahrungen heraus: ist diese Route so in drei Wochen machbar ohne zuviel Stress beim Reisen, dem ein oder anderen 2-Tages Aufenthalt in einer Stadt und der Besichtung von Kuba? Über eine Antwort sind wir dir jetzt schon sehr dankbar.

    Viele Grüße

    René und Ellen

    • Hallo ihr 2,

      ich denke schon dass man das schafft. Ihr könnt ja theoretisch dann aus Holguin zurückfliegen und spart euch somit eine lange Fahrt zurück nach Havanna. Wir sind mit den Viazul Bussen gefahren. Wenn man nicht selbst fahren muss ist es natürlich noch entspannter, aber man ist auch langsamer unterwegs.

  • Hallo,

    ein toller und ausführlicher Bericht über eine interessante Insel. Ich war im April diesen Jahres auf Kuba und fand es sehr eindrucksvoll und ganz anders als erwartet. Wir haben zum Glück noch nicht viel von der Annährung der USA bemerkt. In vielen Punkten muss ich dir recht geben, insbesondere, dass sich die Menschen in den privaten Casas viel Mühe geben und man dort wirklich sehr leckeres, authentisches Essen bekommt!

    Auch ich bin momentan dabei, einige Berichte/eine Art Serie über die Rundreise zu schreiben. Insbesondere rückblickend ist es sehr interessant, was man alles erlebt hat und wie anders dieses Land doch ist.

    Liebe Grüße
    Die Reisetante

  • Hi,
    vielen vielen Dank für diesen tollen Blog, da bekomme ich jetzt nochmal mehr Lust auf meine Kuba-Reise :-) Ich habe auch vor, mit den Bussen herumzureisen. Allerdings stelle ich mir die Frage, ob die wirklich überall halten. Kommt man damit auch nach Jibacoa oder zur Cayo Levisa oder wie habt ihr das gemacht? Ich habe nämlich gelesen, dass ihr dort auch wart :-)
    Liebe Grüße

  • Hallo! Kann mich nur anschließen ein toller Reisebericht, der lust auf Kuba macht :) Viele tolle Eindrücke habt ihr gesammelt und die Bilder sind wirklich klasse geworden :) Wünsche euch viel Spaß bei euren weitern Ausflügen LG

  • Hallo Katrin,
    ich plane mit meinem Freund eine Reise nach Kuba Anfang November.
    Leider haben wir nicht die Möglichkeit 3 Wochen zu bleiben.
    Lohnt sich eine Reise für ca. 2 Wochen? Wir würden natürlich am liebsten viel (die ganze Insel) sehen.
    Lohnen sich vielleicht sogar Inlandsflüge um Zeit zu sparen? Was kosten die im Schnitt? Worüber kann man die am besten buchen? Vielen Dank.

  • Hallo Chrissi,
    sicher lohnen sich auch 2 Wochen für Kuba,da würde ich mir Havanna+Umgebung anschauen
    Pinar del Rio vielleicht noch Trinidad zb Rundreise von aventoura
    Beim 2.Besuch kann man dann auch noch den Osten erkunden(Santiago de Cuba) und 3 Wochen bleiben
    Cuba la vida
    Micha Cuba Fan seit 1995

  • Oh eure Rundreise ging ja bis runter in den Süden der Insel. Das haben wir leider nicht geschafft. Wir sind nur bis Trinidad gekommen, aber wir hatten auch nur 12 Tage Zeit. Varadero hat uns übrigens gut gefallen. Aber länger als 3 Tage am Strand liegen geht nicht. Ich war froh, dass unser Mietwagen trotz der vielen Macken tapfer durchgehalten hat. :) Hach, ich könnte schon wieder nach Kuba fliegen. Hoffentlich bleibt der Charme der Insel trotz der Öffnung gen Westen erhalten – leider schwer vorstellbar.

    LG Myriam

  • Hallihallo!
    Jetzt bin ich schön öfters über Dein Blog gestolpert und nun bei diesem tollen Bericht hängen geblieben. Ich habe mir vor 3 Jahren eine ähnliche Tour gegönnt: Havanna – Guanabo – Camagüey – Santiago de Cuba – Baracoa – Trinidad – Casilda, bin nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs gewesen und habe ausschließlich in privaten Unterkünften genächtigt.

    So und nicht anders lässt sich Kuba erleben. Und ich stimme Dir absolut zu, dass jeder, der das wahre Kuba kennenlernen möchte, das schleunigst tun sollte!

    Liebe Grüße
    Denise

  • Hallo Katrin. Erstmals Super Blog! Ich wollte verstehen, ob ihr den Guide (José) für die ganze Reise gebucht habt. Beim Durchlesen scheint es so. Ist das nicht sehr teuer?

  • Hallo Katrin,
    Toller und sehr uebersichtlicher Bericht.
    Wir planen im April zusammen mit Freunden einen Segeltrip entlang Kuba und haben davor und danach ein paar Tage um uns umzusehen.
    Wir kommen in Havanna an und bleiben da fuer 2 Tage, danach geht es nach Cienfuego, wo wir das Schiff uebernehemen. Dort kommen wir dann nach knapp 3 Wochen auch wieder an.
    Der Plan ist, dass wir uns in Cienfuego einen Wagen mieten und uns langsam ueber 3 Tage nach Havanna zurueckbewegen. Was mich eigentlich interessiert – mit welchem Zahlungsmittl bist Du am besten zurecht gekommen? CUP, CUC oder evtl. US$?
    Vielen Dank fuer Feedback.
    Liebe Gruesse
    Peter

    • Hallo Peter,

      Kubaner dürfen Touristen (es sei denn du bist z.b. Student) offiziell keine CUP herausgeben. Ich habe es trotzdem hinbekommen, einen Che Guevara Geldschein mit nach Hause zu „schmuggeln“. Ofiziell haben wir nur CUC bekommen. Auch mit den Bussen der Kubaner durften wir nicht fahren. Die Fahrer haben uns immer abgewiesen (Havanna) – ich denke aus Angst an Strafen. Nimm auf keinen Fall US-Dollar. Amerikaner sind dort nich sehr beliebt. Ich hatte ca. 300 Euro an Bargeld dabei, die ich vor Ort (meist in Unterkünften) tauschen konnte.

  • Hallo Katrin,
    Super Bericht! Wir planen gerade mit Freunden einen Kuba Trip & sassen gestern abend mit einer Bekannten zusammen, die gerade aus Kuba kam. Ihre Infos decken sich absolut mit Deinen. Eine Frage habe ich noch: wie kann man sich eine Übersicht über die Casa Particulares verschaffen – gibt es eine Webseite oder ein Buch? Und noch eine Frage: hast Du Dir auch einen cubanischen Telefonchip besorgt? Viel Spass auf Deinen weiteren Reisen und herzliche Grüsse Manuela & Wolfgang

    • Ich habe keine kubanische SIM-Karte gehabt und habe weitgehen aufs Internet verzichtet (war viel zu langsam, da hatte ich keine Geduld).
      Eine Übersicht für Casa Particulares ist mir nicht bekannt. In Reiseführern sind ein paar erwähnt. Der Loose für Kuba ist relativ neu und sollte up to date sein.

      Viel Spaß in Kuba!

  • Hallo Katrin,
    super Blog, ich reihe mich gerne in das Lob ein!!
    Hab mir schon einige Tipps rausgeschrieben.
    Mein Freund und ich machen Anfang November eine Mietwagenrundreise und sind jetzt noch auf der Suche nach gutem Kartenmaterial. Du empfiehlst Open Street Map fürs Smartphone. Die App heißt exakt so? (eine ganze Latte an ähnlichen Apps wird im Store aufgelistet). Hast Du auch einen Tipp für Karten im Papierformat?
    Meinst Du man kommt auch ohne gute Spanischkenntnisse einigermaßen zurecht?
    Viele Grüße, Verena

  • Hallo Katrin,
    Ich fliege mit 3 weiteren Freunden im März nach Cuba und wir überlegen ob wir unse ein Mietauto nehmen sollen oder nicht. Hast du irgendwelche Erfahrungen oder was gehört ob es sich auszahlt. Bzw. auch auf was man unbedingt achten muss wenn man ein Auto nimmt und was man ungefähr für 2 Wochen bezahlt mit Sprit usw. Wir wollen nämlich Herumfahren und nicht an einem Ort bleiben und, daher weiß ich nicht ob wir mit taxis billiger dran kommen.
    lg Corinna

  • Hallo Catrin,

    wir sind schon was älter -wollen Kuba aber im nächsten Dezember bereisen, am liebsten individeull. Doch: . Wie kommt man ohne Spanisch zurecht? Ich kann nur rudimentäres Spanisch, aber fließend Englisch und Fra nzösisch.. Erfahrungen? LG Margrit

  • Hallo Katrin,

    ich und mein Mann wollen im Mai für 3 Wochen nach Kuba. Deswegen habe mich im Internet nach Reiseberichten umgeschaut und dabei auf deinen sehr ausführlichen und tollen Bericht gestoßen.
    Zwei kurze Fragen hätte ich aber doch noch, bei deinen Wanderungen in Valle de Vinas und Sierra Maestra, hast du die von Ort im Reisebüro gebucht?
    Und die zweite Frage, was muss man Finanziell ungefähr für 3 Wochen in Kuba ohne Flug einplanen? Wir brauchen keine teuere Hotelaufenthalte, reisen gerne mit Rucksack und ein sauberes Bett und eine Dusche reichen vollkommend.
    Vielen Dank für deine Antwort und viel Spaß bei deinen nächsten Reisen, ich werde mich bestimmt weiterhin von dir inspirieren lassen.
    Lg, Katerina

  • Liebe Katrin,

    wir werden vom 11.03.2016 bis zum 28.03.2016 eine Rundreise durch Kuba machen. Da du dies schon hinter dir hast, hoffen wir auf einen Austausch deiner Erlebnisse und Erfahrungen.
    Derzeit sieht unser Plan wie folgt aus:

    Ankunft in Santa Clara, Trinidad, evtl. Ausflug nach El Nicho, Cienfuegos, Schweinebucht, Varadero, Havanna, evtl. Ausflug nach Vinales und Pinar del Rio, Abflug in Havanna.
    Wir haben jetzt mal grob mit ca. 2 Tagen pro Station unserer Rundreise gerechnet und haben zusätzlich noch ein paar Tage Puffer eingeplant. In die Materie haben wir uns auch schon etwas eingelesen und größere Themen wie Reiseapotheke, Adapter, Kreditkarte, Auslandsversicherung und Gästekarte sind auch schon erledigt. Nun geht es an die Details und da haben wir noch einige unbeantwortete Fragen:
    – Wie viel Geld pro Tag und Person sollte man circa einplanen?
    – Hast du Kontakte für eine Casa in Santa Clara? Von dort aus können wir uns dann hoffentlich durch die Kontakte unserer Gastgeber in andere Casas einbuchen.
    – Wie hast du das Wasserproblem gelöst? Wasserflaschen kaufen oder doch eher ein Reisewasserkocher?
    – Mietwagen sollte man ja eher meiden, da diese sehr teuer sind. Weißt du ob die Strecken, die wir zurücklegen möchten gut mit dem Taxi und/oder Bus zu bewältigen sind?
    – Gibt es noch Tipps/Anregungen/wichtige Infos deinerseits, die wir auf jeden Fall beachten sollten bzw. vielleicht auch Städte, Ausflüge etc., die wir unbedingt gesehen/gemacht haben müssen?

    Vielen lieben dank für deine Mühen,

    Jutta und Lisa

  • Hallo….Ein sehr schöner Bericht!ich fliege seit 2002 jedes Jahr 1-2 mal im Jahr nach Cuba, und kann fast alles so bestätigen
    Wer Cuba richtig erleben möchte,sollte in keinem Fall einen All In Urlaub im Hotel buchen.
    Ich war früher viel im Osten Cuba Unterwegs und bin jetzt in Havana gelandet.
    Als kleinen geheim tipp….probiert mal playa tarara bei den playas del este aus……kostet 5 Dollar eintritt (reisepass) die bekommt man drinnen aber in Form von Getränken zurück.super sauberer einsamer strand,wo man sich sein essen direkt am Wasser aufbauen lassen kann.

  • Hallo kathrin,

    Mein Mann und ich planen für das Jahr 2017 eine cuba Rundreise. Kannst Du uns einen Reiseanbieter empfehlen.
    Die Reise die Du durchgeführt hast 1- 20 Tagen hört sich wirklich sehr gut an.
    Da wir schon in dem Alter sind (60 Jahre) wo man nicht mehr auf eigener Faust reist, wäre es sehr lieb,
    Wenn Sie uns einen seriösen Reiseveranstalter vorschlagen könntest. Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest.

    Mfg
    Fam.Mondry

    Wir wünschen Ihnen ejn schönes, sonniges Osterfest

  • Wir sind mit dem Auto nach Kuba gereist und haben festgestellt, dass man vorher lieber einen Spritrechner benutzen sollte, damit man beim Tanken nicht draufzahlt. Ansonsten ist es natürlich eine sehr laaange Fahrt :-)
    Grüße

  • Hallo!
    deine Reisebericht ist echt super, da bekommt man gleich noch mehr lust loszufliegen!
    Ich würde gerne im Juli für 10 Tage nach Kuba fliegen, leider kann ich die Entfernungen bzw. die Strecken echt schlecht einschätzen..Hättest du vielleicht ein paar Orte, die in 10 Tagen machbar sind und echt sehenswert sind? Von schönen Stränden bis zu Kultur würde ich gerne von allem ein bisschen sehen.. :))
    Ganz großes Danke schon mal für deine Antwort !

  • Ich kann nach zweiwöchiger – allein organisierter – Rundreise (es war unsere Hochzeitsreise) mit einem wirklich guten Minivan auch einiges berichten: Den Hafen von Havanna sollte man sich sparen, das Wasser ist nur noch eine Öllache mit viel Dreck und Gestank. Die Altstadt an sich ist wunderschön und man muss sie einfach bei Nacht gesehen haben. Das Vinales-Tal ist ein Ruhepol und mit Pferden prima zu erkunden. Die Schweinebucht von Cienfuegos ist leider nicht mehr sehenswert. Nach Trinidad muss man in jedem Fall, diese kleine Stadt gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsstädten. Wer Luxus, Ruhe und Meer genießen will, sollte nach Cayo Santa Maria reisen, über eine lange Straße – direkt über`s Meer – gelangt man auf die noch sie so überfüllte wunderschöne Insel. Varadero dagegen kann man gleich außen vor lassen, es gibt nur Hotels und nichts weiter. Santa Clara ist auch eine kleine aufregende Stadt, wo man aber nur einen Tag für einplanen muss. Alles in allem kann ich sagen: Toilettenpapier kennen die Kubaner selten, Toiletten reinigen kennen die Kubaner gar nicht, ABER: Kuba ist für mich eine der schönsten Inseln, die ihren Charme hoffentlich noch eine Weile behält. Leider ist es so, dass die Kubaner ihr Paradies alleine verdrecken, ihren Müll überall hinwerfen. Nach Gesprächen mit einigen Kubanern muss man allerdings sagen, dass sie alle der Meinung waren, dass die Amerikaner nur Gutes bringen können und das Land genau diesen Aufschwung braucht. Viel Spaß auf Kuba und die ewige Sehnsucht dorthin ist euch gewiss

    • Wir reisen im Jänner nach Kuba – außer Flug hab ich noch nichts. Bin jetzt doch etwas verunsichert wegen Unterkunft usw. da das Land jetzt doch von vielen Amerikanern besucht wird. Wir möchten uns mit Bus oder Taxi fortbewegen Havanna beginnend Vinales, Pinar del Rio Santa Clara und Trinidad. Na ich hoffe es klappt alles. Möchte auf alle Fälle eine fixe Unterkunft für Havanna vorab reservieren.

  • Ich Reise total gerne und bin auch Beruflich viel unterwegs. Habe hier einige gute Tipps erhalten wo man noch so reisen kann. Tolle Bilder sind auf der Webseite und tolle Beiträge.

  • Vielen Dank für diesen tollen Blog! Wir möchten mit unseren Teenies 14 Tage an Ostern nach Kuba.
    Ich habe in den Q&As leider keine Antwort gefunden, was sinnvoller ist: Havanna als Basis und dann mit dem Mietwagen zu den einzelnen Zielen z.B. bis nach Santiago de Kuba fahren? Oder sollte man lieber eine richtige Rundreise machen?
    Danke für Deine Antwort und viel Spaß in Namibia!

    • Hallo Elke,

      das kommt darauf an, was ich machen wollt, 14 Tage bis Santiago de Cuba und zurück mit dem Auto halte ich für Stress pur. Da könntet ihr überlegen, ob ihr nur den Norden macht oder nach Santiago fliegt. Ich würde eine Rundreise machen, auch um den „Flair“ außerhalb Havannas intensiver zu erleben. Um Havanna rum als Tagesausflug ist man ja immer ein wenig begrenzt, wenn es nicht zu stressig werden sollte.

      Grüße und Danke dir
      Katrin

  • Hallo Katrin,

    danke für den super Blog, er ist wirklich informativ und übersichtlich.
    Ich plane eine dreiwöchige Reise im März. Ich habe allerdings vor in Havanna zu starten und dann mit den Viazul Bussen in Richtung Holguin zu fahren. Von Holguin aus würde ich per Inlandsflug wieder zurück nach Havanna und von dort aus wieder Richtung Deutschland fliegen. Jetzt habe ich schon öfters gehört, dass das mit den Inlandsflügen nicht so einfach ist, da man trotz Ticket Pech haben kann und das Flugzeug ohne einen weiterfliegt. Hast du damit Erfahrungen gemacht? Und denkst du, dass man als Frau alleine durch Kuba reisen kann? (Spanisch kann ich noch ein bisschen, da ich 9 Monate in Costa Rica verbringen durfte)

    Schon mal vielen Dank für deine Hilfe :)
    Grüße Mareike

    • Hallo Mareike,

      mit Inlandsflügen in Kuba habe ich leider keine Erfahrung. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es schwer ist.

      Als Frau alleine in Kuba heißt einfach dass man sich vor der Reise mit dem Machismo beschäftigt. Dann versteht man, warum Männer Frauen nachpfeifen oder Kubanerinnen (ist mir nicht passiert) mal auf den Hintern einen Klaps geben.

      Viel Spaß in Kuba!

  • Ich kann auf alle Fälle den Osten Kubas empfehlen! Dort sind nicht so viele Touristen und man kann Natur, Geschichte (z.B. Camp der Rebellen) und Kultur(z.B. Santiago de Cuba) miteinander verbinden.
    Besonders die Natur ist hier wunderschön, wir waren beispielsweise viel in der Sierra Maestra wandern.
    Mein persönliches Highlight war auf alle Fälle Baracoa…die Natur dort war beeindruckend und das Feeling in der Wildnis hat mich echt geflasht!
    Was meine Reise ebenfalls noch unvergesslich macht, sind die Kubaner selbst, die uns einfach immer herzlich und offen begegnet sind!

    • Hallo Charlie,

      ich gebe dir recht (außer in Baracoa war ich leider nicht). Sierra Maestra ist wunderschön und kaum Touristen verschlägt es dahin. Ja südlicher je weniger Tourismus und unvergesslicher die Begegnungen!

  • Hallo, Katrin! Schöner Blog! Gefällt mir gut. Vielleicht habe ich die Info übersehen, aber welche Erfahrungen aus dem Mieten eins PKW gemacht – und wie bist du das angegangen? Hast du von Deutschland ausgebucht (z. B. über Mietwagen billiger.de :-)). Ich habe auf unterschiedlichen Seiten gelesen, dass die Qualität und der Service nicht so toll sein soll – was auch immer das dann überhaupt heißen mag. Vielleicht kannst du ein paar Sätzen zu deinem Vorgehen – Preis – Erfahrung (lohnt sich ein PKW) schreiben und was du diesbezüglich im Nachgang besser/anders machen würdest. Liebe Grüße Andre

  • Hallo Katrin, ich finde deine Berichte hier super! Ist sehr interessant und bringt mich momentan in die Versuchung nach Kuba zu reisen.
    Nur haben mein Freund und ich das selbe Problem … wir sprechen beide kein Spanisch!
    Gedacht habe ich mir eine selbst organisierte Rundreise mit dem Auto und Bus, nur habe ich jetzt Bedenken, dass es Probleme mit der Komunikation geben könnte. Wir sprechen beide gutes Englisch.
    Würdest du davon abraten?
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Liebe Grüße Katja

    • Hallo Katja

      auf jedenfall trotzdem fahren. Man kommt trotzdem gut durch. Ich verstehe mehr spanisch als ich spreche (und Kubaner habe ich oft überhaupt nicht verstanden). Ich habs auch geschafft. Macht euch darüber nicht allzuviele Gedanken!

      LG Katrin

    • Ich musste die Reise damals über einen Veranstalter buchen da es sehr kompliziert war dahin zu kommen (wenn man nicht unbegrenzt Zeit hat). vielleicht ist mittlerweile alles einfacher geworden. Ich weiß es leider nicht.

  • Hallo ZUsammen,

    wir sind im März / April in Kuba unterwegs und nachdem wir den großteil der Zeit durchs Land gereist sind, wollen wir noch einige Tage an den Strand und haben uns dazu die Insel Cayo Coco rausgesucht. Jedoch finde ich keinen Inlandsflug von Havanna nach Cayo Coco. Kann man die Flüge ggfs direkt vor Ort buchen?
    Hat hier jmd Tipps wie ich am besten den Flug buchen kann? Oder gibt es wirklich keine?
    Oder Alternativ-Vorschläge?

    Danke vorab,

    Gruß David

  • Hallo zusammen, ein toller Blog hier. Seit einiger Zeit sitzt es in mir fest: ich will nach Kuba. Da ich aber seit einiger Zeit wieder alleinstehend bin,gute und fitte 60 bin, würde ich mich am liebsten einer Gruppe anschließen. Ich mag aber auch nicht so sehr Pauschalreisen. Wer gibt mir Tipps, wie ich das bestmöglich organisieren kann.
    Würde mich über Anregungen sehr freuen.
    Viele Grüße Esther

  • Hallo Katrin,
    ich hätte gern dich für einen Tipp über Reise-Krankenversicherung fragen – welche ist deiner Meinung nach die beste? Ich wohne in Berlin und ich probire schon seit einem Woche Kubanische Botschaft anrufen, um eine Turistkarte einzutragen, aber ohne Erfolg. Lohn es mich mehr, dass ich einen Visum per eine Webseite bestehle?

    Ich danke dir vorab für die Informationen.

  • Hallo Katrin,

    Bis nach Santiago de Cuba kamen wir diesmal leider nicht. Wir waren in Havanna, Viñales, Trinidad und auf Cayo Levisa. Das Land und die Leute haben mich schon stark beeindruckt. In Havanna übernachteten wir bei einer bekannten Kubanerin. In der Hemingway Bar La Floridita waren wir übrigens auch :) In Havanna sahst du Becks und Red Bull. In Trinidad sahen wir sogar deutsches Heringsfilets in Dosen… Es ist wirklich so, man sollte jetzt nach Kuba reisen, solange das Land sich noch nicht allzu sehr nach dem Westen geöffnet hat.

  • Hallo Katrin,

    Was ein toller Blog! Da steigt die Vorfreude richtig!

    Mein Freund und ich haben für November einen Flug nach Kuba gebucht, 3 Wochen später geht es wieder zurück.
    Zur Zeit versuchen wir die 3 Wochen Aufenthalt bestmöglich zu verplanen, stoßen aber auf folgendes Problem:

    Die eindeutig günstigsten Direktflüge aus Deutschland gab es nach Havanna (und zurück) – so haben wir jetzt auch gebucht.
    In 3 Wochen Rundreise wollen wir von Havanna nach Baracoa reisen – und zurück (Viñales wollen wir auch nicht auslassen), haben aber noch Probleme alles unter einen Hut zu bekommen. Was würdest du sagen ist die längste Strecke die man pro Tag zurücklegen sollte? Bzw lohnt es sich einen Flug innerhalb von Kuba zu buchen?

    Liebe Grüße Ariane

  • Hallo!
    Wir wollen dieses Jahr auch endlich mal nach Kuba und wollen natürlich in casas particulares schlafen. Dazu würde ich gern wissen, dass es dort üblich ist, dass Bettwäsche da ist und diese auch sauber ist oder ob es ratsam ist einen Schlafsack mitzunehmen? Des Weiteren würde ich gern wissen, ob ihr Wertsachen und Dokumente, ie Reisepasse usw. in den casas gelassen habt, wenn ihr unterwegs ward oder das stets mit euch rumgeschleppt habt?
    Vielen herzlichen Dank im Voraus! Liebe Grüße, Sassi

  • Hallo :)
    erst mal vorne weg: Tolle >Texte über Kuba, mein Freund und ich fliegen bald nach Kuba und deine Tipps sind sehr hilfreich. Wir sind bereit! :D

    Eine Frage…Wann warst du auf Kuba und hast du dir damals Gedanken über das Zika Virus gemacht? Oder war es da noch nicht akut?

    Liebe Grüße
    Isabell

  • Hallo Katrin,

    wir wollen die ersten 3 Maiwochen nach Kuba und zwar individuell mit Mietauto. Ich habe Deinen Blog gelesen (noch nicht komplett, aber das meiste) und dachte, Du wärst auch auf eigene Faust unterwegs gewesen. Aber dann sprichst Du von Eurem Guide Jose und Busfahren. Wie hast Du die Reise denn organisiert / durchgeführt?
    Empfiehlt sich ein Guide? Und wie kommt man da ran?

    Vielen Dank für ein paar Infos
    Angelika

  • Hallo Katrin,
    ich sehe mir gerade deinen Reisebericht an. Und bin begeistert, wie genau und umfangreich du alles schilderst. Meine Lebengefährtin und ich wollen vom 15.12.2018 bis 06.01.2019 Kuba bereisen.
    Unsere grobe Route wird vieleicht sein: Landung in Havanna, dann weiter bis Vinales und Pinar del Rio, anschließend nach Trinidad – Santa Clara und Varadero(Abflug). Das sind ca.19Tage und hoffe, dass die Zeit reichen wird um mit der Landbevölkerung in Kontakt zu kommen. Wir wollten ausschließlich in Casas Patikulares übernachten und nur die ersten beiden Tage reservieren. Als Transport haben wir an den Bus Viazul gedacht. Die restlichen Übernachtungen,die Fahrten mit diesem Bus sowie die einzelnen Ausflüge wollten wir erst VorOrt suchen und buchen. Kann man dies auch in unserer Hauptsaison so machen, oder wird dort vieles schon ausgebucht sein? Vor allem an den Weihnachtstagen oder an Silverster in Trinidad? Oder sollten wir an diesen Tagen uns eine Casa reservieren?
    Für eine Nachricht wäre ich sehr dankbar.

  • sehr sehr toller Blog, Katrin!! Danke für die Hilfreichen Tipps über Kuba und allgemeine Reiseinfos, wie die Packliste etc.!!! Super hilfreich, informativ und liebevoll gemacht! weiter so!! LG Tatjana

  • Liebe Katrin,

    Kompliment fuer Deine Arbeit und die vielen Tips!!
    ich wollte Dich fragen, was Du besuchen wuerdest, haettest Du nur 6 Tage Zeit fuer Kuba, wir, zwei flotte Damen um die 60, wollten dann noch eine Woche faul am Strand sein. ich wollte ein paar Highlights sehen, eventuell mit Fahrer/Guide und dann entspannen.
    was schlaegst Du vor?

    danke, ganz liebe Gruesse,
    Waltraud

  • Hallo Liebe Katrin,

    Ich bin gerade dabei die einzelnen Stationen für meinen 3-wöchigen Kuba Urlaub zu planen, die letzten 5 Tage sind schon mal fix in Varadero, von dort fliegen wir auch.
    Eigentlich hatte ich geplant bis runter nach Santiago de Cuba zu reisen mit Zwischenstopps in Trinidad, Camagüey, Santiago de Cuba, Santa Clara, Cienfuegos, Vinales de Cuba und Havanna.
    Aber die Fahrten dauern ja immer an die 6 Stunden mit den Viazul Bussen, jedoch fällt es mir sehr schwer dass ich einzelne Städte weglasse, will am liebsten alles sehen.
    Hast du vielleicht einen Tip für mich, soll ja nicht so sein dass wir den halben Urlaub im Bus verbringen…

    Ich danke dir schon mal.
    Viele liebe Grüße
    Verena

  • Liebe Katrin,

    ich bin gerade dabei die genauen Stationen für unseren Kuba Urlaub zu planen und habe mich auch an eurer Route orientiert.
    Jetzt haben mich doch ein wenig Zweifel befallen, weil ich Angst habe dass wir nur im Bus sitzen.
    Kannst du mir ein wenig weiterhelfen?
    Gesamt haben wir 21 Tage, die letzten 5 Tage bleiben wir in einem Resort in Varadero.
    Ist es deiner Ansicht nach realistisch die restliche Zeit alle Städte zu bereisen.
    Also Ankunft Varadero (2 Tage), dann Trinidad (3 Tage), Camagüey (1 Tag), Santiago de Cuba (2 Tage), Cienfuegos (2 Tage), Vinales de Cuba (2 Tage) Havanna (4 Tage) und eben Varadero (5 Tage).
    Was meinst du?
    Tausend Dank und viele Grüße
    Verena

  • Cienfuegos einfach weglassen.. Klingt in Reiseführern schöner als es ist und Städteausfenthalte habt ihr genug.
    Lieber nach Playa Larga fahren.

    Auch Varadero am Anfang um 1 tag kürzen. Ihr habt noch genügend Tage dort.

    Ein Tag in Havanna kürzen und lieber den Tag in Soroa (Las Terrenas) mit einplanen. Dein Havanna Aufenthalt finde ich zu lange. Ausserdem ist es teuer dort.

    Guter Ansprechpartner für eine informative Städtetour in Santiago auf deutsch.
    http://www.kuba-taxi.de/
    Achtung viele Abzocker und Abschlepper.

    Statt mit Bussen einfach mit taxi Collectivo fahren (gleicher Preis) , die du in den Casas organisieren kannst. Hotels würde ich auf eurem weg meiden, da sie nicht wirklich immer toll sind. Überall kommt man in Casas auch gut mit englisch zurecht.

    (Werbung entfernt. Ich bin keine Plattform für kostenlose Werbung. Sorry das waren zu viele Links zum eigenen Anbieter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katrin Lehr in Australien

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?