Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Heilbronn

Kurzer Fakten-Check: Heilbronn wird von Heilbronnern als hässliche und langweilige Stadt betitelt. "Fahr schnell weiter", sagen viele. Ich sage: stimmt nicht, mach' doch deine Augen auf! Ich liebe Diskussionen mit Freunden und Bekannten, wenn es um die "Schönheit" von Heilbronn geht.

Denn Heilbronner pflegen eine ausgeprägte Hass-Liebe zu ihrer Stadt. Zum Glück hat sich mit der Bundesgartenschau im Jahr 2019 so ziemlich gewandelt. Plötzlich waren alle stolz auf das neu entstandene Areal Neckarbogen zwischen Neckar und Innenstadt. Auf einmal war es "hip" hier zu leben. Viele Touristen kamen in die Stadt. Es herrschte ein tolles Flair. Ich muss immer noch grinsen, wenn ich auf so manchen Post auf Facebook denke.

Ich sag's dir: Heilbronn ist toll. An manchen Ecken – zugegebenermaßen sehr hässlich – doch wenn du weißt, wohin du gehen musst, ist es wunderschön.

Es gibt in Deutschland kaum eine lebenswertere Stadt als hier. Die Wirtschaft ist bärenstark. Schließlich ist hier Lidl und Kaufland "zu Hause". In der Umgebung kommen Audi, Porsche, Daimler, Bosch, Würth und zahlreiche weitere Weltmarktführer dazu, die im B2B-Segment weitgehend unbekannt sind.

Ich lebe seit fast 20 Jahren in Heilbronn, bin in einem Vorort aufgewachsen.

Ich bin in der Umgebung von Heilbronn aufgewachsen (ein kleiner Ort, der zu Neckarsulm gehört). Lebe seit fast 20 Jahren in Heilbronn. Seit ein paar Jahren reise ich intensiv. Mit jedem Heimkommen fühlt sich Heilbronn schöner an. Die Stadt ist eine Mischung aus Provinz und Stadt.

Ich bin mit Fahrrad in 5 Minuten am Rathaus, genauso schnell in den Weinbergen oder im Wald. Ist das nicht genial? Eine Mischung als allem. Perfekt für mich und nicht allzu aufgeregt.

Darum verrate ich dir in diesem Artikel die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Heilbronn, die du als Besucher bei deiner Reise nach Heilbronn einfach ansehen solltest. Dazu verrate ich dir meine Lieblingsorte zwischen Wartberg und Neckar. Ein paar Ausflugsziele und Highlights in der Region gibts obendrauf.

Viel Spaß beim Entdecken!

Erster Eindruck & Orientierung

Die Orientierung in Heilbronn ist recht einfach. Du kommst am Bahnhof an und folgst der S-Bahn-Linie direkt in die Innenstadt. Dabei kreuzt du die Neckarmeile mit vielen Angeboten an Bars und Restaurants.

Folgst du aber der S-Bahn bis zur nächsten Haltestelle, bist du schon am Rathausplatz und der Kilianskirche. Drum herum befinden sich die Einkaufsstraßen. Bist du vom Shoppen ermüdet, kannst du dich in den vielen Cafés, Bars und Restaurants an der Gastromeile am Neckar erholen.

Sehenswürdigkeiten in Heilbronn

In Heilbronn gibt es einige sehenswerte Orte, die es sich lohnt zu erkunden. Diese Attraktionen gehören zu einer Reise nach Heilbronn einfach dazu, um die Stadt und deren Geschichte ein wenig besser zu verstehen. Im nächsten Abschnitt findest du Attraktionen, die echt toll sind und auch Heilbronner immer wieder gerne besuchen. Weiter unten folgen meine persönlichen Lieblingsorte.

1. Kilianskirche

Fast gegenüber des Rathauses befindet sich die kaum zu übersehende Kilianskirche (manchmal auch Kirche St. Kilian genannt). Schau dir die Kirche auch von innen an. Den schönsten Ausblick auf Heilbronn hast zu vom Turm der Kirche. Am besten gelangst du bei der Stadtführung hier hoch.

Den Schlüssel bekommst du gegen 2 Euro pro Person im Weltladen Heilbronn (Kirchbrunnenstraße 32 gegenüber der Kilianskirche).

An der Rückseite am Kiliansplatz befindet sich der Siebenröhrenbrunnen. Der Brunnen wurde auf einer Quelle erbaut, nach der die Stadt benannt wurde.

2. Marktplatz mit Rathaus, Astronomischer Uhr und Ehrenhalle

Marktplatz

Dreh und Angelpunkt in Heilbronn ist der Marktplatz. Hier halten beide Stadtbahnlinien, du bist im Zentrum des Shopping-Areals und auch Cafés, Restaurants oder Bars befinden sich hier in unmittelbarer Nähe.

Am Marktplatz findest du das Rathaus, die Ehrenhalle, das Käthchenhaus, die Touristen Information und die Kilianskirche.

Auf dem Marktplatz finden das berühmte Heilbronner Weindorf, sowie der (alles andere als idyllische) Weihnachtsmarkt statt.

Außerdem jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag der Wochenmarkt.

Das Denkmal auf dem Platz zeigt Robert Mayer, Arzt und Forscher aus Heilbronn. Er formulierte einst den „Ersten Hauptsatz der Thermodynamik“, der anscheinend bedeutend für Chemie, Physik und Medizin ist (nicht meine Expertise).

Rathaus und Astronomische Uhr

Zu den bekanntesten Highlights zählt das Rathaus mit seiner Astronomischen Uhr. Direkt am Marktplatz in der Innenstadt gelegen, kommst du hier garantiert vorbei.

Ehrenhalle

Begib dich zum Innenhof, wo sich der Eingang zur Ehrenhalle zum Gedenken an die Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs befindet. Dort kannst du zwei Modellen sehen, wie die Stadt vor dem Luftangriff am 4. Dezember 1944 und danach aussah. Kaum vorstellbar.

Am besten besuchst du diesen Ort im Rahmen der Stadtführung. Denn dabei bekommst du ein paar originale Produkte aus dieser schlimmen Zeit gezeigt, die aus Heilbronn stammen.

3. Wartberg

Wusstest du, dass Johann Wolfgang Goethe seinen 48. Geburtstag auf dem Wartberg verbrachte? Zum Sonnenuntergang nahm er die "Sonne als blutrote Scheibe in einem wahren Scirocco Duft rechts von Wimpfen untergehen".

Hier auf 313 Meter stehst du auf dem Wahrzeichen und Hausberg Heilbronn. Die Aussicht auf Stadt und Umland ist hier oben am schönsten. Bei gutem Wetter hast du einen Blick bis nach Stuttgart.

Ideal zum Sonnenuntergang. Willst du noch höher hinaus, kannst du den 30 Meter hohen Wartbergturm besteigen (kostenlos). Heilbronns höchstgelegenes Restaurant trägt den Namen Höhenrestaurant Wartberg-Gaststätte.

Einmal im Jahr sollte jeder Heilbronner zu Fuß auf den Wartberg gehen. Am schönsten bei einer Wanderung auf dem schönen Wein-Panorama-Weg. Oben erwartet dich Kaffee und Kuchen im Restaurant. Für "Faule" gibts auch eine Straße nach oben, die du mit dem Auto fahren kannst.

4. Käthchenhaus

Das Käthchenhaus ist das Eckhaus am Marktplatz (unten drin ist das Vinum). Das gotische Steinhaus erhielt den Namen durch das Schauspiel „Das Käthchen von Heilbronn“ von Heinrich von Kleist. Es soll angeblich das Haus sein, in dem einst das Käthchen mit ihrem Vater lebte.

5. Otto-Rettenmaier-Haus – Haus der Stadtgeschichte

Stell dir vor, es gibt ein kostenloses Museum in Heilbronn: Das Haus der Stadtgeschichte, benannt nach seinem Spender. 

Die kurzweilige aber toll gemachte Ausstellung nach dem Motto "Heilbronn historisch! Menschen, Plätze, Geschichten". Multimedial ist die Dauerausstellung toll gemacht. Das große Modell der Stadt mit allen Sehenswürdigkeiten und einstiger Stadtmauer vermittelt sehr gut, wie es hier einmal ausgesehen haben muss. 

Absoluter Tipp! Ich behaupte mal, dass viele Locals noch nie hier waren. 

Mehr Informationen zum Stadtarchiv hier ansehen

6. Deutschhof

Der Gang in den Innenhof des Deutschhof kennen viele nicht. Vor dem Bau des K3 befand sich hier die Stadtbücherei, oder um in die Volkshochschule zu gelangen. 

Bist du am Haus der Stadtgeschichte, solltest du das ganze Areal des Deutschhof erkunden. Die Anlage des Deutschen Ordens aus dem 13. Jahrhunderts ist eine kleine Ruhe-Oase in der Stadt. 

7. experimenta - Das Science Center

Die größte Wissens- und Erlebniswelt in Deutschland (und mein architektonisches Highlight in Heilbronn)

Einer meiner Lieblingsorte in Heilbronn ist das Science Center experimenta. Das Museum liegt im Zentrum Heilbronns und ist nicht nur ein Besuch, sondern mehrere wert. Auch Heilbronner kommen immer wieder gerne her. Alleine die Architektur ist ein Highlight, für das ich am Abend auch immer mal wieder das Handy für ein Foto zücke.

Der Slogan „entdecken, erleben, erkennen“ wird dich nicht enttäuschen. Wir lieben die Experimente und sind jetzt regelmäßiger Gast. Nicht nur für Kinder eine riesengroße Spielwiese, wo du alles ausprobieren und testen kannst. Nicht nur bei Regen einen Besuch wert.

In den Ausstellungsräumen kannst du an 275 interaktiven Exponaten herumprobieren. Landet ein Brot wirklich immer auf der Butterseite? Wie groß ist die Ablenkung im Alltag auf dem Gehweg wirklich, wenn man ständig auf sein Handy starrt? Wie fliegt man einen Gleitschirm?

Zusätzlich gibt es Kreativ-Studios in denen du eigene Shop-Motion-Filme herstellen kannst. Nebenan im Maker Space kannst du den kostenlosen 3D-Drucker nutzen oder im vorhandenen Studio deine eigene CD aufnehmen.

Im Science Dome kannst du atemberaubende 3D-Shows in einer 360-Grad Erlebniswelt besuchen. Ideal auch als Schlechtwetter-Programm. Dazu ist ein Theater integriert. Diese Mischung lässt dich staunen – absolutes Hightech pur! Ich bin absolut begeistert!

Die Forscherwelten lehren Jung und Alt beim selber ausprobieren, wie etwas funktioniert.

Auch meine Neffen (5 und 8 Jahre) sind regelmäßig zu Gast. Die Neugier der Kinder, Dinge auszuprobieren und zu verstehen wird hier gestillt.

Ein Spaß für die ganze Familie! Ich rate jedem: Besuche die experimenta! Nicht nur für Kinder ein Erlebnis! Bei Regen oder im Winter, wenn es kalt ist ideal.

Tickets solltest du unbedingt vorab reservieren

8. Götzenturm

Wie ich bereits erwähnte, wurde Heilbronn an einem Tag im Zweiten Weltkrieg fast komplett zerstört. Viele alte Gebäude gibt es nicht mehr. Ein Überrest der alten Stadtmauer ist der Götzenturm.

In Geschichtsbüchern als "Viereckiger Turm" benannt und Ende des 14. Jahrhunderts als südwestliche Markierung der Stadtmauer erbaut.

Der größte Irrglaube zum Götzenturm ist der, dass man denkt, dass Götz von Berlichingen für eine Nacht hier in Haft saß. Doch ziemlich sicher saß er nicht hier, sondern im Bollwerksturm ein.

Der obere Abschluss mit Zinnen und Bögen wurde übrigens erst im 19. Jahrhundert ergänzt. 1985 kam das Element "Über dem Abgrund" des Künstlers Hubertus von der Goltz dazu.

Auf den Turm kommst du im Rahmen der Stadtführung "Türme-Tour", welche ich sehr empfehlen kann. Denn die Aussicht von oben auf Neckar und Insel-Hotel ist klasse.

Hinweis: Direkt am Götzenturm findest du die Liebesschlösser in Heilbronn. Von der Götzenturmbrücke hast du einen tollen Blick auf Inselspitze, Neckar und das One-Man-House.

9. Bollwerksturm

Am Hallenbad Soleo steht ein weiteres Überbleibsel der Stadtmauer: Bollwerksturm. Der Legende nach saßen hier Ehebrecherinnen und Kindsmörder in Haft. Hier saß Götz von Berlingen auch tatsächlich für eine Nacht hinter Gittern (11. auf 12. Mai 1519). 

Ehe er im 30-Jährigen Krieg zum Bollwerk aufgerüstet wurde, war er davor nur als "Runder Turm" bekannt. Der aus dem 13. Jahrhundert stammende Turm kann auch besichtigt werden. Den Schlüssel dafür bekommst du bei der Tourist-Info in der Kaiserstraße. Auch ich habe es noch nicht nach oben geschafft, denn bei der Türme-Turm war dieses Bollwerk leider geschlossen.

10. Hafenmarktturm

Der 4. Dezember 1944 ging als schwarzer Tag in die Geschichte der Stadt am Neckar ein. Als am frühen Abend die britische Royal Air Force einen Angriff flog und mehr als 60 % der Altstadt zerstörte. Rund 6.500 Menschen kamen dabei ums Leben. 

Auch heute schlagen die Glocken in Heilbronn um 19.20 Uhr an diesem Tag, als Erinnerung an die Zerstörung. 

Der Hafenmarktturm ist Symbol des Angriffs und des Wiederaufbau nach 1945. 

Auf der Spitze des Hafenmarktturms thront ein goldener Phönix, der an die Grauen des Krieges erinnern soll. Leider sieht man diesen sehr schlecht, wenn man in der Fußgängerzone steht. 

Ein 2011 restauriertes Glockenspiel spielt zweimal am Tag fünf Volksweisen, einmal davon auch im 19.20 Uhr, als die ersten Bomben auf die Heilbronner Altstadt abgeworfen wurden. 

Gehe durch den Turmdurchgang und entdecke die vielen Gedenktafeln und Inschriften im Andenken an die Gefallenen des Weltkriegs. Viele Heilbronner schenken diesen Tafeln beim Durchgehen keine Beachtung und haben vermutlich keine Ahnung, was sich hier befindet. 

Gehst du weiter Richtung Norden, kommst du zum hässlichsten Neubau Heilbronns, dem K3 (Kaufen - Kino - Kultur). Ein regelrechter Schandfleck, in dem nie die Bürogebäude vollständig vermietet waren. 

11. Cäcilienbrunnen

Ein Ort, den viele übersehen ist der Cäcilienbrunnen. Heilbronns ältestes unter Denkmalschutz stehendes Brunnenhaus, das 1589 errichtet wurde. Vom einst außerhalb der Stadtmauern gelegenen Brunnenhaus floss ab 1588 eine Wasserleitung in die Stadt und versorgte dort 6 Brunnen, 30 Zisternen und zahlreiche Privatbrunnen. 

Einst Silchenbrunnen genannt speiste die Quelle 6 weitere Brunnen und damit verbundene dreißig private Zisternen in der Altstadt. Die wichtigste Einrichtung für eine Wasserversorgung damals in Heilbronn.

Sehenswerte Orte um Heilbronn

Heilbronn bietet zahlreiche weitere Attraktionen in der näheren Umgebung. In der Region um Heilbronn gibt es wunderschöne Fachwerkstädte, Burgen und Highlights für Unternehmungen für Ausflüge.

Hier findest du ein paar Ideen. Weitere Ausflugstipps folgen in meinem bald erscheinenden Artikel mit Ausflugszielen rund um Heilbronn. Hier findest du meine schönsten Ausflugsziele für Heilbronn.

Neckarsulm

Neckarsulm ist der Vorort, in dem ich aufgewachsen und zur Schule gegangen bin. Darum habe ich einen besonderen Bezug zu dieser Stadt.

Sehenswerte Orte und Aktivitäten sind:

  • Zweiradmuseum besichtigen.
  • AUDI Forum mit einer AUDI Werksführung verbinden.
  • Hoch auf den Schweinshag wandern, um die Aussichten zu genießen
  • Bei schlechtem Wetter das Freizeitbad Aquatoll besuchen.

So kommst du hin:

Ab Heilbronn Harmonie (oder Theater) fährt eine Stadtbahn direkt zum Hauptbahnhof Neckarsulm. Dieser befindet sich zwischen Altstadt und Zweiradmuseum beziehungsweise AUDI. Ideal gelegen.

Bad Wimpfen

Magst du Fachwerk? Dann musst du unbedingt nach Bad Wimpfen. Die mittelalterliche Stadt reiht sich vor allem in der Altstadt ein Fachwerkhaus ans andere. Der Blaue Turm ist das markanteste Bauwerk, von Weitem zu sehen. Er ist zeitgleich das Wahrzeichen der Kaiserpfalz-Stadt.

Der Kurort ist vor allem für seinen Altdeutschen Weihnachtsmarkt bekannt.

Auch nach Bad Wimpfen gelangst du mit der Stadtbahn (selbe wie nach Neckarsulm). Alternativ kannst du ab April bis Oktober mit dem Schiff des Neckar Käpt'n fahren.

Schwäbisch Hall

Für einen Ausflug nach Hohenlohe empfehle ich gerne Schwäbisch Hall. Auch hier findest du sehenswerte Orte und Aussichten mit viel Fachwerk.

Diese Highlights solltest du ansehen:

  • Mittelalterliche Altstadt mit Marktplatz zu Fuß erkunden
  • Katharinenvorstadt
  • Stadtkirche St. Michael
  • Ausblicke von den Kocherinseln auf die Altstadt
  • Kunsthalle Würth
  • Hällisch-Fränkisches Museum

Burg Guttenberg

Die Burg Guttenberg liegt wunderschön in Neckarmühlbach (einem Ortsteil von Haßmersheim) über dem Neckar. Die spätmittelalterliche Burg wurde nie zerstört und ist somit seit 800 Jahren durchgehend bewohnt.

Die Deutsche Greifwarte zog uns schon zur Kindheit immer wieder in den Bann. Rund 80 Großgreifvögel sind hier zu Hause.

Große Adler, Geier und Uhus kannst du bei Flugshows bestaunen. Hier werden kleine Vögel sowie verletzte Vögel auf die Auswilderung durch gezieltes Flugtraining vorbereitet.

Burg Stettenfels

Direkt an der Autobahnausfahrt Untergruppenbach siehst du sie vor dir aufragen: Burg Stettenfels.

Im Sommer kannst du im Biergarten die Aussicht genießen. Dazu finden hier immer wieder schöne Veranstaltungen statt. Ein Highlight ist der Mittelalterliche Adventsmarkt.

Wir kommen gerne mit dem Fahrrad hier her. Aus Heilbronn einfach zu erreichen über den Schweinsberg und Gaffenberg.

Heuchelberg

Ein wunderschönes Naherholungsgebiet ist der Heuchelberg zwischen Leingarten und Nordheim. Der Aussichtsturm auf 300 Meter Höhe bietet einen tollen Ausblick.

Heidelberg

Eine wunderschöne längere Fahrradtour oder Zugfahrt entlang des Neckar entfernt ist Heidelberg, eine der schönsten Städte in Deutschland.

Heidelberg mit Heidelberger Schloss

Weitere Infos

Unterwegs in Heilbronn

Das Zentrum Heilbronns mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist relativ übersichtlich. Für die Highlights benötigst du kein Auto.

Wenn du aber einen Ausflug ins Heilbronner Umland machen möchtest, solltest du dir Fahrräder ausleihen oder einfach mit dem eigenen Auto anreisen. Ich empfehle im Weiteren ein paar tolle Orte und Restaurants, die nicht im unmittelbaren Zentrum liegen.

Auch in Heilbronn gibt es E-Scooter, mit denen du die außerhalb gelegenen Orte gut erreichen kannst. Anbieter sind bird, Lime, Tier, Zeus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Tagesticket für Bus und S-Bahn Zone A (Innenstadt) kostet 4,80 Euro. Möchtest du nach Neckarsulm für eine Audi Werksbesichtigung oder zum Besuch des Zweiradmuseum? Dann benötigst du ein Ticket für die Zone A & B (5,50 Euro).

Ein Einzelticket kostet 2,40 Euro (Zone A) und 3,10 Euro für Zone A und B.

Tipp: Besitzt du eine Bahncard, solltest du das Ticket über die Bahn-App kaufen. Dann bekommst du den üblichen Bahncard Rabatt.

Ich liebe Papier-freie Tickets und besitze die Bahncard. Perfekt!

Übernachten in Heilbronn

Direkt im Zentrum und am besten gelegen sind folgende Hotels: Parkhotel Heilbronn (tolles neues Hotel an der Harmonie), Hotel Ibis, Hotel TraumRaum (mein Tipp) und das beste Haus der Stadt, das Insel Hotel.

Außerdem gibt es ein Mercure am Beginn der Fußgängerzone oder das Hotel Newton, Richtung Jägerhaus. Alle dieser Hotels liegen sehr nahe am Zentrum.

Direkt am ehemaligen Buga Gelände gibt es seit 2019 das HARBR Hotel. Das Hotel ist klasse, liegt für meinen Geschmack allerdings ein Stück zu weit außerhalb vom Zentrum

Was sind deine Sehenswürdigkeiten in Heilbronn?

Bald kommen weitere Tipps für Heilbronn! Ich bin ständig unterwegs, um neue Orte zu erkunden. Egal, ob zu Fuß, Fahrrad oder SUP.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

2 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Lena
    Lena
    18. November 2016 um 13:09 Uhr

    … ich bin gespannt wenn die weiteren Kapitel mit Leben befüllt werden. 🙂
    Ich selbst wohne Nahe Heilbronn und wie du sagst so langsam tut sich was.


  • Besucher Kommentar von Kai
    Kai
    9. Februar 2017 um 23:28 Uhr

    Meine volle Zustimmung zum „Velo“, riesige Portionen zum akzeptablen Preis, sehr, sehr lecker. Wir fahren extra von Schwäbisch Hall hin (ca. 50km). Leider schliessen die bereits um 22.00 Uhr am Abend.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.